Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Nevernight

Die Prüfung

Nevernight Chronicle 1

(46)

»Nevernight« ist der erste Roman einer neuen bildgewaltigen und epischen Fantasy-Serie von »New York Times«-Bestseller-Autor Jay Kristoff.

In einer Welt mit drei Sonnen,
in einer Stadt, gebaut auf dem Grab eines toten Gottes,
sinnt eine junge Frau, die mit den Schatten sprechen kann, auf Rache.

Mia Corvere kennt nur ein Ziel: Rache. Als sie noch ein kleines Mädchen war, haben einige mächtige Männer des Reiches – Francesco Duomo, Justicus Remus, Julius Scaeva – ihren Vater als Verräter an der Itreyanischen Republik hinrichten und ihre Mutter einkerkern lassen. Mia selbst entkam den Häschern nur knapp und wurde unter fremdem Namen vom alten Mercurio großgezogen, einem Antiquitätenhändler. Mercurio ist jedoch kein gewöhnlicher Bürger der Republik, er bildet Attentäter für einen Assassinenorden aus, die »Rote Kirche«. Und Mia ist auch kein gewöhnliches Kind, sie ist eine Dunkelinn: Seit der Nacht, in der ihre Familie zerstört wurde, wird sie von einer Katze begleitet, die in ihrem Schatten lebt und sich von ihren Ängsten nährt. Mercurio bringt Mia vieles bei, doch um ihre Ausbildung abzuschließen, muss sie sich auf den Weg zur geheimen Enklave der »Roten Kirche« machen, wo sie eine gefährliche Prüfung erwartet …
Nach dem zusammen mit Amie Kaufman verfassten Science-Fiction-Roman »Illuminae« ist »Nevernight« der neueste Geniestreich von Jay Kristoff: für die Leser von Anthony Ryan, Patrick Rothfuss und Sarah J. Maas.

Rezension
Derb, direkt und blutig, aber auch kreativ und vielschichtig und alles andere als langweilig – ›Nevernight – Die Prüfung‹ hat alles was unverwechselbare Fantasy braucht.
Portrait
Jay Kristoff verbrachte den Großteil seiner Jugend mit einem Haufen Bücher und zwanzigseitiger Würfel in seinem spärlich beleuchteten Zimmer. Als Master of Arts verfügt er über keine nennenswerte Bildung. Er ist zwei Meter groß und hat laut Statistik noch 13.020 Tage zu leben. Zusammen mit seiner Frau und dem faulsten Jack-Russell-Terrier der Welt lebt er in Melbourne. Jay Kristoff glaubt nicht an Happy Ends.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 704 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 24.08.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783104902906
Verlag Fischer TOR
Dateigröße 1542 KB
Übersetzer Kirsten Borchardt
Verkaufsrang 12.275
eBook
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Outbreak - Hinter den Linien
    von Luke Duffy
    (1)
    eBook
    4,99
  • Nevernight
    von Jay Kristoff
    eBook
    19,99
  • Das Erwachen des Feuers
    von Anthony Ryan
    (63)
    eBook
    19,99
  • DNA
    von Yrsa Sigurdardóttir
    (149)
    eBook
    8,99
  • Im Land der weißen Wolke
    von Sarah Lark
    (55)
    eBook
    7,99
  • Der Sturm der Normannen
    von Ulf Schiewe
    eBook
    9,99
  • Spinnenfalle
    von Jennifer Estep
    (10)
    eBook
    10,99
  • Die Bucht des grünen Mondes
    von Isabel Beto
    eBook
    9,99
  • Darien - Die Herrschaft der Zwölf
    von Conn Iggulden
    eBook
    11,99
  • Die Insel der besonderen Kinder
    von Ransom Riggs
    (128)
    eBook
    9,99
  • Wiener Totenlieder
    von Theresa Prammer
    (44)
    eBook
    8,99
  • Riyria
    von Michael J. Sullivan
    eBook
    19,99
  • Fairies: Alle vier magischen Feen-Bände in einer E-Box!
    von Stefanie Diem
    (1)
    eBook
    12,99
  • Das Leben fällt, wohin es will
    von Petra Hülsmann
    (126)
    eBook
    8,99
  • Das Schwert der Wahrheit 1
    von Terry Goodkind
    (32)
    eBook
    9,99
  • Die gute Tochter
    von Karin Slaughter
    (77)
    eBook
    9,99
  • Als der Teufel aus dem Badezimmer kam
    von Sophie Divry
    (26)
    eBook
    16,99
  • Skargat 1
    von Daniel Illger
    eBook
    13,99
  • Die Spur der Bücher
    von Kai Meyer
    (22)
    eBook
    14,99
  • Die Tiefe der Zeit
    von Andreas Brandhorst
    eBook
    12,99

Wird oft zusammen gekauft

Nevernight

Nevernight

von Jay Kristoff
(46)
eBook
16,99
+
=
Der Schwarze Thron 1 - Die Schwestern

Der Schwarze Thron 1 - Die Schwestern

von Kendare Blake
(66)
eBook
9,99
+
=

für

26,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Remscheid

Schon nach dem grandiosen ersten Kapitel ist klar: Dieses Buch ist was ganz besonderes. Eine mitreißend erzählte Rachegeschichte, düster aber mit klugem Witz. Absolute Empfehlung! Schon nach dem grandiosen ersten Kapitel ist klar: Dieses Buch ist was ganz besonderes. Eine mitreißend erzählte Rachegeschichte, düster aber mit klugem Witz. Absolute Empfehlung!

Daniel Thiele, Thalia-Buchhandlung Hamm

Diese Fantasy-Trilogie ist düster und deftig, das dürfte auch Leser freuen, die das ewig Gleiche Fantasygeschreibsel leid sind. Diese Fantasy-Trilogie ist düster und deftig, das dürfte auch Leser freuen, die das ewig Gleiche Fantasygeschreibsel leid sind.

Jenny Holzmann, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Seid langer Zeit wieder ein richtig guter Assassinenroman der von der ersten Seite an Spannend ist und nicht so viel "Beiwerk" hat. Ich freue mich schon sehr auf Teil 2! Seid langer Zeit wieder ein richtig guter Assassinenroman der von der ersten Seite an Spannend ist und nicht so viel "Beiwerk" hat. Ich freue mich schon sehr auf Teil 2!

Mia ist auf Rache aus und wird zu einer wahrhaftigen Bedrohung. Düstere, bildhafte, und eine ganz eigensinnige Fantasy erwartet uns hier!
Grandioser Auftakt! Band 2 folgt direkt!
Mia ist auf Rache aus und wird zu einer wahrhaftigen Bedrohung. Düstere, bildhafte, und eine ganz eigensinnige Fantasy erwartet uns hier!
Grandioser Auftakt! Band 2 folgt direkt!

Sarah Scheulen, Thalia-Buchhandlung Dorsten

Welch ein grandioser Auftakt zu einer neuen Fantasy-Trilogie! Spannend, düster und absolut süchtig machend. Sicherlich werde ich auch die weiteren Teile verschlingen. Bitte lesen! Welch ein grandioser Auftakt zu einer neuen Fantasy-Trilogie! Spannend, düster und absolut süchtig machend. Sicherlich werde ich auch die weiteren Teile verschlingen. Bitte lesen!

Kaike Lösche, Thalia-Buchhandlung Bremen

Düstere, derbe Fantasy - und leider nichts für mich. Die Geschichte konnte mich nicht mitreißen, die Protagonistin blieb mir fremd, den Stil fand ich grauenhaft. Düstere, derbe Fantasy - und leider nichts für mich. Die Geschichte konnte mich nicht mitreißen, die Protagonistin blieb mir fremd, den Stil fand ich grauenhaft.

„Düster, Blutig, Spannend, Meins!“

Yvonne Delvos, Thalia-Buchhandlung Mülheim

Mias Familie wurde verraten und ermordet. Sie selber konnte diesem Schicksal nur ganz knapp entrinnen und sehnt sich seitdem nach Rache an den drei Männern, die den Sturz ihrer Familie verantworten.
Als Schattengänger ist sie eine bedrohliche Gefahr, sofern sie die passende Ausbildung finden kann...
Mias Familie wurde verraten und ermordet. Sie selber konnte diesem Schicksal nur ganz knapp entrinnen und sehnt sich seitdem nach Rache an den drei Männern, die den Sturz ihrer Familie verantworten.
Als Schattengänger ist sie eine bedrohliche Gefahr, sofern sie die passende Ausbildung finden kann...

Vera Theus, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Fantasy vom Feinsten, mit derber Sprache, ohne SchnickSchnack und genialen Charakteren. So viel Spaß hatte ich schon lange nicht mehr beim Lesen. Fantasy vom Feinsten, mit derber Sprache, ohne SchnickSchnack und genialen Charakteren. So viel Spaß hatte ich schon lange nicht mehr beim Lesen.

Bettina Krauß, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Bildgewaltig geschrieben!
Es wird gemordet und gestorben, dennoch ist es kein Buch des Gemetzels. An den Stil musste ich mich gewöhnen, aber dann habe ich das Buch verschlungen!
Bildgewaltig geschrieben!
Es wird gemordet und gestorben, dennoch ist es kein Buch des Gemetzels. An den Stil musste ich mich gewöhnen, aber dann habe ich das Buch verschlungen!

„Auftakt einer düsteren und grandiosen Fantasyreihe.“

Kai Reinhard, Thalia-Buchhandlung Zweibrücken

Jay Kristoff ist hier ein überaus spannender und düsterer Auftakt gelungen, der den Leser von der ersten Seite an fesselt.
Nach und nach taucht der Leser immer mehr in diese düstere Welt ein und fiebert mit der Protagonistin mit. Einige ungeklärte Fragen werden gegen Ende des Buches aufgelöst und einige andere wiederum nicht. Genau dadurch erschafft der Autor eine unglaubliche Spannung und macht neugierig auf den zweiten Teil.
Sehr gut haben mir die vielen Fußnoten im Roman gefallen. Hier wird sehr gut die Welt erklärt und dadurch bekommt diese eine gewisse Tiefe.
Ein spannender Lesegenuss und mal eine etwas andere Herangehensweise an das Thema Assassine.
Jay Kristoff ist hier ein überaus spannender und düsterer Auftakt gelungen, der den Leser von der ersten Seite an fesselt.
Nach und nach taucht der Leser immer mehr in diese düstere Welt ein und fiebert mit der Protagonistin mit. Einige ungeklärte Fragen werden gegen Ende des Buches aufgelöst und einige andere wiederum nicht. Genau dadurch erschafft der Autor eine unglaubliche Spannung und macht neugierig auf den zweiten Teil.
Sehr gut haben mir die vielen Fußnoten im Roman gefallen. Hier wird sehr gut die Welt erklärt und dadurch bekommt diese eine gewisse Tiefe.
Ein spannender Lesegenuss und mal eine etwas andere Herangehensweise an das Thema Assassine.

Der etwas andere Fantasy-Roman mit einem einzigartigen Schreibstil. Obwohl die Geschichte echt spannend ist, habe ich mich deswegen ein bisschen durch den Roman kämpfen müssen. Der etwas andere Fantasy-Roman mit einem einzigartigen Schreibstil. Obwohl die Geschichte echt spannend ist, habe ich mich deswegen ein bisschen durch den Roman kämpfen müssen.

„Der beste Freund des Assassinen? Eine Schattenkatze die keine Katze ist natürlich!“

Daniel Kornwinkel, Thalia-Buchhandlung Remscheid

Der erste Band hat sehr viel Spaß gemacht beim lesen. Viele spannende aber auch humorvolle Stellen lassen sich hier finden, gerade durch die sehr sarkastische Schattenkatze. Doch auch weil das Buch sehr "brutal" formuliert wurde da Jay Kristoff sich nicht davor scheut etwas so zu schreiben, wie er es für richtig hält und genau das macht dieses Buch für mich aus.

Es ist ein Buch was Sie entweder lieben werden und sich nach dem nächsten Band sehnen, oder aber ein Buch was Sie nach den ersten 30 Seiten in die Ecke werfen möchten und nie wieder anfassen.

Hier würde ich jedem vorher die Leseprobe empfehlen und wenn man Sie gut findet sage ich nur noch

viel Spaß beim lesen! :)
Der erste Band hat sehr viel Spaß gemacht beim lesen. Viele spannende aber auch humorvolle Stellen lassen sich hier finden, gerade durch die sehr sarkastische Schattenkatze. Doch auch weil das Buch sehr "brutal" formuliert wurde da Jay Kristoff sich nicht davor scheut etwas so zu schreiben, wie er es für richtig hält und genau das macht dieses Buch für mich aus.

Es ist ein Buch was Sie entweder lieben werden und sich nach dem nächsten Band sehnen, oder aber ein Buch was Sie nach den ersten 30 Seiten in die Ecke werfen möchten und nie wieder anfassen.

Hier würde ich jedem vorher die Leseprobe empfehlen und wenn man Sie gut findet sage ich nur noch

viel Spaß beim lesen! :)

„Große, beeindruckende Welt die sich absolut sehen lassen kann! Eins der besten Buch 2017!“

Luisa Scholz, Thalia-Buchhandlung Berlin

Wenn man Nevernight liest wird einem wirklich Großes geboten!

Eine tolle bis ins kleinste Detail ausgearbeitete Welt, die wirklich überzeugt und interessant ist! Die Charaktere sind eigen, aber sympathisch und haben sowohl auch Stärken und Schwächen, was sie interessant und vielschichtig gestaltet. Hat man sich erst einmal eingelesen so kann man dieses Buch hinter einander weg verschlingen. Schwarzer Humor, Action vom Feinsten und ein ausschweifender, aber spannender Schreibstil begleiten einem bis zum Ende!
Die Geschichte mit den Schatten hatte ich auch so noch nie gelesen. Toll!
Außerdem ist die Ausstattung des Buches top.

Die Anekdoten die Kristoff der Geschichte hinzufügt finde ich persönlich super, mir machen sie Spaß, aber für alle denen sie zu viel sind sei gesagt: Man muss sie nicht lesen, denn sie sind nicht für die Geschichte nicht wesentlich notwenig!
Wenn man Nevernight liest wird einem wirklich Großes geboten!

Eine tolle bis ins kleinste Detail ausgearbeitete Welt, die wirklich überzeugt und interessant ist! Die Charaktere sind eigen, aber sympathisch und haben sowohl auch Stärken und Schwächen, was sie interessant und vielschichtig gestaltet. Hat man sich erst einmal eingelesen so kann man dieses Buch hinter einander weg verschlingen. Schwarzer Humor, Action vom Feinsten und ein ausschweifender, aber spannender Schreibstil begleiten einem bis zum Ende!
Die Geschichte mit den Schatten hatte ich auch so noch nie gelesen. Toll!
Außerdem ist die Ausstattung des Buches top.

Die Anekdoten die Kristoff der Geschichte hinzufügt finde ich persönlich super, mir machen sie Spaß, aber für alle denen sie zu viel sind sei gesagt: Man muss sie nicht lesen, denn sie sind nicht für die Geschichte nicht wesentlich notwenig!

Anne Heinz, Thalia-Buchhandlung Leuna

Eine spannende Antiheldin und eine Todesquote, die es mit "Game of Thrones" aufnehmen kann. Eine spannende Antiheldin und eine Todesquote, die es mit "Game of Thrones" aufnehmen kann.

Dora Roth, Thalia-Buchhandlung Lingen

Dieses Buch ist ganz anders als alles, was ich bisher gelesen habe, aber im allerbesten Sinne. Die Story, die Charaktere - alles ist perfekt ausgearbeitet. Ganz große Unterhaltung! Dieses Buch ist ganz anders als alles, was ich bisher gelesen habe, aber im allerbesten Sinne. Die Story, die Charaktere - alles ist perfekt ausgearbeitet. Ganz große Unterhaltung!

Vanessa Blaumeiser, Thalia-Buchhandlung Bonn

Sprachlich herrlich erfrischend und ehrlich. Empfehlung für alle, die raue, starke weibliche Protagonisten und Assassinen lieben - toll! Sprachlich herrlich erfrischend und ehrlich. Empfehlung für alle, die raue, starke weibliche Protagonisten und Assassinen lieben - toll!

Julia Nitschke, Thalia-Buchhandlung Dortmund

Good girl gone bad: Von der behüteten Tochter zur Assassine in Ausbildung - Mia Corvere ist ein außergewöhnliches Mädchen, das auf Rache sinnt... super spannend, böse und sexy! Good girl gone bad: Von der behüteten Tochter zur Assassine in Ausbildung - Mia Corvere ist ein außergewöhnliches Mädchen, das auf Rache sinnt... super spannend, böse und sexy!

Birgit Krompaß, Thalia-Buchhandlung Passau

Mia Corvere ist eine Dunkelinn, die mit Schatten sprechen kann. Ihr ständiger Begleiter ist Herr Freundlich, ihre Schattenkatze. Ihr Ziel ist die Rache an den Mördern ihrer Familie Mia Corvere ist eine Dunkelinn, die mit Schatten sprechen kann. Ihr ständiger Begleiter ist Herr Freundlich, ihre Schattenkatze. Ihr Ziel ist die Rache an den Mördern ihrer Familie

Stefanie Schmidt, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Ich mach's kurz, denn wenn man nichts Nettes zu sagen hat, soll man ja bekanntlich lieber den Mund halten... Mir gefällt die Story, sprachlich überzeugt es mich aber gar nicht. Ich mach's kurz, denn wenn man nichts Nettes zu sagen hat, soll man ja bekanntlich lieber den Mund halten... Mir gefällt die Story, sprachlich überzeugt es mich aber gar nicht.

„Neben "Das Lied der Krähen" meine liebste Empfehlung des Jahres!“

Jana Schäfer, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Ich schließe mich meiner Vorrednerin an: es fällt auch mir gar nicht so leicht, in Worte zu fassen, wie grandios dieses Buch ist!

Allen voran Mia, die nicht-Heldin: sie erinnert mich an Arya, denn ihr Vater wurde vor ihren Augen von Staatsoberhäuptern getötet, ihre Mutter eingekerkert und nun schwört sie Rache. Ich glaube, wenn Arya und Mia aufeinanderprallten, würden ganze Städte in Schutt und Asche gelegt...
Der Vergleich mit Arya soll Mia übrigens keineswegs in deren Schatten stellen (auch wenn sie sich ironischerweise dort sehr wohlfühlen würde): sie hat eine ganz eigene Geschichte, die sich mitzuerleben lohnt. Mia ist ein Hitzkopf, temperamentvoll und leidenschaftlich, aber auch eiskalt, berechnend und zynisch. Als dunkelinn besitzt sie Macht über Schatten, doch um sie zu entfalten, muss sie sich während ihrer Ausbildung Erinnerungen stellen, die sie tief in sich verschlossen hat und dabei fast draufgeht.

Zur Sprache: derb, bildreich, flüssig zu lesen. Worte wie "flüsterleise" und "silberschnell" machen Spaß und bringen Abwechslung rein.

Die Welt: So weit ausgearbeitet wie möglich und doch nicht mehr als nötig. Man erfährt als Leser alles, was man braucht, um in der Geschichte voranzukommen und dranzubleiben, wird aber nicht mit ausschweifenden Erklärungen von der eigentlichen Story abgehalten. Die Republik erinnert ein wenig an das alte Rom, mit Senat, gewählten Konsuln und Luminatii, die an Legionäre erinnern (nur ein wenig fanatischer), die Namen des itreyanischen Adels klingen nach Latein.
Gut gemacht sind die Fußnoten, die ab vom eigentlichen Geschehen noch die eine oder andere Hintergrundinformation liefern.

Wie gesagt: ich bin hin und weg und freue mich riesig auf den zweiten Band! Für Leser düster-mörderischer Fantasy á la Martin oder Peter von Brett ist Nevernight ein Genuss.
Ich schließe mich meiner Vorrednerin an: es fällt auch mir gar nicht so leicht, in Worte zu fassen, wie grandios dieses Buch ist!

Allen voran Mia, die nicht-Heldin: sie erinnert mich an Arya, denn ihr Vater wurde vor ihren Augen von Staatsoberhäuptern getötet, ihre Mutter eingekerkert und nun schwört sie Rache. Ich glaube, wenn Arya und Mia aufeinanderprallten, würden ganze Städte in Schutt und Asche gelegt...
Der Vergleich mit Arya soll Mia übrigens keineswegs in deren Schatten stellen (auch wenn sie sich ironischerweise dort sehr wohlfühlen würde): sie hat eine ganz eigene Geschichte, die sich mitzuerleben lohnt. Mia ist ein Hitzkopf, temperamentvoll und leidenschaftlich, aber auch eiskalt, berechnend und zynisch. Als dunkelinn besitzt sie Macht über Schatten, doch um sie zu entfalten, muss sie sich während ihrer Ausbildung Erinnerungen stellen, die sie tief in sich verschlossen hat und dabei fast draufgeht.

Zur Sprache: derb, bildreich, flüssig zu lesen. Worte wie "flüsterleise" und "silberschnell" machen Spaß und bringen Abwechslung rein.

Die Welt: So weit ausgearbeitet wie möglich und doch nicht mehr als nötig. Man erfährt als Leser alles, was man braucht, um in der Geschichte voranzukommen und dranzubleiben, wird aber nicht mit ausschweifenden Erklärungen von der eigentlichen Story abgehalten. Die Republik erinnert ein wenig an das alte Rom, mit Senat, gewählten Konsuln und Luminatii, die an Legionäre erinnern (nur ein wenig fanatischer), die Namen des itreyanischen Adels klingen nach Latein.
Gut gemacht sind die Fußnoten, die ab vom eigentlichen Geschehen noch die eine oder andere Hintergrundinformation liefern.

Wie gesagt: ich bin hin und weg und freue mich riesig auf den zweiten Band! Für Leser düster-mörderischer Fantasy á la Martin oder Peter von Brett ist Nevernight ein Genuss.

Tamara Siegel, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Mein absolutes Fantasy-Highlight des Jahres! Ich war überwältigt, fasziniert und ein wenig traurig, als es durchgelesen war. Teil 2 kann kommen! Ich freue mich! Mein absolutes Fantasy-Highlight des Jahres! Ich war überwältigt, fasziniert und ein wenig traurig, als es durchgelesen war. Teil 2 kann kommen! Ich freue mich!

Christina Fröhlink, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Spannend bis zum Ende. Spannend, sexy und mitreißend. Ein toller Fantasy-Roman für alle, die es auch mal etwas düsterer mögen! Spannend bis zum Ende. Spannend, sexy und mitreißend. Ein toller Fantasy-Roman für alle, die es auch mal etwas düsterer mögen!

Stefanie Wirth, Thalia-Buchhandlung Ludwigshafen

Fantastisches Buch, das Lust auf mehr macht. Eine sympathische Anti-Heldin mit Ecken und Kanten. Klare Leseempfehlung. Fantastisches Buch, das Lust auf mehr macht. Eine sympathische Anti-Heldin mit Ecken und Kanten. Klare Leseempfehlung.

„grandioses, düsteres Fantasy-Abenteuer“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Eine der besten Fantasy-Erzählungen diesen Jahres kommt aus dem Fischer/TorBooks-Programm. Dabei ist dieser erste Teil der „Nevernight“ - Trilogie(?) ein schwerer Brocken :-)
von ca.700 Seiten, der sich allerdings,nach kurzem Einlesen, in einem Rutsch konsumieren lässt !
Jay Kristoff hat darin eine großartig ausgearbeitete Welt erschaffen und ihre Sitten und Gebräuche in vielen, z. Tl. langen Fußnoten vor uns ausgebreitet.Wer sich auf diese einläßt (es geht auch ohne sie), kann eine blutige,spannend erzählte Assassinen-Geschichte episch-düsteren Ausmaßes genießen, die absolut fesselt und auch sprachlich komplett überzeugt.
(Ein großes Lob auch an die Übersetzerin Kirsten Borchardt).
Kristoff`s Anti-Heldin Mia Corvere, die als 10jährige die Exekution ihres Vaters durch den Strang miterleben muss und deren Mutter und kleiner Bruder in den Kerker geworfen werden, hat nur mit Glück fliehen und einen neuen Unterschlupf finden können.Dass sie dabei auf ein schwarzes Katzenwesen stoßen würde, das in ihrem Schatten lebt und sich von ihrem Schmerz nährt, ihr aber auch aufzeigt, dass sie eine sogenannte „Dunkelinn“ ist, die die Schatten zu ihrem Vorteil nutzen kann, ist ihr einziges Glück.Denn die schmächtige, kleine Ex-Adelige will sich rächen,
egal mit welchen Mitteln und was es sie kosten wird !
Auch die Aufmachung des Romans absolut gelungen : die gebundene Ausgabe mit rotgefärbtem Schnitt, stimmigem Cover und inneliegenden, detailliert gezeichneten Karten von Mias Heimatstadt“Gottesgrab“ und der Republik „Itreya“ befeuert die Phantasie zusätzlich,
eigentlich fehlte nur noch ein Lesebändchen :-)
Ich bin sehr gespannt , wann die Fortsetzung „Godsgrave“ auf deutsch erscheinen wird...
Eine der besten Fantasy-Erzählungen diesen Jahres kommt aus dem Fischer/TorBooks-Programm. Dabei ist dieser erste Teil der „Nevernight“ - Trilogie(?) ein schwerer Brocken :-)
von ca.700 Seiten, der sich allerdings,nach kurzem Einlesen, in einem Rutsch konsumieren lässt !
Jay Kristoff hat darin eine großartig ausgearbeitete Welt erschaffen und ihre Sitten und Gebräuche in vielen, z. Tl. langen Fußnoten vor uns ausgebreitet.Wer sich auf diese einläßt (es geht auch ohne sie), kann eine blutige,spannend erzählte Assassinen-Geschichte episch-düsteren Ausmaßes genießen, die absolut fesselt und auch sprachlich komplett überzeugt.
(Ein großes Lob auch an die Übersetzerin Kirsten Borchardt).
Kristoff`s Anti-Heldin Mia Corvere, die als 10jährige die Exekution ihres Vaters durch den Strang miterleben muss und deren Mutter und kleiner Bruder in den Kerker geworfen werden, hat nur mit Glück fliehen und einen neuen Unterschlupf finden können.Dass sie dabei auf ein schwarzes Katzenwesen stoßen würde, das in ihrem Schatten lebt und sich von ihrem Schmerz nährt, ihr aber auch aufzeigt, dass sie eine sogenannte „Dunkelinn“ ist, die die Schatten zu ihrem Vorteil nutzen kann, ist ihr einziges Glück.Denn die schmächtige, kleine Ex-Adelige will sich rächen,
egal mit welchen Mitteln und was es sie kosten wird !
Auch die Aufmachung des Romans absolut gelungen : die gebundene Ausgabe mit rotgefärbtem Schnitt, stimmigem Cover und inneliegenden, detailliert gezeichneten Karten von Mias Heimatstadt“Gottesgrab“ und der Republik „Itreya“ befeuert die Phantasie zusätzlich,
eigentlich fehlte nur noch ein Lesebändchen :-)
Ich bin sehr gespannt , wann die Fortsetzung „Godsgrave“ auf deutsch erscheinen wird...

„Eine Frau, die Helden fürchten ...“

Julia Sesulka, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

Mia will Rache ... für ihre Familie.
Hinterlistig ermordet oder in den grausamsten Kerker der Stadt geworfen ... Mia ist die einzige, die überlebt hat, auch wenn ihre Feinde glauben, sie sei tot.
Diesen Umstand macht sie sich zunutze, taucht unter, und sucht nach dem Sitz der größten Assassinen-Schule der Welt: die Rote Schule. Dort will sie sich ausbilden lassen, zu einer gewissenlosen Mörderin ...

Dieses Buch ist der absolute Wahnsinn! Es ist spannend, leidenschaftlich, intensiv erzählt und ein absoluter Pageturner!!
Mia will Rache ... für ihre Familie.
Hinterlistig ermordet oder in den grausamsten Kerker der Stadt geworfen ... Mia ist die einzige, die überlebt hat, auch wenn ihre Feinde glauben, sie sei tot.
Diesen Umstand macht sie sich zunutze, taucht unter, und sucht nach dem Sitz der größten Assassinen-Schule der Welt: die Rote Schule. Dort will sie sich ausbilden lassen, zu einer gewissenlosen Mörderin ...

Dieses Buch ist der absolute Wahnsinn! Es ist spannend, leidenschaftlich, intensiv erzählt und ein absoluter Pageturner!!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 17414178
    Die Gilde der Schwarzen Magier - Die Rebellin
    Die Gilde der Schwarzen Magier - Die Rebellin
    von Trudi Canavan
    (148)
    eBook
    9,99
  • 18176337
    Das Lied der Dunkelheit
    Das Lied der Dunkelheit
    von Peter V. Brett
    (118)
    eBook
    13,99
  • 20292972
    Der Weg in die Schatten
    Der Weg in die Schatten
    von Brent Weeks
    (37)
    eBook
    12,99
  • 23610862
    Die Herren von Winterfell / Das Lied von Eis und Feuer Bd.1
    Die Herren von Winterfell / Das Lied von Eis und Feuer Bd.1
    von George R. R. Martin
    (171)
    eBook
    14,99
  • 26224440
    Der Name des Windes
    Der Name des Windes
    von Patrick Rothfuss
    (163)
    eBook
    17,99
  • 28852503
    Die Drachenkämpferin
    Die Drachenkämpferin
    von Licia Troisi
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    15,00
  • 30082165
    Die Elfen
    Die Elfen
    von Bernhard Hennen
    (17)
    eBook
    11,99
  • 36624243
    Die Erwählte / Throne of Glass Bd.1
    Die Erwählte / Throne of Glass Bd.1
    von Sarah J. Maas
    (88)
    eBook
    3,99 bisher 7,99
  • 39927403
    Das Lied des Blutes
    Das Lied des Blutes
    von Anthony Ryan
    (82)
    eBook
    9,99
  • 45235841
    Staub und Blut / Wedora Bd.1
    Staub und Blut / Wedora Bd.1
    von Markus Heitz
    (38)
    eBook
    4,99 bisher 9,99
  • 45384562
    Die Gemeinschaft der Dolche / Young Elites Bd. 1
    Die Gemeinschaft der Dolche / Young Elites Bd. 1
    von Marie Lu
    (63)
    eBook
    14,99
  • 47577350
    Vier Farben der Magie
    Vier Farben der Magie
    von V. E. Schwab
    (53)
    eBook
    9,99
  • 47954375
    Dornen und Rosen / Das Reich der sieben Höfe Bd.1
    Dornen und Rosen / Das Reich der sieben Höfe Bd.1
    von Sarah J. Maas
    (173)
    eBook
    14,99
  • 48778821
    Der Schwarze Thron 1 - Die Schwestern
    Der Schwarze Thron 1 - Die Schwestern
    von Kendare Blake
    (66)
    eBook
    9,99
  • 61560087
    Das Lied der Krähen
    Das Lied der Krähen
    von Leigh Bardugo
    (98)
    eBook
    14,99
  • 63921367
    Die Verzauberung der Schatten
    Die Verzauberung der Schatten
    von V. E. Schwab
    eBook
    9,99
  • 64109752
    Das Erwachen des Feuers
    Das Erwachen des Feuers
    von Anthony Ryan
    (63)
    eBook
    19,99
  • 73563177
    Illuminae. Die Illuminae-Akten_01
    Illuminae. Die Illuminae-Akten_01
    von Amie Kaufman
    eBook
    16,99
  • 83725645
    Nevernight
    Nevernight
    von Jay Kristoff
    eBook
    19,99
  • 83725671
    Die Beschwörung des Lichts
    Die Beschwörung des Lichts
    von V. E. Schwab
    (8)
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
46 Bewertungen
Übersicht
39
3
1
2
1

Tolles Buch
von Linda am 24.05.2018
Bewertet: gebundene Ausgabe

Erfrischend andere Charaktere mit Tiefgang in deren Zentrum die Antiheldin steht. Die Handlung ist packend und unvorhersehbar, der Schreibstil durch die Spiegelungen und Paralellen eine wahre Lesefreude.

Grandioser Reihenauftakt, düstere High Fantasy vom Feinsten
von Ricarda Heeskens am 18.04.2018
Bewertet: gebundene Ausgabe

Inhalt Mia Covere hat nur eins im Sinn: Rache für die Hinrichtung ihres Vaters. Um ihre Rache an den mächtigsten Männern der Republik Itreya zu bekommen, möchte sie sich der Roten Kirche anschließen, einem Orden von Assassinen, der gefürchtet und gejagt wird. Um sich vor Eindringlingen zu schützen und nur... Inhalt Mia Covere hat nur eins im Sinn: Rache für die Hinrichtung ihres Vaters. Um ihre Rache an den mächtigsten Männern der Republik Itreya zu bekommen, möchte sie sich der Roten Kirche anschließen, einem Orden von Assassinen, der gefürchtet und gejagt wird. Um sich vor Eindringlingen zu schützen und nur die besten Mörder bei sich aufzunehmen, müssen die Anwärter der Roten Kirche eine harte Ausbildung und schwere Prüfungen hinter sich bringen. Und als ob das nicht genug wäre, kommen zwei von Mias Mitschülern auf mysteriöse Art und Weise zu Tode. All das würde Mia eigentlich zu Tode ängstigen, doch zum Glück ist da Herr Freundlich: eine Schattenkatze, die Mias Angst trinkt. Meine Meinung Puh, was ein Buch, was eine Welt! Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll, dieses unglaublich tolle und komplexe Buch zu beschreiben. Vielleicht sollte ich mit dem Schreibstil beginnen. Erzählt wird uns Mias Geschichte aus Sicht eines bisher unbekannten Erzählers. Es wird zwar schnell deutlich, dass er eine sehr enge Beziehung zu Mia hat, aber wir erfahren, zumindest in diesem Teil der Trilogie, nicht seinen Namen, auch wenn ich natürlich eine Theorie dazu habe. Dieser Erzähler ist schonungslos: er beschönigt nichts und erspart uns auch nicht die blutigen Details der Ereignisse, die manchmal Schlag auf Schlag folgen. Dabei hat der Erzähler einen sehr ironischen, oft sogar sarkastischen Humor, der mich so manches Mal zum Lachen gebracht hat. Unterbrochen wird die Erzählung zwischendurch durch mal mehr mal weniger ergänzende und informative Fußnoten, durch die wir einen Einblick in die Geschichte, Politik und den Glauben in Itreya bekommen. Mich haben die Fußnoten überhaupt nicht gestört, ganz im Gegenteil. Vielleicht lag es daran, dass ich sie schon von Walter Moers' Zamonien-Romanen kenne. Ich habe die Fußnoten meistens am Ende eines Absatzes gelesen, so dass mein Lesefluss dadurch nicht gestört wurde. Außerdem gibt es zwei Erzählstränge, die sich abwechseln, wobei dieser Wechsel nicht in jedem Kapitel stattfindet. Der erste Erzählstrang befasst sich mit den Ereignissen rund um Mias Eintritt in die Rote Kirche. Wir begleiten sie auf dem Weg durch die Wisperwüste und während ihrer Ausbildung zur Klinge (so werden die Asssassinen innerhalb der Roten Kirche genannt). Der zweite Erzählstrang berichtet uns von den Geschehnissen, die zwischen der Hinrichtung von Mias Vater und ihrer Reise zur Roten Kirche stattgefunden haben. Diese ganze Welt ist unglaublich gut durchdacht und dargestellt. Nicht alle Aspekte werden sofort erklärt, was mich als Leser total neugierig gemacht hat. Die religiösen Legenden, politischen Strukturen und die Stadt Gottesgrab erinnern mich sehr stark an das römische Reich bzw. die Stadt Venedig, was mir wirklich gut gefallen hat. Die Rote Kirche fand ich persönlich sehr faszinierend und sie hat mich ein wenig an das Haus von Schwarz und Weiß aus Das Lied von Eis und Feuer/Game of Thrones erinnert, ich glaube auch Arya Stark hätte ihren Weg dorthin gefunden ;) Kommen wir nun zur Protagonistin. Mia finde ich wirklich saucool, ich habe einfach kein anderes Wort dafür. Sie ist tough, hat immer einen Fluch oder eine sarkastische Bemerkung auf den Lippen und lässt sich absolut nicht unterkriegen. Doch trotzdem hat sie auch eine weiche, verletztliche Seite an sich. Denn eigentlich ist sie erfüllt von Angst. Wenn sie nicht die Schattenkatze Herrn Freundlich an ihrer Seite hätte, würde sie vor Angst gelähmt sein und wäre wahrscheinlich gar nicht erst bei der Roten Kirche angekommen. Doch Mia ist eine Dunkelinn und hat die Macht, Schatten zu manipulieren und für ihre Zwecke zu nutzen. Und es scheint, als hätten die Dunkelinn immer ein Schattenwesen an ihrer Seite. Die Idee der Schattenwesen und der Dunkelinn hat mir sehr gut gefallen und ich hoffe wir werden in den folgenden Bänden noch mehr Informationen dazu bekommen. Generell bin ich sehr gespannt, wie Mias Weg weitergehen wird und welche neuen Charaktere der nächste Band für uns bereithalten wird. Ich hoffe, der düstere Charakter der Geschichte wird sich auch in der Fortsetzung wiederfinden, deren Erscheinen nun wirklich zum Greifen nah ist. Für diesen Reihenauftakt vergebe ich volle fünf Sterne und kann es wirklich jedem High Fantasy Fan ans Herz legen!

Ein tolles Abenteuer
von SLovesBooks am 16.02.2018
Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Meine Meinung: Allein schon der Klappentext hat mich richtig neugierig gemacht, aber auch auf Social Media geisterte die englische Ausgabe des Buches in letzter Zeit immer häufiger rum. Deswegen habe ich mich sehr gefreut das Hörbuch hören zu können. Mich hat es begeistert! Diese Geschichte hat bereits nach wenigen Minuten absolute... Meine Meinung: Allein schon der Klappentext hat mich richtig neugierig gemacht, aber auch auf Social Media geisterte die englische Ausgabe des Buches in letzter Zeit immer häufiger rum. Deswegen habe ich mich sehr gefreut das Hörbuch hören zu können. Mich hat es begeistert! Diese Geschichte hat bereits nach wenigen Minuten absolute Sogwirkung entfaltet. Die Geschichte fesselt prompt und entführte mich in eine ausgefallen fantasievolle Welt. Erzählt wird die Geschichte in zwei unterschiedlichen Zeitebenen. Zum einen erfährt man Details über die komplizierte und schwierige Vergangenheit der Protagonistin und zum anderen bewegt man sich in der Gegenwart. Die Vergangenheit wirft dabei immer wieder komplexe Fragen für die Zukunft auf, löst aber auch viele Dinge auf, bzw. gibt sie Hintergrundinformationen. Somit war es ein Geben und Nehmen, was die Spannung immer wieder angeheizt hat. Besonders gefallen hat mir die Welt mit all ihren Facetten, die dem Leser aber erst nach und nach richtig bewusst werden bzw. sich ihm erschließen. Trotzdem birgt sie noch so viele Geheimnisse, die es zu erkunden gilt, dass ich mich bezüglich dieses Aspekts schon sehr auf eine Fortsetzung freue. Die Protagonistin Mia erschien mir am Anfang sehr typisch für eine Protagonistin dieses Genres. Sie hat eine Schwierige Kindheit gehabt, ist traumatisierte durch den Verlust ihrer Eltern. Erst scheint es so, aber im Verlaufe der Geschichte arbeitet Kristoff sie zu einer sehr individuellen Persönlichkeit mit Tiefgang aus. Ich habe sie in mein Herz geschlossen. Ihre Herangehensweise finde ich stets interessant. Auch ihre treffsicheren Bemerkungen und ihr Humor hat mir gut gefallen. Man muss wissen, dass es sich hierbei um einen High-Fantasy Roman handelt, der nichts für schwache Nerven ist. Es geht hier ganz schön wild und vor allem brutal sowie blutig einher. Das muss man schon aushalten können. Bei dem Themenblock Assassinen hatte ich mir sowas auch schon gedacht. Hier kommt aber auch mein kleiner Kritikpunkt. Ich finde, dass die Kampfszenen übermäßig viel Platz einnehmen. Ich hätte mir hier eine Reduzierung gewünscht und stattdessen eine stärkere Ausprägung einer Liebesgeschichte oder mehr Raum für zwischenmenschliche Dinge. Ich finde, hier hat der Autor keine Waage gefunden, sondern schuf ein Übergewicht zur actionhaltigen Seite. Die Idee an sich mochte ich sehr. Sie bot viel Spannung und kluge Wendungen. Es blieben noch einige Fragen unbeantwortet, deren Klärung sicherlich noch in der Fortsetzung eine Rolle spielen werden. Nun zur Umsetzung als Hörbuch. Leider handelt es sich um eine gekürzte Ausgabe. Das finde ich bei diesem Buch wirklich schade. Der Sprecher macht seine Sache hier aber besonders toll. Ich finde, dass er eine angenehme Sprechstimme hat, die auch gut zu dem Buch passt. Während ich bei den Game of Thrones Hörbüchern die weise alte Stimme von Reinhard Kunert überaus gelungen finde, passt hier die jung klingende Stimme von Robert Frank ebenfalls sehr gut. Ich denke, dass sie gut zur Zielgruppe des Buches passt. Er geht tonal sehr schön auf die verschiedenen Charaktere ein und verpasst so jedem das gewisse Etwas. Ich mochte diese Umsetzung abgesehen von der Kürzung sehr und kann mir gut vorstellen die Reihe in dieser Form fortzusetzen. Insgesamt finde ich die Geschichte super gelungen. Sie ist spannend, spielt in einer atemberaubenden Welt und bietet viel Fantasie. Ich habe nicht genug bekommen können und hätte am liebsten direkt den zweiten Band gehört.