Bestellen Sie bis Donnerstag, den 21. Dezember 14:00 Uhr sofort lieferbare Produkte und Sie erhalten Ihr Paket pünktlich bis Heiligabend

Nichts

Was im Leben wichtig ist. Roman

(110)
Was im Leben wichtig ist
Als der 14-jährige Pierre Anthon seine Klasse mit den Worten verlässt »Nichts bedeutet irgendetwas, deshalb lohnt es sich nicht, irgendetwas zu tun«, stehen seine Mitschüler unter Schock. Denn kann es wirklich sein, dass nichts eine Bedeutung hat? Nicht die erste Liebe? Nicht das Lernen in der Schule? Nicht das Elternhaus, die Geschwister, der Glaube an Gott oder das eigene Land? Gemeinsam wollen die Schüler dem aufsässigen Pierre Anthon das Gegenteil beweisen und sammeln auf einem Berg der Bedeutung alles, was ihnen lieb und teuer ist. Doch was harmlos beginnt, wird bald zu einem Experiment, in dem es kein Halt und keine Grenzen mehr gibt – als selbst Tiere geopfert werden, ein Finger und die Unschuld eines Mädchens ...
Portrait

Janne Teller, 1964 in Kopenhagen geboren, arbeitete als Konfliktberaterin der EU und UNO in aller Welt, besonders in Afrika, bevor sie sich 1995 ganz dem Schreiben widmete. Heute lebt sie in New York und Berlin. Für ihr literarisches Schaffen wurde die Autorin vielfach ausgezeichnet. In ihrem Werk, das neben Romanen für Erwachsene auch Essays, Kurzgeschichten und Jugendbücher umfasst, kreist sie stets um die großen Fragen im Leben und löst mit gesellschaftskritischen Themen nicht selten stürmische Debatten aus. Janne Tellers Literatur ist in 25 Sprachen übersetzt.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 144
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 01.04.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-62517-3
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 190/118/15 mm
Gewicht 144
Originaltitel Intet
Auflage 12. Auflage
Verkaufsrang 1.156
Buch (Taschenbuch)
6,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 20936194
    Nichts
    von Janne Teller
    (110)
    Buch (Taschenbuch)
    12,90
  • 15574626
    Engel haben keinen Hunger
    von Brigitte Biermann
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 62428014
    Die Pan-Trilogie: Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off)
    von Sandra Regnier
    (20)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 40402077
    Alles - worum es geht
    von Janne Teller
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 30531349
    Kaputte Suppe
    von Jenny Valentine
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 28855194
    Das also ist mein Leben
    von Stephen Chbosky
    (64)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 29010272
    Erebos
    von Ursula Poznanski
    (144)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 47092871
    Auf immer gejagt (Königreich der Wälder 1)
    von Erin Summerill
    (40)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 42437353
    Dark Elements 1 - Steinerne Schwingen
    von Jennifer L. Armentrout
    (82)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,90
  • 45338829
    Nachtschattenmädchen
    von Kerstin Cantz
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    6,99
  • 62427222
    PS: Ich mag dich
    von Kasie West
    (34)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,99
  • 28846258
    Margos Spuren
    von John Green
    (68)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 45310541
    Elanus
    von Ursula Poznanski
    (73)
    Buch (Paperback)
    14,95
  • 15574827
    Blueprint Blaupause
    von Charlotte Kerner
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    7,95
  • 64481229
    Nur 6 Sekunden
    von Daniëlle Bakhuis
    Buch (Taschenbuch)
    7,00
  • 42439896
    Liebe ist was für Idioten. Wie mich.
    von Sabine Schoder
    (35)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 37256320
    Ins Nordlicht blicken
    von Cornelia Franz
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 32017752
    Tote Mädchen lügen nicht
    von Jay Asher
    (232)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 43812565
    Spiegelsplitter (Die Spiegel-Saga 1)
    von Ava Reed
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 14577572
    Geschichte der Wirtschaft
    von Nikolaus Piper
    Buch (Taschenbuch)
    8,95

Buchhändler-Empfehlungen

„Mehr als ein Jugendbuch, eigentlich ein Muss für jeden Erwachsenen“

Claudia Engelmann, Thalia-Buchhandlung Korbach

„Nichts bedeutet irgendetwas, deshalb lohnt es sich nicht, irgendetwas zu tun“ - mit diesem Satz auf den Lippen verlässt Pierre eines Tages seine Mitschüler, um sich auf einen Pflaumenbaum zurückzuziehen und nichts mehr zu tun. Seine Mitschüler, anfangs verwirrt und irritiert, beschließen, ihn vom Gegenteil zu überzeugen. Hierfür treffen „Nichts bedeutet irgendetwas, deshalb lohnt es sich nicht, irgendetwas zu tun“ - mit diesem Satz auf den Lippen verlässt Pierre eines Tages seine Mitschüler, um sich auf einen Pflaumenbaum zurückzuziehen und nichts mehr zu tun. Seine Mitschüler, anfangs verwirrt und irritiert, beschließen, ihn vom Gegenteil zu überzeugen. Hierfür treffen sie sich konspirativ in einem alten verlassenen Sägewerk. Jeder muss etwas abliefern, was für ihn persönlich sehr wichtig ist und auf den „Berg der Bedeutung“ im Sägewerk legen. Derjenige, der etwas abgegeben hat, wählt dabei den nächsten aus und bestimmt, was dieser opfern muss. So wächst der merkwürdige „Berg“ stetig an und besteht aus Boxhandschuhen, einem Rennrad, einem Gebetsteppich, einer dänischen Flagge. Doch bald eskalieren die Forderungen und was harmlos beginnt, entwickelt eine unglaubliche Dynamik und Tragik. Eines jedoch gelingt trotz aller Bemühungen nicht: die Überzeugung von Pierre zu ändern. Vielmehr hält er ihnen einen Spiegel vor und beteuert, dass auch der sogenannte „Berg der Bedeutung“ völlig bedeutungslos ist. Die Kinder rächen sich fürchterlich...
Janne Tellers aufrüttelndes Buch war zuerst in Dänemark verboten, bevor es mit Literaturpreisen überhäuft wurde. Es erinnert in seinem Grundton und in seiner experimentellen Bedeutung sehr an Morton Rhues „Die Welle“ und ist in einer konsequenten Logik noch beängstigender. Und deshalb ist es weit mehr als ein Jugendbuch, eigentlich ein Muss für jeden Erwachsenen. Dieses Buch ist einfach von großer „Bedeutung“.

„Ein schockierendes Meisterwerk, das die gewohnte Weltvorstellung auf den Kopf stellen kann.“

Mathilda Amende, Thalia-Buchhandlung Dresden

"Nichts bedeutet irgendetwas,
das weiß ich seit Langem.
Deshalb lohnt es sich nicht, irgendwas zu tun.
Das habe ich gerade herausgefunden." (Seite 7, Kapitel 1)

Eine dänische Schulklasse behandelt das Thema "Bedeutsamkeit" im Unterricht - ein Schüler ist fest davon überzeugt, dass nichts auf dieser Welt und um sie herum eine
"Nichts bedeutet irgendetwas,
das weiß ich seit Langem.
Deshalb lohnt es sich nicht, irgendwas zu tun.
Das habe ich gerade herausgefunden." (Seite 7, Kapitel 1)

Eine dänische Schulklasse behandelt das Thema "Bedeutsamkeit" im Unterricht - ein Schüler ist fest davon überzeugt, dass nichts auf dieser Welt und um sie herum eine Bedeutung habe: Pierre Anthon. Dass er mit seiner Äußerung eine hitzige Diskussion in der Klasse auslöst, scheint ihn allerdings nicht sonderlich zu interessieren. Plötzlich bricht eine Kettenreaktion aus: ein Berg der Bedeutung soll errichtet werden und dafür sind den Kindern ausnahmslos alle Mittel recht.
Eine Geschichte über die Abgründe des Menschen, sowie die Grausamkeit, die Kinder von Erwachsenen unbewusst gelehrt bekommen.
Janne Teller schafft es auf ganz unheimliche Art und Weise, die exestenziellen Fragen des Lebens neu zu stellen und somit eine völlig neue Herangehensweise an das Weltgeschehen zuzulassen. Ihr Buch ist mit Werken wie "Die Welle" oder "Home Video" gleichzusetzen und stellt trotzdem nochmal einen absolut neuen Ansatz dar.
Nachdem es anfangs beinahe zu einem Tabu-Buch wurde, ist es heute aus der Schullektüre beinahe nicht mehr wegzudenken und auch Erwachsene sollten auf keinen Fall die Finger davon lassen. Diese Geschichte wirkt nach. Bleibt im Kopf. Und gehört meines Erachtens nach zu den must-read unserer Zeit.

„Erschütternd, ehrlich, ausgezeichnet!“

Stefanie Sturm-Nolte, Thalia-Buchhandlung Halle (Saale)

Erst wurde dieses Werk an dänischen Schulen verboten, dann wurde es mit Literaturpreisen ausgezeichnet und avancierte zu einem internationalen Bestseller...
Und genauso fühlte ich mich beim Lesen - zunächst schockiert, leicht angewidert ob der brutalen Trockenheit der Erzählung und der grausamen Inhalte, kurz davor das Buch aus der
Erst wurde dieses Werk an dänischen Schulen verboten, dann wurde es mit Literaturpreisen ausgezeichnet und avancierte zu einem internationalen Bestseller...
Und genauso fühlte ich mich beim Lesen - zunächst schockiert, leicht angewidert ob der brutalen Trockenheit der Erzählung und der grausamen Inhalte, kurz davor das Buch aus der Hand zu legen. Dann aber zog mich die Geschichte in den Bann, sie wird durch die Gruppendynamik der Jugendlichen getragen, die Spannung erhöht sich immer weiter. Es ist eine Parabel mit vielen symbolträchtigen Details. Es zeigt, wie ein Einzelner, ein Außenseiter, der Feind - unbewusst zum Anführer einer ganzen Gruppe werden kann. Es geht um den Sinn des Lebens, um wichtige Dinge, um ganz persönliche Geschichten, um Werte, Resignation, Pessismismus, Herzenskälte und Gewalt....
Erschütternd, spannend, tiefgehend und lange in Erinnerung bleibend. Es ist ganz zurecht ein ausgezeichnetes Werk.

"Warum tun alle so, als sei alles, was nicht wichtig ist, sehr wichtig, während sie gleichzeitig unheimlich damit beschäftigt sind, so zu tun, als wenn das wirklich Wichtige überhaupt nicht wichtig ist?"

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 2911621
    Sofies Welt
    von Jostein Gaarder
    (63)
    Buch (Taschenbuch)
    11,90
  • 2922594
    Theos Reise
    von Catherine Clement
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    11,95
  • 3025984
    Die Welle
    von Morton Rhue
    (76)
    Buch (Taschenbuch)
    6,99
  • 6373244
    Spieltrieb
    von Juli Zeh
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 6399264
    Das Orangenmädchen
    von Jostein Gaarder
    (29)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 15574848
    Löcher
    von Louis Sachar
    (39)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 28855194
    Das also ist mein Leben
    von Stephen Chbosky
    (64)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 30512067
    Vergissdeinnicht
    von Cat Clarke
    (4)
    eBook
    4,99
  • 33710268
    Krieg
    von Janne Teller
    (28)
    Buch (Taschenbuch)
    5,00
  • 37256218
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    von John Green
    (371)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 37256248
    Bunker Diary
    von Kevin Brooks
    (40)
    Buch (Taschenbuch)
    12,95
  • 40788824
    Wir wollten nichts. Wir wollten alles
    von Sanne Munk Jensen
    (16)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 42433310
    Nur eine Liste
    von Siobhan Vivian
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 44927070
    Meinen Hass bekommt ihr nicht
    von Antoine Leiris
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • 47092433
    Wir müssen über Kevin reden
    von Lionel Shriver
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 48899767
    EinFach Deutsch Unterrichtsmodelle
    von Raquel J. Palacio
    Schulbuch (Taschenbuch)
    26,00
  • 54196337
    Tote Mädchen lügen nicht - Filmausgabe
    von Jay Asher
    (40)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 62033298
    Was wir dachten, was wir taten
    von Lea-Lina Oppermann
    (30)
    Buch (Klappenbroschur)
    12,95
  • 63890881
    Und es schmilzt
    von Lize Spit
    (95)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 64189927
    Alles über Heather
    von Matthew Weiner
    (29)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
110 Bewertungen
Übersicht
69
33
4
4
0

tiefgründig, anregend,inspirierend!
von einer Kundin/einem Kunden aus Calberlah am 21.05.2014

Ein Buch was es nicht verfehlte kritisch, spannend und Jugend nah zu sein . Es sollte Pflichtlektüre jeder Schule werden und Diskussionsplattform! Es stellt bewusst eine Frage präsent, die schon immer im Raum schwebte, eine die man lieber umgeht: "Was ist wirklich bedeutsam,etwas wert?" Sie steht ganz nah in... Ein Buch was es nicht verfehlte kritisch, spannend und Jugend nah zu sein . Es sollte Pflichtlektüre jeder Schule werden und Diskussionsplattform! Es stellt bewusst eine Frage präsent, die schon immer im Raum schwebte, eine die man lieber umgeht: "Was ist wirklich bedeutsam,etwas wert?" Sie steht ganz nah in Verbindung mit der all-gefragten Frage: "Was ist der Sinn des Lebens?" Eine Frage die sich gerade die Jugend stellt. - Lesen,Lesen, Lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Die Wirkung einer Naturkatastrophe
von Selma Wattendorf aus Darmstadt am 14.03.2014

Ich kann verstehen, dass dieses Buch erst nicht an die Öffentlichkiet durfte - und finde es gut, dass es jetzt viele Leser findet.Die Wirkung ähnelt der von gewaltigen Naturkatastrophen - erschütternd bis in die Grundfeste. Alles, was den Menschen wichtig ist, woran sie sich festhalten, wird mit quälend einfachen... Ich kann verstehen, dass dieses Buch erst nicht an die Öffentlichkiet durfte - und finde es gut, dass es jetzt viele Leser findet.Die Wirkung ähnelt der von gewaltigen Naturkatastrophen - erschütternd bis in die Grundfeste. Alles, was den Menschen wichtig ist, woran sie sich festhalten, wird mit quälend einfachen Sätzen eingerissen und nicht wieder aufgebaut. Das muss der Leser selbst leisten und das wird ihn noch lange beschäftigen. Überlegen sie sich gut, ob sie in Grundsatzfragen des Seins einsteigen wollen, denn nach diesem Buch werden sie sich genau damit auseinander setzen müssen...brutal und ehrlich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Nichts, nichts, gar nichts?
von Mikka Liest aus Hilter am Teutoburger Wald am 23.03.2014

Das Buch hat international viele renommierte Preise gewonnen und wird in zahlreichen Schulen als Pflichtlektüre eingesetzt; es wurde aber auch schon an Schulen verboten, wie z.B. ursprünglich im Heimatland der Autorin, Dänemark. Eins ist klar: an diesem Buch scheiden sich die Geister. Ist das einfach das unvermeidliche Merkmal eines... Das Buch hat international viele renommierte Preise gewonnen und wird in zahlreichen Schulen als Pflichtlektüre eingesetzt; es wurde aber auch schon an Schulen verboten, wie z.B. ursprünglich im Heimatland der Autorin, Dänemark. Eins ist klar: an diesem Buch scheiden sich die Geister. Ist das einfach das unvermeidliche Merkmal eines Buches, das zum Nachdenken anregt und den Leser dazu bringt, seine eigene Meinung zu hinterfragen? Vielleicht sogar eine Grundvorraussetzung? Oder liegt es daran, dass die Autorin im Versuch zu provozieren geradezu eine Checkliste der Provokationen abhakt? Wie der Klappentext schon verrät: hier werden Tiere getötet, Mitschüler verstümmelt oder vergewaltigt... Auch vor Grabschändung wird nicht haltgemacht. Mich ließ das alles überraschend kalt; bestenfalls hat es mich unangenehm berührt. Aber die Augen geöffnet oder neue Denkansätze in Gang gesetzt hat es für mich nicht. Die Autorin hat einmal gesagt, die Erwachsenen würden Kindern das Buch nicht zutrauen - ich traue es Kindern zu und glaube auch nicht, dass das Buch verboten werden sollte, ich weiß nur nicht, welchen Gewinn sie daraus ziehen sollen. Die Geschichte ist sicher originell, und sie bietet eigentlich so viele Möglichkeiten... Ein Junge beschließt, dass das Leben sinnlos ist, und seine Mitschüler tun sich zusammen, ihm das Gegenteil zu beweisen - was für ein Spannungspotential! Aber schon nach kurzer Zeit fragte ich mich: was will die Autorin mir eigentlich sagen? Der Junge hat Recht und das Leben IST sinnlos? Dann ist auch das Buch irgendwie sinnlos, und das ist eine unbefriedigende Ausbeute. Als Schullektüre finde ich es auch etwas merkwürdig - am gleichen Ort, an dem Schülern normalerweise eingetrichtert wird, dass sie für das Leben lernen sollen, wird ihnen jetzt gesagt, das sowieso alles egal ist und sie sich gar nicht erst anstrengen müssen. Ich musste öfter an "Herr der Fliegen" denken, aber wo dieser Klassiker einen immer noch trifft wie ein Schlag in den Magen, hat "Nichts" mir nur einen schalen Geschmack im Mund beschert. Ersteres zeigt einem die Abgründe und Gefahren menschlicher Gemeinschaft, letzteres zeigt einem... Das Gleiche verwässert, wobei die eigentliche Botschaft was ist - Gleichgültigkeit? So etwas wie Bedeutung gibt es nicht? Ich glaube, ein Hauptproblem waren für mich die Charaktere. Wo ich bei "Herr der Fliegen" mit Ralph, Piggy, Sam, Eric etc mitgefiebert habe, bleiben Anthon, Agnes, Sofie und die Anderen für mich blass und blutleer. Wir erfahren noch nicht einmal, wie Pierre Anthon zu seiner Erkenntnis gekommen ist. Es ist einfach, und andere Dinge sind einfach nicht. Auch der Schreibstil ist mir persönlich zu nüchtern. Ich kann mir nicht helfen - ich fühle mich, als hätte ich einen Test nicht bestanden, als würde ich etwas Essentielles an diesem Roman nicht begreifen, aber das Buch gibt mir... einfach Nichts. Ich denke, "Nichts" ist ein Buch, vom dem man weder endgültig abraten noch es 100%ig empfehlen kann. Was es einem gibt oder nicht gibt, das muss jeder selbst entscheiden. Zumindest insofern war es für mich ein erfolgreiches philosophisches Werk.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Nichts - Janne Teller

Nichts

von Janne Teller

(110)
Buch (Taschenbuch)
6,95
+
=
Der Junge im gestreiften Pyjama - John Boyne

Der Junge im gestreiften Pyjama

von John Boyne

(131)
Buch (Taschenbuch)
8,99
+
=

für

15,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen