Bestellen Sie bis Donnerstag, den 21. Dezember 14:00 Uhr sofort lieferbare Produkte und Sie erhalten Ihr Paket pünktlich bis Heiligabend

Niemand wird sie finden

(32)
Zwei können ein Geheimnis bewahren – wenn einer von beiden tot ist



Flynns Freundin January ist verschwunden. Die Polizei vermutet ein Verbrechen und stellt Fragen, die Flynn nicht beantworten kann. Alle Augen sind auf ihn gerichtet, schließlich war – ist – er ihr Freund und sie waren in der Nacht vor ihrem Verschwinden zusammen …



Ein grausamer Mord scheint die naheliegende Erklärung zu sein. Doch die Aussagen von Mitschülern und Freunden zeichnen ein völlig fremdes Bild von dem Mädchen, das Flynn so gut zu kennen glaubte. Er muss herausfinden, was mit January geschehen ist, ohne dabei zu verraten, dass er ebenfalls ein Geheimnis hat. Vor seinen Eltern. Vor seinen Freunden. Und vor allem vor sich selbst …




Rezension
"Ein Zerrspiegel, der die Realität bis zur Unkenntlichkeit entstellt: Das ist Januarys Geschichte. Faszinierend und richtig spannend." Westfälische Nachrichten
Portrait
Caleb Roehrig ist Autor und TV-Producer. An chronischem Fernweh leidend, hat er bereits in Chicago, Los Angeles und Helsinki gelebt. Er hat über dreißig Länder bereist und kann Empfehlungen abgeben, wie man trotz eines bescheidenen Budgets die schönsten Orte zu sehen bekommt. Niemand wird sie finden ist sein erster Roman.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 416
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 22.05.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-17334-3
Verlag Cbj
Maße (L/B/H) 214/136/35 mm
Gewicht 492
Originaltitel Last Seen Leaving
Verkaufsrang 26.203
Buch (Paperback)
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47723045
    Scherbenmädchen
    von Liz Coley
    (37)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 18688780
    Bevor ich sterbe
    von Jenny Downham
    (104)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 47620398
    Einzig
    von Kathryn Evans
    (19)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 47877620
    Theo Boone und der große Betrug
    von John Grisham
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,99
  • 21397992
    Panther
    von Carl Hiaasen
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 15231616
    Wenn er kommt, dann laufen wir
    von David Klass
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    8,00
  • 45189859
    Water & Air
    von Laura Kneidl
    (27)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 64507445
    Last Exit
    von Mirjam Mous
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 47092515
    Als ich dich suchte
    von Lauren Oliver
    (27)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 35297285
    Ohne mich kannst du nicht leben!
    von Heike Schwandt
    Buch (Taschenbuch)
    7,95
  • 47937880
    Befreiungsschlag
    von Uwe Zissener
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44865193
    Schön, schöner, tot
    von Roxanne St. Claire
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 33808314
    Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie
    von Lauren Oliver
    (133)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 47366040
    Das Glück oder was auch immer passiert
    von Jackie Lea Sommers
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    14,95
  • 44068412
    Schöne Mädchen brennen nicht
    von Lynn Weingarten
    (6)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 40480645
    Der Joker
    von Markus Zusak
    (38)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 45310537
    Das Spiel von Liebe und Tod
    von Martha Brockenbrough
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,95
  • 47877968
    Ich und die Heartbreakers
    von Ali Novak
    (26)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47878173
    Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt
    von Nicola Yoon
    (93)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 64508068
    Lucian
    von Isabel Abedi
    Buch (Taschenbuch)
    13,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Wenn du denkst du kennst jemanden genau...“

Christiane Helmut, Thalia-Buchhandlung Regensburg (Donau EKZ)

January die Stieftochter eines angehenden Senators verschwindet mitten in der heißen Phase des Wahlkampfes.
Natürlich soll der Fall schnell aufgeklärt werden. Ist es nur eine weitere jugendliche Ausreisserin, oder liegt möglicherweise ein Verbrechen vor?

Als Januarys Freund Flynn ins Visier der Ermittler gerät, fängt er an selbst
January die Stieftochter eines angehenden Senators verschwindet mitten in der heißen Phase des Wahlkampfes.
Natürlich soll der Fall schnell aufgeklärt werden. Ist es nur eine weitere jugendliche Ausreisserin, oder liegt möglicherweise ein Verbrechen vor?

Als Januarys Freund Flynn ins Visier der Ermittler gerät, fängt er an selbst Fragen zu stellen. Die Antworten lassen ihn bald erkennen dass er seine Freundin nicht so gut kennt wie er dachte.

Spannend und abwechslungsreich erzählt. Ein absolut lesenswerter Jugendthriller.

„Wie gut kennt man einen Menschen wirklich? “

Vanessa Pludra, Thalia-Buchhandlung Berlin

January ist verschwunden - es liegt nahe Antworten bei Flynn zu suchen, der als ihr Freund einer der letzten war, der sie lebend gesehen hat. Schnell kommen verschiedene Fakten über January ans Licht, bei denen sich Flynn fragen muss, wie gut er seine Freundin eigentlich kannte.

Ein spannender Psychothriller der mich sofort in seinen
January ist verschwunden - es liegt nahe Antworten bei Flynn zu suchen, der als ihr Freund einer der letzten war, der sie lebend gesehen hat. Schnell kommen verschiedene Fakten über January ans Licht, bei denen sich Flynn fragen muss, wie gut er seine Freundin eigentlich kannte.

Ein spannender Psychothriller der mich sofort in seinen Bann gezogen hat. Flynn war mir sofort herzlich sympathisch, vor allem da schnell klar wird, dass er nicht nur an January zweifelt, sondern vor allem an sich selbst.

Gut geschriebener Thriller mit einigen gut gesetzten Psychoelementen. Irgendwann traut man selbst keinem Charakter, der einem im Buch vorgestellt wird. Auch die Auflösung am Ende sorgt noch für Gänsehaut. Ausgezeichnet!

„Spannung pur.“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Langenfeld

Wie Caleb Roehrig das Verschwinden von January beschreibt ist schon große Klasse und dann noch das Schicksal von Flynn ist atemberaubend. Beides zusammen ergibt eine spannende und herzzerreißende Geschichte zugleich. Empfehlenswert ab 16 Jahren. Wie Caleb Roehrig das Verschwinden von January beschreibt ist schon große Klasse und dann noch das Schicksal von Flynn ist atemberaubend. Beides zusammen ergibt eine spannende und herzzerreißende Geschichte zugleich. Empfehlenswert ab 16 Jahren.

„Äußerst spannender Jugendthriller! “

Anika Meinhardt, Thalia-Buchhandlung Einbeck

Ein echter Pageturner! Sehr sehr fesselnd geschrieben durch die wechselnde zeitliche Verortung: Gegenwart wechselt sich mit Vergangenheit ab und so setzt sich das Puzzle um das Verschwinden von January irgendwann zusammen. Äußerst spannender Jugendthriller. Ein echter Pageturner! Sehr sehr fesselnd geschrieben durch die wechselnde zeitliche Verortung: Gegenwart wechselt sich mit Vergangenheit ab und so setzt sich das Puzzle um das Verschwinden von January irgendwann zusammen. Äußerst spannender Jugendthriller.

„Hochspannend und emotional!“

Marcelina Merkel, Thalia-Buchhandlung Paderborn

Endlich mal wieder ein spannender Jugendthriller:

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht. Die Handlung beginnt, als die Polizei vor Flynns Haustür steht. Sie setzt also mitten im Geschehen ein, was mir bei Thrillern immer sehr gut gefällt. Den Protagonisten Flynn mochte ich auch von Anfang an. Er wirkte sehr echt und
Endlich mal wieder ein spannender Jugendthriller:

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht. Die Handlung beginnt, als die Polizei vor Flynns Haustür steht. Sie setzt also mitten im Geschehen ein, was mir bei Thrillern immer sehr gut gefällt. Den Protagonisten Flynn mochte ich auch von Anfang an. Er wirkte sehr echt und sympathisch und ich habe die Geschichte sehr gerne durch seine Augen miterlebt. Die Handlung setzt zwar gut ein, aber die erste Hälfte des Buches fand ich nicht sehr spannend. Die Handlung war mir bis dahin zu langatmig und der Verdacht wurde schon zu schnell in bestimmte Richtungen gelenkt, sodass man schnell eine Ahnung hatte, was es mit Januarys Verschwinden auf sich hat.

Ab der zweiten Hälfte der Geschichte nimmt die Handlung dann endlich an Fahrt auf. Nach und nach kommen immer mehr schockierende Geheimnisse ans Licht und der Verdacht wird immer in andere Richtungen gelenkt. Durch immer neue Geschehnisse und unvorhersehbare Wendungen konnte ich das Buch irgendwann vor lauter Spannung nicht mehr aus der Hand legen. Bis in den Epilog hinein sind immer noch einmal überraschende Dinge passiert, auch wenn man schon dachte, endlich die Wahrheit zu kennen. Letztendlich steckte so viel mehr und vor allem Anderes hinter Januarys Verschwinden, als ich zuerst vermutet hatte und ich wurde sprachlos hinterlassen.

Endlich mal wieder ein Jugendthriller, der mich überraschen konnte. Hochspannend und emotional. Ich kann Niemand wird sie finden nur jedem empfehlen!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 4184931
    Der Erdbeerpflücker / Erdbeerpflücker-Thriller Bd.1
    von Monika Feth
    (84)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 28852118
    Tote Mädchen lügen nicht
    von Jay Asher
    (231)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 33808314
    Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie
    von Lauren Oliver
    (133)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 37822616
    Schattengrund
    von Elisabeth Herrmann
    (29)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 39262438
    Gone Girl - Das perfekte Opfer
    von Gillian Flynn
    (115)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42415474
    Das erste Opfer / Monday Club Bd.1
    von Krystyna Kuhn
    (33)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 44068412
    Schöne Mädchen brennen nicht
    von Lynn Weingarten
    (6)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 45243640
    Die Mühle
    von Elisabeth Herrmann
    (49)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,99
  • 47092515
    Als ich dich suchte
    von Lauren Oliver
    (27)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 47092653
    Die Wahrheit kennst nur du
    von Eileen Cook
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 47092932
    Into the Water - Traue keinem. Auch nicht dir selbst.
    von Paula Hawkins
    (60)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 47093041
    Nachts am Fluss
    von Trish Doller
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 47175240
    Dark Noise
    von Margit Ruile
    (16)
    Buch (Paperback)
    14,95
  • 47877569
    Mickey Bolitar ermittelt - Der schwarze Schmetterling
    von Harlan Coben
    (14)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 47877785
    Dreh dich nicht um
    von Jennifer L. Armentrout
    (30)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 47877906
    Den Mund voll ungesagter Dinge
    von Anne Freytag
    (51)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 47878174
    Mickey Bolitar ermittelt - Das dunkle Haus
    von Harlan Coben
    (5)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 47878226
    Mickey Bolitar ermittelt - Das geheimnisvolle Grab
    von Harlan Coben
    (7)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 47878272
    Blutrosen / Romy-Thriller Bd.3
    von Monika Feth
    (13)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,99
  • 64477344
    Aquila
    von Ursula Poznanski
    (55)
    Buch (Paperback)
    16,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
32 Bewertungen
Übersicht
16
11
5
0
0

Überzeugt trotz Schwächen und wenig Blutvergießen
von Karolina Reukauf am 16.07.2017

Inhalt: Zwei können ein Geheimnis bewahren, wenn einer von beiden tot ist. Flynns Freundin January ist verschwunden. Die Polizei vermutet ein Verbrechen und stellt Fragen, die Flynn nicht beantworten kann. Alle Augen sind auf ihn gerichtet, schließlich war - ist - er ihr Freund und sie waren in der Nacht vor... Inhalt: Zwei können ein Geheimnis bewahren, wenn einer von beiden tot ist. Flynns Freundin January ist verschwunden. Die Polizei vermutet ein Verbrechen und stellt Fragen, die Flynn nicht beantworten kann. Alle Augen sind auf ihn gerichtet, schließlich war - ist - er ihr Freund und sie waren in der Nacht vor ihrem Verschwinden zusammen... Ein grausamer Mord scheint die naheliegende Erklärung zu sein. Doch die Aussage von Mitschülern und Freunden zeichnen ein völlig fremdes Bild von dem Mädchen, das Flynn so gut zu kennen glaubte. Er muss herausfinden, was mit January geschehen ist, ohne dabei zu verraten, dass er ebenfalls ein Geheimnis hat. Vor seinen Eltern. Vor seinen Freunden. Und vor allem vor sich selbst... Meine Meinung: Wie der oben aufgeführte Klappentext schon sehr gut erklärt, geht es um den fünfzehnjährigen Flynn, dessen Freundin January plötzlich spurlos verschwindet. Weil er herausfinden möchte, was womöglich mit ihr passiert ist informiert er sich bei Freunden von ihr und erhält ein völlig fremdes Bild seiner eigentlich gut gekannt geglaubten Freundin. Doch der Polizei kann er nicht helfen, ohne sein eigenes Geheimnis preis zu geben. Das Cover spiegelt den Kern der Geschichte sehr gut dar auch wenn die Hauptfigur nicht das Mädchen (January), wie auf dem Cover abgebildet, ist, sondern Flynn. Weil das Cover zu einem großen Teil schwarz ist und mit pinselstrichartigen Schrift betitelt ist, wirkt es auf mich gleich düster, was mir zur Geschichte gut gefällt. An den Schreibstil konnte ich mich sehr schnell gewöhnen und hatte auch im Nachhinein keine Probleme. Ich muss hier aber erwähnen, dass er Flynn ziemlich ungewöhnlich wirken lässt, weil Roehrig viele Wörter verwendet hat, die für einen fünfzehnjährigen und auch für den Charakter von Flynn zu erwachsen sind. Mit den Kapitel bin ich sehr gut zurecht gekommen. Sie haben keine aufwendige Gestaltung, die vielleicht kurz vom Lesen abhalten könnte und sind auch nicht lang, weshalb man auch schnell das Gefühl hat, gut voranzukommen. Um aber wieder auf die ungewöhnlichen Wörter im Schreibstil zu kommen, fange ich auch schon mit Flynn selbst an. Er ist eine Hauptfigur, die ich wirklich gerne mal geschüttelt hätte. Anfangs kam er mir noch wie ein stinknormaler Teenager mit normalen Teenagerproblemen vor, aber desto mehr ich weitergelesen habe, desto nerviger wurde er. Er ist naiv und denkt eindeutig über zu viel nach was nicht unbedingt bedeutsam ist, was einen sogar in die Irre führen kann. Seine Handlungen passen teilweise nicht zu seinem Charakter. Im ersten Moment ist er selbstsicher und weiß was zu tun und im nächsten verhält er sich, ohne zu übertreiben, wie ein kleines Kind, das nicht weiter weiß und weinen muss. Das hat mich wirklich an ihm genervt. Die Geschichte hat einen guten Lauf und ich kann mir vorstellen, dass es für jüngere Leser wirklich interessant sein muss, aber wenn man schon einige Staffeln von "Pretty little liars" oder Krimi/Mysteryserien gesehen hat, dann ist diese Geschichte nur etwas für zwischendurch, denn ich persönlich wusste fast immer kurz vorher, was nun passieren würde. Außerdem hatte ich persönlich das Gefühl, als würde das Geheimnis, welches Flynn so sehr bedrückt einfach zu schnell und wenig behandelt. Ich hätte mir eher gewünscht, dass man wirklich mitfühlen und denken könnte, als dass das Geheimnis nach ein paar Momenten behandelt und abgeschlossen ist und sich ins neue Abenteuer stürzt. Dann hätten sich die 400 Seiten auch eher gelohnt. Es gibt auf jeden Fall Momente in denen ich total mitgefiebert habe, wie zum Beispiel das Ende, das es wirklich in sich hat, aber trotzdem hatte ich von allem was in dieser Geschichte ist, schon einmal was gehört oder gesehen. Allerdings gibt es noch neben der hauptsächlichen Sicht in der Gegenwart von Flynn noch seine Sicht aus der Vergangenheit mir January, die durchaus spannend und aufklärend sind. Das finde ich sehr gut, da man January also nicht einfach durch Erzählungen kennenlernt, sondern durch richtige Szenen. Daher konnte sie mich als Thriller für zwischendurch überzeugen, wenn auch der Protagonist zum durchschütteln ist. Außerdem bietet "Niemand wird sie finden" reichlich Spannung ohne viel Blut vergießen zu lassen. Zusammengefasst ist "Niemand wird sie finden" also ein toller Jugendthriller, der durchaus für Einsteiger in die Thrillerwelt geeignet ist oder wenn man mal nicht so viel Lust auf Blut oder viel rätseln hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Pageturner!
von My Books Paradise am 27.06.2017

Ohne große Umschweife wird man sogleich Zeuge des Verschwindens von January. Caleb Roehrig wartet nicht erst ab, um einem die Figuren nahe zu bringen, sondern schmeißt einen sofort in den mitreißenden Strudel dieses Buches. Seine Devise? Die Figuren kann man auch später noch nach und nach kennenlernen. Wie Recht... Ohne große Umschweife wird man sogleich Zeuge des Verschwindens von January. Caleb Roehrig wartet nicht erst ab, um einem die Figuren nahe zu bringen, sondern schmeißt einen sofort in den mitreißenden Strudel dieses Buches. Seine Devise? Die Figuren kann man auch später noch nach und nach kennenlernen. Wie Recht er damit doch hat! Von Seite zu Seite griff ich stärker nach Flynns Hand. Er war mir irgendwann so nahe, dass ich das Gefühl hatte, mit ihm befreundet zu sein. Je mehr er in der Ich-Fom erzählte, umso größer wurde meine Sympathie und das Bedürfnis, ihm irgendwie helfen zu wollen. Während ich immer mehr von der Geschichte inhalierte, breitete sich ein immer größer werdendes Fragezeichen über meinem Kopf aus. Ich hätte Flynn wirklich gerne mit Rat und Tat zur Seite gestanden, doch selbst wenn dies möglich gewesen, die Geschichte eben nicht fiktiv gewesen wäre: Ich hatte bis zum Ende genauso wenig Ahnung was passiert sein könnte, wie der Protagonist, den ich über 400 Seiten lang begleitete. »Wie man es auch drehte und wendete, meine Freundin hatte mir in letzter Zeit eine Menge verheimlicht und ich fragte mich allmählich, ob ich sie auch nur annähernd so gut kannte, wie ich gedacht hatte.« Zitat aus: "Niemand wird sie finden" Was passiert, wenn man keine Ahnung hat, die Neugier aber schier übermächtig ist? Man verschlingt jede Seite, setzt Theorien auf, die man nach ein paar Zeilen wieder über den Haufen wirft und liest einfach weiter. Die Spannung war stets auf dem höchsten Level und stieg auf machen Seiten sogar noch ein Stück an. Ständig fragte ich mich, was mit January passiert war. Inwiefern sie wirklich das Mädchen war, für dass sie sich ausgab und ob sie vielleicht auch Geheimniss hatte, von denen Flynn gar nichts wusste. Caleb Roehrig schickt seine Leser in einen "Irrgarten Deluxe", aus dem es kein Entkommen zu geben scheint und in dem man schweißüberströmt von einer Sackgasse zur nächsten hetzt. Dieses Tempo hat mir außerordentlich gefallen. Auf Flynns Geheimnis möchte ich nicht näher eingehen, nur so viel: Ich finde es wichtig, dass es "behandelt" wird, den eigentlichen Plot aber nicht in den Hintergrund drängt. Das und das Ende von "Niemand wird dich finden" war schlüssig und absolut passend. Fazit: Mit "Niemand wird sie finden" hatte ich einen außerordentlich guten Roman in den Händen, der an Spannung und Tempo fast nicht zu überbieten ist. Ich tappte die ganze Zeit um Dunkeln, was ich sehr genossen habe. Die Auflösung, sowie der Weg dorthin, waren für mich stets nachvollziehbar.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Auf der Suche nach der Wahrheit
von einer Kundin/einem Kunden aus Clausthal-Zellerfeld am 25.06.2017

Flynns Freundin January ist verschwunden und niemand scheint etwas zu wissen, oder doch. Flynn begibt sich auf Spurensuche und wird dabei nicht nur mit einem ganz anderen Bild seiner Freundin konfrontiert, sondern auch mit seinen Gefühlen. Das Cover wrd durch den Titel domiert, der dadurch natürlich gleich ins Auge fällt... Flynns Freundin January ist verschwunden und niemand scheint etwas zu wissen, oder doch. Flynn begibt sich auf Spurensuche und wird dabei nicht nur mit einem ganz anderen Bild seiner Freundin konfrontiert, sondern auch mit seinen Gefühlen. Das Cover wrd durch den Titel domiert, der dadurch natürlich gleich ins Auge fällt und dahinter sieht man das Profil eines Mädchens, welches wahrscheinlich January darstellen soll. Das Cover gefällt mir und hat mich neugierig auf das Buch gemacht. Erzählt wird die Geschichte vom Ich-Erzähler Flynn, der sich nicht nur mit Januarys verschwinden sondern auch mit seinen Gefühlen auseinandersetzen muss.Nach und nach wird deutlich, das er nicht alles über seinen Freundin weiß, daß sie sich anderen gegenüber ganz anders verhalten hat. In Rückblicken, die durch einen kursiven Text deutlich gemacht werden, erfährt auch der Leser immer mehr darüber, wie die Beziehung zwischen January und Flynn war. Und man beginnt sich zu fragen was wahr ist - sowohl bei Janaury als auch darüber, ob Flynn sich nicht selbst etwas vor macht. Die Sprache des Buches passt zum Erzähler und ist somit locker, Jugendlich und leicht zu verstehen. Die einzelnen Personen sind gut gezeichnet, haben ihren eigenen Kopf und ihre eigenen Probleme, Marotten und Eigenarten. Mal sind sie sympathisch, mal eher nicht - eben eine gute Mischung. Der Autor hat es geschafft hier zwei Handlungsstränge gekonnt miteinander zu verbinden und eine packende Geschichte daraus zu flechten, die mich nicht so schnell wieder losgelassen hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Niemand wird sie finden - Caleb Roehrig

Niemand wird sie finden

von Caleb Roehrig

(32)
Buch (Paperback)
14,99
+
=
Glücksspuren im Sand - Rachel Bateman

Glücksspuren im Sand

von Rachel Bateman

(16)
Buch (Paperback)
12,99
+
=

für

27,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen