Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Noch so eine Tatsache über die Welt

Roman

(28)

Millie Bird ist sieben, als sie ihr erstes totes Ding findet, Rambo, ihren Hund. Von da an führt sie Buch über alles, was auf der Welt verloren geht: die Stubenfliege. Die Großmutter. Der Weihnachtsbaum. Darauf, dass sie auch ihren Dad in ihr Buch der Toten Dinge eintragen muss, war sie überhaupt nicht vorbereitet, und auch nicht darauf, dass ihre Mom sie im Kaufhaus stehen lässt und nicht wiederkommt. Karl ist siebenundachtzig, als sein Sohn ihn ins Altersheim bringt. Hier wird er nicht bleiben, denkt Karl, als er seinem Sohn nachschaut, und kurz darauf haut er ab. Erst mal ins Kaufhaus, bis sich was Besseres findet. Dort trifft er Millie. Agatha ist zweiundachtzig und geht nicht mehr aus dem Haus, seit ihr Mann gestorben ist. Halb versteckt hinter Gardine und Efeu, sitzt sie am Küchen fenster und beschimpft die Passanten. Bis das kleine Mädchen von gegenüber zurückkommt, allein … Von Verlust und Trauer erzählt Brooke Davis in diesem berührenden Roman - und zugleich von einem Abenteuer voll furiosem Witz: Wie drei, die unterschiedlicher nicht sein könnten, aufbrechen, um Millies Mutter zu suchen, und dabei zurück ins Leben und die Liebe finden.

Portrait
Brooke Davis has worked as a travel writer, editor, and bookseller. She is the winner of the Allen & Unwin Prize for Prose Fiction, the Verandah Prose Prize, the 2009 Bobbie Cullen Memorial Award for Women Writers, and the 2011 Postgraduate Queensland Writing Prize. Her debut novel, Lost & Found , was written as a PhD thesis on grief at Curtin University in Western Australia, a part of which was anthologized in Award Winning Australian Writing 2012 . Brooke Davis attended Wilfrid Laurier University and has lived in Halifax but now makes Perth, Australia, her home.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 280
Erscheinungsdatum 01.07.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95614-053-2
Verlag Antje Kunstmann
Maße (L/B/H) 216/139/27 mm
Gewicht 457
Originaltitel Lost and Found
Auflage 2
Verkaufsrang 64.288
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45312948
    Noch so eine Tatsache über die Welt
    von Brooke Davis
    (28)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 42451221
    Marktplatz der Heimlichkeiten
    von Angelika Waldis
    (1)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    21,00
  • 45165321
    Das Leben und Sterben der Flugzeuge
    von Heinrich Steinfest
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,00
  • 40952996
    Die Glücklichen
    von Kristine Bilkau
    (23)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 21245646
    Alles, was man nicht wissen muss
    von Andreas Ballenberger
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,95
  • 42492202
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (139)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 40928030
    Palladium
    von Boris Razon
    Buch (gebundene Ausgabe)
    21,00
  • 33791038
    Safe Haven - Wie ein Licht in der Nacht
    von Nicholas Sparks
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42555270
    Zwanzig Zeilen Liebe
    von Rowan Coleman
    (13)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 42381266
    Bob, der Streuner / Bob und wie er die Welt sieht: Zwei Bestseller in einem Band
    von James Bowen
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 18688964
    Shantaram
    von Gregory David Roberts
    (33)
    Buch (Klappenbroschur)
    12,99
  • 42221420
    Zwei Schwestern
    von Dorothy Baker
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 18689222
    Die Mittwochsbriefe
    von Jason F. Wright
    (11)
    Buch (Klappenbroschur)
    8,99
  • 44194354
    Die Fotografin
    von William Boyd
    (14)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 37442281
    Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat
    von Gavin Extence
    (74)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 42162370
    Das Mädchen mit den blauen Augen
    von Michel Bussi
    (27)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42462624
    Für alle Tage, die noch kommen
    von Teresa Driscoll
    (39)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 13866531
    Die Schopenhauer-Kur
    von Irvin D. Yalom
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 44253381
    Das Rosenholzzimmer
    von Anna Romer
    (57)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 37821852
    Die verlorenen Spuren
    von Kate Morton
    (27)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Eine besondere Geschichte über das Leben, altern, verlieren und wiederfinden“

Heike Fischer, Thalia-Buchhandlung Hürth

Der Tasttipper mit einem Herz aus Gold, nur Millie-ein Kind auf der Suche nach seiner Mutter und der Tatsache im Gepäck, dass wir alle eines Tages sterben werden-auch sie selbst. Tja und da wäre noch Agatha… durch den eigenen physischen Altersabbau und Lebensschmerz in ihrer eigenen Welt gefangen und verbittert. Sehnsüchte, Verluste, Der Tasttipper mit einem Herz aus Gold, nur Millie-ein Kind auf der Suche nach seiner Mutter und der Tatsache im Gepäck, dass wir alle eines Tages sterben werden-auch sie selbst. Tja und da wäre noch Agatha… durch den eigenen physischen Altersabbau und Lebensschmerz in ihrer eigenen Welt gefangen und verbittert. Sehnsüchte, Verluste, Mut, Liebe und Hoffnungen sind in den Wörtern und Sätzen zu finden manchmal sehr realistisch hart, manchmal sehr humorvoll poetisch-alle besonders, alle einzigartig und doch so gleich….

Ein besonderes Buch

Viel Spaß, wir lesen uns ;-)
Ihre Heike Fischer

„Ja, manchmal möchte man mit Weintrauben werfen“

Ramona Helmrich, Thalia-Buchhandlung Worms

Auch wenn der Klappentext eher ein trübseliges Buch anmuten lässt, so wird das Thema "Verlust" doch eher liebenswert behandelt. Die Hauptfiguren muss man ab den ersten Seiten einfach lieben, da sie herrlich schöne Fehler besitzen und manch abnorme Eigenart. Sie treten aus dem Sumpf der Allgemeinheit heraus und bezaubern den Leser durch Auch wenn der Klappentext eher ein trübseliges Buch anmuten lässt, so wird das Thema "Verlust" doch eher liebenswert behandelt. Die Hauptfiguren muss man ab den ersten Seiten einfach lieben, da sie herrlich schöne Fehler besitzen und manch abnorme Eigenart. Sie treten aus dem Sumpf der Allgemeinheit heraus und bezaubern den Leser durch kleine Gedanke, die jeder schonmal gedacht hat. So möchte Karl gerne mal mit Weintrauben nach anderen Menschen werfen, oder Millie zählt alles Grüne auf, was ihr gerade in den Sinn kommt.
Wenn Sie Lust auf skurrile und unglaublich eckige Charaktere haben und auch eine philosophische Seite nicht fehlen darf, dann lege ich Ihnen "Noch so eine Tatsache über die Welt" stark ans Herz.
Sie werden begeistert sein!

„Schräg,sperrig,berührend...“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Dieser Roman-Erstling einer jungen, australischen Autorin (momentan stolpere ich ständig über Autoren dieses Kontinents...) ist vielleicht nicht jedermanns Ding,aber eine interessante, manchmal sehr berührende Lektüre ist er schon....
Brooke Davies hat drei ganz spezielle Protagonisten zusammengeführt :
die 7jährige Millie, die Buch
Dieser Roman-Erstling einer jungen, australischen Autorin (momentan stolpere ich ständig über Autoren dieses Kontinents...) ist vielleicht nicht jedermanns Ding,aber eine interessante, manchmal sehr berührende Lektüre ist er schon....
Brooke Davies hat drei ganz spezielle Protagonisten zusammengeführt :
die 7jährige Millie, die Buch führt über alles, was auf der Welt verloren geht, sprich stirbt;
Karl, den Tast(en)tipper, 87 Jahre alt , dessen geliebte Frau gestorben ist und der aus seinem Altersheim immer in ein Kaufhaus-Cafe ausreisst und
Agatha Pantha,Millies 82jährige schrullige Nachbarin,die sich seit dem Tod ihres Mannes nicht mehr aus dem Haus begeben hat, ein Zustand, der sich ab dann ändert, als sie bemerkt, das Millies Mum verschwunden ist.
Denn auch Millie und ihre Mutter haben einen geliebten Menschen verloren: ihr Dad ist an Krebs verstorben und ihre Mum läßt die Kleine eines Tages tatsächlich alleine im Kaufhaus zurück und kommt nicht mehr wieder...
Millie möchte ihre Mutter zurückhaben,Karl seine Frau Evie und Agatha unter anderem ihre Jugend,aber letztlich ziehen sie alle drei an einem Strang:
sie machen sich erst per Bus und Bahn,später sogar mit geklautem Automobil auf die Reise zu Millies Mum ,quer durch Australien.
Die lange Zeit unerschütterliche, clevere,phantasievolle Millie ist dabei meine Lieblingsprotagonistin geworden, mit ihren nicht immer hilfreichen,schrulligen Alten hatte ich stellenweise so meine Probleme...
Denn einige ihrer Wesenszüge/Aktionen waren so schräg bzw.unglaubhaft,das aus dem Roadmovie eher eine Art Sozialmärchen wurde, nichtsdestotrotz gab es aber auch immer wieder Momente, in denen ich schlucken musste.
Vielleicht ist dieser kleine Roman über Trauer,Einsamkeit,verpasste Chancen,Freundschaft und Liebe in all ihren Facetten durchaus leichte Lektüre,andererseits fordert er aber förmlich auf, sich bestimmte Sätze herauszuschreiben...z.B."Warum habe ich eigentlich aufgehört, Sachen zu machen, statt mich nur noch an sie zu erinnern?“ (Karl,Seite 96)
Und haben wir alle nicht schon einmal etwas Geliebtes verloren und was hat das mit Uns gemacht....?
Also testen Sie doch mal selber....

Jana Bonk, Thalia-Buchhandlung Hagen

Einer der besten Romane, die ich je gelesen habe. Zuckersüß, charmant und nachdenklich bleiben die Charaktere und die teilweise kritischen Themen noch lange im Kopf! Einer der besten Romane, die ich je gelesen habe. Zuckersüß, charmant und nachdenklich bleiben die Charaktere und die teilweise kritischen Themen noch lange im Kopf!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Landau

Ein unglaublich schönes, trauriges, lebendiges Buch über Verlust, Freundschaft, Liebe und Schmerz. Es bringt einen zum Weinen und zum Lachen. Unbedingt lesen!!! Ein unglaublich schönes, trauriges, lebendiges Buch über Verlust, Freundschaft, Liebe und Schmerz. Es bringt einen zum Weinen und zum Lachen. Unbedingt lesen!!!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine Geschichte, die zum Nachdenken anregt: Über Tod, Einsamkeit und das Leben. Eine Geschichte, die zum Nachdenken anregt: Über Tod, Einsamkeit und das Leben.

N. Gatzke , Thalia-Buchhandlung Berlin

Tatsache ist: Dieses traurig-schöne Buch ist eine Liebeserklärung an die manchmal steinigen Wege des Lebens. Tatsache ist: Dieses traurig-schöne Buch ist eine Liebeserklärung an die manchmal steinigen Wege des Lebens.

„Philosophisch!“

Tamara Griesau, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

Ein humorvoller, aber auch philosophischer Roman über drei unterschiedliche Personen, die zusammen auf eine Reise gehen, um Millies Mutter zu finden.

Umso länger sie unterwegs sind, umso tiefgründiger werden die Gespräche über das Leben, den Tod und was es heißt Abschied zu nehmen.

Denn jeder der Personen muss Abschied nehmen,
Ein humorvoller, aber auch philosophischer Roman über drei unterschiedliche Personen, die zusammen auf eine Reise gehen, um Millies Mutter zu finden.

Umso länger sie unterwegs sind, umso tiefgründiger werden die Gespräche über das Leben, den Tod und was es heißt Abschied zu nehmen.

Denn jeder der Personen muss Abschied nehmen, auch die kleine Millie..



Für mich eins der lustigsten, aber auch tiefgründigsten Romane die ich bisher gelesen habe.

Kristin Kintzel, Thalia-Buchhandlung Bayreuth

Ein ungewöhnliches Buch über den Verlust von geliebten Menschen. Es besticht durch eine schöne Erzählweise und seine Hauptcharaktere, die einen trotz allem zum Lachen bringen. Ein ungewöhnliches Buch über den Verlust von geliebten Menschen. Es besticht durch eine schöne Erzählweise und seine Hauptcharaktere, die einen trotz allem zum Lachen bringen.

Lisa Bertram, Thalia-Buchhandlung Bremen

"Noch so eine Tatsache über die Welt“ ist eine berührende und tiefsinnige Geschichte über den Umgang mit dem Tod, die durch ihre Originalität mit nichts zu vergleichen ist. "Noch so eine Tatsache über die Welt“ ist eine berührende und tiefsinnige Geschichte über den Umgang mit dem Tod, die durch ihre Originalität mit nichts zu vergleichen ist.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 5775852
    Die Bienenhüterin
    von Sue Monk Kidd
    (29)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 22767823
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (181)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,95
  • 27766030
    Das Mädchen meines Herzens
    von Buddhadeva Bose
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 37442281
    Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat
    von Gavin Extence
    (74)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 39188494
    Das Blubbern von Glück
    von Barry Jonsberg
    (64)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,99
  • 40926827
    Wir kennen uns doch kaum
    von Max Küng
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,99
  • 46412300
    Tschick (Das Hörspiel zum Film)
    von Wolfgang Herrndorf
    Hörbuch-Download (MP3)
    9,95
  • 57892935
    Stell dir vor, dass ich dich liebe
    von Jennifer Niven
    (96)
    Buch (Paperback)
    14,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
28 Bewertungen
Übersicht
11
11
5
1
0

Noch so eine Tatsache über die Welt
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 26.11.2015

Drei ganz verschiedene Menschen begleiten uns durch diesen Roman, alle drei haben einen großen Verlust durch den Tod eines geliebten Menschen erlebt und fühlen sich nun verlassen. Millie ist erst 7 Jahre alt und hat schon früh in ihrem Leben den Tod kennengelernt. Nachdem ihr Hund gestorben ist, hat... Drei ganz verschiedene Menschen begleiten uns durch diesen Roman, alle drei haben einen großen Verlust durch den Tod eines geliebten Menschen erlebt und fühlen sich nun verlassen. Millie ist erst 7 Jahre alt und hat schon früh in ihrem Leben den Tod kennengelernt. Nachdem ihr Hund gestorben ist, hat sie ein Buch über alle toten Dinge geführt und nun steht auch ihr Vater darin. Ihre Mutter kommt mit der Situation nicht klar und Millie bleibt sich meist selbst überlassen. Die 82-jährige Agatha hat sich nach dem Tod ihres Mannes in ihr Haus vergraben. Der Garten verkommt, die Lebensmittel werden angeliefert, sie hat keinen Kontakt mehr mit der Umwelt. Sie führt ein Tagebuch über die Veränderungen ihres Körpers und hat feste Zeiten in denen sie die Straße beobachtet und Vorbeigehenden Beschimpfungen zuschreit. Karl ist seit Evies Tod nicht mehr er selbst. Sein Sohn beschließt daher, ihn in einem Altenheim unterzubringen. Doch bereits in der ersten Nacht reißt Karl aus dem 5-Bett Schlafzimmer aus. Millie ist mit ihrer Mutter in einem Kaufhaus als diese sie bittet auf sie zu warten, sie käme gleich wieder. Doch ihre Mutter erscheint nicht. Millie verbringt Tage und Nächte mit viel Fantasie und Spieltrieb dort, bis sie eines Nachts von einem Wachmann entdeckt wird. Doch bevor dieser sie festnehmen kann, stürzt eine Schaufensterpuppe auf ihn. Millie flüchtet und gerät in das verbarrikadierte Haus von Agatha. Die Schaufensterpuppe fiel nicht von alleine, auch Karl verbringt seine Zeit nach seiner Flucht in diesem Kaufhaus. Alle Drei begeben sich nun auf die Suche nach Millies Mutter und erleben ein Abenteuer nach dem anderen quer durch Australien. Der Roman handelt vom Tod und vom Leben und der Suche nach Glück. Teilweise ist er witzig, immer sehr fantasievoll und liebevoll , nie kitschig. Auch die beginnende Liebe zwischen Karl und Agatha wird realistisch beschrieben. Insgesamt gefällt mir der Schreibstil von Brooke Davis sehr gut.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Höchst eindrucksvoll
von Sylvia Mangl aus Wien am 24.09.2015

Dies ist eine Geschichte über drei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein können und die dennoch eines gemeinsam haben. Sie haben jeweils den Menschen verloren, den sie am meisten geliebt haben. Zuerst einmal Millie Bird, sieben Jahre alt, ein kleines tiefsinniges, verträumtes Mädchen, das eine „Liste der toten Dinge“ führt,... Dies ist eine Geschichte über drei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein können und die dennoch eines gemeinsam haben. Sie haben jeweils den Menschen verloren, den sie am meisten geliebt haben. Zuerst einmal Millie Bird, sieben Jahre alt, ein kleines tiefsinniges, verträumtes Mädchen, das eine „Liste der toten Dinge“ führt, seit es seinen Hund tot aufgefunden hat. Sie kann nicht ahnen, dass sie kurze Zeit später ihren geliebten Dad auf diese Liste setzen muß. Agatha Pantha, 82 Jahre alt, die seit dem Tod ihres Mannes völlig zurückgezogen von der Welt ganz allein in ihrem Haus lebt und nichts und niemanden an sich heran lässt. Sie führt ein Tagebuch über ihr Alter und kontrolliert täglich ihre Falten, die sie darin vermerkt. Karl, der Tasttipper, 87 ist einsam und unglücklich seit seine Frau Evie an Krebs gestorben ist. Sein Sohn hat ihn ins Altersheim verfachtet, von wo er bereits in der ersten Nacht getürmt ist. Er wohnt nun im Kaufhaus, wo ihn seltsamerweise noch niemand bemerkt hat. Genau dort trifft er auf Millie, die von ihrer Mutter da gelassen wird mit dem Auftrag „da zu warten“. Nur ihre Mutter – am Boden zerstört nach dem Tod ihres Mannes – kommt nicht wieder. Millie verbringt einige Tage im Kaufhaus ehe sie entdeckt wird und soll dann zu Pflegeeltern gebracht werden. Karl verhilft ihr zur Flucht. Millie läuft nach Hause und findet einen Reiseplan ihrer Mutter; sie trifft auf Agatha, die ihr erklärt, dass ihre Mutter verreist ist und vermutlich nicht wieder kommt. Die alte Frau beschließt, Millie zu ihrer Mutter zu bringen. Karl stößt zu den beiden und so reisen sie zu dritt quer durch Australien um Millies Mutter zu finden.. Es war eine sehr berührende Lektüre, diese verschiedenen Perspektiven des Verlustes. Man konnte förmlich die Qual jedes Einzelnen spüren – unter der rauen Schale von Agatha Pantha vielleicht am allermeisten. Die Hilflosigkeit der kleinen Millie und des alten Karl. Und wunderschön die Botschaft, dass es nie zu spät ist, neu anzufangen und an das Schöne zu glauben, wie Agatha Pantha. Ein Buch, dass uns vielleicht sagen soll, dass wir ein zweites Mal hinschauen, bevor wir einen Menschen nach seinem ersten Eindruck beurteilen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Wunderschönes Buch...
von einer Kundin/einem Kunden am 22.08.2015

..über das Altern, über das Trauern und über die Lebensfreude! Ein kleines Mädchen macht sich auf die Suche nach ihrer Mutter und hat zwei schrullige Weggefährten an ihrer Seite! Bitte lesen!! Mich brachte es zum Weinen - neben 'Oma lässt grüssen und sagt es tut ihr leid' - auch... ..über das Altern, über das Trauern und über die Lebensfreude! Ein kleines Mädchen macht sich auf die Suche nach ihrer Mutter und hat zwei schrullige Weggefährten an ihrer Seite! Bitte lesen!! Mich brachte es zum Weinen - neben 'Oma lässt grüssen und sagt es tut ihr leid' - auch ein Buch das ich sofort ein zweiters mal lesen würde

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Noch so eine Tatsache über die Welt - Brooke Davis

Noch so eine Tatsache über die Welt

von Brooke Davis

(28)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
+
=
Auerhaus - Bov Bjerg

Auerhaus

von Bov Bjerg

(39)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
+
=

für

37,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen