Thalia.de

Northanger Abbey

Neufassung von Jane Austens Northanger Abbey. Roman

(18)
Millionen Leser hat Val McDermid mit ihren psychologischen Krimis begeistert. Jetzt bezaubert sie mit einer Neufassung von Jane Austens Northanger Abbey.
Lesen ist gefährlich! Zu gern verliert die 17-jährige Pfarrerstochter Cat Morland sich in der Welt der Bücher und träumt von aufregenden Abenteuern. Die sie im ländlichen Piddle Valley niemals finden wird! Doch dann darf sie ihre Nachbarn, die Allens, zu einem Kulturfestival nach Edinburgh begleiten. Wo sie nicht nur unerwartet in Bella Thorpe eine neue Freundin findet, sondern sich in den jungen, aufstrebenden Rechtsanwalt Henry Tilney verliebt. Als Henry und seine Schwester Eleanor sie auf den schönen, aber düsteren Familiensitz Northanger Abbey einladen, geht Cats Fantasie mit ihr durch. Was, wenn hier ein Verbrechen stattgefunden hat? Und tatsächlich wird es für sie gefährlich – wenn auch auf unerwartete Weise.
Portrait
Val McDermid, geb. 1955 in Kirkcaldy im schottischen Fife, wuchs dort in einer Bergarbeiterfamilie auf. Nach der Schulzeit begann sie, als erste aus ihrer Familie überhaupt, ein Studium: Englische Literatur am St. Hilda's College in Oxford. Nach Jahren als Literaturdozentin und als Journalistin bei namhaften Zeitungen lebt sie heute als freie Autorin in Manchester und in einem kleinen Dorf an der englischen Nordseeküste. Sie gilt als eine der interessantesten Autorinnen im Spannungsgenre und ist außerdem als Krimikritikerin der BBC, der Times, des Express und der Krimi-Website Tangled Web sowie als Jurymitglied mehrerer Krimipreise eine zentrale Figur in der britischen Krimiszene. Ihre Kriminalromane und Thriller sind weltweit in mehr als 25 Sprachen übersetzt. Für ihr Lebenswerk erhielt sie 2010 die angesehenste Auszeichnung, die es in Großbritannien für Kriminalromane gibt: den Diamond Dagger der britischen Crime Writers' Association.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 11.01.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95967-018-0
Verlag HarperCollins
Maße (L/B/H) 211/153/30 mm
Gewicht 459
Auflage 1
Buch (gebundene Ausgabe)
19,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33776273
    Die Abtei von Northanger
    von Jane Austen
    Buch (Taschenbuch)
    8,50
  • 42492202
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (118)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 44261646
    Überredung
    von Jane Austen
    Buch (Taschenbuch)
    7,95
  • 28852832
    Northanger Abbey
    von Jane Austen
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 40977309
    Das Vermächtnis des Vaters / Clifton-Saga Bd.2
    von Jeffrey Archer
    (26)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 25781941
    Northanger Abbey
    von Jane Austen
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    8,90
  • 44455740
    Die Wege der Macht / Clifton-Saga Bd.5
    von Jeffrey Archer
    (7)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 47661696
    Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt
    von Mhairi McFarlane
    (24)
    Buch (Paperback)
    10,99
  • 45303647
    Im Schatten das Licht
    von Jojo Moyes
    (51)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 13838562
    Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    7,95
  • 37420965
    Winterkinder
    von Owen Matthews
    (23)
    SPECIAL (gebundene Ausgabe)
    6,99 bisher 22,99
  • 42492196
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (530)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45526287
    Nachts an der Seine
    von Jojo Moyes
    (24)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    8,00
  • 40891175
    Vielleicht mag ich dich morgen
    von Mhairi McFarlane
    (144)
    Buch (Paperback)
    10,99
  • 47877744
    Das Seehaus
    von Kate Morton
    (58)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 45116899
    Möge die Stunde kommen / Clifton-Saga Bd.6
    von Jeffrey Archer
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 47775115
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 44194358
    Die kleine Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (65)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 35058592
    Wir in drei Worten
    von Mhairi McFarlane
    (60)
    Buch (Paperback)
    10,99
  • 40981197
    Spiel der Zeit / Clifton Saga Bd.1
    von Jeffrey Archer
    (55)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein Klassiker mal ganz modern“

Anneke Ulrich

Eine junge Frau verliebt sich unsterblich in einen jungen Mann.....klingt klischeehaft? Ist es aber nicht.
Jane Austens Klassiker "Northanger Abbey" war eines ihrer ersten Werke.
Val McDermid verwandelt die Story in etwas ganz Modernes.
Statt Briefen gibt es nun Emails und SMS und statt der Kutschen fährt man nun in heißen Sportwagen.

Ich
Eine junge Frau verliebt sich unsterblich in einen jungen Mann.....klingt klischeehaft? Ist es aber nicht.
Jane Austens Klassiker "Northanger Abbey" war eines ihrer ersten Werke.
Val McDermid verwandelt die Story in etwas ganz Modernes.
Statt Briefen gibt es nun Emails und SMS und statt der Kutschen fährt man nun in heißen Sportwagen.

Ich muss zugeben, dass Austens Original trotzdem besser ist, doch wenn man dieses nicht kennt, oder sich auf das "Remake" einlässt, kann man überrascht werden und man möchte das Buch nicht mehr weglegen.
Trotz meiner Vorliebe für das Original finde ich McDermids Version sehr gut!
Es lässt sich eher wie ein Jugendbuch lesen, überzeugt jedoch durch tolle Ideen und den unglaublich mitreißenden Schreibstil von Val.

„McDermid ist nicht Austen“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

An dieser Nacherzählung/Neuinterpretation eines der ersten Werke von Jane Austen scheiden sich sicherlich die Geister....
"Northanger Abbey" war ein Frühwerk Austens, das nach Überarbeitungen etliche Jahre nach seinem Entstehen posthum veröffentlicht wurde und welches sie quasi als Parodie auf die damals beliebten Schauerromane verfasst
An dieser Nacherzählung/Neuinterpretation eines der ersten Werke von Jane Austen scheiden sich sicherlich die Geister....
"Northanger Abbey" war ein Frühwerk Austens, das nach Überarbeitungen etliche Jahre nach seinem Entstehen posthum veröffentlicht wurde und welches sie quasi als Parodie auf die damals beliebten Schauerromane verfasst hatte.
Die Entwicklung ihrer naiven jungen Heldin samt Verheiratung am Ende entsprach 1817 sicherlich dem Zeitgeist, wenn man dagegen McDermids Adaption betrachtet,scheint diese Hauptperson nicht in unsere heutige Realität zu passen.
Eng an der literarischen Vorlage entlanghangelnd, erleben wir die "Abenteuer" von Cat Morland,einer Siebzehnjährigen, die mit netten,älteren Nachbarn auf ein Kulturfestival nach Edinburgh reisen darf, wo sie sich verliebt und eine unglaublich unsympathisch geschilderte Familie kennenlernt. Auch wenn McDermid Twitter,Facebook und flotte Rennwagen in die Handlung einbaut,wirkt die Leichtgläubigkeit der Siebzehnährigen und ihr Beharren (im zweiten Teil) darauf, das die Familie ihres Schwarms Henry Tilney Vampire sein könnten, wie aus der Zeit gefallen und schlicht unglaubwrdig, "Twilight" hin "Twilight" her :-)
Ebenso unpassend für die heutige Zeit wird das Thema Verlobung/Hochzeit angegangen,junge Mädchen von heute suchen sicherlich eher erstmal einen passenden Beruf für sich statt mit Intrigen einen vermögenden Mann ,der sie versorgt, zur Verlobung zu drängen...
Das "Jane Austen Project", welches in England noch weitere Titel von ihr durch moderne Autoren in unsere Zeit adaptieren möchte, mag in good old Britain mehr Freunde finden,
ich hatte mich darauf gefreut, muss aber nun sagen, das ich es zwar nicht uninteressant fand, aber dem Original doch immer den Vorzug geben würde, sorry Ms.McDermid !

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Gotha

Spannende Mischung aus Jane Austen und Krimi. Für Fans von beidem ein Muss - für andere auf jeden Fall einen Versuch wert. Spannende Mischung aus Jane Austen und Krimi. Für Fans von beidem ein Muss - für andere auf jeden Fall einen Versuch wert.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39188590
    Im Hause Longbourn
    von Jo Baker
    (45)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 40891149
    Der Tod kommt nach Pemberley
    von P. D. James
    (40)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44253112
    Zeit zum Sterben
    von Mark Billingham
    (13)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 2942217
    Stolz und Vorurteil
    von Jane Austen
    (142)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,90
  • 18689164
    Stolz und Vorurteil und Zombies
    von Seth Grahame-Smith
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    11,99
  • 37401230
    The Secret Diary of Lizzie Bennet
    von Kate Rorick
    eBook
    16,49
  • 15187703
    Northanger Abbey
    von Jane Austen
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,95
  • 44322064
    Eine treue Frau / Old Filth Trilogie Bd. 2
    von Jane Gardam
    (20)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    21,90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
6
2
5
5
0

Eine gelungene Adaption
von Nessis Bücherregal aus Wölfersheim am 20.02.2016

Wie der Titel schon verrät, handelt es sich bei dieser Lektüre um eine Adaption des gleichnamigen Klassikers von Jane Austen. Ich wurde hier positiv von stimmigen Charakteren, tollen Dialogen und einem modernen Gewand überrascht. Val McDermid hat es definitiv gschafft, mir ein paar tolle Lesestunden zu bescheren. Wir bekommen diese... Wie der Titel schon verrät, handelt es sich bei dieser Lektüre um eine Adaption des gleichnamigen Klassikers von Jane Austen. Ich wurde hier positiv von stimmigen Charakteren, tollen Dialogen und einem modernen Gewand überrascht. Val McDermid hat es definitiv gschafft, mir ein paar tolle Lesestunden zu bescheren. Wir bekommen diese tolle Geschichte von einem allwissenden Erzähler nähergebracht, was den Vorteil hat, dass der Leser immer direkt am Geschehen ist und auch die Gefühle der Protagonisten besser verstehen kann. Der Erzählstil der Autorin ist auf der einen Seite altmodisch, um dem Original gerecht zu werden und auf der anderen Seite aber auch modern und der Sprache der Jugend angepasst. Ich finde es besonders spannend und interessant, dass Frau McDermid für jede Person ein eigenes Sprachbild entwickelt hat, das den jeweiligen Charakter zu 100% unterstützt. So hat Cat beispielsweise eine höfliche, aber eben doch jugendliche Sprache, während Henry seinem Stand gemäß eher gehobener spricht. Cat hat mir als Charakter sehr gut gefallen, weil sie durchgängig authentisch und glaubwürdig war. Sie war sich stets treu und stand für ihre Prinzipien ein, was eine starke Heldin in einer Geschichte ausmacht. Henry ist natürlich der Ritter in glänzender Rüstung – ganz so, wie es ihm seine Rolle abverlangt – allerdings hätte ich mir hier noch ein bisschen mehr erhofft. Er wird definitiv zu wenig beleuchtet, deshalb ist er für mich ein bisschen blass geblieben. Die Nebencharaktere schlüpfen zum größten Teil in gängige Stereotypen, was ich persönlich aber nicht schlimm fand, da sie ihren Job erledigt haben. Sie haben stets so gehandelt, wie man es von ihnen erwartete und haben damit die Geschichte vorangetrieben. Gerade die Unwissenheit und das Misstrauen manchen Charakteren gegenüber hat die Spannung noch zusätzlich angestachelt. Man wusste manchmal nie, ob es wahr ist, was dem Leser gerade glaubhaft versichert wurde. Die Adaption ist meiner Meinung nach gelungen, weil ich deutliche Parallelen zum Original erkennen konnte, aber trotzdem das Gefühl hatte, eine neue Geschichte zu lesen. Ich als großer Jane Austen-Fan bin begeistert und hoffe, dass Val McDermid tatsächlich noch weitere Jane Austen-Adaptionen schreiben will, wie sie es bereits angekündigt hat. Die Spannung war durchgängig vorhanden und ich habe das Buch als echten Pageturner empfunden. Ich konnte es kaum aus der Hand legen und wollte stets wissen, wie es weiergeht. Ein leichter Gruselfaktor war ebenfalls vorhanden, ebenso wie das moderne Element der Vampire (hier sollte man allerdings nicht allzu viel erwarten). Mein einziger Minikritikpunkt geht an das Ende, was für mich etwas abrupt und zu kurz kam. Hier hätte man auf jeden Fall etwas mehr daraus machen können, um die Geschichte zu einem würdigeren Abschluss zu bringen. Insgesamt kann ich das Buch auf jeden Fall empfehlen, weil ich bestens unterhalten wurde und eine wirklich spannende Story lesen durfte, die mit ihren Charakteren besticht. Thrill, Grusel, Romantik und Dramatik – Val McDermid in Bestform. Weiter so! 4,5 Sterne

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein wundervoller Roman für jeden, der bücherliebende Mädchen mag :)
von Book-addicted am 18.01.2016

"Northanger Abbey" ist eine Neufassung des ursprünglichen Romanes von Jane Austen, nun von Val McDermid. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich als totaler Buch-Nerd noch keinen einzigen Roman von Jane Austen gelesen habe, was ich zum Anlass nahm, mir die Neufassung von Jane Austen's Northanger Abbey zu... "Northanger Abbey" ist eine Neufassung des ursprünglichen Romanes von Jane Austen, nun von Val McDermid. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich als totaler Buch-Nerd noch keinen einzigen Roman von Jane Austen gelesen habe, was ich zum Anlass nahm, mir die Neufassung von Jane Austen's Northanger Abbey zu Gemüte zu führen... und was soll ich sagen... nun ja, lest selbst. Catherine "Cat" Vorland ist die Inkarnation dessen, was man einen Buchliebhaber nennt: sie lebt und liebt mit und in ihren Büchern und wünscht sich nichts sehnlicher, als in einer Welt zu leben, die der ihrer Bücher ein wenig ähnlicher ist. Am meisten wünscht sie sich wohl, eine Heldin zu sein, doch im echten Leben ist das gar nicht so einfach... Auch wenn ich die Originalfassung nicht kenne, so musste ich doch bemerken, dass auch "Northanger Abbey" von Val McDermid einen altmodischen Touch hat. Beginnend bei den Namen der Protagonisten bis hin zu deren Charakterzügen schleichen sich doch immer wieder altertümliche Dinge ein und nur durch die Nutzung von Internet, Handy, diversen Social Media Netzwerken und einigen modernen Anspielungen wird einem immer wieder ins Gedächtnis gerufen, dass es sich hierbei keineswegs um einen altmodischen Roman handelt, sondern um die Neufassung eines Klassikers. Ab und an fand ich aber gerade diese "Modernisierung", die sich in der Nutzung von Handys, etc. äußert, ein wenig aufgesetzt und hätte es besser gefunden, das ganze etwas weniger präsent zu gestalten - aber eine Neufassung muss wohl in jeglicher Form "neu" sein und so bedient sich die Autorin immer wieder mit dieser Form der Unterhaltungsmedien. Die Geschichte an sich ist nicht nur faszinierend, sondern stellenweise auch recht spannend und so flogen die Seiten innerhalb weniger Stunden nur so vor sich hin - ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen! Im großen und ganzen hält sich die Spannung zwar wirklich sehr in Grenzen, aber die Geschichte um die Protagonistin Cat, sowie die Familien Thorpe und Tilney sind einfach so fesselnd, dass man unbedingt wissen möchte, wie es weitergeht. Am interessantesten sind hierbei die verschiedenen Beziehungen innerhalb der Familien, aber auch deren Verhaltensweisen zu Cat, die in keine der Familien so richtig hineinzupassen scheint, aber überall sowohl Sympathisanten (manchmal mehr, als ihr lieb ist), als auch Feinde zu haben scheint. Auch wenn sich der ein oder andere Protagonist früher oder später als wirklich unsympathische/r Zeitgenosse/in entpuppt, so sind alle Protagonisten doch durchweg mit einer gewissen Menge Charme aufgehübscht und selbst die unsympathischste Persönlichkeit hat doch ein wenig "das gewisse Etwas". Insgesamt muss ich wirklich sagen, dass mich die Neufassung von Jane Austen's "Northanger Abbey" nicht nur ans Haus gefesselt hat, da ich einfach nicht aufhören konnte zu lesen, sondern auch ziemlich neugierig auf die Originalfassung gemacht hat und ich schätze, dass ich mir diese in den nächsten Wochen, Monaten oder Jahren (wie das eben so ist, wenn man sich Buchtechnisch was vornimmt) auch irgendwann zu Gemüte führen werde - oder es zumindest mal versuche. Wertung: 5 von 5 Sterne!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein gelungener Roman über die Lektionen des Lebens, kombiniert mit dem Social Media der heutigen Zeit
von Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog) am 17.01.2016

Auf dieses Buch bin ich bereits vor einiger Zeit aufmerksam geworden und habe mich sehr darauf gefreut es zu lesen. Dazu muss ich sagen, ich kenn nicht das Original, aber ich weiß das Val Mcdermid einfach fantastisch schreibt. Bereits zum Anfang lernt man Catherine Morland kurz Cat genannt kennen. Sofort konnte... Auf dieses Buch bin ich bereits vor einiger Zeit aufmerksam geworden und habe mich sehr darauf gefreut es zu lesen. Dazu muss ich sagen, ich kenn nicht das Original, aber ich weiß das Val Mcdermid einfach fantastisch schreibt. Bereits zum Anfang lernt man Catherine Morland kurz Cat genannt kennen. Sofort konnte sie mich bezaubern. Sie wächst sehr behütet in ihrem Elternhaus auf und verliert sich schnell in den Büchern die sie so gerne liest. Das alleine machte sie schon unheimlich sympathisch. Aber was mir besonders gut gefallen hat, sie strahlt etwas unberührtes und sensibles aus. Das macht sie verletzlich und sie hat mich damit berührt. Ich konnte mich sofort gut in sie hineinversetzen und ihre Gefühle und Eindrücke teilen. Die Autorin hat einen so unglaublich bildhaften und intensiven Schreibstil, daß man direkt alles vor Augen hat. Als sich Cat auf nach Edinburhg macht um mehr von der Welt zu sehen, macht sie die Bekanntschaft mit Henry Tilney, an den sie ihr Herz verliert. Doch haben die beiden eine Chance und empfindet er das gleiche für sie? Aber nicht nur Henry lernt sie kennen, auch Bella und Johnny lernt sie kennen, Freunde ihres Bruders James und das Schicksal nimmt seinen Lauf.... Der Anfang des Buches empfand ich als sehr faszinierend und auch etwas glamourös. Als Cat in die Festivals an der Seite von Bella eintaucht, hat mich das sehr verzaubert und mitgerissen. Die Lebensfreude und Ausgelassenheit war richtig spürbar. Aber Cat vertraut allen Leute nur allzu leicht, so das sie sich nicht vorstellen kann, das jemand etwas böses wollen würde. Der Verlauf war ziemlich komplex gehalten. Während der erste Teil spürbar lebendig war, ging es im zweiten Teil eher geheimnisvoll und mysteriös vonstatten. Denn da taucht Cat in die Gemäuer von Northanger Abbey ein. Auch dieser Teil war sehr faszinierend, aber auch dunkel und mysteriös. Cat hat viel Fantasie und lässt sich gern davon leiten. Die Autorin versteht es eine wunderbare Geschichte über die Lektionen des Lebens zu verfassen , sie webt darin geschickt das Social Media mit ein. Dadurch wird das alles sehr moderner und auch authentischer. Aber ich muss auch sagen , gerade das Social Media macht hier wieder allzu deutlich, das man doch sehr daran gebunden ist. Ich glaub vielen ist überhaupt nicht bewusst wie verletzlicher und angreifbarer uns das macht. Mich haben vor allem die liebevoll gestalteten Charaktere beeindruckt, die sehr facettenreich gehalten sind. Einige konnten sofort mein Herz gewinnen, andere weniger. Doch allesamt sind sie sehr ausdrucksstark und machen Entwicklungen durch, die spürbar sind. Ihre Handlungen und Gedankengänge konnte man stets gut nachempfinden. Es gab Szenen die mich immer wieder zum schmunzeln verleitet haben und an manchen Stellen als Cat mit ihrer Freundin über Bücher geredet hat, hätte ich mich am liebsten angeschlossen. Hierbei geht es vor allem um Vertrauen, Freundschaft und Entscheidungen die man treffen muss. Aber es geht auch um Intrigen und Missgunst. Man fühlt in jeder Sekunde unheimlich mit, Cats Emotionen konnte ich sehr gut nachempfinden. Ihre Enttäuschungen, ihre Ängste und hre Hoffnungen waren fast greifbar. Durch einige Wendungen gelingt es der Autorin der Geschichte immer wieder neuen Auftrieb zu geben. Der Abschluss der Geschichte hat mir sehr gut gefallen, auch wenn ich das nicht erwartet hätte. Hierbei erfahren wir die Perspektive von Cat, was ihr mehr Raum und Tiefe verschafft, sie wird im Laufe des Geschehen immer lebendiger. Die einzelnen Kapitel haben eine normale Länge. Die Story ist gut durchdacht und versteht durch die Charaktere zu beeindrucken. Ich habe sie sehr genossen, man konnte sich einfach fallenlassen und genießen. Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar fließend und stark einnehmend, aber auch sehr mitreißend und lebendig gestaltet. Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches. Fazit: Ein gelungener Roman über die Lektionen des Lebens, kombiniert mit dem Social Media der heutigen Zeit. Es zeigt wie verletzlich und angreifbar wir sind und das es nichts gibt, was uns vor Enttäuschungen bewahrt. Mich haben vor allem die liebevoll gestalteten Charaktere und die Wendungen beeindruckt. Spannend, packend und gefühlvoll. Eine klare Leseempfehlung. Ich vergebe 5 von 5 Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Northanger Abbey

Northanger Abbey

von Val McDermid

(18)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,90
+
=
Personalmanagement

Personalmanagement

von Meinulf Kolb

Buch (Taschenbuch)
37,99
+
=

für

57,89

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen