Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Nur wer fällt, lernt fliegen

Roman

(39)
Billie und Franck sind beim Bergwandern in Frankreich in eine Felsspalte gestürzt. Während er bewusstlos in ihren Armen liegt, versucht sie mit aller Kraft wach zu bleiben und erzählt ihre Geschichte: Sie, Billie, wuchs in einer Wohnwagensiedlung auf, er, Franck, lag wegen seiner Homosexualität im ständigen Clinch mit seinem bürgerlich-reaktionären Vater. Nichts scheint die beiden zu verbinden, bis sie zwei Hauptrollen im Schultheater bekommen. Trotzdem spricht alles gegen ein Happy End: Sie bleibt sitzen, er muss ins Internat, es folgen Abstürze und Schicksalsschläge. Aber Billie und Franck geben nicht auf. In Paris finden sie sich wieder – und Billie stellt ihr Leben auf Reset. Dann wird das Glück schon kommen.
Portrait
Anna Gavalda, 1970 geboren, ist eine der erfolgreichsten französischen Schriftstellerinnen der Gegenwart. Sie studierte Literatur in Paris und arbeitete als Lehrerin, bis sie mit ihrem ersten Buch schlagartig berühmt wurde. Bei Hanser erschienen Ich wünsche mir, daß irgendwo jemand auf mich wartet (Erzählungen, 2002), Ich habe sie geliebt (Roman, 2003), Zusammen ist man weniger allein (Roman, 2005), der auch als Verfilmung ein großes Publikum in ganz Europa erreichte, Alles Glück kommt nie (Roman, 2008), Ein geschenkter Tag (2010),Nur wer fällt, lernt fliegen (Roman, 2014) und Ab morgen wird alles anders (Erzählungen, 2017).
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Erscheinungsdatum 28.07.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783446246836
Verlag Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
Dateigröße 3825 KB
Übersetzer Ina Kronenberger
Verkaufsrang 12.059
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Ab morgen wird alles anders
    von Anna Gavalda
    (55)
    eBook
    15,99
  • Ein geschenkter Tag
    von Anna Gavalda
    (85)
    eBook
    7,99
  • Ich habe sie geliebt
    von Anna Gavalda
    eBook
    8,99
  • Geschenkt
    von Daniel Glattauer
    (46)
    eBook
    9,99
  • 35 Kilo Hoffnung
    von Anna Gavalda
    eBook
    3,99
  • Morgen kommt ein neuer Himmel
    von Lori Nelson Spielman
    (279)
    eBook
    9,99
  • Zusammen ist man weniger allein
    von Anna Gavalda
    eBook
    10,99
  • Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid
    von Fredrik Backman
    (90)
    eBook
    9,99
  • Ein Ticket nach Schottland
    von Alexandra Zöbeli
    (10)
    eBook
    4,99
  • Sturmflut
    von Margriet de Moor
    (8)
    eBook
    9,99
  • Ein Mann namens Ove
    von Fredrik Backman
    (196)
    eBook
    9,99
  • Liebe auf drei Pfoten
    von Fiona Blum
    eBook
    7,99
  • Solange die Hoffnung uns gehört
    von Linda Winterberg
    (22)
    eBook
    9,99
  • Tod am Gardasee
    von Marta Donato
    eBook
    8,99
  • Liebes Leid und Lust
    von Amelie Fried
    eBook
    7,99
  • Unsere Seelen bei Nacht
    von Kent Haruf
    (105)
    eBook
    16,99
  • Die Allee der verbotenen Fragen
    von Antonia Michaelis
    eBook
    14,99
  • Im Schatten das Licht
    von Jojo Moyes
    (78)
    eBook
    12,99
  • Bella Germania
    von Daniel Speck
    (59)
    eBook
    9,99
  • Wie Himbeeren im Sommer
    von Cathy Bramley
    eBook
    4,49
    bisher 8,99

Wird oft zusammen gekauft

Nur wer fällt, lernt fliegen

Nur wer fällt, lernt fliegen

von Anna Gavalda
(39)
eBook
9,99
+
=
Alles Glück kommt nie

Alles Glück kommt nie

von Anna Gavalda
(33)
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Nur wer fällt, lernt fliegen “

K. Meyer, Thalia-Buchhandlung Halle

"Die Liebe gibt es nur ganz oder gar nicht.
Denn man SPIELT NICHT mit der LIEBE "

Anna Gavalda erzählt frech die Geschichte von Billi...ihrem verkorksten Leben und von Francs Homosexualität. Ich konnte mich gut in beide hineinversetzen.

Und das Ende....Lesen Sie es und Sie werden überrascht sein. Versprochen!!

Vielleicht sollte man öfters gemeinsam in den Himmel schauen und zu den Sternen sprechen. Wunderschön
"Die Liebe gibt es nur ganz oder gar nicht.
Denn man SPIELT NICHT mit der LIEBE "

Anna Gavalda erzählt frech die Geschichte von Billi...ihrem verkorksten Leben und von Francs Homosexualität. Ich konnte mich gut in beide hineinversetzen.

Und das Ende....Lesen Sie es und Sie werden überrascht sein. Versprochen!!

Vielleicht sollte man öfters gemeinsam in den Himmel schauen und zu den Sternen sprechen. Wunderschön

Christina Dumke, Thalia-Buchhandlung Brühl

Die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft, frech und rasant erzählt. Zwei Stehaufmännchen gehen den Rest der Welt. Die Sprache hätt auch etwas weniger deftig sein dürfen. Die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft, frech und rasant erzählt. Zwei Stehaufmännchen gehen den Rest der Welt. Die Sprache hätt auch etwas weniger deftig sein dürfen.

Daniela Blank, Thalia-Buchhandlung Köln

Eine zarte Geschichte, die zeigt wie wichtig Freundschaft ist und wie sie unser Leben beeinflussen und verändern kann. Eine zarte Geschichte, die zeigt wie wichtig Freundschaft ist und wie sie unser Leben beeinflussen und verändern kann.

Dirk Bluhm, Thalia-Buchhandlung Lünen

Anrührende Geschichte zweier Aussenseiter, eigenwillig erzählt. Anrührende Geschichte zweier Aussenseiter, eigenwillig erzählt.

„Nur wer fällt, lernt fliegen“

Ulrike Seine, Thalia-Buchhandlung Lingen

Ich habe mich bis zum Ende etwas schwer getan mit diesem Buch. Vermutlich weil ich eine andere Geschichte von Anna Gavalda erwartet hatte. Es ist eine Liebesgeschichte zwischen Billie und Franck, deren Herkunft unterschiedlicher kaum sein könnte. In erster Linie ist es für mich aber eine Freundschaftsgeschichte, eine Geschichte in der zwei Menschen Halt miteinander finden, weil es ihn sonst nirgendwo gibt. Das Ende erscheint mir nicht schlüssig, oder vielleicht doch. Ich weiß es nicht. Ich habe mich bis zum Ende etwas schwer getan mit diesem Buch. Vermutlich weil ich eine andere Geschichte von Anna Gavalda erwartet hatte. Es ist eine Liebesgeschichte zwischen Billie und Franck, deren Herkunft unterschiedlicher kaum sein könnte. In erster Linie ist es für mich aber eine Freundschaftsgeschichte, eine Geschichte in der zwei Menschen Halt miteinander finden, weil es ihn sonst nirgendwo gibt. Das Ende erscheint mir nicht schlüssig, oder vielleicht doch. Ich weiß es nicht.

„...ziemlich beste und absolut ungleiche Freunde !“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln


Für mich ist das auf Anhieb einer der schönsten Romane von Anna Gavalda und ich habe alle Emotionen im Laufe der Geschichte regelrecht miterlebt ! Billie und Franck sind von klein auf die Außenseiter schlechthin und absolute Randfiguren ,die nirgendwohin passen oder dazugehören - bis sie bei einem Theaterstück den magischsten Moment überhaupt erleben und sich fortan als Seelenverwandte verstehen, eine eingeschworene Gemeinschaft bilden und gegen den Rest der Welt füreinander einstehen.Bei einem Ausflug in die Berge verunglückt Franck und Billie ist völlig verzweifelt, lässt alle Stationen ihres gemeinsamen und getrennten Lebens vor unseren Augen bildlich auferstehen und der große Showdown zum Schluss bildet gleichzeitig einen der Höhepunkte dieser Geschichte ! Macht absolut Spass zu lesen und ist einfach großartig ...versprochen !

Für mich ist das auf Anhieb einer der schönsten Romane von Anna Gavalda und ich habe alle Emotionen im Laufe der Geschichte regelrecht miterlebt ! Billie und Franck sind von klein auf die Außenseiter schlechthin und absolute Randfiguren ,die nirgendwohin passen oder dazugehören - bis sie bei einem Theaterstück den magischsten Moment überhaupt erleben und sich fortan als Seelenverwandte verstehen, eine eingeschworene Gemeinschaft bilden und gegen den Rest der Welt füreinander einstehen.Bei einem Ausflug in die Berge verunglückt Franck und Billie ist völlig verzweifelt, lässt alle Stationen ihres gemeinsamen und getrennten Lebens vor unseren Augen bildlich auferstehen und der große Showdown zum Schluss bildet gleichzeitig einen der Höhepunkte dieser Geschichte ! Macht absolut Spass zu lesen und ist einfach großartig ...versprochen !

„Wunderbar!“

Petra Kurbach, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Billie und Franck, die Außenseiter der Außenseiter in der Schule, finden sich als sie in den Ferien ein Theaterstück einüben müssen. Sie erkennen den Freund/die Freundin fürs Leben. Gehen für- und miteinander durch dick un dünn und gemeinsam nach Paris. Was für eine wunderschöne Freundschaftsgeschichte ist hier zu entdecken.... Lassen sie sich von Anna Gavalda in die sternklare Nacht entführen und "lauschen" Sie Billies Geschichte. Billie und Franck, die Außenseiter der Außenseiter in der Schule, finden sich als sie in den Ferien ein Theaterstück einüben müssen. Sie erkennen den Freund/die Freundin fürs Leben. Gehen für- und miteinander durch dick un dünn und gemeinsam nach Paris. Was für eine wunderschöne Freundschaftsgeschichte ist hier zu entdecken.... Lassen sie sich von Anna Gavalda in die sternklare Nacht entführen und "lauschen" Sie Billies Geschichte.

„manche müssen zu oft fallen um ihr Glück zu finden...“

Heike Fischer, Thalia-Buchhandlung Hürth

Ein Buch was besonders ist- denn viele Sätze in ihm sind wie Goldstaub und gleichzeitig hart wie Diamant.

Denn es geht um zwei Leben, um zwei Geschichten die sich immer wieder treffen und vereinen, die tief sind.

Verletzungen, Gefühle, Ideale und Erwartungen unerreichbar.

Franck und Billie und ihre Geschichte die berührt.

Ein leises und trotzdem starkes Buch, ein schönes Buch, ein Buch mit „besonderen“ Sätzen

Mein Tipp für langsamen Lesegenuss
Ihre Heike Fischer

Ein Buch was besonders ist- denn viele Sätze in ihm sind wie Goldstaub und gleichzeitig hart wie Diamant.

Denn es geht um zwei Leben, um zwei Geschichten die sich immer wieder treffen und vereinen, die tief sind.

Verletzungen, Gefühle, Ideale und Erwartungen unerreichbar.

Franck und Billie und ihre Geschichte die berührt.

Ein leises und trotzdem starkes Buch, ein schönes Buch, ein Buch mit „besonderen“ Sätzen

Mein Tipp für langsamen Lesegenuss
Ihre Heike Fischer

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Alles Glück kommt nie
    (33)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat
    (80)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • Aller Liebe Anfang
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 35 Kilo Hoffnung
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    6,00
  • Nachruf auf den Mond
    (58)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Als ich erwachte
    (32)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Die Achse meiner Welt
    (120)
    Buch (Paperback)
    9,99
  • Die Einsamkeit der Primzahlen
    (109)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Zwölf Leben
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • Der Tag, an dem ich fliegen lernte
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Das Labyrinth der Wörter
    (81)
    Buch (Taschenbuch)
    9,00
  • Wie Himbeeren im Sommer
    (12)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • Tschick
    (190)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Einfach unvergesslich
    (52)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • Die Dame mit dem blauen Koffer
    (17)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • Tausend kleine Schritte
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Das größere Wunder
    (40)
    Buch (Taschenbuch)
    11,90
  • Ein Mann namens Ove
    (196)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Das Glück, wie es hätte sein können
    Buch (Taschenbuch)
    8,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
39 Bewertungen
Übersicht
11
15
6
5
2

Billie
von einer Kundin/einem Kunden aus Perpignan am 18.07.2016
Bewertet: gebundene Ausgabe

Anna Gavalda ist beileibe kein unbeschriebenes Blatt im Literaturbetrieb. Ihre Bücher verkaufen sich europaweit wie frische Croissants an der Champs Elysee und ich habe der Autorin den Erfolg gegönnt, weil mich die Kurzgeschichtensammlung ?Ich wünsche mir, dass irgendwo jemand auf mich wartet? von ihren Fähigkeiten überzeugt hat. Damals fand... Anna Gavalda ist beileibe kein unbeschriebenes Blatt im Literaturbetrieb. Ihre Bücher verkaufen sich europaweit wie frische Croissants an der Champs Elysee und ich habe der Autorin den Erfolg gegönnt, weil mich die Kurzgeschichtensammlung ?Ich wünsche mir, dass irgendwo jemand auf mich wartet? von ihren Fähigkeiten überzeugt hat. Damals fand die Shortys frech, witzig und frisch in ihrer Unbekümmertheit, die nichts von der abgehobenen Sprache ihrer bisweilen ebenso abgehobenen französischen Schriftstellerkollegen hatte. Aus diesem Grund habe ich mich auf Ihr neues Buch gefreut. Der Nobelpreis-sammelnde Hanser Verlag steht bei mit ebenfalls hoch im Kurs. Zudem klang der Klappentext verlockend. Was sollte da noch schief gehen? Eine kurze Leseprobe ließ gutes erahnen. Meine Vorfreude beim Aufschlagen de Buches war dementsprechend groß. Was ich nun gelesen habe ist eine schriftstellerische Bankrotterklärung. Das 188 Seiten starke Buch kommt nach etwa 90 Seiten in die Gänge (da setzte übrigens meine Leseprobe ein) um dann vierzig Seiten später wieder steil abzufallen. Gleich zu Beginn verheddert sich die Gavalda bei dem vielversprechenden Versuch Spannung aufzubauen, indem sie weder ihre Protagonisten, noch das Geschehen ernst nimmt. Billie, eine junge Frau, laut der Autorin aus dem Prekariat, stürzt mit ihrem schwulen Freund Franck beim Wandern in den Cevennen in eine Bergspalte. Franck liegt verletzt an Ihrer Seite. Eigentlich wirklich eine formidable Möglichkeit Interesse zu wecken. Wenn Billie nur nicht so grenzdebil losplappern würde und jede Spannung von vornherein im Keim erstickt. Ich spüre da keine Sorge elendig zu verrecken, zu verdursten, kein Aufbäumen, meinetwegen auch Humor. Nichts von alledem. Nun gut, dachte ich. Das Buch ist kein Thriller, nicht einmal ein Krimi. Die Gavalda macht in Literatur. Und das bedeutet, dass sie den dramatischen Augenblick dazu nutzt, um uns über die Vergangenheit der beiden Protagonisten aufzuklären. Allerdings tut sie das, in einem unerträglichen Plapperton, als säße sie gemütlich vor dem Café de France rührt ihren Café au lait mit dem Löffel um. Überhaupt, diese unglaubwürdige Erzählstimme? Ich kann sie eher einer Frau zu ordnen, die die ENA in Paris absolviert hat, als einer Frau, die aus den armen Schichten der Bevölkerung stammt. Die Autorin schreibt nicht aus ihrer Billie heraus. Sie hat auch keine Ahnung, wie solche Leute ticken und schreibt Empathie befreit viel lieber im Stil einer Tratsch und Klatsch Reporterin, die gleich noch zur Galeries Lafayette muss, um eine farblich passende Tischdecke zum Abendessen zu kaufen. Und was ist eigentlich die Geschichte? Franck ist schwul, natürlich künstlerisch begabt und sein Vater ebenso natürlich ein fürchterlicher Reaktionär. Billie ist hauptsächlich arm, geht manchmal anschaffen, hat aber einen inneren Kompass, der über alles Schlimme zielsicher hinweg führt. Die beiden lernen sich bei einer Theateraufführung kennen, anschließend gehen sie getrennte Wege, bis sie sich widerfinden und nicht mehr voneinander lassen können. Das klingt interessant, einer Amour Fou gleich. Ist in der Realität aber unglaublich zusammengestümpert und gähnend langweilig erzählt. Der Roman versinkt knietief im Kitschmorast, so tief greift Anna Gavalda in die Klischeekiste. Übrigens hält die beiden auch nichts und niemand jemals davon ab eine traute Zweisamkeit, schwuler Mann, arme Frau, zu leben. Ich habe den ganzen Roman den Konflikt nicht gefunden, in dem die zwei sich befinden sollen. Insgesamt also ein Konstrukt für die Brigitte lesende Mittdreißigerin mit Hang zu Minderheiten und das internationale Feuilleton, die das angebliche Anliegen der Autorin womöglich löblich finden und den gesellschaftlichen Fortschritt, um die Ecken kommen sehen, wenn sich Gleichgeschlechtlichkeit anstelle von Familientristesse setzen darf. Anna Gavalda kennt ihre Leser besser, als die Menschen, von denen sie erzählt. Bonjour Tristesse!

Es könnte auch wieder "Zusammen ist man weniger allein" heissen
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 05.06.2016
Bewertet: gebundene Ausgabe

Ein kleines Buch mit viel Inhalt, das Märchen von zwei Außenseitern, die gemeinsam stark sind. Weil Billie denkt, dass Franck, nach einem Unfall in den Cevennen, im Koma liegt und stirbt und vermutet, dass er sie nicht hören kann, erzählt sie ihm endlich die ganze Geschichte, die... Ein kleines Buch mit viel Inhalt, das Märchen von zwei Außenseitern, die gemeinsam stark sind. Weil Billie denkt, dass Franck, nach einem Unfall in den Cevennen, im Koma liegt und stirbt und vermutet, dass er sie nicht hören kann, erzählt sie ihm endlich die ganze Geschichte, die Geschichte einer ganz besonderen Liebe. Schön zu lesen und sehr gefühlvoll.

von Wildner Laura aus Rastatt am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Die Lebensgeschichte einer jungen Frau wird in einer großen Notlage erzählt. Dramatisch, fesselnd, tragisch und dabei wunderschön erzählt! Dieses Buch geht Nahe!