Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Oskar und die Dame in Rosa

Erzählung

(31)
Der zehnjährige Oskar hat Leukämie und weiß, dass er nicht mehr lange leben wird. Die ehemalige Catcherin Madame Rosa bringt ihn auf die Idee, über alles nachzudenken, was ihn bewegt – in 13 Briefen an den lieben Gott. Unsentimental und unerschrocken erzählen Oscars Briefe von Liebe, Schmerz, Freude und Verlust. In nur wenigen Tagen erlebt er auf wundersame Weise ein ganzes Menschenleben.
Portrait
Eric-Emmanuel Schmitt, geboren 1960 in Sainte-Foy-lès-Lyon, studierte Klavier in Lyon und Philosophie in Paris. Mit seinen Erzählungen wie »Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran« wurde er international berühmt und gehört heute zu den erfolgreichsten Gegenwartsautoren in Frankreich. Seine Werke wurden in 40 Sprachen übersetzt und haben sich mehr als zehn Millionen Mal verkauft. Schmitt lebt in Brüssel.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 112 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.08.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783104013664
Verlag Fischer E-Books
Dateigröße 630 KB
Übersetzer Annette und Paul Bäcker
Verkaufsrang 44.894
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Kain und Abel
    von Jeffrey Archer
    (22)
    eBook
    9,99
  • Die Träumerin von Ostende
    von Eric Emmanuel Schmitt
    (4)
    eBook
    9,99
  • Nachtfeuer
    von Eric Emmanuel Schmitt
    eBook
    16,99
  • Doppelgott
    von Walter Burk
    eBook
    8,99
  • What if? Was wäre wenn?
    von Randall Munroe
    (9)
    eBook
    8,99
  • Abels Tochter
    von Jeffrey Archer
    (11)
    eBook
    9,99
  • Willkommen im Erdgeschoss
    von Amelie Ebner
    eBook
    10,99
  • Das Herz ihrer Tochter
    von Jodi Picoult
    (28)
    eBook
    11,99
  • Der Duft der Muskatblüte
    von Laila El Omari
    (4)
    eBook
    9,99
  • Hartmann und der böse Wolf
    von Michael Frey Dodillet
    (4)
    eBook
    9,99
  • Das Evangelium nach Pilatus
    von Eric Emmanuel Schmitt
    eBook
    8,99
  • Finn-Luca, komm bei Fuß!
    von Kai Twilfer
    eBook
    9,99
  • Milarepa
    von Eric Emmanuel Schmitt
    eBook
    7,99
  • Das Kind von Noah
    von Eric Emmanuel Schmitt
    eBook
    7,99
  • Funkenflieger
    von Rita Falk
    eBook
    7,99
  • Der Schleier der Angst
    von Samia Shariff
    (29)
    eBook
    6,99
  • Die Schule der Egoisten
    von Eric Emmanuel Schmitt
    eBook
    8,99
  • Die zehn Kinder, die Frau Ming nie hatte
    von Eric Emmanuel Schmitt
    (3)
    eBook
    14,99
  • Und morgen bist du tot
    von Peter James
    (5)
    eBook
    8,99
  • Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt
    von Nicola Yoon
    (98)
    eBook
    9,99

Wird oft zusammen gekauft

Oskar und die Dame in Rosa

Oskar und die Dame in Rosa

von Eric Emmanuel Schmitt
eBook
9,99
+
=
Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran

Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran

von Eric Emmanuel Schmitt
eBook
6,99
+
=

für

16,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Hinreißend und herzergreifend. Eine Geschichte, der ich viele Leser wünsche. Hinreißend und herzergreifend. Eine Geschichte, der ich viele Leser wünsche.

Eva Bahlmann, Thalia-Buchhandlung Bremen

Eric Emmanuel Schmitt schreibt in einer ergreifenden und dennoch irgendwie positiven Art und Weise über das Thema Leukämie bei Kindern.
Dieses Buch lässt einfach nicht mehr los!
Eric Emmanuel Schmitt schreibt in einer ergreifenden und dennoch irgendwie positiven Art und Weise über das Thema Leukämie bei Kindern.
Dieses Buch lässt einfach nicht mehr los!

Katharina Michalewicz, Thalia-Buchhandlung Ludwigsburg

Ein wunderschönes Buch zum Nachdenken, das aber voller Wärme ist. Unbedingt lesen. Ein wunderschönes Buch zum Nachdenken, das aber voller Wärme ist. Unbedingt lesen.

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Zum Heulen schön und lange nachwirkend! Sensibel erzählt, findet die Erzählung Zugang zu einem schwierigen Thema. Zum Heulen schön und lange nachwirkend! Sensibel erzählt, findet die Erzählung Zugang zu einem schwierigen Thema.

Zeigt, wie viel wir gerade in Grenzsituationen von Kindern lernen können! Zeigt, wie viel wir gerade in Grenzsituationen von Kindern lernen können!

Vivien Bechstein, Thalia-Buchhandlung Berlin

Krebs bei Kindern? schreckliches Thema. Jedoch lässt dieses Buch alle Vorurteile verschwinden und hinterlässt eine so friedliche Atmoshäre. Viel Glück auf deinem Weg ,Oskar! Krebs bei Kindern? schreckliches Thema. Jedoch lässt dieses Buch alle Vorurteile verschwinden und hinterlässt eine so friedliche Atmoshäre. Viel Glück auf deinem Weg ,Oskar!

Jacqueline Ganser, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Eine sehr schön erzählte Geschichte, die viel zum Nachdenken anregt. Obwohl das Thema einen ziemlich traurig stimmt, ist es doch ein Buch, das man gerne ein zweites mal liest. Eine sehr schön erzählte Geschichte, die viel zum Nachdenken anregt. Obwohl das Thema einen ziemlich traurig stimmt, ist es doch ein Buch, das man gerne ein zweites mal liest.

„Ein Lieblingsbuch“

Joke Hoogendoorn, Thalia-Buchhandlung Leer (Ostfriesland)

„Oskar und die Dame in rosa“ ist eines meiner Lieblingsbücher. Nicht viele Erzählungen berühren mich so sehr wie diese kleine von Eric-Emmanuel Schmitt.
Oskar liegt im Krankenhaus. Er hat Leukämie, und er wird sterben. Er weiß es, aber keiner will ihm ehrlich sagen, was wirklich los ist. Weder die Eltern noch die Ärzte trauen sich, offen mit ihm über seinen Zustand zu reden. Oskar vertraut sich der Dame in rosa an. Die komischen Erzählungen aus ihrer Zeit als Catcherin bringen Oskar in dieser schwierigen Krankenhausperiode wieder zum Lachen. Auch rät sie ihm, Briefe an Gott zu schreiben. In den Briefen erzählt er Gott über seine Erlebnisse, seine Freunde, seine Gedanken und auch seine Ängste. Er weiß nicht so recht, ob es Gott wohl gibt, aber es tut ihm gut, diese Briefe zu schreiben.
Weil die Dame in rosa weiß, dass er nicht mehr viel Zeit hat, gibt sie ihm die Idee, als würde er jeden Tag 10 Jahre älter werden. So erlebt er dennoch vieles, und ist er am Ende seines Lebens alt und müde.
Ja, dieses Buch ist definitiv eines meiner Lieblingsbücher. Ich habe es auch schon sehr oft verschenkt, weil ich es unbedingt mit vielen teilen möchte. Auch mit Ihnen!
„Oskar und die Dame in rosa“ ist eines meiner Lieblingsbücher. Nicht viele Erzählungen berühren mich so sehr wie diese kleine von Eric-Emmanuel Schmitt.
Oskar liegt im Krankenhaus. Er hat Leukämie, und er wird sterben. Er weiß es, aber keiner will ihm ehrlich sagen, was wirklich los ist. Weder die Eltern noch die Ärzte trauen sich, offen mit ihm über seinen Zustand zu reden. Oskar vertraut sich der Dame in rosa an. Die komischen Erzählungen aus ihrer Zeit als Catcherin bringen Oskar in dieser schwierigen Krankenhausperiode wieder zum Lachen. Auch rät sie ihm, Briefe an Gott zu schreiben. In den Briefen erzählt er Gott über seine Erlebnisse, seine Freunde, seine Gedanken und auch seine Ängste. Er weiß nicht so recht, ob es Gott wohl gibt, aber es tut ihm gut, diese Briefe zu schreiben.
Weil die Dame in rosa weiß, dass er nicht mehr viel Zeit hat, gibt sie ihm die Idee, als würde er jeden Tag 10 Jahre älter werden. So erlebt er dennoch vieles, und ist er am Ende seines Lebens alt und müde.
Ja, dieses Buch ist definitiv eines meiner Lieblingsbücher. Ich habe es auch schon sehr oft verschenkt, weil ich es unbedingt mit vielen teilen möchte. Auch mit Ihnen!

„Taschentücher nicht vergessen! “

Kerstin Ferrang, Thalia-Buchhandlung Pirmasens

Bei der Geschichte von dem jungen Oskar weiß man nicht so recht, ob man weinen oder lachen soll. Denn Oskar hat Leukämie und die Ärzte geben ihm leider nur noch wenig Zeit zum Leben. Absolut mitfühlend, witzig und erschreckend beschreibt der kleine Junge in 13 Briefen, die er dem lieben Gott widmet, was ihn bewegt, stärkt, schwächt und Mut gibt. Bei der Geschichte von dem jungen Oskar weiß man nicht so recht, ob man weinen oder lachen soll. Denn Oskar hat Leukämie und die Ärzte geben ihm leider nur noch wenig Zeit zum Leben. Absolut mitfühlend, witzig und erschreckend beschreibt der kleine Junge in 13 Briefen, die er dem lieben Gott widmet, was ihn bewegt, stärkt, schwächt und Mut gibt.

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Eine wunderschöne, Hoffnung machende Geschichte über Leben, Liebe, Krankheit und Tod. Eine wunderschöne, Hoffnung machende Geschichte über Leben, Liebe, Krankheit und Tod.

Sabrina Hermes, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Berührende Geschichte, die ich gerne gelesen habe. Eric-Emmanuel Schmitt schreibt wunderschön und zeichnet Figuren, die man nicht vergisst. Berührende Geschichte, die ich gerne gelesen habe. Eric-Emmanuel Schmitt schreibt wunderschön und zeichnet Figuren, die man nicht vergisst.

„Ein Buch über das Sterben und das richtige leben“

Violetta Hofmann, Thalia-Buchhandlung Dresden

Wenn man von einem lieben Menschen ein Buch empfohlen bekommt mit dem Hinweis: „Das ist sehr schön, doch es kann auch sein, dass du darüber ein bisschen weinen musst.“, dann ist dies sicher ein schöner Buchtipp.
Stellvertretend für alle lieben Menschen möchte ich diese Empfehlung heute hier weitergeben.
Der kleine Oskar hat Leukämie. Und er weis, dass er an dieser Krankheit sterben wird, hat diese Tatsache für sich auch akzeptiert. Anders als die meisten Erwachsenen um ihn herum, wie zum Beispiel seine Eltern, die aus Angst um ihn gar nicht richtig mit Oskar umzugehen wissen. Nur „Oma Rosa“, eine der freiwilligen Betreuerinnen auf Oskars Krankenhausstation, zeigt sich dem Jungen immer offen. Sie kommt ihn täglich besuchen, lehrt ihn die wenigen Tage seines verbliebenen Lebens richtig auszukosten und nimmt ihn so und durch ihre direkten Gespräche auch die letzten Ängste vor dem Ungewissen.
Eben ein schönes Buch, doch es kann auch sein, dass man beim Lesen ein bisschen weinen muss.
Wenn man von einem lieben Menschen ein Buch empfohlen bekommt mit dem Hinweis: „Das ist sehr schön, doch es kann auch sein, dass du darüber ein bisschen weinen musst.“, dann ist dies sicher ein schöner Buchtipp.
Stellvertretend für alle lieben Menschen möchte ich diese Empfehlung heute hier weitergeben.
Der kleine Oskar hat Leukämie. Und er weis, dass er an dieser Krankheit sterben wird, hat diese Tatsache für sich auch akzeptiert. Anders als die meisten Erwachsenen um ihn herum, wie zum Beispiel seine Eltern, die aus Angst um ihn gar nicht richtig mit Oskar umzugehen wissen. Nur „Oma Rosa“, eine der freiwilligen Betreuerinnen auf Oskars Krankenhausstation, zeigt sich dem Jungen immer offen. Sie kommt ihn täglich besuchen, lehrt ihn die wenigen Tage seines verbliebenen Lebens richtig auszukosten und nimmt ihn so und durch ihre direkten Gespräche auch die letzten Ängste vor dem Ungewissen.
Eben ein schönes Buch, doch es kann auch sein, dass man beim Lesen ein bisschen weinen muss.

„Traurig und lustig zugleich!“

Jenny Holzmann, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Oskar ist elf Jahre alt, er wohnt eher im Krankenhaus als Zuhause und er hat Krebs. Und er wird sterben. Das alles weiß Oskar, doch keiner der Erwachsenen spricht mit ihm über seinen Tod. Doch wie soll er damit umgehen? Ist er gar selbst schuld daran? Da trifft Oskar auf "Die Dame in Rosa". Sie hilft ihm so vieles zu verstehen und die restliche Zeit zu nutzen. Und das auf ihre ganze eingene Art und Weise.
Dieses Buch hat es inzwischen in meine persönliche Top 10 geschafft. Kein anderes Buch hat mich auf so wenig Seiten zum Lachen, zum Weinen und zum Nachdenken gebracht. Die Geschichte an sich ist schon eine Träne wert, aber wenn man Oskar kennen lernt, lernt man auch gleichzeitig etwas über sich und sein eigenes Leben. Wer dieses Buch in der Hand hält und es nicht mit nimmt, sei gesagt "Es ist ein Fehler!"
Oskar ist elf Jahre alt, er wohnt eher im Krankenhaus als Zuhause und er hat Krebs. Und er wird sterben. Das alles weiß Oskar, doch keiner der Erwachsenen spricht mit ihm über seinen Tod. Doch wie soll er damit umgehen? Ist er gar selbst schuld daran? Da trifft Oskar auf "Die Dame in Rosa". Sie hilft ihm so vieles zu verstehen und die restliche Zeit zu nutzen. Und das auf ihre ganze eingene Art und Weise.
Dieses Buch hat es inzwischen in meine persönliche Top 10 geschafft. Kein anderes Buch hat mich auf so wenig Seiten zum Lachen, zum Weinen und zum Nachdenken gebracht. Die Geschichte an sich ist schon eine Träne wert, aber wenn man Oskar kennen lernt, lernt man auch gleichzeitig etwas über sich und sein eigenes Leben. Wer dieses Buch in der Hand hält und es nicht mit nimmt, sei gesagt "Es ist ein Fehler!"

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 3018086
    'Hallo, Mister Gott, hier spricht Anna'
    'Hallo, Mister Gott, hier spricht Anna'
    von Fynn
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    9,00
  • 18455252
    Bevor ich sterbe
    Bevor ich sterbe
    von Jenny Downham
    (105)
    eBook
    7,99
  • 19693000
    Still Alice
    Still Alice
    von Lisa Genova
    (19)
    eBook
    8,99
  • 20916427
    Das Labyrinth der Wörter
    Das Labyrinth der Wörter
    von Marie-Sabine Roger
    (79)
    eBook
    7,99
  • 25444961
    Der Junge im gestreiften Pyjama
    Der Junge im gestreiften Pyjama
    von John Boyne
    (134)
    eBook
    8,99
  • 29849648
    Komm, ich erzähl dir eine Geschichte
    Komm, ich erzähl dir eine Geschichte
    von Jorge Bucay
    (34)
    eBook
    9,99
  • 32495042
    Das Lächeln der Frauen
    Das Lächeln der Frauen
    von Nicolas Barreau
    (104)
    eBook
    9,99
  • 32519528
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    von John Green
    (377)
    eBook
    9,99
  • 33873541
    Der Kleine Prinz
    Der Kleine Prinz
    von Antoine de Saint-Exupery
    eBook
    3,99
  • 33945241
    Flamingos im Schnee
    Flamingos im Schnee
    von Wendy Wunder
    (27)
    eBook
    7,99
  • 36508416
    Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran
    Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran
    von Eric Emmanuel Schmitt
    eBook
    6,99
  • 37872714
    Sieben Minuten nach Mitternacht
    Sieben Minuten nach Mitternacht
    von Patrick Ness
    (114)
    eBook
    7,99
  • 39265134
    Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe
    Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe
    von A. J. Betts
    (50)
    eBook
    8,99
  • 40942145
    Mein Herz und andere schwarze Löcher
    Mein Herz und andere schwarze Löcher
    von Jasmine Warga
    (132)
    eBook
    9,99
  • 41128696
    Love Letters to the Dead
    Love Letters to the Dead
    von Ava Dellaira
    (115)
    eBook
    8,99
  • 41596818
    Heart. Beat. Love.
    Heart. Beat. Love.
    von James Patterson
    (75)
    eBook
    7,99
  • 42781631
    Die fünf Menschen, die dir im Himmel begegnen
    Die fünf Menschen, die dir im Himmel begegnen
    von Mitch Albom
    eBook
    9,99
  • 44998730
    Der kleine Prinz
    Der kleine Prinz
    von Antoine de Saint-Exupery
    eBook
    1,99
  • 45778638
    Ein Tag mit Herrn Jules
    Ein Tag mit Herrn Jules
    von Diane Broeckhoven
    eBook
    9,99
  • 79194620
    Dienstags bei Morrie
    Dienstags bei Morrie
    von Mitch Albom
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
31 Bewertungen
Übersicht
26
5
0
0
0

von Isabel Meiert aus Varel am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Wenn ein Buch einen wirklich erreicht, bewegt und Tränen fließen lässt, die von ganz tief in einem kommen und dabei doch ein gutes Gefühl hinterlässt - dann ist es dieses!

Ergreifend
von einer Kundin/einem Kunden am 09.03.2013
Bewertet: gebundene Ausgabe

Ein kleines Buch, in dem viele Emotionen drinstecken. Ein Buch über das Leben und über das Sterben. Oskar ist zehn Jahre alt und hat Leukämie. Er weiß, dass er bald sterben wird. Madame bzw. Oma Rosa, wie Oskar sie nennt, begleitet ihn die letzten Tage im Krankenhaus. Sie bringt ihn dazu, seinen... Ein kleines Buch, in dem viele Emotionen drinstecken. Ein Buch über das Leben und über das Sterben. Oskar ist zehn Jahre alt und hat Leukämie. Er weiß, dass er bald sterben wird. Madame bzw. Oma Rosa, wie Oskar sie nennt, begleitet ihn die letzten Tage im Krankenhaus. Sie bringt ihn dazu, seinen Emotionen und Gefühlen Ausdruck zu verleihen. In Briefen, die Oskar an den lieben Gott schreibt, erzählt er, was ihn bewegt. Ein trauriges Buch, das berührt und bei dem trotz Tränen Platz zum Schmunzeln ist.

Leiden, obwohl es Gott geben soll?
von einer Kundin/einem Kunden am 28.12.2011
Bewertet: gebundene Ausgabe

Der an Krebs leidende Oskar vernimmt im Krankenhaus, dass er bald sterben muss... Die Dame in rosa wird zu seiner besten Freundin, die mit ihm nicht nur seine letzten Tage, sondern auch sein ganzes Leben, das er in kurzer Zeit durchlebt, teilt. Kurz, intensiv und kraftvoll schreibt Eric-Emmanuel Schmitt diese beindruckende... Der an Krebs leidende Oskar vernimmt im Krankenhaus, dass er bald sterben muss... Die Dame in rosa wird zu seiner besten Freundin, die mit ihm nicht nur seine letzten Tage, sondern auch sein ganzes Leben, das er in kurzer Zeit durchlebt, teilt. Kurz, intensiv und kraftvoll schreibt Eric-Emmanuel Schmitt diese beindruckende Geschichte, die mein Herz berührt hat. Tipp: Wer den Film nach dem Buch sehen will, unbedingt sämtliche Vorstellungen verwerfen. Der Film ist gut, aber ein ganz anderer Planet als das Buch!