Päpste pupsen nicht

(9)

Die zehnjährige Smilla traut ihren Augen nicht: Der Starenschwarm über der Stadt hat doch eben ein Herz gebildet; und jetzt sogar ein Gesicht! Was hat das bloß zu bedeuten? Klar, dass Smilla und ihre beste Freundin unbedingt herausfinden müssen, wer da seine Finger im Spiel hat. Zumal plötzlich noch ganz andere Merkwürdigkeiten passieren: Der Papst muss bei seiner Mittwochsaudienz pupsen. Und Francesco Totti schießt tatsächlich ins eigene Tor! Eigentlich wäre ja alles nur ein großer Spaß, wenn es nicht ein wohlgehütetes Geheimnis im Vatikan geben würde.

Portrait
Alexander Smoltczyk, geboren 1958, hat für die "taz", "Geo", "mare" und andere Magazine geschrieben. Für seine Reportagen erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, darunter den "Egon-Erwin-Kisch-Preis" und zuletzt 2007 den "Henri-Nannen-Preis" für eine Reportage über die Regensburger Vorlesung von Benedikt XVI. Er ist Rom-Korrespondent für den "Spiegel" und lebt mit seiner Familie in unmittelbarer Nachbarschaft zum Vatikan.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 192
Altersempfehlung 10 - 12
Erscheinungsdatum 23.01.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7915-1928-9
Verlag Dressler Cecilie
Maße (L/B/H) 21,7/15,4/2,4 cm
Gewicht 373 g
Auflage 1
Illustrator Stefanie Reich
Buch (gebundene Ausgabe)
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Päpste pupsen nicht
    von Alexander Smoltczyk
    Buch (Kunststoff-Einband)
    6,99
  • Die Magie der Füchse / Foxcraft Bd.1
    von Inbali Iserles
    (15)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,99
  • Du bist einmalig
    von Max Lucado
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,95
  • Das kleine schwarze Schaf
    von Elizabeth Shaw
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,95
  • Kaninchentage
    von Saskia Hula
    Buch (gebundene Ausgabe)
    11,95
  • Internat und Schneegestöber / Carlotta Bd.7
    von Dagmar Hoßfeld
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    11,90
  • Gott gibt es wohl nicht
    von Patrik Lindenfors
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • Gregor und der Spiegel der Wahrheit
    von Suzanne Collins
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,95
  • Ab durch die Tonne / Scary Harry Bd.4
    von Sonja Kaiblinger
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,95
  • Die magische Prüfung / Die Glücksbäckerei Bd. 2
    von Kathryn Littlewood
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,99
  • Die Kiepenkerlbande
    von Pia Leicht
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,90
  • Funkelsee – Flucht auf die Pferdeinsel
    von Ina Krabbe
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,90
  • Mein bisher bestes Jahr
    von Daniela Böhle
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,95
  • Hut auf, Party ab!
    von Simon Philip
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    13,95
  • Darke / Septimus Heap Bd.6
    von Angie Sage
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • Scary Harry - Von allen guten Geistern verlassen
    von Sonja Kaiblinger
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,95
  • Mein spannendes Feen Malbuch
    Buch (Taschenbuch)
    1,99
  • Leb wohl, lieber Dachs
    von Susan Varley
    (9)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,95
  • Rica und die Waldweihnacht
    von Renate Schupp
    Kalender
    14,95
  • Die schönsten europäischen Sagen
    von Dimiter Inkiow
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    15,00

Wird oft zusammen gekauft

Päpste pupsen nicht

Päpste pupsen nicht

von Alexander Smoltczyk
(9)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,00
+
=
Der Schuh des Känguru / Mein Lotta-Leben Bd.10

Der Schuh des Känguru / Mein Lotta-Leben Bd.10

von Alice Pantermüller
Buch (gebundene Ausgabe)
12,99
+
=

für

24,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein Stadtralley Abenteuer quer durch Rom“

Rebecca Bäumer, Thalia-Buchhandlung Bergisch Gladbach

Die zehnjährige Smilla traut ihren Augen nicht: Der Starenschwarm über der Stadt hat doch eben ein Herz gebildet - und jetzt sogar ein Gesicht! Was hat das bloß zu bedeuten? Klar, das Smilla und ihre beste Freundin Eloise unbedingt herausfinden müssen, wer da seine Finger im Spiel hat. Die zwei können es nicht glauben, als ihre Spürnasen sie direkt in den Vatikan führen! Aber warum läuft ihnen ständig Benito, die Nervensäge aus der Nachbarschaft über den weg? Und warum scheint sogar Smillas Meerschweinchen Mono etwas mit der Sache zu tun zu haben? Smilla und Eloise stürzen sich in eine witzige und spannende Stadtralley quer durch Rom. Eigentlich wäre ja alles nur ein großer Spaß, wenn es nicht ein wohlbehütetes Geheimnis im Vatikan geben würde. Die zehnjährige Smilla traut ihren Augen nicht: Der Starenschwarm über der Stadt hat doch eben ein Herz gebildet - und jetzt sogar ein Gesicht! Was hat das bloß zu bedeuten? Klar, das Smilla und ihre beste Freundin Eloise unbedingt herausfinden müssen, wer da seine Finger im Spiel hat. Die zwei können es nicht glauben, als ihre Spürnasen sie direkt in den Vatikan führen! Aber warum läuft ihnen ständig Benito, die Nervensäge aus der Nachbarschaft über den weg? Und warum scheint sogar Smillas Meerschweinchen Mono etwas mit der Sache zu tun zu haben? Smilla und Eloise stürzen sich in eine witzige und spannende Stadtralley quer durch Rom. Eigentlich wäre ja alles nur ein großer Spaß, wenn es nicht ein wohlbehütetes Geheimnis im Vatikan geben würde.

„Geheimnisvoll und lustig“

Michael Kaas, Thalia-Buchhandlung Köln

Eine geheimnisvolle und spannend erzählte Geschichte aus der ewigen Stadt. Zum Schmunzeln gibt es auch viel. Nicht zuletzt ein interessanter Blick hinter die Mauern des Vatikan. Kurzum: ein tolles Geschenk für Kummunionkinder und alle anderen aufgeweckten LeserInnen ab ca. 9 Jahren. Eine geheimnisvolle und spannend erzählte Geschichte aus der ewigen Stadt. Zum Schmunzeln gibt es auch viel. Nicht zuletzt ein interessanter Blick hinter die Mauern des Vatikan. Kurzum: ein tolles Geschenk für Kummunionkinder und alle anderen aufgeweckten LeserInnen ab ca. 9 Jahren.

„Pupsen verboten!!!“

Iris Lieten, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

.
Spannende Geschichte um ein großes Geheimnis im Vatikan, mit sehr sympathischen Figuren. Beim Lesen merkt man schnell, daß der Autor selbst in Italien gelebt hat , denn er beschreibt die "Ewige Stadt" so bildreich, man hat das Gefühl "Ich bin mit dabei".
Für alle interessierten jungen Leser ab 9 jahren.
.
Spannende Geschichte um ein großes Geheimnis im Vatikan, mit sehr sympathischen Figuren. Beim Lesen merkt man schnell, daß der Autor selbst in Italien gelebt hat , denn er beschreibt die "Ewige Stadt" so bildreich, man hat das Gefühl "Ich bin mit dabei".
Für alle interessierten jungen Leser ab 9 jahren.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
4
5
0
0
0

Rom-Abenteuer für Staren- und Meerschweinchenfans
von SusanneB aus Baden-Württemberg am 05.07.2013

Die 10jährige Meerschweinchen-Freundin Smilla zieht mit ihren Eltern nach Rom. Dort lernt sie in der Schule Eloise kennen, die ihre beste Freundin wird. Eloise wohnt im Vatikan, denn ihr Vater ist der Kommandant der Schweizer Garde. So lernt Smilla den Vatikan von innen kennen. Doch dann beobachtet sie einen... Die 10jährige Meerschweinchen-Freundin Smilla zieht mit ihren Eltern nach Rom. Dort lernt sie in der Schule Eloise kennen, die ihre beste Freundin wird. Eloise wohnt im Vatikan, denn ihr Vater ist der Kommandant der Schweizer Garde. So lernt Smilla den Vatikan von innen kennen. Doch dann beobachtet sie einen Starenschwarm über dem Petersdom, der merkwürdige Figuren am Himmel bildet. Was hat es damit auf sich? Und was ist mit Smillas Meerschweichen Mono passiert? Die Mädchen finden heraus, dass ein Prälat im Vatikan einen Apparat besitzt, der die Starenschwärme lenken kann. Aber dann wird der Apparat gestohlen. Smilla und Eloise entdecken, dass die Figuren des Starenschwarmes nur an ganz bestimmten Koordinaten in Rom stattfinden und dass manche Leute an diesen Orten merkwürdige Dinge tun oder sagen. Und was hat ihr Schulkamerad Benito eigentlich mit all dem zu tun? Smilla und Eloise machen sich auf die Suche nach des Rätsels Lösung, quer durch Rom, und erleben dabei manche Überraschung. Mein Fazit: Der Titel des Buches ist natürlich sehr anziehend, fällt sofort ins Auge und macht Lust auf die Lektüre. Der Autor Alexander Smolczyk lebt selbst in Rom und das spürt man während des Lesens, denn er bringt sehr viel Ortskenntnis mit ein. Leider bin ich von dem Buch nicht restlos begeistert. Nach dem wirklich tollen und verheißungsvollen Start, finde ich, fällt der Spannungsbogen wieder ab und einige Passagen fand ich sogar eher langweilig. Erst in der Mitte des Buches nimmt die Handlung wieder an Fahrt auf und der Spannungsbogen steigt. An einigen Stellen habe ich geschmunzelt und auch der Schluss der Geschichte hat mir gut gefallen. Für Rombegeisterte ist das Buch mit Sicherheit ein Highlight, weil sie sich die ganzen Örtlichkeiten gut vorstellen können. Trotz meiner Kritikpunkte möchte ich das Buch "Päpste pupsen nicht" aber weiter empfehlen, denn es bietet Kindern ab ca. 10 Jahren eine abwechslungsreiche Reise in die ewige Stadt und nicht zuletzt die Erkenntnis, dass Meerschweinchen ganz schön viele Köttel produzieren können.

Päpste pupsen nicht - oder doch?!
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2013

Zwei Freundinnen beobachten nicht nur mysteriöse Vogelformationen, sondern erleben bald darauf wie diese scheinbar Auslöser für ungewöhnliche Ereignisse sind. Zufall oder Teil eines fiesen Plans? Die beiden Mädchen nehmen die Ermittlungen auf… Eine lustige und spannende Spurensuche in Rom, empfohlen ab 10 Jahren.

gelungenes, unterhaltsames Kinderbuch
von Manja Teichner aus Krefeld am 03.03.2013

Kurzbeschreibung: Die zehnjährige Smilla traut ihren Augen nicht: Der Starenschwarm über der Stadt hat doch eben ein Herz gebildet; und jetzt sogar ein Gesicht! Was hat das bloß zu bedeuten? Klar, dass Smilla und ihre beste Freundin unbedingt herausfinden müssen, wer da seine Finger im Spiel hat. Zumal plötzlich noch... Kurzbeschreibung: Die zehnjährige Smilla traut ihren Augen nicht: Der Starenschwarm über der Stadt hat doch eben ein Herz gebildet; und jetzt sogar ein Gesicht! Was hat das bloß zu bedeuten? Klar, dass Smilla und ihre beste Freundin unbedingt herausfinden müssen, wer da seine Finger im Spiel hat. Zumal plötzlich noch ganz andere Merkwürdigkeiten passieren: Der Papst muss bei seiner Mittwochsaudienz pupsen. Und Francesco Totti schießt tatsächlich ins eigene Tor! Eigentlich wäre ja alles nur ein großer Spaß, wenn es nicht ein wohlgehütetes Geheimnis im Vatikan geben würde. (Quelle: Dressler Verlag) Meine Meinung: Smilla ist fast schon 11 Jahre alt und ihre Eltern sind ziemlich große Italien-Fans. Was liegt da also näher als dorthin zu ziehen. Gesagt getan, das neue Zuhause ist nun Rom. Smillas beste Freundin ist Eloise. Sie ist die Tochter eines Gardisten und wohnt im Vatikan. Ein Gardist ist ein Soldat der Schweizer Garde, also quasi der Leibwächter des Papstes. Eines Tage beobachten die beiden Mädchen ein merkwürdiges Verhalten der Starre. Sie fliegen in einer Formation, die den Mädchen komisch vorkommt. Also beschließen Smilla und Eloise der ganzen Sache auf den Grund zu gehen. Ein spannendes Abenteuer durch die Straßen Rom bzw. des Vatikans beginnt... Das Kinderbuch „Päpste pupsen nicht“ stammt aus der Feder von Alexander Smoltczyk. Es handelt sich hierbei um ein Abenteuer welches in den Straßen Roms bzw. des Vatikan stattfindet. Die Protagonistin Smilla ist ein wirklich cleveres kleines Mädchen. Sie ist nun schon fast 11 Jahre alt wohnt seit neuestem in Rom in Italien. Smilla ist wirklich sympathisch und hat auch keine Angst sich irgendeinem Abenteuer zu stellen. Ihr beste Freundin Eloise ist die Tochter eines Gardisten der Schweizer Garde, der Garde des Papstes. Sie wohnt im Vatikan. Auch Eloise ist abenteuerlustig und wirklich sympathisch. Neben den beiden Mädchen tauchen im Laufe des Buches noch weitere Personen auf, die ebenfalls sehr gut dargestellt wurden. Der Schreibstil des Autors ist kindgerecht und leicht verständlich. Es macht viel Spaß gemeinsam mit Smilla und Eloise durch die Straße von Rom und dem Vatikan zu laufen und dabei allerhand zu erleben. Geschildert wird die Geschichte aus Sicht von Smilla in der Ich-Perspektive. Sie spricht dabei den Leser direkt an und bezieht ihn in ihre Aktivitäten mit ein. Die Handlung ist von Anfang bis Ende spannend. Spielerisch werden dem jungen Leser immer wieder Details über Rom, den Vatikan, die Kirche und den Papst beigebracht. Das Ende ist recht überraschend und es klärt sämtliche Rätsel, die sich während des Lesens bilden restlos auf. Fazit: „Päpste pupsen nicht“ von Alexander Smoltczyk ist ein gelungenes Kinderbuch. Es ist sehr unterhaltsam mit tollen Protagonisten und einer sehr interessanten Kulisse. Von mir gibt es eine Leseempfehlung, sicher nicht nur für junge Leser.