Thalia.de

PanAroma

Jitterbug Perfume

(1)
«Ein altes ukrainisches Sprichwort warnt: Eine Geschichte, die mit einer Roten Bete anfängt, endet mit dem Teufel.»
In Pan Aroma lauern noch ganz andere Gefahren auf den Leser: Wohlgerüche schlagen um in infernalischen Gestank, Dematerialisation birgt das Risiko einer Reise ohne Wiederkehr, und die Flüchtigkeit des Parfüms als Quelle ewigen Lebens wird zum Ausgangspunkt einer abenteuerlichen Jagd nach einem göttlichen Parfümfläschchen.
Portrait
Tom Robbins, geboren 1936 in Blowing Rock, Virginia, wuchs im Süden der USA auf, lehrte während des Koreakrieges als Soldat der Air Force Meteorologie, studierte danach Kunst, Musik und Religion. Er arbeitete als Reporter bei verschiedenen Zeitungen, schrieb 1971 seinen ersten Roman und lebt seitdem als freier Schriftsteller in dem kleinen Fischerdorf La Conner bei Seattle.
Nikolaus Hansen, geboren in Hamburg und Verleger von Rogner & Bernhard, von Rowohlt, des marebuchverlags, des Arche Literaturverlags/Atrium Verlags, segelte als junger Mann zwei Jahre um die Welt.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 443
Erscheinungsdatum 05.12.1985
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-15671-7
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 192/125/35 mm
Gewicht 422
Originaltitel Jitterbug Perfume
Auflage 23. Auflage
Verkaufsrang 70.595
Buch (Taschenbuch)
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Buchhändler-Empfehlungen

„Rennen Sie los und kaufen dieses Buch. Jetzt. Sofort. Sie werden es nicht bereuen...“

Moritz Revermann, Thalia-Buchhandlung Neuss

Ich habe keine Ahnung, wie ein einzelner Mensch mit so viel Phantasie gesegnet sein kann, um ein Buch wie dieses zu schreiben. OK, ich habe meine Vermutungen, aber selbst zehn Joints reichen nicht wirklich aus, denn dazu ist dieses Meisterwerk zu ausgereift, zu gut komponiert.

Mit normativen Begriffen nicht greifbar, phantastisch
Ich habe keine Ahnung, wie ein einzelner Mensch mit so viel Phantasie gesegnet sein kann, um ein Buch wie dieses zu schreiben. OK, ich habe meine Vermutungen, aber selbst zehn Joints reichen nicht wirklich aus, denn dazu ist dieses Meisterwerk zu ausgereift, zu gut komponiert.

Mit normativen Begriffen nicht greifbar, phantastisch irgendwo, doch so realistisch erzählt, als sei alles, was hier berichtet wird, vollkommen real. Vielleicht ist es das auch und es liegt nur an uns, unser Bewußtsein zu erweitern...

PanAroma ist ähnlich abgefahren wie Faust II. Man brauch nur nicht ganz so viel Hintergrundwissen, um dieses Meisterwerk zu verstehen. Viel, viel Spaß Ihnen mit diesem ungewöhnlichen Roman. Wenn Sie in eine Buchhandlung kommen, die dieses Buch am Lager hat, sollten Sie aus guten Gründen nie wieder woanders hingehen...

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0