Paula

(6)
»Hör mir zu, Paula, ich erzähle dir eine Geschichte, damit du nicht so verloren bist, wenn du wieder aufwachst.« Das Unfaßbare geschah im Dezember 1991, als lsabel Allendes Tochter Paula plötzlich schwer erkrankte und kurz darauf ins Koma fiel. Eine heimtückische Stoffwechselkrankheit hatte die lebensfrohe junge Frau jäh niedergeworfen, im Herbst 1992 starb sie. Das Schicksal ihrer Tochter wurde für lsabel Allende zur schwersten Prüfung ihres Lebens. Um die Hoffnung nicht zu verlieren, schrieb sie, der Tochter zur Erinnerung um sich selbst zur Tröstung, »das Buch ihres Lebens – in doppelter Hinsieht« (Bayerischer Rundfunk), ihr persönlichstes und intimstes Buch »eine Hymne auf das Leben« (stern)
Rezension
"Ihr persönlichstes und intimstes Buch, eine Hymne auf das Leben." (stern)
Portrait
Isabel Allende, geboren 1942 in Lima/Peru, ging nach Pinochets Militärputsch am 11. September 1973 ins Exil. 1982 erschien ihr erster Roman "Das Geisterhaus", der zu einem Welterfolg und 1993 vom dänischen Regisseur Bille August verfilmt wurde. Allende arbeitete unter anderem als Fernseh-Moderatorin und war Herausgeberin verschiedener Zeitschriften. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Kalifornien.
Im Jahr 2011 wurde ihr der Hans-Christian-Andersen-Literaturpreis, einer der wichtigsten Literaturpreise Dänemarks, verliehen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 496
Erscheinungsdatum 27.04.1998
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-39340-6
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Maße (L/B/H) 19,1/11,8/2,7 cm
Gewicht 347 g
Auflage 11. Auflage
Übersetzer Lieselotte Kolanoske
Buch (Taschenbuch)
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 17594999
    Das Siegel der Tage
    von Isabel Allende
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 32173947
    Das Geisterhaus
    von Isabel Allende
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,00
  • 2941260
    Auf Messers Schneide
    von William Somerset Maugham
    Buch (Taschenbuch)
    12,90
  • 29021252
    Liebe
    von Isabel Allende
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 40893551
    Amandas Suche
    von Isabel Allende
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 33943156
    Mayas Tagebuch
    von Isabel Allende
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 25996978
    Inés meines Herzens
    von Isabel Allende
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 32173958
    Porträt in Sepia
    von Isabel Allende
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,00
  • 39145419
    Wodka und Brot
    von Mira Magén
    Buch (Taschenbuch)
    10,90
  • 45185581
    Widerfahrnis
    von Bodo Kirchhoff
    Buch (gebundene Ausgabe)
    21,00
  • 45257968
    Der japanische Liebhaber
    von Isabel Allende
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 32173960
    Fortunas Tochter
    von Isabel Allende
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,00
  • 3003959
    Eva Luna
    von Isabel Allende
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 13865907
    Mein erfundenes Land
    von Isabel Allende
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,80
  • 44239418
    Mayas Tagebuch
    von Isabel Allende
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • 29021247
    Die Insel unter dem Meer
    von Isabel Allende
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 16335293
    Porträt in Sepia. Großdruck
    von Isabel Allende
    Buch (Taschenbuch)
    10,90
  • 2990576
    Das Geisterhaus
    von Isabel Allende
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 15527789
    Komm, ich erzähl dir eine Geschichte
    von Jorge Bucay
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,00
  • 15149160
    Der Alchimist
    von Paulo Coelho
    Buch (Taschenbuch)
    10,00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
1
1
0
0

Ein berührendes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Dassow am 14.10.2014
Bewertet: eBook (ePUB)

Ich kannte von Isabel Allende bisher zwei Romane, z. B. "Das Geisterhaus", die ich sehr gerne gelesen habe. In "Paula" beschreibt die Autorin, wie ihre Tochter mit 28 Jahren aufgrund einer schweren Erkrankung ins Koma fällt und nach einem Jahr stirbt. Parallel erzählt sie ihre eigene Lebensgeschichte und die... Ich kannte von Isabel Allende bisher zwei Romane, z. B. "Das Geisterhaus", die ich sehr gerne gelesen habe. In "Paula" beschreibt die Autorin, wie ihre Tochter mit 28 Jahren aufgrund einer schweren Erkrankung ins Koma fällt und nach einem Jahr stirbt. Parallel erzählt sie ihre eigene Lebensgeschichte und die ihrer Familie. Es ist ein sehr persönliches Buch der Autorin. Es hat mich beim Lesen gefesselt und berührt. Mir wurde auch klar, dass Isabel Allende in ihren Romanen autobiographische Teile verwendet und reale Personen aus ihrem Verwandten- und Freundeskreis als Vorbilder für ihre Romanhelden und - heldinnen nimmt. Mir hat das Buch Lust auf mehr von Frau Allende gemacht.

Sehr emotional
von Claudia am 18.10.2013

Kurzbeschreibung: In diesem Buch erzählt Isabell Allende ihrer im Koma liegenden Tochter die Geschichte ihrer eigenen Familie. Der Familie von Salvador Allende, dem Präsidenten von Chile, der auf demokratische Weise einen sozialistischen Staat aufbauen wollte. Er wurde dann im Jahre 1973 durch einen Militärputsch gestürzt, was nicht nur seine Familie... Kurzbeschreibung: In diesem Buch erzählt Isabell Allende ihrer im Koma liegenden Tochter die Geschichte ihrer eigenen Familie. Der Familie von Salvador Allende, dem Präsidenten von Chile, der auf demokratische Weise einen sozialistischen Staat aufbauen wollte. Er wurde dann im Jahre 1973 durch einen Militärputsch gestürzt, was nicht nur seine Familie sondern das ganze Land in eine schreckliche Situation brachte, von der es sich heute noch erholen muss. Salvador Allende beging Selbstmord. Isabell ist die Cousine 2. Grades von Salvador Allende und somit sind auch sie, ihre Eltern und Geschwister in großem Ausmaße betroffen. Das Leben von Isabell und ihrer Familie ist so facetten- und wendungsreich, das dieses Buch niemals langweilig wird. Auch wenn man die Geschichte Chiles einigermaßen kennt, so kann man in diesem Buch auch Einblick in die Gefühlswelt der Bevölkerung und unmittelbar Betroffenen bekommen. Nebenbei wird immer wieder von Paula berichtet, ihrem Leben und Leiden. Fazit: Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es ist ein sehr persönliches Buch der Schriftstellerin, das auch Einblicke in die intimste Gedankenwelt von ihr und ihren Angehörigen bietet. Ich kann es nur empfehlen, vor allem wenn man sich für die politischen Begebenheiten in Chile interessiert.

nicht der beste Allende
von einer Kundin/einem Kunden am 29.06.2010

"Paula" war das erste persönliche Werk von Isabel Allende. Sie verarbeitet dabei die letzte Zeit mit ihrer geliebten Tochter und den anschließenden Abschied von ihr. Ein sehr gefühlskräftiger Roman, der sehr persönlich ist und die Autorin von ihrer privaten Seite zeigt. Als Bettlektüre ist "Paula" jedoch nicht unbedingt zu... "Paula" war das erste persönliche Werk von Isabel Allende. Sie verarbeitet dabei die letzte Zeit mit ihrer geliebten Tochter und den anschließenden Abschied von ihr. Ein sehr gefühlskräftiger Roman, der sehr persönlich ist und die Autorin von ihrer privaten Seite zeigt. Als Bettlektüre ist "Paula" jedoch nicht unbedingt zu empfehlen, da es doch keine so leichte Kost ist. Das Geschriebene lässt sich zwar wunderbar lesen, wie alle Allende Bücher, dennoch kommt dieses Werk nicht an Allendes Meisterwerk "Das Geisterhaus" heran. "Paula! als lesenswert für alle, die die persönliche Seite von Isabel Allende mehr kennen lernen wollen. Denen, die Romane suchen, die sie von der Härte des Alltag ablenkt, sei jedoch abgeraten.


Wird oft zusammen gekauft

Paula - Isabel Allende

Paula

von Isabel Allende

(6)
Buch (Taschenbuch)
10,00
+
=
Von Liebe und Schatten - Isabel Allende

Von Liebe und Schatten

von Isabel Allende

Buch (Taschenbuch)
10,00
+
=

für

20,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen