Payback

Schulden und die Schattenseiten des Wohlstands

(2)
Der aktuelle Essay "Payback" von Margaret Atwood. Ein pointierter, literarischer, persönlicher Beitrag zur Debatte um die Banken- und Finanzwelt.

Als "stille Matahari" hat Michael Ondaatje die große Margaret Atwood einmal bezeichnet. Ist sie eher eine Kassandra? Wie sonst wäre es zu erklären, dass sie punktgenau zum weltweiten Platzen der Finanzblase ein Buch vorlegt, das sich mit der Voraussetzung dieser Krise auseinandersetzt: dem Prinzip von Schuld und Verschuldung, Ausgleich und Gerechtigkeit, auf dem unsere Gesellschaft gründet. Während wir in Panik ausbrechen, hektisch nach den Schuldigen für den Zusammenbruch dieses aus den Fugen geratenen Schuldensystems fahnden, erklärt uns Margaret Atwood mit faszinierender Klarheit, wie maßgeblich das Konzept der Schuld - im ökonomischen und im moralischen Sinn - unser Denken und Verhalten seit Anbeginn der menschlichen Kultur prägt und bestimmt. In einer Mischung aus souveräner Lässigkeit und akribisch enzyklopädischem Ansatz verfolgt sie ihr Thema quer durch Zeiten und Disziplinen -mit unwiderstehlichen Witz und beeindruckender Sachkenntnis. Nach einer so unterhaltsamen wie erhellenden Lektüre entlässt uns diese großartige Erzählerin als Philosophin mit einer zentralen Frage: Was sind wir Menschen einander, was sind wir unserem Planeten schuldig?
Portrait
Margaret Atwood, geboren 1939 in Ottawa, gehört zu den bedeutendsten Erzählerinnen unserer Zeit. Ihr »Report der Magd« wurde zum Kultbuch einer ganzen Generation. Bis heute stellt sie immer wieder ihr waches politisches Gespür unter Beweis, ihre Hellhörigkeit für gefährliche Entwicklungen und Strömungen. Sie wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem renommierten Man Booker Prize, dem Nelly-Sachs-Preis und dem Pen-Pinter-Preis. Im Oktober 2017 wird sie mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet. Margaret Atwood lebt in Toronto.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 264
Erscheinungsdatum 29.08.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8333-0657-0
Verlag Berliner Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 18,6/11,8/2,4 cm
Gewicht 250 g
Originaltitel Payback: Debt and the Shadow Side of Wealth
Übersetzer Gesine Strempel, Brigitte Walitzek, Bettina Abarbanell, Grete Osterwald, Sigrid Ruschmeier
Buch (Taschenbuch)
8,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Gehen, ging, gegangen
    von Jenny Erpenbeck
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Gute Knochen
    von Margaret Atwood
    Buch (Taschenbuch)
    7,50
  • Die steinerne Matratze
    von Margaret Atwood
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • Alias Grace
    von Margaret Atwood
    (20)
    Buch (Taschenbuch)
    14,00
  • Die Geschichte von Zeb
    von Margaret Atwood
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • Payback
    von Margaret Atwood
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • Das Zelt
    von Margaret Atwood
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Moralische Unordnung
    von Margaret Atwood
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • Tipps für die Wildnis
    von Margaret Atwood
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • Velocity - Die Strategie der Geschwindigkeit
    von Dee Jacob, Suzan Bergland, Jeff Cox
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,90
  • Katzenauge
    von Margaret Atwood
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • Gute Knochen
    von Margaret Atwood
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Das Jahr der Flut
    von Margaret Atwood
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • Sex 2
    von Sibylle Mit einem Vorwort Berg
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    8,90
  • Aus Neugier und Leidenschaft
    von Margaret Atwood
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    28,00
  • Hexensaat
    von Margaret Atwood
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • Oryx und Crake
    von Margaret Atwood
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • Hexensaat
    von Margaret Atwood
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • Der blinde Mörder
    von Margaret Atwood
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    15,00
  • Die Mitternachtsrose
    von Lucinda Riley
    (85)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99

Wird oft zusammen gekauft

Payback

Payback

von Margaret Atwood
(2)
Buch (Taschenbuch)
8,95
+
=
Lady Orakel

Lady Orakel

von Margaret Atwood
Buch (Taschenbuch)
12,00
+
=

für

20,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Payback - Gedanken zu Schulden und den Wert des Geldes“

Uta Eichler, Thalia-Buchhandlung Gießen

Margaret Atwood widmet dieses bemerkenswerte Buch dem Phänomen "Schulden". Sie beschreibt, wie in der Menschheitsgeschichte mit ihnen umgegangen wurde. Außerdem untersucht sie die Frage: Welche Rolle spielten sie in der Religion und der Weltliteratur?
Diese Untersuchung führt sie mit dem ihr eigenen scharfen Blick für menschliches Handeln innerhalb unserer Gesellschaft.
Die größte Bereicherung für den Leser sind jedoch die bemerkenswerten Schlussfolgerungen, die Margaret Atwood aus ihren Recherchen zieht, nähmlich, dass sowohl Schulden als auch der Wert des Geldes aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet werden können. Margaret Atwood argumentiert, dass es für die gesamte Menschheit von Vorteil sein könnte, die Sichtweise auf beides zu verändern. Die Ergebnisse, zu denen die Kanadierin kommt, lassen einen auch lange nach der Lektüre nicht los.
Margaret Atwood widmet dieses bemerkenswerte Buch dem Phänomen "Schulden". Sie beschreibt, wie in der Menschheitsgeschichte mit ihnen umgegangen wurde. Außerdem untersucht sie die Frage: Welche Rolle spielten sie in der Religion und der Weltliteratur?
Diese Untersuchung führt sie mit dem ihr eigenen scharfen Blick für menschliches Handeln innerhalb unserer Gesellschaft.
Die größte Bereicherung für den Leser sind jedoch die bemerkenswerten Schlussfolgerungen, die Margaret Atwood aus ihren Recherchen zieht, nähmlich, dass sowohl Schulden als auch der Wert des Geldes aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet werden können. Margaret Atwood argumentiert, dass es für die gesamte Menschheit von Vorteil sein könnte, die Sichtweise auf beides zu verändern. Die Ergebnisse, zu denen die Kanadierin kommt, lassen einen auch lange nach der Lektüre nicht los.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Scharfsinnig und scharfzüngig - grandios
von Mirjam Berle aus Hagen am 16.05.2010

Margaret Atwood hat es immer wieder geschafft, mit ihrem Werk den Puls der Zeit präzise zu treffen. Mit diesem Büchlein ist ihr das erneut gelungen. Gewohnt scharfsinning und tiefgründig nimmt sie uns mit auf eine Zeitreise durch die Literaturgeschichte und geht dabei dem Prinzip von Schuld und Verschuldung, Ausgleich... Margaret Atwood hat es immer wieder geschafft, mit ihrem Werk den Puls der Zeit präzise zu treffen. Mit diesem Büchlein ist ihr das erneut gelungen. Gewohnt scharfsinning und tiefgründig nimmt sie uns mit auf eine Zeitreise durch die Literaturgeschichte und geht dabei dem Prinzip von Schuld und Verschuldung, Ausgleich und Gerechtigkeit nach - nicht nur im Zusammenhang mit Geld. Die Lektüre lohnt sich nicht nur deshalb weil diese Parameter heutzutage gefährlich in Schieflage geraten sind, sondern auch, weil es Margaret Atwood einmal mehr gelingt, ein Thema umfassend und verständlich auszuloten, ohne dabei die Balance zwischen Ernsthaftigkeit und scharfzüngigem Humor zu verlieren.