Pflicht und Verlangen

Roman

(3)
Die einundzwanzigjährige Tochter eines Paares, das durch eine unerlaubte Heirat einstmals einen gesellschaftlichen Skandal auslöste, wird nach dem Tod ihres Vaters von ihrem weichherzigen, aber schwachen Onkel adoptiert. Zum Zwecke der Sicherung des Vermögens soll sie - wie in ihren Kreisen üblich - bald mit einem möglichst reichen Schwiegersohn verheiratet werden. Doch sie muss rasch erkennen, dass sie in ihrer eifersüchtigen Tante eine ernste Feindin hat, die ihr kein gutes Leben gönnen will. Da lernt sie den gut aussehenden Herrn des Nachbargutes kennen, einen weltoffenen, wissenschaftlich hochinteressierten und sensiblen Marineoffizier, der aber selbst in einer unglücklichen Ehe lebt. Beide versuchen vergeblich der immer stärker werdenden Zuneigung zu widerstehen, um eine Katastrophe zu verhindern, doch...
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 560, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.05.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783937357263
Verlag Edition Carat
Verkaufsrang 2.171
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43507162
    Falsche Fährten
    von V. S. Gerling
    (13)
    eBook
    3,99
  • 46701780
    Suicide Forest
    von Jeremy Bates
    (5)
    eBook
    4,99
  • 51369189
    Ein Highlander zum ...
    von Annabelle Benn
    (4)
    eBook
    3,99
  • 44810249
    Das zweite Uwe Erichsen Krimi-Paket
    von Uwe Erichsen
    eBook
    4,99
  • 40334276
    Das große Buch der Liebesgeschichten
    von Alfred Bekker
    eBook
    4,99
  • 51367519
    Das Super Krimi Riesen-Paket Januar 2017: 1714 Seiten Thriller Spannung
    von Wolf G. Rahn
    eBook
    13,99
  • 41606340
    Rauer Trail - 9 Western Romane
    von Pete Hackett
    eBook
    11,99
  • 38938150
    Die Pastellkönigin
    von Micaela Jary
    (5)
    eBook
    3,99
  • 39588418
    Fremde Welten: Science Fiction Abenteuer Paket
    von Alfred Bekker
    eBook
    4,99
  • 54562443
    Schicksalhafte Leidenschaft
    von Kate O'Connor
    (3)
    eBook
    5,99
  • 47838241
    Das Geheimnis jenes Sommers
    von Susan Stairs
    eBook
    8,99
  • 20422629
    Désirée
    von Annemaire Selinko
    (8)
    eBook
    9,99
  • 33947161
    Hundert Jahre ungeküsst
    von Gabriella Engelmann
    (3)
    eBook
    9,99
  • 54562214
    Mehr perfekte Morde: Sieben Krimis - 1700 Seiten
    von Alfred Bekker
    eBook
    10,99
  • 43142109
    Ein verführerischer Pakt
    von Lyn Stone
    eBook
    4,49
  • 42368509
    Das Haus der geheimen Versprechen
    von Kimberley Wilkins
    eBook
    9,99
  • 40321156
    Insel der verlorenen Liebe
    von Ricarda Martin
    (5)
    eBook
    4,99
  • 32528893
    Bint-Anat. Tochter des Nils: Directors Cut
    von Birgit Fiolka
    (2)
    eBook
    3,99
  • 33136099
    Die Tore des Himmels
    von Sabine Weigand
    (9)
    eBook
    9,99
  • 42378995
    Jene Jahre in Paris
    von Rachel Hore
    eBook
    8,49

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
3
0
0
0

Lässt mich etwas zwiegespalten zurück - 3,5 Sterne
von PMelittaM aus Köln am 02.08.2017

Charlotte Brandon entstammt einer Mesalliance, ihre Mutter hat nicht standesgemäß geheiratet und wurde deshalb von ihrer Familie verstoßen. Charlotte wird früh zur Waise, doch ihr Onkel, Lord Millford, sorgt für eine gute Erziehung in einem Mädchenpensionat. Nach deren Beendigung geht Charlotte davon aus, dass sie ihr Leben als Lehrerin... Charlotte Brandon entstammt einer Mesalliance, ihre Mutter hat nicht standesgemäß geheiratet und wurde deshalb von ihrer Familie verstoßen. Charlotte wird früh zur Waise, doch ihr Onkel, Lord Millford, sorgt für eine gute Erziehung in einem Mädchenpensionat. Nach deren Beendigung geht Charlotte davon aus, dass sie ihr Leben als Lehrerin oder Gouvernante weiterführen wird und ist sehr erstaunt, eine Einladung ihres Onkel zu bekommen, der, selbst ohne Kinder, sie schließlich sogar adoptieren möchte, um sein Erbe zu sichern. Dazu ist auch eine vorteilhafte Verheiratung nötig, wodurch Charlotte vor eine große Herausforderung gestellt wird. Der Roman spielt im Regency, das auch die Zeit Jane Austens war, in deren Tradition die Autorin, wie sie selbst schreibt, diesen Roman geschrieben hat, allerdings deutlich gesellschaftskritischer, vor allem, was die Rolle der Frau angeht. Sprachlich hat die Autorin ihren Roman an die Zeit angepasst und auch die historischen und gesellschaftlichen Hintergründe sind gut getroffen. Viele Fußnoten geben Erklärungen zu allen möglichen Aspekten, historischen Persönlichkeiten und Errungenschaften, Kleidung und vieles mehr. Auch die historischen Anmerkungen im Anschluss an den Roman sind sehr informativ, darin geht die Autorin ausführlich auf verschiedene Aspekte des Regency, die sich auch in diesem Roman niederschlagen, ein. Trotzdem lässt mich der Roman zwiegespalten zurück, und das liegt vor allem an der Geschichte selbst und zum Teil auch an den Charakteren. Die gesellschaftlichen Zwänge, denen die Menschen, vor allem die Frauen, jener Zeit ausgesetzt waren, sind schon schlimm genug, aber Charlotte ist auch noch mit zwei sehr unangenehmen Mitmenschen geschlagen, die mir einfach zu schwarz gezeichnet werden. Ich mag Antagonisten lieber, die eine gewisse Ambivalenz ausstrahlen, weniger Klischees sind. Das ist der Autorin in ihren späteren Romanen besser gelungen. Charlotte selbst ist mir zu „weichgespült“, sie lässt sich zu viel gefallen, sei es, weil sie um ihre Zukunft fürchtet, sei es, weil sie es für ihre Pflicht, vor allem dem Onkel gegenüber, hält. Da hätte ich mir ein bisschen mehr Renitenz gewünscht, zumindest in ihren Gedanken – immerhin ist sie anders aufgewachsen. Gut gefallen hat mir Lord John Battingfield und vor allem Walter Banning, die zeigen, dass Männer in jener Zeit auch anders sein konnten. Die Geschichte ist manchmal zu vorhersehbar, man ahnt schnell, wie sich etwas entwickeln wird, hin und wieder schafft es die Autorin zwar mich doch ein bisschen zu überraschen, insgesamt hätte ich mir aber mehr davon gewünscht. So bleibt leider auch die Spannung auf der Strecke. Auf die Auflösung der komplizierten Liebesgeschichte war ich gespannt, diese ist dann aber eher enttäuschend. Wie bereits erwähnt, lässt mich der Roman etwas zwiegespalten zurück. Geschichte und Charaktere können mich nicht so packen wie in den späteren Romanen der Autorin. Dafür hat sie ihr Debüt mit reichlich Hintergrundinformationen gespickt, die den Roman aufwerten. Ich vergebe daher 3,5 Sterne, die ich aufrunde und ein Leseempfehlung für alle, die sich für das Regency interessieren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Voll Liebe und Dramatik
von einer Kundin/einem Kunden aus Springe am 20.03.2014

Frau Landys wollte ein Buch im Stil von Jane Austen schreiben. Das ist ihr natürlich nicht ganz gelungen, aber das Ergebnis hat mir trotzdem sehr gefallen. Charlotte Brandon wächst ziemlich freizügig in Griechenland auf, wo ihr Vater als Archäologe arbeitet. Als sie 14 ist, sterben ihre Eltern bei einer Typhusepedemie.... Frau Landys wollte ein Buch im Stil von Jane Austen schreiben. Das ist ihr natürlich nicht ganz gelungen, aber das Ergebnis hat mir trotzdem sehr gefallen. Charlotte Brandon wächst ziemlich freizügig in Griechenland auf, wo ihr Vater als Archäologe arbeitet. Als sie 14 ist, sterben ihre Eltern bei einer Typhusepedemie. Da holt ihr Onkel sie zurück nach England. Ihr e Mutter wurde seinerzeit von der Familie verstoßen, weil Charlottes Vater nicht standesgemäß war. Zuerst wird sie von ihrer hartherzigen Tante auf eine Mädchenschule geschickt. Als ihr gutherziger Onkel kränkelt, holt er sie auf sein Anwesen, um sie zu adoptieren. Doch die eifersüchtige Tante macht ihr das Leben schwer. Als sie nach einem Streit aus dem Haus flieht, trifft sie bei einem Spaziergang auf den Nachbarn, Captain John Battingfield. Der Captain ist sofort von der intelligenten jungen Frau angetan. Leider ist er verheiratet. Sein Vater hatte ihn in jungen Jahren zu dieser Ehe gezwungen. Allerdings liebt er seine oberflächliche Frau nicht und hatte sie in den Jahren, wo er zur See gefahren ist, auch kaum gesehen. Charlotte wird von ihrer Tante gedrängt, den adeligen Gaylord Terency zu heiraten, um das Erbe der Familie zu sichern. Allerdings bekommt Charlotte mit, dass Terency brutal zu Frauen ist. John kann sie nicht um Hilfe bitten, denn seine Frau ist schwanger und Charlotte hat sich deshalb von ihm zurückgezogen. Sie möchte die Ehe nicht zerstören und einen Skandal vom Zaun brechen. Und dann spitzt sich die Lage für Charlotte immer mehr zu und sie gerät sogar in Lebensgefahr. Dieser Roman hat alles, was ein guter Gesellschaftsroman braucht, der in England Anfang des 19. Jahrhundert spielt: eine wunderbare Liebesgeschichte, eine dicke Portion Gesellschaftskritik, eine dramatische Geschichte und beeindruckende Menschen und Schicksale. Ich habe das Buch regelrecht verschlungen, mit Charlotte mitgelitten und schließlich das Buch mit einem wohligen Seufzer geschlossen :-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Lesenswerter Roman im Stil von Jane Austen
von Christiane Treder aus Dresden am 10.04.2012
Bewertet: Buch (gebunden)

Sowohl Titel als auch Cover des Buches sind unglücklich gewählt, da das Buch keine „Schmonzette“ ist, sondern ein gut geschriebener Roman im Stil von Jane Austen. Charlotte Brandon ist die unkonventionell erzogene Tochter aus einer unstandesgemäßen Heirat. Ihre Mutter war eine Adlige, ihr Vater der Hauslehrer, der später als Archäologe... Sowohl Titel als auch Cover des Buches sind unglücklich gewählt, da das Buch keine „Schmonzette“ ist, sondern ein gut geschriebener Roman im Stil von Jane Austen. Charlotte Brandon ist die unkonventionell erzogene Tochter aus einer unstandesgemäßen Heirat. Ihre Mutter war eine Adlige, ihr Vater der Hauslehrer, der später als Archäologe in Griechenland sehr bekannt wurde. In diesem Umfeld wächst Charlotte, die sehr intelligent ist, recht ungezwungen auf. Nach dem überraschenden Tod der Eltern, wird Charlotte von ihrem Onkel in England in einem Pensionat untergebracht, in dem sie 6 Jahre lang lernt, sich wie eine englische Lady zu verhalten. Mit 21 Jahren verlässt sie das Pensionat, um als Adoptivtochter ihres Onkels und ihrer Tante, die keine eigenen Kinder haben, ein gute Partie machen zu müssen, die den Besitz und das Überleben von Charlotte und ihrer Tante nach dem Tod des kränkelnden Onkels absichern soll. Charlotte hat sich aber in Captain John Battingfield verliebt, den unglücklich verheirateten, wissenschaftlich sehr interessierten Nachbarn. Battingfield erwidert ihre Gefühle, aber eine Trennung von seiner Frau wäre der gesellschaftliche Ruin für alle Beteiligten. Dieser Konflikt zwischen „Pflicht und Verlangen“ ist die eine Seite dieses Romans. Viel interessanter ist aber der stimmige historische Hintergrund, die schlechte rechtliche Situation der Frauen Anfang des 19. Jahrhunderts, die Doppelmoral der Gesellschaft. Frauen können nicht erben, das heißt, sie sind ohne Mann nicht abgesichert. Egal ob von niedrigem Stand oder als Lady sind Frauen rechtlos. Außerdem wird übermäßige Intelligenz und Wissensdurst nicht geschätzt. Die Rolle und das Verhalten der Frau sind bis ins kleinste reglementiert, ein Ausbrechen zieht gesellschaftliche Ächtung und Armut nach sich. Eva-Ruth Landys hat den gesellschaftlichen und rechtlichen Hintergrund gut recherchiert und im Roman verarbeitet, ihr Schreibstil ist spannend und flüssig und passt perfekt in die Epoche. Ich habe das Buch in einem Rutsch mit großem Vergnügen und Interesse gelesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Pflicht und Verlangen - Eva-Ruth Landys

Pflicht und Verlangen

von Eva-Ruth Landys

(3)
eBook
3,99
+
=
Die Heilerin des Sultans - Silvia Stolzenburg

Die Heilerin des Sultans

von Silvia Stolzenburg

eBook
4,49
+
=

für

8,48

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen