Thalia.de

Phänomenologische Reduktion und Mushin

Edmund Husserls Bewusstseinstheorie und der Zen-Buddhismus

Diese Arbeit versucht, den in der Zen-Meditation angestrebten ich- und gegenstandslosen Bewusstseinszustand (samadhi) von der transzendentalphänomenologischen Bewusstseinstheorie Edmund Husserls her zu interpretieren. Für die Phänomenologie ist das Bewusstsein kein von der Außenwelt getrennter Bereich innerpsychischer Immanenz, sondern als pure Intentionalität das Zum-Anwesen-Kommen der Außenwelt. Um die Subjektivität in dieser ursprünglichen Dimension zu erfassen, ist die Operation der „phänomenologischen Reduktion" notwendig, die wesentlich die Inhibierung der apperzeptiven Bindung des Bewusstseins an das empirische Ich impliziert: Das Ich ist für die transzendentale Phänomenologie nicht Träger des Bewusstseins, sondern selbst noch ein in ihm konstituiertes Objekt. Die phänomenologisch „rein" genommene Subjektivität ist als Vollzug des Hervorgangs alles Objektiven nicht selbst Objekt unter Objekten. Die Zen-Übung zielt auf das Gewahrwerden eben dieses reinen Bewusstseins. Analog zur phänomenologischen Reduktion ist auch hier eine Rücknahme der Selbstobjektivierung zu einem substanzialen Ich notwendig. Dies wird durch methodisch geübte Nicht-Reflexion erreicht: eine Selbstvergessenheit (mushin = „Nicht-Geist"), in der der Gewahrende so im Gewahren aufgeht, dass er sich nicht mehr als ein Jemand wahrnimmt, der sich auf ein von ihm unterschiedenes Objekt richtet, sondern als nichts als das Anwesen des Objekts selbst.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 219
Erscheinungsdatum Januar 2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-495-48093-9
Verlag Alber Karl
Maße (L/B/H) 213/139/20 mm
Gewicht 315
Auflage 2. Auflage.
Buch (Taschenbuch)
34,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 3837969
    Das Handwerk der Freiheit
    von Peter Bieri
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    13,95
  • 1947829
    Zwischen Letztbegründung und Skepsis
    von Karl Mertens
    Buch (gebundene Ausgabe)
    51,00
  • 4239752
    Toleranz im Konflikt
    von Rainer Forst
    Buch (Taschenbuch)
    25,00
  • 2930750
    Kant für Anfänger
    von Ralf Ludwig
    Buch (Taschenbuch)
    8,90
  • 35384409
    Werkzeuge des Philosophierens
    von Jonas Pfister
    Buch (Taschenbuch)
    9,80
  • 26353270
    Lexikon Philosophie
    Buch (Taschenbuch)
    9,80
  • 2925716
    Trost der Philosophie
    von Boethius
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    6,80
  • 33841041
    Grundkurs Philosophie / Politische Philosophie
    von Stefan Gosepath
    Buch (Taschenbuch)
    5,80
  • 45959933
    Gender und Dekonstruktion
    von Gerald Posselt
    Buch (Taschenbuch)
    21,99
  • 13580331
    Grundkurs Philosophie / Logik
    von Wolfgang Detel
    Buch (Taschenbuch)
    6,00
  • 2982174
    Auch eine Philosophie der Geschichte zur Bildung der Menschheit
    von Johann Gottfried Herder
    Buch (Taschenbuch)
    5,00
  • 39301092
    Was ist das Böse?
    von Christian Schäfer
    Buch (Taschenbuch)
    10,80
  • 14642334
    Ästhetik zur Einführung
    von Stefan Majetschak
    Buch (Taschenbuch)
    13,90
  • 3074151
    Feministische Theorie
    von Andrea Trumann
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 14563315
    Philosophie der Moral
    von Robin Celikates
    Buch (Taschenbuch)
    20,00
  • 45331785
    Montaigne und die Moralisten
    von Karlheinz Stierle
    Buch (gebundene Ausgabe)
    68,00
  • 44441664
    Tierethik zur Einführung
    von Markus Wild
    Buch (Taschenbuch)
    15,90
  • 42463296
    Was ist Liebe?
    Buch (Taschenbuch)
    13,80
  • 26109946
    Philosophie
    von Jonas Pfister
    Buch (Taschenbuch)
    8,80
  • 13580309
    Grundkurs Philosophie / Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie
    von Wolfgang Detel
    Buch (Taschenbuch)
    5,00

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.