Poldark - Abschied von gestern

Roman

Poldark-Saga

(36)
Cornwall 1783-1787
Der Krieg in Nordamerika ist vorbei, doch als Ross Poldark in seine Heimat zurückkehrt, ist nichts, wie es war. Er hat alles verloren: Sein Vater ist tot, sein Besitz heruntergekommen und Elizabeth, die er heiraten wollte, ist mit seinem Cousin Francis verlobt. All seine Bemühungen, Elizabeth doch noch umzustimmen, sind vergeblich. Er verliert jegliches Interesse am Leben. Und dann begegnet er einem Mädchen mit dem Namen Demelza. Sie ist arm und nicht aus seiner Welt. Seine Familie ist entsetzt, doch sie wird sein Leben für immer verändern ...
»Vom unvergleichlichen Winston Graham …, der all das hat, was die anderen haben, und dann noch eine ganze Menge mehr« The Guardian
Der erste Roman der großen Poldark-Saga
Portrait
Winston Mawdsley Graham, geboren 1908 in Manchester, gestorben 2003 in London, hat über vierzig Romane geschrieben, darunter auch "Marnie", der 1964 von Alfred Hitchcock verfilmt wurde. Er war Mitglied der Royal Society of Literature und des Order of the British Empire. Er lebte in London und Cornwall.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Wasserzeichen
Seitenzahl 400, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.07.2016
Serie Poldark-Saga
Sprache Deutsch
EAN 9783843712354
Verlag Ullstein eBooks
Verkaufsrang 7.943
eBook
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43927652
    Die Liebe der Wanderapothekerin / Die Wanderapothekerin Bd.2
    von Iny Lorentz
    eBook
    9,99
  • 45395471
    Poldark - Das Lied der Schwäne
    von Winston Graham
    eBook
    4,99
  • 45395468
    Poldark - Schatten auf dem Weg
    von Winston Graham
    eBook
    4,99
  • 45395472
    Poldark - Die drohende Flut
    von Winston Graham
    eBook
    4,99
  • 45069782
    Ferne Ufer / Outlander Saga Bd.3
    von Diana Gabaldon
    (7)
    eBook
    12,99
  • 44247795
    Des Katers Kern
    von Auerbach & Keller
    eBook
    8,99
  • 45395470
    Poldark - Im Licht des schwarzen Mondes
    von Winston Graham
    eBook
    4,99
  • 39905234
    Tochter der Täuschung
    von Victoria Holt
    eBook
    5,99
  • 45395469
    Poldark - Schicksal in fremder Hand
    von Winston Graham
    eBook
    4,99
  • 28992242
    Wie man einen Prinzen heiratet
    von Sophie Page
    eBook
    4,99
  • 45510339
    Das Messias-Projekt
    von Markus Ridder
    (24)
    eBook
    4,99
  • 45400191
    Marnie
    von Winston Graham
    eBook
    5,99
  • 47839875
    Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (48)
    eBook
    8,99
  • 38251423
    Die letzte Rast
    von Kate Sedley
    eBook
    4,99
  • 52293607
    Poldark. Demelza
    von Winston Graham
    eBook
    3,44
  • 48778971
    Die Stunde der Schuld
    von Nora Roberts
    (13)
    eBook
    15,99
  • 60729584
    Die Frauen von der Insel
    von Jessica Stirling
    eBook
    2,99
  • 45266612
    Die türkische Mätresse
    von Ralf Günther
    eBook
    4,99
  • 67920764
    Die Inselfamilie / Amrum-Trilogie Bd.2
    von Jette Hansen
    (8)
    eBook
    2,99
  • 33908808
    Bella Poldark
    von Winston Graham
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
36 Bewertungen
Übersicht
8
17
8
3
0

Poldark - Abschied von gestern
von tigerbaer/heinz60 aus Karlsruhe am 01.02.2017

„Poldark – Abschied von gestern" markiert den Einstieg in die Poldark-Saga von Winston Grahahm. Das Buch hat mit seinem Cover sofort meinen Blick auf sich gezogen und der Inhalt tat dann sein übriges. Ross Poldark kehrt 1783 aus dem britisch-französischen Krieg in Amerika zurück. Das heimatliche Anwesen in Cornwall findet er... „Poldark – Abschied von gestern" markiert den Einstieg in die Poldark-Saga von Winston Grahahm. Das Buch hat mit seinem Cover sofort meinen Blick auf sich gezogen und der Inhalt tat dann sein übriges. Ross Poldark kehrt 1783 aus dem britisch-französischen Krieg in Amerika zurück. Das heimatliche Anwesen in Cornwall findet er verwahrlost vor, der Vater ist kurze Zeit vor seiner Rückkehr verstorben, seine Jugendliebe Elisabeth ist inzwischen mit seinem Cousin Francis verlobt und die Hochzeit steht kurz bevor. Ross muss sein Leben neu ausrichten und beginnt seinen Besitz in Ordnung zu bringen. Gleichzeitig reift in ihm der Plan die alten Kupferminen auf seinem Land wieder in Betrieb zu nehmen. Bei einem Markbesuch beobachtet er den ungleichen Kampf zwischen mehreren Jungs und einem Mädchen. Er steht dem Mädchen zur Seite und nimmt sie, nachdem er von ihrem gewalttätigen Vater erfahren, als Küchenmagd bei sich auf. Sein Entschluss entsetzt seine Familie, die hinter seinem Tun etwas gänzlich anderes als Hilfsbereitschaft vermutet. Die Geschichte gliedert sich in insgesamt drei Abschnitte bzw. Bücher. Das 1. Buch spielt im Zeitraum Oktober 1783 bis April 1785, im 2. Buch geht es um die Monate April bis Mai 1787 und das 3. Buch widmet sich Juni bis Dezember 1787. Das Buch und ich habe einige Zeit gebraucht, bis wir miteinander warm geworden sind. Gerade zu Beginn begegnen einem viele Personen und eine Zuordnung fällt schwer. Im Lauf der Zeit lernt man die einzelnen Mitwirkenden etwas besser kennen und hat halbwegs den Überblick von wem gerade die Rede ist. Auch an den Schreibstil von Winston Graham musste ich mich, obgleich er mir gut gefallen hat, erst gewöhnen. Der sprachliche Ausdruck trägt viel dazu bei, dass die Zeit und die Menschen mit ihren Lebensgewohnheiten im 18. Jahrhundert lebendig werden und fordert mich in Bezug auf Verständnis und Konzentration heraus, was mir gut gefällt. Gleichzeitig hält der Ausdruck mich beim Lesen aber auch auf Abstand und verhindert mit seiner nüchtern erscheinenden Beschreibung der Protagonisten und aller anderen Personen, dass ich diesen gefühlsmäßig nahe komme und intensiv Anteil an den diversen Schicksalsschlägen nehme. Die Zeitsprünge, die ich stellenweise als etwas abrupt empfunden habe, fördern diese Distanz sogar noch. Alles in allem bin ich deshalb etwas hin- und hergerissen, was das Buch angeht. Dem 2. Teil werde ich in einer ruhigen Minute wohl noch eine Chance geben und dann entscheiden, wie es mit den restlichen Teilen weitergeht. Laut Informationen am Ende des Buches umfasst die Poldark-Saga folgende Teile: Poldark - Abschied von gestern Poldark - Von Anbeginn des Tages Poldark - Schatten auf dem Weg Poldark - Schicksal in fremder Hand Poldark - Im dunklen Licht des Mondes Poldark - Das Lied der Schwäne Poldark - Vor dem Steigen der Flut Von mir gibt es für den ersten Teil 3,5 Bewertungssterne, die ich auf 4 aufrunde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Poldark 1
von einer Kundin/einem Kunden am 13.07.2016

Aufgrund von Cover und Leseeindruck habe ich mich für dieses Buch beworben, kann aber leider nicht sagen, dass ich sonderlich überzeugt davon gewesen wäre. So ist der Schreibstil im Gegensatz zur Geschichte wenig mitreißend und konnte mich deswegen auch nicht wirklich fesseln. Vom Thema her ist das Buch interessant,... Aufgrund von Cover und Leseeindruck habe ich mich für dieses Buch beworben, kann aber leider nicht sagen, dass ich sonderlich überzeugt davon gewesen wäre. So ist der Schreibstil im Gegensatz zur Geschichte wenig mitreißend und konnte mich deswegen auch nicht wirklich fesseln. Vom Thema her ist das Buch interessant, die Geschichte entwickelt sich auch trotz aller Widerstände der nicht direkt an der Handlung Beteiligten. Es treibt jeder auf seine Weise sein eigenes Spiel, es gibt viel Entschlossenheit (und zum Teil gerade dadurch verursacht) viel Schmerz für alle Beteiligten. Ein passendes Bild einer noch zu starren Gesellschaft gerade zu Beginn der Industrialisierung. Stände und ein standesgemäßes Leben sind noch immer das Wichtigste im Leben dieser Menschen. Ein Problem, wenn sie so schmählich missachtet werden..

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Interessantes Zeitgemälde
von mabuerele am 11.09.2016
Bewertet: Taschenbuch

„...Ich hoffe, meine Auferstehung zur unrechten Zeit hat keinen Schatten auf euren Abend geworfen...“ Wir schreiben das Jahr 1783. Im März stirbt Joshua Poldark. Im Oktober kommt Hauptmann Ross Poldark, sein Sohn, aus dem Krieg in Amerika zurück. Da ihn keiner von der Poststation abholt, führt ihn sein erster Weg... „...Ich hoffe, meine Auferstehung zur unrechten Zeit hat keinen Schatten auf euren Abend geworfen...“ Wir schreiben das Jahr 1783. Im März stirbt Joshua Poldark. Im Oktober kommt Hauptmann Ross Poldark, sein Sohn, aus dem Krieg in Amerika zurück. Da ihn keiner von der Poststation abholt, führt ihn sein erster Weg zu seinem Onkel Charles nach Trenwith House. Dort findet eine Feier statt, die für Ross eine unangenehme Überraschung bedeutet. Francis, sein Cousin, wird Elizabeth heiraten, die Frau, die Ross stets an seiner Seite gesehen hat. Mit obigen worten verlässt Ross die Feier. Zu Hause findet er dann eine vernachlässigte Farm vor. Im Haus haben sich die Jud und Prudie, die Angestellten, bequem gemacht. Der Autor hat ein interessanten Zeitgemälde über die Entwicklung in Cornwall über vier Jahre geschrieben, Es ist der erste Teil einer Reihe. Die Protagonisten werden gut charakterisiert. Ross spielt sich nicht als Grundbesitzer auf. Er kümmert sich um arbeitslose Minenarbeiter und die Farmer der Gegend. Es braucht seine Zeit, bis Ross die Enttäuschung über Elizabeths Verhalten überwunden hat. Dabei steht ihm Verity, seine Cousine, als Gesprächspartner zur Seite. Ihr auch Leben wird von Schicksalsschlägen geprägt. Dann trifft Ross auf Demelza. Sie stammt aus bitterarmen Verhältnissen und wird von ihrem Vater geschlagen. Ross gibt ihr Arbeit und eine neue Heimat in seinem Heim. Sie vermag es sogar, die skeptische Prudie zu überzeugen. Demelza erweist sich als fleißig und lernwillig. Der Schreibstil des Buches lässt sich gut lesen. Allerdings ist der Spannungsbogen über weite Strecken nicht sehr hoch. Gut beschrieben werden die Zeitverhältnisse. Obwohl die Erlöse für Erze zurückgehen, eröffnet Ross eine neue Kupfermine. Es ist ein Zeit der Veränderungen. Bankiers gewinnen an Bedeutung. Alte Familien, wie die Poldarks, stehen am Scheideweg. Während Ross bereit ist, neue Wege zu gehen, hat Francis zunehmend finanzielle Probleme. Gut wird herausgearbeitet, wie sich Ross und Elizabeth im Laufe der Handlung miteinander arrangieren. Es bleibt aber ein Stachel zurück. Dabei verändert sich Elizabeth meiner Meinung nach nicht unbedingt zu ihrem Vorteil. Eingebettet in die Familiengeschichte von Ross sind weitere Lebensbeschreibungen. Dadurch wird die Vielfalt der gesellschaftlichen Schichten erfasst. Das Cover mit dem Mann über dem Meer ist auffallend. Das Buch hat mir gut gefallen. Es ist ein interessantes Zeitgemälde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Poldark - Abschied von gestern - Winston Graham

Poldark - Abschied von gestern

von Winston Graham

(36)
eBook
2,99
+
=
Poldark - Von Anbeginn des Tages - Winston Graham

Poldark - Von Anbeginn des Tages

von Winston Graham

(34)
eBook
4,99
+
=

für

7,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen