Thalia.de

Praxisbuch Islam

Wie Christen Muslimen begegnen können

(1)
Der Islam und die Muslime sind aus den europäischen Ländern nicht mehr
wegzudenken. Christen begegnen Muslimen und werden herausgefordert, über
Fragen des Zusammenlebens mit ihnen nachzudenken. Zum Thema Islam gibt es
zwar zahllose Publikationen, aber oft fehlt es an praktischer Anleitung: Wie kann
ein Christ mit Muslimen ins Gespräch kommen? Wie kann er seine Angst vor dem
Fremden überwinden? Womit muss er rechnen? Was haben Christen Muslimen zu
bieten?
Dieses Buch will bei der Beantwortung dieser Fragen helfen. Dabei geht es einerseits
um unsere innere Haltung und andererseits um unsere Worte und Taten.
Eine Art „Islam-Führerschein“ für die Praxis. Der Anhang enthält ein Quiz mit
praktsichen Fragen zum Üben.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 11.01.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86353-327-4
Verlag Christliche Verlagsges. Dillenburg
Maße (L/B/H) 180/111/20 mm
Gewicht 165
Buch (Taschenbuch)
4,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Praxisbuch mit vielen hilfreichen Internetlinks!
von einer Kundin/einem Kunden aus Rahden am 30.05.2016

Die Autoren sind wirklich vom Fach! Sehr viele gute Informationen auf wenig Papier! So muss ein gutes Sachbuch sein! Die Flüchtlingssituation mit allen Chancen und Herausforderungen kann nur noch an den Kirchen und christlichen Gemeinden in Deutschland vorübergehen, die sich bewusst verbarrikadieren. Für jeden Mitarbeiter, der sich für „Flüchtlinge“... Die Autoren sind wirklich vom Fach! Sehr viele gute Informationen auf wenig Papier! So muss ein gutes Sachbuch sein! Die Flüchtlingssituation mit allen Chancen und Herausforderungen kann nur noch an den Kirchen und christlichen Gemeinden in Deutschland vorübergehen, die sich bewusst verbarrikadieren. Für jeden Mitarbeiter, der sich für „Flüchtlinge“ stark macht, kann dieses Buch ein unbezahlbarer Schatz werden! Für mich ist dieses Buch genau das nämlich schon geworden! Auf eine sehr gut verständliche Art und Weise gelingt es den Autoren auf typische „Fettnäpfchen“ hinzuweisen und Strategien an die Hand zu geben, die helfen, nicht nur ein Segen sein zu wollen („Ich habe es doch so gut und ehrlich gemeint!“), sondern ein wirklicher Segen auch zu werden! Denn ein islamisches Weltbild, geprägt von den Inhalten des Koran, und die orientalische Kultur, die nicht unbedingt immer dasselbe ist, sind für uns westlich geprägte und denkende Menschen, ein „Ausflug“ in eine „andere Lebenswelt“, die durch den Flüchtlingsstrom nun womöglich ein „Daueraufenthalt“ werden könnte. Dabei ist der Kontakt mit Menschen islamischen Glaubens nun wahrlich keine Einbahnstraße. Können wir als Christen doch auch einiges von ihnen lernen: „Könnten wir bezüglich Gastfreundschaft nicht manches von Orientalen lernen?“ (S. 32) Auf dem Boden dieser gemeinsamen Lernprozesse kann Vertrauen entstehen, welches die Weitergabe des befreienden Evangeliums von „Isa ibn Maryam“, dem Sohn Gottes, ermöglicht. Am wichtigsten sind mir in diesem Buch allerdings die Inhalte ab S. 133 geworden. Der „Islamführerschein“ hält einem den wirklichen Wissensstand zum Thema „Islam“ und „Umgang mit Moslems“ wie einen Spiegel vor Augen. Ja, dieses Buch ist eben von Experten geschrieben worden! Diese verstehen worauf es ankommt und so finden sich ab S. 184 unter „Anmerkungen“ unzählige hilfreiche Internetlinks, die ich als noch hilfreicher für die Praxis im Gemeindealltag einstufe, als die Inhalte dieses Buches. Allein, um an diese Liste von „Links“ zu kommen, lohnt sich dieses Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0