Professor Unrat oder Das Ende eines Tyrannen

Roman

(3)

Mit der Geschichte vom Ende des tyrannischen Gymnasialprofessors Raat, deren Verfilmung mit Emil Jannings und Marlene Dietrich unter dem Titel ›Der blaue Engel‹ zu einem der großen Welterfolge des deutschen Kinos wurde, gelang Heinrich Mann bereits im Jahr 1905 eine meisterhafte Karikatur der Wilhelminischen Zeit. Ähnlich wie sein Roman ›Der Untertan‹ gilt auch diese frühe Spießer-Satire als hellsichtige Vorwegnahme deutscher Tyrannei nach 1933. Darüber hinaus aber ist ›Professor Unrat‹ auch einer der ersten Lehrer- und Campusromane und weist auf Meisterwerke wie Nabokovs ›Lolita‹ oder Philip Roths ›Der menschliche Makel‹ voraus.

Mit dem Werkbeitrag aus Kindlers Literatur Lexikon.

Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der Zeitschrift für Literatur TEXT + KRITIK.

Portrait
Heinrich Mann, 1871 in Lübeck geboren, begann nach dem Abgang vom Gymnasium eine Buchhhandelslehre, 1891/92 volontierte er im S. Fischer Verlag. Heinrich Mann hat Romane, Erzählungen, Essays und Schauspiele geschrieben. 1933 emigrierte er nach Frankreich, später in die USA. 1949 nahm er die Berufung zum Präsidenten der neu gegründeten Akademie der Künste in Ost-Berlin an, starb aber 1950 noch in Santa Monica/Kalifornien.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 231
Erscheinungsdatum 14.07.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-90352-8
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 19/12,5/2 cm
Gewicht 242 g
Auflage 4
Verkaufsrang 36.658
Buch (Taschenbuch)
8,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Professor Unrat
    von Heinrich Mann
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,00
  • Professor Unrat
    von Heinrich Mann
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Der Untertan
    von Heinrich Mann
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • Im Westen Nichts Neues
    von Erich M. Remarque
    (17)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    15,00
  • Der Zug war pünktlich
    von Heinrich Böll
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    8,90
  • Professor Unrat oder Das Ende eines Tyrannen
    von Heinrich Mann
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • Die Jugend des Königs Henri Quatre
    von Heinrich Mann
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • Eine blassblaue Frauenschrift
    von Franz Werfel
    Buch (Taschenbuch)
    6,00
  • Jeder stirbt für sich allein
    von Hans Fallada
    (37)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • Die Armen
    von Heinrich Mann
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • Professor Unrat
    von Heinrich Mann
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • Außer sich
    von Sasha Marianna Salzmann
    (14)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • Narziß und Goldmund
    von Hermann Hesse
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Der Zauberberg
    von Thomas Mann
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    15,00
  • Mein Taubenschlag
    von Isaak Babel
    Buch (gebundene Ausgabe)
    39,90
  • Erinnerung, sprich
    von Vladimir Nabokov
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • Radetzkymarsch
    von Joseph Roth
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,95
  • Der Abituriententag
    von Franz Werfel
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,80
  • Das kalte Herz und andere Märchen
    von Wilhelm Hauff
    Buch (Taschenbuch)
    8,00
  • Schuld und Sühne (Roman)
    von Fjodor M. Dostojewski
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,95

Wird oft zusammen gekauft

Professor Unrat oder Das Ende eines Tyrannen

Professor Unrat oder Das Ende eines Tyrannen

von Heinrich Mann
(3)
Buch (Taschenbuch)
8,00
+
=
Buddenbrooks

Buddenbrooks

von Thomas Mann
(36)
Buch (Taschenbuch)
12,00
+
=

für

20,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
1
0
0

Der blaue Engel
von J.G. aus Berlin am 13.03.2013

Professor Raat ist Gymnasiallehrer lebt einzig und allein für seinen Lehrberuf und wird von seinen Schülern Unrat genannt, was er jedoch nie beweisen kann. Allen die ihn so rufen, versucht er das Leben folglich so schwer wie möglich zu machen – zumindest die schulische Laufbahn. Auf drei Schüler hat er... Professor Raat ist Gymnasiallehrer lebt einzig und allein für seinen Lehrberuf und wird von seinen Schülern Unrat genannt, was er jedoch nie beweisen kann. Allen die ihn so rufen, versucht er das Leben folglich so schwer wie möglich zu machen – zumindest die schulische Laufbahn. Auf drei Schüler hat er es besonders abgesehen: auf den adligen von Ertzum, auf den frechen Kieselack und den klugen Lohmann. Lohmann schreibt in seinem Aufsatzheft von der barfüßigen Künstlerin Fröhlich. Unrat macht diese Künstlerin ausfindig und möchte sie eigentlich dazu bringen die Stadt zu verlassen. Doch dann ändert er seinen Plan: Er weicht nicht mehr von der Seite der Künstlerin, damit sie den Kontakt zu den drei Herren vermeidet. Es kommt soweit, dass die Rosa und Unrat heiraten und er seinen Lehrerberuf aufgeben muss. Somit wird er zum Gespött der Stadt. Doch vor dem Hintergrund des Rotlichtmilieus entwickelt der Tyrann die Idee seine spießigen Mitmenschen aus Rache zum Laster zu bringen. Das Buch ist wirklich sehr gut geschrieben. Aufmerksamkeit sollte man aber schon mitbringen, da der Satzbau eher ungewöhnlich ist. Besonders faszinierend ist die Schilderung der Charaktere von Unrat und Lohmann. Wird am Anfang Unrat als eher lächerlich und verächtlich dargestellt, so bekommt der Leser nach und nach Mitleid mit Unrat… Ein wirklich lesenswerter Klassiker, wenn auch an einigen Stellen etwas langatmig...

...ich wittre Unrat
von einer Kundin/einem Kunden aus Regensburg am 12.12.2011

Ein Klassiker, den man nicht oft genug in die Hand nehmen kann , um in eine andere Welt, zu einer anderen Zeitzu entschwinden. Beängstigend ist nur - die Menschen im Buch begegnen uns heute immernoch.

Professor Unrat
von einer Kundin/einem Kunden am 21.09.2011

Professor Raat fühlt sich der Tugendhaftigkeit derart verpflichtet, dass er seine Schüler regelrecht tyrannisiert. Legendär ist sein strenger Ruf, hat er doch schon Generationen von Schülern zurechtgestutzt. Doch den Schöpfer des Spitznamens Professor „Unrat“, kann er nicht ausmachen – obwohl er bereits den einen oder anderen Verdacht hegt! Fast... Professor Raat fühlt sich der Tugendhaftigkeit derart verpflichtet, dass er seine Schüler regelrecht tyrannisiert. Legendär ist sein strenger Ruf, hat er doch schon Generationen von Schülern zurechtgestutzt. Doch den Schöpfer des Spitznamens Professor „Unrat“, kann er nicht ausmachen – obwohl er bereits den einen oder anderen Verdacht hegt! Fast schon militant auf seinen guten Ruf achtend, macht er jedem Verdächtigen das Leben zur Hölle. Bald schon hat er den frechen Lohnmann im Visier, der ihm ein ganz spezieller Dorn im Auge ist. Scheint er doch gegen Raats Schikanen und Strafen vollkommen immun zu sein! Als ihm die Schwärmerei seines „Schützlings“ für die Künstlerin Rosa Fröhlich zu Ohren kommt, ist es für ihn eine Ehrensache, dies zu unterbinden. Zu diesem und nur zu diesem Zwecke begibt sich Raat in das fragwürdige Etablissement, wo Rosa Abend für Abend Erfolge als Sängerin feiert. Anfangs nur, um dem Burschen vor Augen zu halten, in welch fragwürdige Umgebung er sich da begibt? Wohl auch getrieben von ein wenig Rachedurst und der Vorfreude, diesen Jungen endlich zu „ertappen“… Doch dann trifft er selbst auf Rosa (Lola –in „Der blaue Engel“) und langsam aber stetig verändert sich seine Haltung…und letztendlich auch sein Ruf!