Purgatorio

Roman

(2)
Kann man einen Menschen herbeilieben? Eine Frau glaubt nicht, dass die Todesschwadron ihren Mann getötet hat. Sie ist fest überzeugt, dass er lebt, und folgt Spuren und Hinweisen von Buenos Aires nach Rio, von Nicaragua nach Mexiko, bis er schließlich in New Jersey auftaucht. Ist es ein Traum, oder hat die Sehnsucht ihn wirklich herbeigeliebt?

›Purgatorio‹ ist ein Bestseller aus Argentinien. Sinnlich und abgründig erzählt er die Odyssee einer Liebe zwischen Terror und Exil. Tomás Eloy Martínez ist ein Autor, vor dem der ganze Kontinent den Hut zieht: Selbst mit dem Tod bedroht, lebte er 20 Jahre im Exil. Seine Romane erscheinen in über 50 Ländern, García Márquez sagt: 'Das will ich unbedingt lesen', Vargas Llosa: 'Meisterwerke'.
Portrait
Tomás Eloy Martínez (geboren am 16. Juli 1934 in San Miguel de Tucumán; gestorben am 31. Januar 2010 in Buenos Aires) war ein argentinischer Schriftsteller, Journalist, Literaturredakteur, Filmkritiker, Drehbuchautor und Hochschullehrer. Er galt als einer der bekanntesten argentinischen Schriftsteller der Gegenwart. Seine Romane wurden international geschätzt. Er arbeitete als Kolumnist für die Zeitungen La Nación, New York Times und El País, verfasste Drehbücher und engagierte sich im Fernsehen. Als Journalist war er vielen seiner Landsleute bekannt. Von 1984 bis 1987 lehrte er an der US-amerikanischen University of Maryland, ab 1995 war er außerordentlicher Professor an der Rutgers University in New Jersey und dort Direktor des lateinamerikanischen Programms. Er lebte bis zum Jahre 2006 in Highland Park, New Jersey, und kehrte dann nach Buenos Aires zurück. Dort verstarb er an Lungenkrebs.
Peter Schwaar wurde 1947 in Zürich geboren, Studium der Germanistik in Zürich und Berlin, Redakteur beim Zürcher Tages-Anzeiger, seit 1987 freier Journalist und Übersetzer. Er lebt in Barcelona.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 12.08.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-10-048925-8
Verlag S. Fischer
Maße (L/B/H) 21,4/13,5/3 cm
Gewicht 439 g
Auflage 1
Übersetzer Peter Schwaar
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Stern in der Ferne
    von Roberto Bolano
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • Kamtschatka
    von Marcelo Figueras
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • Beides sein
    von Ali Smith
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • Anklage Vatermord
    von Martin Pollack
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    21,50
  • Ein Tango für Gardel
    von Pedro Orgambide
    Buch (Taschenbuch)
    10,90
  • Der General findet keine Ruhe
    von Thomás Eloy Martinez
    Buch (Taschenbuch)
    11,99
  • Telefongespräche
    von Roberto Bolano
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • Die beste Zeit ist jetzt
    von Sergio Bambaren
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Chamäleon Cacho
    von Raúl Argemí
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    8,90
  • Katzenkrieg
    von Eduardo Mendoza
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Déjame que te cuente...
    von Jorge Bucay
    (1)
    Schulbuch (Taschenbuch)
    5,00
  • Rosaleens Fest
    von Anne Enright
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Die Schattenschwester
    von Lucinda Riley
    Buch (Klappenbroschur)
    10,99
  • Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (41)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • Mein Herz in zwei Welten / Lou & Will Bd.3
    von Jojo Moyes
    (97)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,95
  • Das Feld
    von Robert Seethaler
    (57)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • Es ist nur eine Phase, Hase
    von Maxim Leo, Jochen Gutsch
    (19)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • Die Geschichte der Bienen
    von Maja Lunde
    (193)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • Die kleine Sommerküche am Meer
    von Jenny Colgan
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • Ein zauberhafter Sommer
    von Corina Bomann
    (56)
    SPECIAL (gebundene Ausgabe)
    4,99
    bisher 14,00

Wird oft zusammen gekauft

Purgatorio

Purgatorio

von Tomás Eloy Martínez
(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
+
=
Die göttliche Komödie

Die göttliche Komödie

von Dante Dante Alighieri
Buch (Taschenbuch)
14,00
+
=

für

33,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
0

Die Leiden der Hinterbliebenen
von Freya am 09.05.2011

Inhalt: Emilia glaubt ihren toten Ehemann Simón in einem Restaurant in New Jersey wieder zu erkennen. Simón wurde nach Augenzeugenberichten während der Militärdiktatur in Argentinien ermordet, doch Emilia glaubt nicht daran, dass er tot ist. Nach und nach wird die Geschichte von Emilia und Simón erzählt, wie sie sich... Inhalt: Emilia glaubt ihren toten Ehemann Simón in einem Restaurant in New Jersey wieder zu erkennen. Simón wurde nach Augenzeugenberichten während der Militärdiktatur in Argentinien ermordet, doch Emilia glaubt nicht daran, dass er tot ist. Nach und nach wird die Geschichte von Emilia und Simón erzählt, wie sie sich kennenlernten, die Verhaftung und die Suche nach dem Verschwinden von Simón. Dabei nimmt uns der Autor mit auf eine traurige Reise in die tragische Geschichte Argentiniens und der vielen Opfer während der Militärdiktatur. Persönlicher Eindruck: Tomás Eloy Martinez beschreibt in diesem Buch nicht nur das Leid der Opfer sondern auch der Hinterbliebenen der Diktatur in Argentinien. Besonders gut hat mir die Figur Emilia gefallen, die für ihre Umgebung ein scheinbar normales Leben führt, aber in ihrem inneren niemals über die Ermordung ihres Ehemannes Simón während der Diktatur hinweggekommen ist. Das Thema, dass der Autor dabei aufgreift ist ein sehr trauriges Thema, da immer noch nicht alle Hinterbliebenen über das Schicksal ihrer Angehörigen Bescheid wissen. Und genau hier setzt Eloy Martinez an, Emilia kann einfach nicht mit dem Tod ihres Mannes abschließen, da seine Leiche niemals gefunden wurde. Auch das auferlegte Schweigen innerhalb der Familie und in der Gesellschaft lässt Emilia nach und nach zerbrechen. Fazit: Ein ergreifendes Buch. Das neben den verschwunden Opfern der Diktatur in Argentinien auch das Leid und das langsame Zerbrechen der Hinterbliebenen beeindruckend herausarbeitet.

Purgatorio: Spanisch für „Fegefeuer“
von Christine Meurer aus Leverkusen am 04.11.2010

Während der argentinischen Militärdiktatur verliert Emilia ihren Mann Simon aus den Augen. Seitdem hat ihr Leben nur noch einen Sinn, ein Ziel: ihn wieder zu finden. Immer wieder nimmt sie seine Spur auf und tappt ins Leere. Rückblickend erzählt „Purgatorio“ die Geschichte Emilias, die unter ihrem faschistischen Vater leidet, und dennoch... Während der argentinischen Militärdiktatur verliert Emilia ihren Mann Simon aus den Augen. Seitdem hat ihr Leben nur noch einen Sinn, ein Ziel: ihn wieder zu finden. Immer wieder nimmt sie seine Spur auf und tappt ins Leere. Rückblickend erzählt „Purgatorio“ die Geschichte Emilias, die unter ihrem faschistischen Vater leidet, und dennoch die Hoffnung niemals aufgibt. Emilia hat für sich eine Methode entwickelt, mit ihrem Schicksal umzugehen, die der Leser Stück für Stück zu verstehen lernt. Auch andere Menschen suchen sich ihren Weg durch den alltäglichen Horror: mal ist es bittere Ironie, mal ist es der Wahnsinn, der die letzte mögliche Zuflucht bietet. Eine eindrucksvolle Geschichte, ungewöhnlich konstruiert, spannend und voller Aha-Erlebnisse.