Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Purpurdämmern

(4)
Ken lebt in Detroit mit einem prügelnden Vater und einer Mutter, die sich in eine Traumwelt geflüchtet hat. Eines Tages begegnet er an seinem Rückzugsort, einem alten Straßenbahndepot, der Fayeí-Prinzessin Marielle und ihrem Lehrer Santino. Unter Santinos Anleitung lernt Ken wie er die Welten mit Magie formen und Tore errichten kann. Doch nicht nur Schönes, auch Gefahren
dämmern von den neuen Horizonten herauf. Plötzlich ist Ken der Einzige, der einen schrecklichen Verrat verhindern kann. Und das muss er, wenn er Marielle, seine wahre Liebe, nicht für immer verlieren will.
Portrait
Andrea Gunschera studierte Industriedesign, arbeitet seit vielen Jahren in der Computergrafik-und Visual-Effects-Industrie und betreut Werbefilm-Produktionen als Creative Director. Als Schriftstellerin debütierte sie 2008 mit dem Politthriller "Das dunkle Fenster".
Die Autorin lebt und arbeitet in Los Angeles und München.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 512 (Printausgabe)
Altersempfehlung 12 - 16
Erscheinungsdatum 27.02.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783764190064
Verlag Ueberreuter Verlag
eBook
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • In Hexenwäldern und Feentürmen
    von Maggie Stiefvater, Alexandra Fuchs, Christian Handel, Julia Adrian, Nina MacKay
    (7)
    eBook
    4,99
  • Kill Order
    von Andrea Gunschera
    eBook
    4,99
  • Engelsdämmerung
    von Andrea Gunschera
    eBook
    6,99
  • City of Angels 1 - Engelsbrut
    von Andrea Gunschera
    (6)
    eBook
    6,99
  • Engelsdämmerung
    von Andrea Gunschera
    eBook
    6,99
  • Morgentau. Die Auserwählte der Jahreszeiten (Buch 1)
    von Jennifer Wolf
    (75)
    eBook
    3,99
  • Gorian 1
    von Alfred Bekker
    eBook
    8,99
  • Farlander - Im Auftrag der Rache
    von Col Buchanan
    eBook
    10,99
  • Das Gold der Raben / Myntha Bd.3
    von Andrea Schacht
    (10)
    eBook
    8,99
  • Fahrstuhl zu den Sternen
    von Arthur C. Clarke
    eBook
    6,99
  • Angesagt
    von Birgit Hasselbusch
    eBook
    4,99
  • Die Ernte des Bösen
    von Robert Galbraith
    (45)
    eBook
    9,99
  • Sehnsuchtsschimmern
    von Johanna Samt
    eBook
    8,99
  • Shadowfall. Band 1: Schattenwende. Eine Vampir-Saga
    von Katharina Seck
    eBook
    4,99
  • Leefke
    von Suta Wanji
    (1)
    eBook
    3,99
  • Göttersohn. Der Nachfahre der Jahreszeiten (Buch 6)
    von Jennifer Wolf
    (12)
    eBook
    3,99
  • Sindbads längste Reise: Die ganze Saga: Gesamtausgabe
    von Alfred Bekker
    eBook
    3,99
  • Obsidian: Alle fünf Bände der Bestseller-Serie in einer E-Box!
    von Jennifer L. Armentrout
    (8)
    eBook
    29,99
  • Das Juwel - Die komplette Serie
    von Amy Ewing
    eBook
    14,99
  • BookElements: Alle drei Bände in einer E-Box!
    von Stefanie Hasse
    (10)
    eBook
    9,99

Wird oft zusammen gekauft

Purpurdämmern

Purpurdämmern

von Andrea Gunschera
eBook
4,99
+
=
Söhne der Luna 1 - Im Bann des Wolfes

Söhne der Luna 1 - Im Bann des Wolfes

von Lara Wegner
eBook
3,99
+
=

für

8,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
2
1
0
0

Ein schöner Fantasy-Roman
von Carolin Stürmer aus Bergen am 27.04.2013
Bewertet: Buch (gebunden)

Ken hat es nicht leicht in seinem Leben. Sein Vater ist ein prügelnder Alkoholiker, sein Bruder schlägt die Kriminelle Laufbahn ein und seine Mutter flüchtet sich aus lauter Angst und Frust in eine Traumwelt. Doch er sieht ein Licht am anderen Ende des Tunnels, denn er lernt fleißig für... Ken hat es nicht leicht in seinem Leben. Sein Vater ist ein prügelnder Alkoholiker, sein Bruder schlägt die Kriminelle Laufbahn ein und seine Mutter flüchtet sich aus lauter Angst und Frust in eine Traumwelt. Doch er sieht ein Licht am anderen Ende des Tunnels, denn er lernt fleißig für die Schule, damit er ein Stipendium für ein Studium erhält. An seinem 9. Geburtstag taucht plötzlich wie aus dem Nichts ein Mädchen auf. Und genauso wie sie plötzlich erschien, entschwindet sie auch wieder seiner Welt. Das Mädchen hinterlässt Ken eine Blume, die nie verwelkt. Neun Jahre später taucht das Mädchen namens Marielle wieder auf. Zunächst ahnt er nicht in welches Abenteuer er sich stürzen wird. Aber mit Marielle, die vor einer erzwungenen Hochzeit flieht, ihrer Katze Nessa und ihrem Leibwächter Santino, erlebt Ken Dinge, die er nie zu Träumen gewagt hatte. Marielle stammt nämlich aus einer Parallelwelt und ihre Welt ist in Gefahr. Gemeinsam mit ihren Freunden will Marielle diese retten. Das Abenteuer beginnt..... „Purpurdämmern“ ist ein schöner Fantasy-Roman, der trotz seines Seitenumfangs gut und flüssig zu lesen war. Zu Beginn hatte ich Schwierigkeiten mit den ganzen Namen aus der Parallelwelt und musste erstmal durchsteigen, wer wie mit wem zusammenhängt. Die „reale“ Welt um Ken herum, war für mich umso klarer zu erkennen und ich konnte mir seine Erlebnisse in der Kindheit sowie im jungen Erwachsenalter gut vorstellen. Trotz der Startschwierigkeiten fand ich mich schnell in der Geschichte zurecht und ich konnte die spannende Geschichte genießen. Ich mochte die beiden Hauptcharaktere Ken und Marielle. Deren Liebesgeschichte ist ein großer Bestandteil im Buch. Was mir beim Lesen auch sehr gut gefiel, war der Perspektiv-Wechsel unter den einzelnen Protagonisten. Dadurch gewann „Purpurdämmern“ ein wenig Spannung dazu. Nicht zu vergessen ist das schöne Buchcover, dass neben den tollen Leineneinband auch graphisch wunderbar ist. Im Buchregal sieht so ein Buch immer schick aus. Andrea Gunscheras Roman ist ein wunderschöner Fantasy-Roman, mit der richtigen Prise Spannung, Romantik und natürlich Fantasy. Ich gebe dem Buch gerne 4****

Potential nicht ganz genutzt!
von Manja Teichner aus Krefeld am 22.02.2013
Bewertet: Buch (gebunden)

Der Jugendroman „Purpurdämmern“ stammt von der Autorin Andrea Gunschera und ist als gebundene Ausgabe, mit einem sehr schönen Einband, im Ueberreuter Verlag erschienen. Allerdings verspricht bei diesem Buch der Klappentext meiner Meinung nach etwas, was das Buch am Ende leider nicht halten kann. Der Protagonist Ken hat es nicht leicht. Sein... Der Jugendroman „Purpurdämmern“ stammt von der Autorin Andrea Gunschera und ist als gebundene Ausgabe, mit einem sehr schönen Einband, im Ueberreuter Verlag erschienen. Allerdings verspricht bei diesem Buch der Klappentext meiner Meinung nach etwas, was das Buch am Ende leider nicht halten kann. Der Protagonist Ken hat es nicht leicht. Sein Vater ist grausam und verprügelt die Familienmitglieder, sein großer Bruder wiederum ist kriminell. Er ist ein herzlicher und freundlicher Typ, der sympathisch rüber kommt. In der Schule hat es Ken auch nicht leicht, seine Direktorin würde ihn am liebsten lieber heute als morgen von der Schule schmeißen. Nur ein Lehrer glaubt an ihn und will ihm bei einem Stipendium fürs College helfen. Von seinen Kräften ahnt Ken nichts bis Santino auftaucht und mit ihm übt. Marielle ist eine Prinzessin eines anderen Volkes und soll einen ungeliebten Prinzen heiraten und mit ihm einen Nachkommen zeugen. Dieser gilt als das Mittel zur Rettung der Welt. Marielle hat einen eigenen Kopf, den sie auch durchzusetzen versucht. Schließlich läuft sie weg. Sie hat die Gabe Tore zu anderen Welten zu errichten und so gelangt sie auch zu Ken, dem sie ziemlich den Kopf verdreht. Allerdings wirkt Marielle manchmal ein wenig unsympathisch, denn sie hat es bisher nicht gelernt auf andere Menschen Rücksicht zu nehmen und auf deren Gefühle zu achten. Der Magier Santino wirkt geheimnisvoll zynisch aber auch freundlich. Er ist es der Ken seine Kräfte lehrt. Neben den 3 genannten gibt es noch weitere Charaktere, die allerdings eher blass im Hintergrund bleiben. Der Schreibstil der Autorin ist zu Beginn recht schwierig. Man tut sich als Leser schwer in die Geschichte reinzukommen. Nach einer gewissen Einlesezeit geht es dann aber recht gut verständlich voran. Allerdings sollte man sich trotzdem Zeit nehmen beim Lesen, denn der Text erfordert schon eine gewisse Konzentration. Geschildert wird die Geschichte aus mehreren Perspektiven, der von Ken, von Marielle und Santino. Verwendet wird immer der personale Erzähler. Zwar hat man dadurch als Leser einen umfassenden Überblick aber es fällt auch sehr schwer eine Beziehung zu den Charakteren aufzubauen. Die Handlung an sich ist recht seicht. Erst ab etwa der Mitte des Buches kommt dann endlich Spannung auf, die bis zum Ende gehalten wird. Bis zu diesem Zeitpunkt passiert zwar viel aber wirklich fesseln kann das Buch nicht. Das Ende ist ein spannender Showdown, bei dem allerdings Fragen offen bleiben. Eine Fortsetzung ist demnach nicht ausgeschlossen. Fazit: „Purpurdämmern“ von Andrea Gunschera ist ein Jugendbuch bei dem das vorhandene Potential nicht hundertprozentig genutzt wurde. Die Charaktere wirken teilweise blass und die Handlung braucht zu lange um spannend zu werden. Ein gutes Buch mit noch Luft nach oben.

anspruchsvolle und ideenreiche Jugendfantasy
von mithrandir am 11.02.2013
Bewertet: Buch (gebunden)

Zum Anfang fiel es mir ein wenig schwer, in die Geschichte hineinzufinden, da ich mich nicht nur mit unheimlich vielen Informationen, Handlungen und fremdklingenden Namen konfrontiert sah, sondern zunächst parallel dazu natürlich auch versucht habe, die komplexe Welt der Protagonisten zu verstehen. Inhaltlich hatte ich ab und das Gefühl... Zum Anfang fiel es mir ein wenig schwer, in die Geschichte hineinzufinden, da ich mich nicht nur mit unheimlich vielen Informationen, Handlungen und fremdklingenden Namen konfrontiert sah, sondern zunächst parallel dazu natürlich auch versucht habe, die komplexe Welt der Protagonisten zu verstehen. Inhaltlich hatte ich ab und das Gefühl ein wenig in den High Fantasy-Bereich abzudriften und die actiongeladene Handlung in der ersten Hälfte des Buches ließ mich zwischendurch gar nicht richtig zu Atem kommen. Doch der flüssige Schreibstil der Autorin trieb mich stetig voran, so dass ich mich spätestens ab der zweiten Hälfte des Buches gefesselt fühlte und die Lektüre auch nicht mehr unterbrechen mochte. Auch zu den Charakteren habe ich erst allmählich Zugang gefunden, aber besonders Ken war mir ausgesprochen sympathisch, so dass ich sein Schicksal mit Bangen verfolgt habe. Aufgewachsen in einem sogenannten schwierigen Elternhaus, in dem der Vater regelmäßig alle anderen windelweich prügelt, der ältere Bruder zu dessen Kopie mutiert und vor Verbrechen keinen Halt macht, und die Mutter sich scheinbar regelmäßig in eine Fantasiewelt flüchtet, hat es Ken im Alltag nicht leicht. Seine Mitmenschen haben ihn bereits als Kind in die ihm zugedachte Schublade gestopft und insbesondere in der Schule hat er es sehr schwer. Als angeblicher "bad boy" stellt ihm Julie, die High School Queen und Zicke vom Dienst, vergeblich nach und die Direktorin möchte ihn lieber heute als morgen von der Schule werfen. Einzig ein Lehrer glaubt an Ken und bereitet ihn auf ein mögiches Stipendium am College vor. Ein Verbrechen seines Bruders und eine fiese Falschaussage von Julie drohen seine Bemühungen zunichte zu machen, als sich plötzlich ungeahnte Möglichkeiten in fremden Welten für Ken auftun. Besonders gut gefallen hat mir auch die vorwitzige und besserwisserische Purpurkatze "Nessa", die Marielle beratend zur Seite steht. Sie kann sich in Gedanken mit den Menschen unterhalten und steuert immer wieder einmal bissige Kommentare bei, die die Handlung angenehm auflockerten. "Purpurdämmern" ist ein atmosphärisch dicht geschriebener Jugendfantasyroman, der vor allem in der zweiten Hälfte spannend und fesselnd ist. Die Geschichte profitiert nicht nur von dem sicheren und gekonnten Schreibstil der Autorin, sondern auch von der phantasiegeladenen Handlung, die von gut umgesetztem Ideenreichtum nur so strotzte. Wer als Leser seichte Jugendfantasy mit 0815-Handlung erwartet, sollte sich jedoch lieber nach einem anderen Buch umsehen, denn mit "Purpurdämmern" erwartet einen eine anspruchsvolle Geschichte, die die volle Konzentration ihres Lesers erfordert. Wer hierzu bereit ist, wird mit einer phantastischen Welt belohnt werden, deren Fesseln man sich nicht so leicht entziehen kann. Das Ende ist zum Glück kein böser Cliffhanger, hat aber trotzdem ganz viel Potential für eine Fortsetzung. Ich wäre auf jeden Fall gerne wieder dabei.