Rabenfraß

Kriminalroman

(8)

Ausgerechnet an Hölzles erstem Urlaubstag im Harz wird eine junge Frau enthauptet aufgefunden. Alle Indizien deuten darauf hin, dass der Ehemann der Mörder ist. Doch der Kriminalhauptkommissar hat Zweifel. Er beginnt, auf eigene Faust zu ermitteln, und stößt dabei auf eine unglaubliche Mordserie. Seit 20 Jahren treibt ein Mörder unbemerkt sein Unwesen und tötet seine Opfer nach mittelalterlichen Methoden. Hölzle gerät bei seinen Nachforschungen selbst ins Visier des Mörders und begibt sich in tödliche Gefahr ...

Portrait
Dr. Liliane Skalecki, geboren 1958 in Saarlouis, lebt seit 2001 mit ihrer Familie in Bremen und veröffentlichte bisher Sachbücher und Fachartikel sowie Chroniken und Unternehmensdarstellungen.
Biggi Rist wurde 1964 in Reutlingen geboren. Nach mehreren Jahren in Australien lebt und arbeitet sie heute in Lilienthal bei Bremen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 406
Altersempfehlung ab 16
Erscheinungsdatum 03.02.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8392-1832-7
Reihe Kommissar Heiner Hölzle
Verlag Gmeiner Verlag
Maße (L/B/H) 20,4/12,1/3,2 cm
Gewicht 420 g
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 93.522
Buch (Taschenbuch)
13,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Schwanensterben
    von Liliane Skalecki, Biggi Rist
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    14,00
  • Verheißung / Carl Mørck Sonderdezernat Q Bd. 6
    von Jussi Adler-Olsen
    (63)
    Buch (Taschenbuch)
    14,90
  • Im Schatten der Hexen
    von Kathrin R. Hotowetz
    Buch (Taschenbuch)
    14,95
  • Leuchtturmmord / Romy Beccare Bd.5
    von Katharina Peters
    (27)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Mordsgrimm
    von Liliane Skalecki, Biggi Rist
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    11,99
  • Ausgerottet
    von Liliane Skalecki, Biggi Rist
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    14,00
  • Stückerlweis
    von Michael Gerwien
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Frostkalt
    von Liliane Skalecki, Biggi Rist
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • Sörensen hat Angst
    von Sven Stricker
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Fallwind / Kommissar Danowski Bd.3
    von Till Raether
    Buch (Paperback)
    14,99
  • Heimläuten
    von Nicole Braun
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • Trümmerkind
    von Mechtild Borrmann
    (83)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • Brennender Midi / Capitaine Roger Blanc Bd. 3
    von Cay Rademacher
    (43)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • Schwindelfrei ist nur der Tod / Kommissar Jennerwein Bd.8
    von Jörg Maurer
    (16)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • Radieschenheim
    von Meta Friedrich
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,99
  • Glühwein, Schnee und Harzer Knüppel
    Buch (Taschenbuch)
    12,95
  • Böse Leute / Karl Sönnigsen Bd.1
    von Dora Heldt
    (32)
    Buch (Taschenbuch)
    14,90
  • Gefährliche Täuschung
    von Sabine Kornbichler
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Blutsgeschwister
    von Thomas Hesse
    Buch (Taschenbuch)
    11,90
  • Tod in der fünften Jahreszeit
    von Falk Guder
    Buch (Taschenbuch)
    9,90

Wird oft zusammen gekauft

Rabenfraß

Rabenfraß

von Liliane Skalecki, Biggi Rist
(8)
Buch (Taschenbuch)
13,00
+
=
Rotglut

Rotglut

von Liliane Skalecki, Biggi Rist
(4)
Buch (Taschenbuch)
11,99
+
=

für

24,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
6
2
0
0
0

Spannung im Harz!
von einer Kundin/einem Kunden aus Leipzig am 24.02.2017

Hölzle hat Urlaub, 4 Wochen.Eigentlich wollte er diese mit seiner Christiane in Australien verbringen, aber wie das Leben so spielt, kommt es meist anders als man denkt. Hölzle ist ausgezogen und er und Christiane haben sich getrennt. Zu groß war die Eifersucht und die Unstimmigkeiten. Es war doch eigentlich... Hölzle hat Urlaub, 4 Wochen.Eigentlich wollte er diese mit seiner Christiane in Australien verbringen, aber wie das Leben so spielt, kommt es meist anders als man denkt. Hölzle ist ausgezogen und er und Christiane haben sich getrennt. Zu groß war die Eifersucht und die Unstimmigkeiten. Es war doch eigentlich überhaupt nichts passiert mit Sabine Adler-Petersen. Hätte mal Heiner nur nicht Sabine diesen Gefallen getan. Da ihm zusätzlich noch ein vergangener Fall nachhängt, beschließt Hölzle, wenn es schon nicht Australien wird, dann sollen es 14 Tage entspannter Wanderurlaub im Harz werden. Die Harzer wird es freuen, dass man ihre schöne Gegend als Ersatz für Australien betrachtet. In einem kleinen Gasthof angekommen, ist Heiner auch gleich mit ganzer kriminalistischer Aufmerksamkeit dabei, so ganz kann man das als leidenschaftlicher Polizist wohl nicht ablegen. In dem kleinen Dorf, in dem er untergekommen ist, ist eine junge Frau bestialisch ermordet worden. Der passende Täter wird auch gleich verhaftet. Ein eifersüchtiger Ehemann hat immer ein Motiv und den hat passenderweise das Opfer auch gehabt. Das Dorf ist entsetzt, hätte man es doch niemals dem Ehemann zugetraut! Gleich am Stammtisch aufgenommen, hört sich Hölzle ein bissel um, und auch ihm kommt die Sache doch zu „glatt“ vor. Er beginnt sich mal ein bissel umzuschauen. Da er ja nebenbei auch noch ein bissel Urlaub machen will, besucht er all die schönen Städte, die der Harz rund um sein Urlaubsdomizil zu bieten hat. Dabei erfährt er, dass die Harzer ein sehr mordlustiges Völkchen sein müssen, denn in der Vergangenheit sind in der Gegend noch mehr seltsame Morde geschehen. Bei einem Besuch in dem wunderschönen Städtchen Quedlinburg findet Hölzle in einer Buchhandlung eine sehr interessante Lektüre und stellt fest, dass die Morde in der Vergangenheit und auch der jüngste Mord erstaunliche Ähnlichkeiten mit mittelalterlichen Hinrichtungsmethoden haben. Haben denn all die Opfer auch etwas mit dem Grund für diese Hinrichtungsmethoden gemeinsam? Ist Hölzle in seinem Urlaub einem Serienkiller auf der Spur, der sein Unheil im beschaulichen Harz anrichtet? Ungeahnte Hilfe naht aus Bremen. Zu Anfang ist sich Heiner nicht sicher, ob er diesen Überraschungsgast freudig empfangen oder doch lieber gleich wieder zurück an die schöne Weser schicken soll, aber dann wird es doch noch ganz nett! Er hat nicht nur eine hervorragende Hilfe bei der Mördersuche, sondern auch noch sehr angenehme Gesellschaft in den doch im Harz zu dieser Zeit oft empfindlich kalten Nächten. So langsam kommt er dem Täter immer näher und plötzlich gerät er selber ins Visier und gerät in tödliche Gefahr! Kann Hölzle weitere Morde verhindern und unschuldig Verurteilten zu Gerechtigkeit verhelfen? Kann er sich selber aus der Gefahrenzone bringen und am Ende doch noch ein paar Tage entspannten Urlaub genießen, und was wird mit ihm und dem netten Überraschungsgast? Wenn ich einen Krimi lesen möchte, der mich richtig fesselt, dann habe ich da so eine Hand voll Autoren wo ich mir sicher bin, dass mich das Buch so fesselt, das ich es nicht aus der Hand legen werde. Zu diesen Autoren gehören auch Biggi Rist und Liliane Skalecki. Alle Krimis aus der Feder dieses sympathischen Duos haben mich bisher beim Lesen alles um mich herum vergessen lassen. Mit entspannter Lesezeit ausgestattet war der Krimi dann auch in anderthalb Tagen weggelesen. Wie immer war ich total begeistert. Den beiden Autoren ist es wie immer gelungen, den Spannungsbogen weit oben zu halten und sogar noch zu steigern. Ich hatte mir ja schon so gut ausgemalt, wer mein Serienkiller ist und musste wieder mal feststellen, dass mich die beiden Krimispezialisten am Ende mehr als überraschten. Als es zum Showdown auf Harzer Bergen kam, musste ich erstmal mein Buch weglegen und ein „Ach Ne? Echt? Der?“ in den Raum werfen! Es ist den beiden Autorinnen nicht nur gelungen mich wieder zu überraschen, sondern sie haben auch dem Hauptprotagonisten noch mehr Kontur gegeben und mein Bild von Heiner Hölzle, dem Schwaben in Bremen, hat sich nochmal gewandelt. Fast alleine im Mittelpunkt der Ermittlungen, lernt man ihn nochmal anders kennen und auch amouröse Abenteuer sind ihm da nicht fremd. Ich selber war zwar schon im Harz, aber nach diesem Buch drängt es mich geradezu dort einen Urlaub zu verbringen. Liliane Skalecki und Biggi Rist ist es gelungen, einen kleinen Reiseführer mit in das Krimigeschehen einzubauen. Perfekt recherchiert zeigen sie dem Leser nicht nur die Abgründe der menschlichen Seele, sondern auch einige der schönsten Orte und Sehenswürdigkeiten des Harzes. Die genaue Vorbereitung und die genaue Beschreibung der Orte des Geschehens zeigte sich ja schon in den vorangegangenen Krimis um den schwäbisch-bremerischen Hauptkommissar, aber hier wird es nochmal deutlich wie sorgfältig das Duo vorgeht. Denn um den Harz so genau zu beschreiben und auch stimmungsbildlich einzufangen, muss man schon einige Zeit dort verbringen und sich genau umschauen! Im Anschluss an das Lesen wundere ich mich auch überhaupt nicht, dass dieses Buch aus dem Gmeiner Verlag dort in fast jeder Touristeninfo und in den Buchläden zu haben ist. Aber hat mich das überhaupt gewundert…? Eine klare Leseempfehlung!

Mordserie am Buß- und Bettag - ein Scharfrichter geht um im Harz
von ech am 29.07.2016

Rabenfraß ist ein klassischer Kriminalroman, der über weite Strecken sehr ruhig und dialoglastig daherkommt, ohne dabei an Spannung einzubüßen. Der Bremer Kommissar Hölzle will nach eingen privaten und beruflichen Verwickelungen eigentlich nur zwei Wochen im Harz entspannen, doch ein Leichenfund durchkreuzt diese Pläne schnell. Der Verdacht der örtlichen Polizei richtet... Rabenfraß ist ein klassischer Kriminalroman, der über weite Strecken sehr ruhig und dialoglastig daherkommt, ohne dabei an Spannung einzubüßen. Der Bremer Kommissar Hölzle will nach eingen privaten und beruflichen Verwickelungen eigentlich nur zwei Wochen im Harz entspannen, doch ein Leichenfund durchkreuzt diese Pläne schnell. Der Verdacht der örtlichen Polizei richtet sich direkt gegen den Ehemann des Mordopfers, doch Hölzle, der den Mann bereits an seinem Ankunftstag kennengelernt hat, kommen Zweifel und er beginnt in der Sache zu ermitteln. Dabei stößt er auf eine Reihe seltsamer Todesfälle, die in den letzten 20 Jahren immer wieder am Buß- und Bettag aufgetreten sind. Wird der Harz von einem Serienmörder heimgesucht, der sich in der Tradition der mittelalterlichen Scharfrichter sieht und seine Opfer für ihre vermeintlichen Taten bestraft ? Bei seinen Ermittlungen kömmt Hölzle dem Täter gefährlich nahe ... Die Geschichte besticht durch interessante Charaktere, einen symphatischen Ermittler und eine gelungene Auflösung, die überraschend und doch absolut logisch daherkommt. Ein spannender Krimi, der nebenbei auch noch Lust auf einen Besuch im schönen Harz macht. Gelungen und absolut empfehlenswert.

Diesmal überregional
von einer Kundin/einem Kunden aus Bremen am 03.07.2016

Zwei "zugereiste" Bremerinnen schreiben Ihren 4 . Regionalkrimi, der diesmal überregional im Harz spielt. Die Märchen und Sagen des Harzes werden mit einem spannenden Serienmord vermischt. Wieder spielt die Handlung über mehreren Zeitebenen. Diese Zeitsprünge mit geschichtlichem Hintergrung, wieder perfekt recherchiert, machen die mitreißende Handlung sehr interessant, kurzweilig und anspruchsvoll. Die mittlerweile... Zwei "zugereiste" Bremerinnen schreiben Ihren 4 . Regionalkrimi, der diesmal überregional im Harz spielt. Die Märchen und Sagen des Harzes werden mit einem spannenden Serienmord vermischt. Wieder spielt die Handlung über mehreren Zeitebenen. Diese Zeitsprünge mit geschichtlichem Hintergrung, wieder perfekt recherchiert, machen die mitreißende Handlung sehr interessant, kurzweilig und anspruchsvoll. Die mittlerweile bekannten Hauptpersonen haben Ihre Plätze gefunden. Der Fall ist in sich abgeschlossen. Wer Kommissar Hölzle näher kennenlernen möchte, empfehle ich die Wartezeit bis zum 5. Fall, der wieder in Bremen spielen wird ?! mit Schwanensterben, Rotglut und Mordsgrimm zu überbrücken.