Thalia.de

Rainbow Rising

(3)
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 31.05.1999
EAN 0731454736121
Musik (CD)
11,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 - 3 Tagen
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Rising
von Patrick Nagl aus Wien am 29.01.2013

"Rainbow Rising" ist die zweite LP der Band und entstammt dem Jahre 1976. Die Band erstmals mit Power Drummer Cozy Powell im Gepäck könnte nicht dynamischer klingen. Ein Hardrock Geniestreich!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
-Fortsetzung in Rock-
von Detlef Stahnke aus Berlin am 23.03.2008

Rainbow Rising, 1976 Das mittlerweile zweiunddreißig Jahre junge Blackmore-Dio-Album hat nichts von seiner Frische und Energie eingebüßt. Der Mann an der Gitarre ist so gut wie zuvor bei Deep Purple. Ob er sich selbst verbessern konnte, das kann nur er selbst beantworten. Sein Ausstieg dort wurde zwar durch Ersatzmann Tommy Bolin... Rainbow Rising, 1976 Das mittlerweile zweiunddreißig Jahre junge Blackmore-Dio-Album hat nichts von seiner Frische und Energie eingebüßt. Der Mann an der Gitarre ist so gut wie zuvor bei Deep Purple. Ob er sich selbst verbessern konnte, das kann nur er selbst beantworten. Sein Ausstieg dort wurde zwar durch Ersatzmann Tommy Bolin aufgefüllt. Dem folgte aber die Auflösung DPs nach relativer Erfolglosigkeit. Das vorliegende Album Rising gilt heute immer noch als ein Meisterwerk. Nun mögen einige eingefleischte Rainbowfans anderer Meinung sein, aber für mich ist Rainbow eine weitere wundersame Fortsetzung Deep Purples mit bis auf Blackmore anderen Bandmitgliedern. Siehe auch Whitesnake. Sicher haben sie, und vor Allem mit diesem Album, ein ganzes Jahrzehnt an Nachfolgerockern geprägt. Und die Stimme von Ronnie James Dio ist elastisch und kraftvoll, dass einem bei den hohen Lagen die Spucke fast einfriert, aber jedes mal wenn ich Dio höre, dann fallen mir gleich eine handvoll ähnlich guter Stimmen ein, u.a. Dave Bickler von Survivor („Eye Of The Tiger“). Andere Namen stehen in engem Zusammenhang mit diesen Bands, wie z.B. Joe Lynn Turner. Das Album ist nach dem Debüt das erste selbständige Album der Band in auch zukünftiger Besetzung und auf jeden Fall ein Meilenstein in der Entwicklung der Rockmusik.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Nur wo Dio draufsteht, ist auch Rainbow drin.
von SPASSPREDIGER aus www.spassprediger.de am 10.11.2005

Dem Namen nach war „Ritchie Blackmore’s Rainbow“ die Band des ehemaligen, notorisch schlecht gelaunt dreinblickenden Deep Purple-Gitarristen. Am wuchtigen, dramatischen Sound, für den die Fans die Band liebten, hatte Sänger Ronnie James Dio aber sicher mindestens ebenso erheblichen Anteil wie Bandchef Blackmore. Die Aufnahmen aus der Zeit mit Dio... Dem Namen nach war „Ritchie Blackmore’s Rainbow“ die Band des ehemaligen, notorisch schlecht gelaunt dreinblickenden Deep Purple-Gitarristen. Am wuchtigen, dramatischen Sound, für den die Fans die Band liebten, hatte Sänger Ronnie James Dio aber sicher mindestens ebenso erheblichen Anteil wie Bandchef Blackmore. Die Aufnahmen aus der Zeit mit Dio strotzen vor Kraft und Bombast; spätere „Rainbow“-Inkarnationen mit anderen Line-ups, die weniger auf ausufernde, symphonisch instrumentierte Hardrock-Epen setzten als dass sie auf kommerziellen Erfolg schielten, reichten nie wieder an die LPs heran, die mit dem Sänger mit der kleinen Statur und der großen Stimme entstanden. „Rising“, die zweite von drei Studio-Aufnahmen aus den Dio-Tagen der Band, ist ein Highlight nicht nur im Schaffen der Band, sondern ein wahrer Hardrock-Meilenstein. Dank der Produktion von Martin Birch, der später für lange Jahre der Hausproduzent der britischen Heavy Metal-Legende „Iron Maiden“ werden sollte, überzeugte und überzeugt „Rising“ nicht nur mit tollem Songwriting, sondern auch in klangtechnischer Hinsicht. Fazit: dieser CD-Klassiker darf Regal von Freunden des melodischen Hardrock nicht fehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1