Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Recht

Thriller

(6)
Verrat, Rache und Selbstjustiz
Ermordete Banker in Frankfurt, ein brutal hingerichteter Toter in Wien. Auf den ersten Blick haben diese Fälle nichts miteinander zu tun - bis
Josephine Mahler und Gernot Szombathy ins Spiel kommen. Weitere grausame Morde folgen, und jedes Mal erhalten die beiden merkwürdige alarmierende Hinweise. Die Bedrohung kommt nicht aus der Vergangenheit, sondern ist erschreckend real und gegenwärtig. Zusammen mit Chefinspektor Ernst Wotruba aus Wien und Kriminalhauptkommissar Sebastian Kniewasser aus Frankfurt versuchen sie, Licht ins Dunkel zu bringen. Doch als sie beginnen klarer zu sehen, stellen sie fest, dass sie selbst zu Hauptverdächtige
geworden sind - und die Grenzen zwischen Recht und Unrecht
zusehends verschwimmen.
Portrait
David G.L. Weiss, geboren 1978, lebt und arbeitet in Wien und im Waldviertel in Niederösterreich. Seit seinem Studium der Kultur- und Sozialanthropologie an der Universität Wien ist er als freier Mitarbeiter für den ORF tätig. Bei LangenMüller ist u.a. sein Thriller "Macht" erschienen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 18.03.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7844-3374-5
Verlag Langen/Müller
Maße (L/B/H) 221/151/43 mm
Gewicht 658
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45260389
    Ostfriesentod / Ann Kathrin Klaasen Bd.11
    von Klaus-Peter Wolf
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 42436343
    Wien kann sehr kalt sein
    von Georg Koytek
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42649453
    Das große Schweigen
    von Katja Montejano
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 44168921
    Wer zuletzt lacht
    von Wilhelm Kuehs
    Buch (Taschenbuch)
    12,95
  • 30571282
    Narr / Paul Wagner & Georg Sina Bd.2
    von Gerd Schilddorfer
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45228208
    Der Nostradamus-Coup / John Finch Bd.3
    von Gerd Schilddorfer
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 33791022
    Teufel / Paul Wagner & Georg Sina Bd.3
    von Gerd Schilddorfer
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 43756038
    Und draußen stirbt ein Vogel
    von Sabine Thiesler
    (15)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 41932818
    Das falsche Kind
    von Dieter Bracht
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    12,90
  • 17707831
    Hitzschlag
    von Kurt Ostbahn
    Buch (Kunststoff-Einband)
    14,50
  • 41026662
    Sonnenbraut
    von Christian David
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 21364160
    Narr
    von Gerd Schilddorfer
    (11)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    23,00
  • 45244378
    Totenhaus
    von Bernhard Aichner
    (44)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44253332
    Leichenspiele / Max Broll Krimi Bd.3
    von Bernhard Aichner
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 61711638
    Totenfang
    von Simon Beckett
    (61)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 42613325
    Apfelwein trifft Weissbier
    von Andrea Habeney
    Buch (Taschenbuch)
    11,90
  • 42716221
    Tal des Schweigens
    von Malla Nunn
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    13,00
  • 45298997
    Zurück auf Start
    von Petros Markaris
    Buch (Taschenbuch)
    13,00
  • 44185440
    Gefährliche Ferien - Südfrankreich
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 39214099
    Zorn des Himmels
    von Richard Dübell
    (7)
    SPECIAL (gebundene Ausgabe)
    6,99 bisher 19,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
5
0
1
0
0

Vom Recht und Unrecht in den falschen Händen
von Fredhel am 04.06.2015

Als allererstes möchte ich eine Warnung aussprechen: bei diesem komplexen Thriller ist Aufpassen, Merken und Mitdenken des Lesers zwingend erforderlich. Auch sollte er eine gewisse Bereitschaft mitbringen, Fakten und Informationen am Rande der Handlung aufzusammeln wie Blumen am Wegesrand, die den eigenen Wissenshorizont erweitern. Wie es so seine Art ist,... Als allererstes möchte ich eine Warnung aussprechen: bei diesem komplexen Thriller ist Aufpassen, Merken und Mitdenken des Lesers zwingend erforderlich. Auch sollte er eine gewisse Bereitschaft mitbringen, Fakten und Informationen am Rande der Handlung aufzusammeln wie Blumen am Wegesrand, die den eigenen Wissenshorizont erweitern. Wie es so seine Art ist, hat der Autor David G.L.Weiss wieder seine komplexe Kriminalstory breit gefächert. Von verschiedenen Handlungssträngen und -orten wird der Lesende in eine immer größer werdende Ratlosigkeit geführt, denn es wird stetig unklarer, welche Organisation das Recht in eigene Hände nimmt und sich anmaßt, Urteile zu fällen und grausamst zu vollstrecken. Mit der Auflösung im fulminanten finalen Showdown konnte keiner rechnen, genausowenig wie kein Leser in der Lage ist, die kryptischen Codes und Hinweise selbst zu entschlüsseln. Doch ist "Recht" nicht nur ein spannender Thriller, sondern auch ein durchaus unterhaltsamer Roman. Der Autor verläßt seine gemütlich weanerische Art zu schreiben auch nicht in den Actionszenen, sondern bleibt seinem feinsinnigen Humor durchgehend treu. Ganz besonders zeigt sich das in der Charakterisierung der Hauptpersonen. Alle haben sie ihre liebenswerten Schrullen, ohne in die Lächerlichkeit abzudriften. (Wer nimmt schon sein eigenes Teeservice mit auf Reisen???) Chefinspektor Wotruba grantelt sich allen anderen voran ins Leserherz. Er sagt, was er denkt, ob's grad paßt oder nicht, und trifft dabei immer den Nagel auf den Kopf. Immerhin gelingt es ihm auf Anraten seines Chefs die Verwendungs des "Sch...."-Worts in "Butterkeks" umzuwandeln, was sich immer wieder nett liest. Zusammenfassend muss ich sagen, dass auch "Recht" die Erwartung erfüllt, die man mittlerweile mit dem Autorennamen David G.L.Weiss verbindet. Man darf sich hier auf ein rundum intelligentes Lesevergnügen freuen, das den unterschiedlichsten Ansprüchen an ein gutes Buch gerecht wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Humorvoller Thriller mit furiosem Ende!
von einer Kundin/einem Kunden aus Erkelenz am 16.04.2015

Für mich ist es der erste Ausflug in die literarische Welt von David G.L. Weiss, da ich seinen Vorgänger "Macht" überhaupt nicht kannte. An den Schauplätzen Frankfurt und Wien geschehen perfide Morde. Echte Übereinstimmungen zwischen den Fällen scheint es auf den ersten Blick nicht zu geben. Erst die Ethnologin... Für mich ist es der erste Ausflug in die literarische Welt von David G.L. Weiss, da ich seinen Vorgänger "Macht" überhaupt nicht kannte. An den Schauplätzen Frankfurt und Wien geschehen perfide Morde. Echte Übereinstimmungen zwischen den Fällen scheint es auf den ersten Blick nicht zu geben. Erst die Ethnologin Josephine Mahler ruft den deutschen Ermittler Kniewasser und seinen österreichischen Kollegen Wotruba auf den Plan. Bei der Ankunft am Flughafen erhält Josephine eine Postkarte, auf der eine schwarze Billardkugel und der Text "Sie stehen auf Roter Erde - Laufen Sie!" abgebildet sind. In Wien erhält ihr Verlobter Gernot Szombathy eine Eilsendung. Ihr Inhalt besteht aus einer Phiole mit roter Erde. Dem Autor gelingt es im Verlauf des Buches verschiedene Fäden zu spinnen, die zur Lösung des Falles führen sollen. Für einen Neuling dieser Reihe erscheinen die dauernden Ortswechsel und Personen verwirrend, doch David Weiss nutzt ein sehr gutes Stilmittel, um den Leser zu fesseln: Humor. Für mich das großartige Merkmal dieses Thrillers. Obwohl dieses Buch sich mit sehr viel Grausamkeit beschäftigt, gelingt es durch humorvolle Passagen die Gesamtsituation aufzulockern. Man wird sogar zum Schmunzeln angeregt. Gleichzeitig streut der Autor auch geschichtsträchtige Fakten in seinen Thriller ein, die sogar Lerneffekt für den Leser enthalten. Die Sprache kommt sehr bildhaft daher, wodurch das Kopfkino sehr gefördert wird. Besonders beim furiosen Finale fühlt man sich an Agentenfilme erinnert. Eine Umsetzung, die ich mir während des Lesens erhofft hatte. Kritisch anzumerken ist von meiner Seite, dass man schon sehr aufmerksam lesen muss, da dieser Thriller sehr komplex geschrieben ist und man leicht den Faden verlieren kann. Ansonsten gibt es von meiner Seite eine klare Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Zwischen "Recht", "Unrecht", "Strafrecht" und "Gerechtigkeit" ist nur einer schmaler Grat
von Gertie Gold aus Wien am 06.04.2015

Wieder ein atemberaubender Thriller David G. L. Weiss. In „Recht“ begegnet der Leser einigen Personen aus dem Vorgängerbuch „Macht“ (Man muss es nicht gelesen haben, aber manche Zusammenhänge eröffnen sich dadurch besser). Einige Vorkommnisse erscheinen (fast) tagaktuell und haben sich auch tatsächlich - wie geschildert - zugetragen. Z.B. Das Abschieben... Wieder ein atemberaubender Thriller David G. L. Weiss. In „Recht“ begegnet der Leser einigen Personen aus dem Vorgängerbuch „Macht“ (Man muss es nicht gelesen haben, aber manche Zusammenhänge eröffnen sich dadurch besser). Einige Vorkommnisse erscheinen (fast) tagaktuell und haben sich auch tatsächlich - wie geschildert - zugetragen. Z.B. Das Abschieben psychisch Kranker, die Vernachlässigung von Häftlingen und/oder nicht näher untersuchte Selbstmorde im Gefängnis. Die verschickten Nachrichten, ob als Text oder „Warenmuster“ (Billardkugel „schwarze acht“ oder Phiole mit roter Erde) entsprechen den Erkennungssymbolen verschiedener Geheimgesellschaften. Geschickt lässt der Autor den Leser zwischen den Städten Frankfurt und Wien pendeln. Gut gefallen haben mir die im jeweiligen Dialekt verfassten Dialoge (Wienerisch, Sächsisch, Hessisch). Mancher Übergang ist abrupt, erhöht aber die Spannung. Die beiden historischen Seitenblicke nach 1626 und 1987 wirken auf den ersten Blick wie lose Enden im Netz. Erst im Laufe der weiteren Geschichte erschließen sich dem Leser Zusammenhänge. Das Ende des Buches ist unerwartet. Die Mehrfachbedeutung des ungarischen Wortes „Igazság“ „, nämlich „Recht“ und „Gerechtigkeit“ ist fast unbemerkt im Fokus des Buches. Nicht alles was „gerecht“ ist muss auch „Recht“ sein. Die Grenzen sind hier fließend. Leicht kann ein Gerechtigkeitsfanatiker ins Unrecht und Strafrecht abgleiten. Das Netz der Lügen, Intrigen und Machtspielchen ist dicht gewoben. Als Leser muss man acht geben, den Faden nicht zu verlieren. Kein Buch für den Strand oder für einfach zwischendurch. Hier ist Aufmerksamkeit nötig. Empfehlenswert für alle diejenigen, die gerne Thriller mit mehreren Handlungssträngen lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Recht - David G. Weiss

Recht

von David G. Weiss

(6)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
+
=
Origin / Robert Langdon Bd.5 - Dan Brown

Origin / Robert Langdon Bd.5

von Dan Brown

(63)
Buch (gebundene Ausgabe)
28,00
+
=

für

50,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen