Thalia.de

Red Riding Hood

(13)
Catherine Hardwicke (Twilight) inszeniert diesen Fantasy-Thriller als mystische Variante des klassischen Märchens Rotkäppchen: Jahrelang haben sich die Bewohner des Dorfes Daggerhorn wohl oder übel mit einem Werwolf arrangiert - doch das Monster bricht den Waffenstillstand, indem es die ältere Schwester der tapferen jungen Valerie (Amanda Seyfried) tötet. Valerie ist verlobt, doch sie liebt einen anderen, und nun muss sie immer wieder unter den blutigen Untaten des Tiers leiden. Als ein Werwolfjäger davor warnt, dass die Bestie tagsüber menschliche Gestalt annimmt, bricht Panik aus - und die Zahl der Opfer steigt. Valerie merkt, dass sie auf außergewöhnliche Weise mit dem Wolf verbunden ist - sie fühlen sich unaufhaltsam zueinander hingezogen. Dadurch macht sich Valerie verdächtig ... und sie wird zum Köder. Gary Oldman, Billy Burke, Shiloh Fernandez, Max Irons, Virginia Madsen, Lukas Haas und Julie Christie spielen weitere Hauptrollen.
RezensionBild
Von einem Film, der für das ganz große Publikum produziert wurde, erwartet man eine entsprechende Qualität bei der Umsetzung in Bild und Ton. Der Bildtransfer von RED RIDING HOOD wird diesen Ansprüchen allemal gerecht.
So überzeugen die satten, teils knalligen Farben, die aber auch natürliche Töne umfassen. Auch der Kontrastumfang präsentiert die größtmögliche Detaillierung, sofern von der Regie erwünscht. Selbst in dunklen Abschnitten überzeugt die Abstufung inklusive Schwarzwert, so dass alle Feinheiten stets präzise erkennbar bleiben. Rauschen ist nur geringfügig vorhanden und fällt nie störend auf. Die Schärfe ist prinzipiell hoch und sorgt auch für eine hervorragende Raumtiefe. Insgesamt gefällt auch die Plastizität, wenngleich die Bilder nur selten kompositorisch so tief angelegt sind, dass man geradezu dreidimensionale Eindrücke erhält. Dass der Schärfepegel zugunsten der überwiegend computergenerierten Effekte dann doch nicht ganz ausgereizt wurde, zeigt sich während der Extras, die allesamt in FullHD vorliegen. Dort zeigen sich Aufnahmen vom Set noch deutlich detaillierter und feingezeichneter, was dann hinsichtlich der Werte im Film fast wieder eine kleine Enttäuschung darstellt und eine kleine Abwertung bewirkt. Dennoch ein Top-Transfer, dem man zuletzt auch eine tadellose Kompression und somit fast nur Positives attestieren kann.
RezensionTon
Auch die Vertonung von RED RIDING HOOD gelang den Machern sehr gut. So unterstreicht das Tongewand insbesondere die Atmosphäre und (wenigen) Spannungsmomente des Films. Neben Handlungs- und Hintergrundgeräuschen, die, überwiegend direktional und mit Rechts-Links-Aktivitäten ausgestattet, alle Boxen einbeziehen, ist es der Score, der durch Dynamiksprünge und Stimmungswechsel die Atmosphäre und Handlung unterstützt. Der Klang erreicht dabei CD-Qualität inklusive eines soliden Basslevels. Die wenigen Actionsequenzen sind dann recht aggressiv und rau vertont und bieten schnelle, bassbetonte Signale aus allen Boxen des 5.1-Sets. Zwar könnte alles noch etwas mehr Differenzierung und Druck vertragen, dennoch gefällt das zu Gehör gebrachte aber durchaus. Hier kratzt man die neun Punkte von unten. Das Original in HD-Sound schafft wie gewohnt die für die Synchro gewünschte bessere Detaillierung und ist somit sicherlich noch höher zu bewerten.
RezensionBonus
Zu allererst sei angemerkt, dass auf der Disc sowohl die Kinofassung inklusive deutschem Ton sowie eine Extended Version in O-Ton mit optionalen Untertiteln vorliegt.
Den Anfang der Extras macht dann das Bild-in-Bild-Feature „Die Geheimnisse unter dem roten Mantel“, in welchem ein Bild-im-Bild-Kommentar der Regisseurin zusammensitzend mit den drei Jung-Hauptdarstellern per Fenster eingeblendet wird. Sie kommentieren und erläutern Szenenspezifisches, es stehen jedoch oft Anekdoten und persönliche Eindrücke im Vordergrund. Dazu gibt es Storyboards und Konzeptdesign-Einblicke. Dieses Feature ist nur für die Kinofassung verfügbar! Das Making Of besteht aus diversen separierten Clips, die zusammen eine Laufzeit von ca. 35 Minuten haben und leider nicht als zusammenhängender Clip anwählbar sind. Die interessantesten und informativsten Beiträge daraus sind Die Neuauflage von Rotkäppchen (5 ½ Minuten) und Making-Of der Filmmusik (11 Minuten). Vier nicht verwendete Szenen von knapper Laufzeit (zusammen 04:18 Minuten) sind nur vertiefende Sequenzen, die wohl zu Gunsten des Erzähltempos rausfielen. Die verpatzten Szenen zeigen den oft als Gag Reel zusammengespielten Auswurf an Patzern, Versprechern und Späßen während der Dreharbeiten (ca. 2 ½ Minuten). Zwei Musikvideos (zusammen ca. 5 ½ Minuten) von Fever Ray und Anthony Gonzalez with Brian Reitzell bestehen lediglich aus musikuntermalten Zusammenschnitten von Filmszenen (einfallslos).
Wer aus Versehen nach den Musikvideos noch weiter auf die Pfeil rechts-Taste der Fernbedienung drückt, landet bei einem nicht sonderlich gut versteckten „Easter Egg“, einem Mini-Joke-Clip, der den Wolf beim Bewerbungsgespräch für den Film zeigt (der darin durchfällt). Abgesehen von den Musikvideos gibt es zu allen Video-Features im O-Ton optionale deutsche Untertitel.
Zitat
RED RIDING HOOD stammt von der Regisseurin Catherine Hardwicke, die schon für den filmischen Auftakt der TWILIGHT-Reihe verantwortlich zeichnete. Die Vorwürfe gegen jenen Film, die dafür sorgten, dass seither die TWILIGHT-Saga weniger als Horror, sondern vielmehr als Teenager-Drama wahrgenommen wird, gelten auch bei der vorliegenden Neuinterpretation des klassischen Märchenstoffs von Rotkäppchen. So arbeitet die Verfilmung vor allem die erotische Seite des Stoffes heraus und stellt diese über die Horror-Mär. Das funktioniert sicherlich für früh Pupertierende, nicht jedoch für den erwachsenen Zuschauer, der vielleicht doch noch auf mehr hofft als schöne Menschen, Kamerafahrten und Naturaufnahmen.
Wie schon bei TWILIGHT, wo ja neben Vampiren auch Werwölfe auftreten, die mehr schlecht als recht per CGI zurechtgetrickst wurden, ist der eigentliche (Wer-)Wolf auch hier erneut eher von mäßiger effekttechnischer Qualität. Nicht nur, dass der Mensch in Wolfsgestalt plötzlich deutlich gewachsen zu sein scheint, denn er ist dann an die 2,50 Meter lang, während er in Menschengestalt mit 1,80 Meter eher normal groß ist. Auch sein Gesicht und das Fell wirken sehr comic-haft und gezeichnet, so dass man nicht umhin kommt diese Gestalt als wenig gruseliges, unwirkliches Ungetüm abzutun. Da dürfte es auch im Märchen gern etwas weniger märchenhaft zugehen! Da ansonsten wie gesagt die beziehungsseitige, erotische Komponente dominiert, ist der Film wohl eher für keinen Zuschauer so richtig Fisch noch Fleisch, denn die Horrorfans stört das Eine, die Romantik-Fans das Andere, womit letzten Endes niemand so wirklich glücklich sein wird. Von der Atmosphäre und Ausstattung her – und mitunter auch der Spannung wegen, wenn es etwa um die Frage geht, wer denn nun der böse Wolf in Menschengestalt und umgekehrt ist - kann man diesen ansonsten mäßigen Grusler im Märchengewand sicherlich durchaus mal anschauen. Haften bleibt dieser Streifen wohl selbst ob attraktiver Darsteller wie Amanda Seyfried (MAMMA MIA), Shiloh Fernandez oder Max Irons eher nicht. Überraschend unterfordert sind hier übrigens auch Weltstars wie Gary Oldman oder Julie Christie, die recht belanglose Rollen abliefern.
Die Blu-ray zeigt den drögen Streifen in sehr ansehnlicher, überdurchschnittlicher Bild- und Tonqualität. Die Extras bieten einen Mix aus Unterhaltung und Information, der allerdings beinahe so behäbig ausfällt wie der Film an sich.
5 von 10 Punkten für einen sehr mäßigen filmischen Versuch der zeitgemäßen Märchenstoffumsetzung eines Klasikers
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 02.09.2011
Regisseur Catherine Hardwicke
Sprache Italienisch, Deutsch, Spanisch, Englisch, Französisch (Untertitel: Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Spanisch, Isländisch)
EAN 5051890034533
Genre Romanze
Studio Warner Home Video
Originaltitel Red Riding Hood
Spieldauer 100 Minuten
Bildformat 16:9 Widescreen
Tonformat Deutsch: Dolby Digital 5.1, Spanisch: Dolby Digital 5.1, Italienisch: Dolby Digital 5.1, Französisch: Dolby Digital 5.1, Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1, Englisch: Hörfilmfassung für Blinde
Film (Blu-ray)
11,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 5 - 7 Tagen
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 29197209
    Red Riding Hood
    (13)
    Film (DVD)
    5,59
  • 32211732
    Snow White & the Huntsman
    (8)
    Film (Blu-ray)
    6,99
  • 28838731
    Beastly
    (17)
    Film (Blu-ray)
    6,69
  • 15791406
    Das fünfte Element
    (13)
    Film (Blu-ray)
    9,49
  • 29388196
    Winter's Bone
    (6)
    Film (Blu-ray)
    11,89 bisher 13,99
  • 29197098
    Arthur
    (1)
    Film (Blu-ray)
    11,79
  • 15461325
    V wie Vendetta
    (8)
    Film (Blu-ray)
    9,99
  • 28853139
    Rubber
    (1)
    Film (DVD)
    9,89
  • 30832517
    Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn
    (2)
    Film (Blu-ray)
    14,99
  • 28779956
    Ich bin Nummer Vier
    (8)
    Film (Blu-ray)
    9,99
  • 15569179
    Discovery Channel HD - Atlas: Brasilien
    Film (Blu-ray)
    9,99
  • 17241446
    Robin Hood - König der Diebe
    Film (Blu-ray)
    12,39
  • 27538802
    Nummer 5 Lebt
    (2)
    Film (Blu-ray)
    11,59
  • 28779958
    Ich bin Nummer Vier
    (8)
    Film (DVD)
    8,59 bisher 9,99
  • 22432532
    Sieben
    (4)
    Film (Blu-ray)
    13,99
  • 31016933
    Eine dunkle Begierde
    Film (Blu-ray)
    14,99
  • 34124134
    Westworld
    Film (Blu-ray)
    12,59 bisher 13,99
  • 28864340
    World Invasion: Battle Los Angeles
    (2)
    Film (Blu-ray)
    21,29
  • 33000423
    Das Bourne Vermächtnis
    Film (Blu-ray)
    6,99
  • 14492219
    Bruce Allmächtig
    (6)
    Film (Blu-ray)
    11,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Rötkappchen mal ganz anders“

Natalie Krone, Thalia-Buchhandlung Cloppenburg

"Red Riding Hood" erzählt die Geschichte des bekannten "Rotkäppchen" mal ganz anders - düster, energiegeladen, angsteinflößend. Sehr packend.
Wenn man sich mal so ein bisschen gruseln möchte, sollte man sich diesen Film unbedingt ansehen!
"Red Riding Hood" erzählt die Geschichte des bekannten "Rotkäppchen" mal ganz anders - düster, energiegeladen, angsteinflößend. Sehr packend.
Wenn man sich mal so ein bisschen gruseln möchte, sollte man sich diesen Film unbedingt ansehen!

„Weil ich dich fressen will..“

Judith Fekete, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Eine gute, düstere Rotkäppchen-Adaption.
Tolle Bilder, schöne Musik eine stimmige Mischung.

Der Film steht dem Roman in nichts nach.
Einfach ein düsteres Filmerlebnis für kalte Tage!
Eine gute, düstere Rotkäppchen-Adaption.
Tolle Bilder, schöne Musik eine stimmige Mischung.

Der Film steht dem Roman in nichts nach.
Einfach ein düsteres Filmerlebnis für kalte Tage!

Kundenbewertungen


Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
3
7
1
0
2

Keine deutsche Tonspur
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 30.07.2011

Auf der Blu-ray befindet sich neben der Kinofassung auch eine Alternate Cut Version. Diese Version ist jedoch nicht synchronisiert und ausschließelich in englischer Originalvertonung enthalten. Das ist eine Unverschämtheit und sollte nicht unterstützt werden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 1
Rotkäppchen
von Johanna Vorhauer aus Grieskirchen am 22.02.2012
Bewertet: DVD

Eine ergreifende und einfach traumhaftschöne Geschichte! Der Film sowie auch das Buch wurden hervorragend umgesetzt. Das man Märchen neu und spannend inszenieren kann ist bekannt, doch dieses "Rotkäppchen" ist einfach atemberaubend! Berührend und Spannend zugleich!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Reicht nicht an das Buch heran
von einer Kundin/einem Kunden am 10.01.2012
Bewertet: DVD

Ich fand das Buch einsame Spitze und hab mir deswegen auch den Film zugelegt. Leider wurde ich Mal wieder etwas enttäuscht. Der Film reicht nicht an das Buch heran, tortzdem sehr schön. Er ist knapp gehalten und manche Stellen finde ich unnötig bzw. andere wichtigere fehlen meiner Meinung nach.... Ich fand das Buch einsame Spitze und hab mir deswegen auch den Film zugelegt. Leider wurde ich Mal wieder etwas enttäuscht. Der Film reicht nicht an das Buch heran, tortzdem sehr schön. Er ist knapp gehalten und manche Stellen finde ich unnötig bzw. andere wichtigere fehlen meiner Meinung nach. Trotzdem lohnt er sich. Ich werde ihn gerne wieder anschauen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Gelungen!
von einer Kundin/einem Kunden aus Hildesheim am 19.07.2011
Bewertet: DVD

"Red Riding Hood" ist eine moderne Fantasy-Variante von Grimms Märchen "Rotkäppchen". Der Film ist spannend, romantisch und mit einem phantastischen Soundtrack unterlegt. Ich fühlte mich im Kino durchaus gut unterhalten und werde mir auch die DVD zulegen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Wieso hast du so große Augen?
von Thomas Zörner aus Lentia am 15.09.2011
Bewertet: DVD

Scheinbar brauchten die „Twilight“ Fans Futter, denn anders lässt sich die Tatsache, dass es „Red Riding Hood“ ins Kino geschafft hat nicht erklären. Aber die Zeit bis „Breaking Dawn Part 2“ schließlich laufen wird, ist ja entsprechend lang, also ist es wohl nur legitim den Durst nach blutleerem Dialog,... Scheinbar brauchten die „Twilight“ Fans Futter, denn anders lässt sich die Tatsache, dass es „Red Riding Hood“ ins Kino geschafft hat nicht erklären. Aber die Zeit bis „Breaking Dawn Part 2“ schließlich laufen wird, ist ja entsprechend lang, also ist es wohl nur legitim den Durst nach blutleerem Dialog, hölzernen Darstellern und einer klischeetriefenden Story mit diesem Streifen zu stillen. „Red Riding Hood“ ist der englische Name des grimmschen Märchens „Rotkäppchen“, damit hat der Film aber nicht viel zu tun, Zwar läuft Heldin Vallerie meistens in einer roten Kutte herum, das tut aber kaum etwas zur Sache. Vallerie lebt in einem Dorf, das in einem verschneiten Wald liegt, und fungiert gleichzeitig als Erzählerin. Es ist zwar Winter, dennoch ist Vallerie die einzige, die einen Mantel trägt, der Rest der Bewohner begnügt sich mit Kurzarmhemden. Aber Mäntel hätten wahrscheinlich auch die Attraktivität der beiden männlichen Hauptprotagonisten geschmälert. Der eine ist Peter, ein Freund seit Kindestagen, der trotz des mittelalterlichen Settings eine beachtliche Geltolle trägt, und der andere ist Henry, mit dem Vallerie, dem Willen ihrer Mutter nach, verheiratet werden soll. Auch wenn es „Twilight“ Fans enttäuschen wird, ist keiner von beiden ein Vampir. Aber vielleicht ein Werwolf, denn ein solcher sucht seit jeher das Dorf heim, und fordert Opfer in Gestalt des besten Viehs. Manchmal holt er sich aber auch einen Menschen. Als alles nicht mehr nützt, holt man Pater Salomon zu Hilfe, der sich als ausgezeichneter Hexen- und Werwolfjäger ausweist, wobei ob seines diletantischen Vorgehens bei der Jagd nach dem Monster, aber doch, zumindest beim Zuseher, Zweifel an seiner Glaubwürdigkeit aufkommen. Was uns „Twilight“ Regisseurin Catherin Hardwicke hier präsentiert ist im Endeffekt ein Fantasy Whosdunit, mit Dreiecksbeziehung, und einigen drangeklatschten Anspielungen auf die Märchen der Gebrüder Grimm. Hardwicke war von ihrer Arbeit als Vampirromanzenregisseurein scheinbar so begeistert, dass sie das Ganze gleich noch mal machen wollte. Schade nur, dass sie dabei grundlegendes ihres Faches zu vergessen scheint. Ihre Regie hat absolut keinen Rhythmus und wirft sich streckenweise plötzlich in Stilmittel, die das Publikum ohne Umschweife aus dem Film werfen (Zooms, Wackelkamera, Dokulook). Was von der ohnehin schon seichten Geschichte aufgebaut wird, reißt Hardwicke vollkommen ein. Dabei hätte man mit Amanda Seyfried doch schon mal eine fähige Hauptdarstellerin, die aus dem ihr gegebenen auch das Beste heraus holt. Auch Gary Oldman als Pater Salomon kann unterhalten, das war es dann aber auch. Besonders die beiden Ecken der Dreieicksbeziehung Shiloh Fernandez und Max Irons scheinen vielleicht einer GQ Junior entfallen zu sein, zu Schauspielern macht sie das aber noch lange nicht. Wenn schlussendlich der Abspann läuft, hat man bereits 90% des Plots wieder vergessen, und wünscht sich beinahe Edward und Co wieder zurück.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Toll Buchverfilmung
von einer Kundin/einem Kunden am 14.06.2013
Bewertet: DVD

Die Regisseurin von Twilight hat sich an dieses Buch „rangemacht“ und es verfilmt. Das klassische Märchen von Rotkäppchen in einer modernen Thriller-Fantasy-Verfilmung. Das Buch hat mir extrem gut gefallen, der Film auch. Mystisch, spannend, gruselig und romantisch. Mit Amanda Seyfried und Gary Oldman.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Rotkäppchen mal anders!
von Madleen Patzschke aus Freiburg im Breisgau am 12.09.2012
Bewertet: DVD

In vielen Szenen erkennt man das ursprüngliche Rotkäppchen wieder, doch diese Handlung ist viel spannender! Ein packender Film! Super geeignet für einen DVD-Abend, besonders wenn es draußen stürmt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schöne Bilder
von Alexandra Graf aus St.Gallen am 15.09.2011
Bewertet: DVD

Völlig unvoreingenommen bin ich an diesen Film heran. Der hat mich wirklich in seinen Bann geschlagen, obwohl ich ganz klar sagen muss, dass dies an den wunderschönen Bildern gelegen hat und nicht an der doch sehr flachen, spannungsfreien, und sehr frei interpretierten Rotkäppchen-Adaption. Also, wenn man kein hochanspruchsvolles Werk mit... Völlig unvoreingenommen bin ich an diesen Film heran. Der hat mich wirklich in seinen Bann geschlagen, obwohl ich ganz klar sagen muss, dass dies an den wunderschönen Bildern gelegen hat und nicht an der doch sehr flachen, spannungsfreien, und sehr frei interpretierten Rotkäppchen-Adaption. Also, wenn man kein hochanspruchsvolles Werk mit fantastischen Schauspielern erwartet, sondern sich einen netten Abend mit schönen Bildern und ein wenig Magie machen will - zugreifen und entspannen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Positiv überrascht :)
von einer Kundin/einem Kunden am 27.08.2011
Bewertet: DVD

Ja, wie schon im Titel erwähnt war ich sehr positiv überrascht. Da ich die Twilight Filme überhaupt nicht mag, klassische Märchen aber schon, war ich am Anfang sehr skeptisch weil es von der selben Regisseurin ist. Doch ich muss sagen, sobald der Film angefangen hatte und ich die ersten... Ja, wie schon im Titel erwähnt war ich sehr positiv überrascht. Da ich die Twilight Filme überhaupt nicht mag, klassische Märchen aber schon, war ich am Anfang sehr skeptisch weil es von der selben Regisseurin ist. Doch ich muss sagen, sobald der Film angefangen hatte und ich die ersten wunderschönen Landschaften zusammen mit der Musik gesehen habe, war ich schon sehr angetan von der Atmosphäre/Stimmung des Films. Die Story ist nicht sehr ausführlich (war das Original ja auch nicht) aber ich fand es super dass ich bis am Ende nicht wusste wer denn nun der Werwolf ist ;) Die Schauspieler liefern eine solide Leistung ab, ich fand sie aber allgemein nicht so überzeugend, vorallem bei emotionalen Szenen war es mir ein bisschen zu teilnahmslos. Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass für mich die "moderne" Musik, soll heissen die bei der der Gesang verzerrt wird, die Stimmung gestört hat, passiert aber zum Glück nur zweimal im Film ;) Aber das ist halt Geschmackssache :) Visuell gesehen, ist er aber super vorallem wenn Valerie mit ihrem genialen roten Umhang in der Schneelandschaft unterwegs ist. Ingesamt gebe ich also 4 von 5 Punkten, da er trotz dieser beiden Mängel sehr unterhaltsam ist und die Atmosphäre einfach toll ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das düstere Märchen von Rotkäppchen
von Yasmin Siegmund aus St. Gallen am 25.08.2011
Bewertet: DVD

Ich freute mich riesig auf den Film, zum einen weil ich Märchen mag und zum andern weil ich Amanda Seyfried fantastisch finde! Am Anfangs des Filmes dachte ich die Schauspielerei wäre nicht überzeugend aber nach den ersten paar Minuten verflog diese Skeptisch und ich tauchte ein in die düstere Geschichte... Ich freute mich riesig auf den Film, zum einen weil ich Märchen mag und zum andern weil ich Amanda Seyfried fantastisch finde! Am Anfangs des Filmes dachte ich die Schauspielerei wäre nicht überzeugend aber nach den ersten paar Minuten verflog diese Skeptisch und ich tauchte ein in die düstere Geschichte eines Dorfes, welches von einem Werwolf heimgesucht wird. Ein wirklich spannender, etwas grusliger Film der mit einem unerwartetem(Und ich meine wirklich unerwartet, denn ich habe zuvor das Buch gelesen) und genialem Ende punktet! Für alle Fans von Märchen und Fantasyromanzen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
1x sehen reicht
von Susi am 06.10.2011
Bewertet: DVD

Der Film ist langweilig, hat keine Spannung die Story ist sehr seicht und nicht anspruchsvoll.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Red Riding Hood

Red Riding Hood

mit Amanda Seyfried , Gary Oldman , Billy Burke , Shiloh Fernandez , Max Irons

(13)
Film (Blu-ray)
11,99
+
=
Snow White & the Huntsman (Blu-ray)Steelbook

Snow White & the Huntsman (Blu-ray)Steelbook

Film (Blu-ray)
19,99
+
=

für

31,02

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen