Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Reiselieder mit böhmischen Quinten

Autobiographische Mitteilungen 1926–1995

Geboren in Gütersloh, Westfalen, entflieht Hans Werner Henze der Enge des Elternhauses und wendet sich der Musik zu. Verstört durch den Faschismus, Gewalt und Krieg nimmt er ein Kompositionsstudium auf. Das Schöpferische setzt sich frei, Partitur reiht sich an Partitur. Henze unterwirft sich nicht dem Zwölftondogma, folgt seinem eigenen Schönheitsbegriff. Grenzgänger im Politischen wie im Erotischen, träumt er von einem humanen Sozialismus und sieht seine Utopie an der Wirklichkeit scheitern. Heimat findet er in Italien, dort die ergreifend geschilderte Gemeinschaft mit Ingeborg Bachmann.
(Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)

Portrait

Hans Werner Henze (1926–2012) war einer der bedeutendsten deutschen Komponisten des 20. Jahrhunderts. Sein Schaffen umfaßte fast alle Gattungen der Musik. Er schrieb zahlreiche Opern, Ballette, Sinfonien, das instrumentale »Requiem« und vielfältige Konzertantes.

Literaturpreise:

Hans-von-Bülow-Medaille der Berliner Philharmoniker 1997
Praemium Imperiale Award 2000
Deutscher Tanzpreis 2001

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 632, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.04.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783105610541
Verlag Fischer Digital
eBook
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.