Bestellen Sie bis Donnerstag, den 21. Dezember 14:00 Uhr sofort lieferbare Produkte und Sie erhalten Ihr Paket pünktlich bis Heiligabend

Replay - Das zweite Spiel

Roman. Mit einem Vorwort von John Grant

(9)
Traum oder Albtraum?



Wie wäre es, wenn Sie noch einmal leben könnten? Und noch einmal? Und immer wieder ...

Jeff Winston erleidet am 18. Oktober 1988 einen Herzanfall und stirbt. Doch er erwacht wieder zum Leben und befindet sich plötzlich im Schlafsaal seines alten Colleges. Es ist der 6. Mai 1963. Langsam begreift er, dass er sein Leben ein zweites Mal leben kann und er die einmalige Chance hat, diesmal alles besser zu machen. Durch geschickt platzierte Wetten und den Kauf von Aktien erlangt er ein Millionenvermögen. Aber seine Versuche, sein Schicksal und das der ganzen Welt positiv zu beeinflussen schlagen fehl. Auch die Liebe zu Pamela, einer anderen "Wiederkehrerin", befreit ihn nicht aus dem Albtraum, aus dem es kein Entrinnen zu geben scheint: Denn das Sterben und Wiedererwachen nimmt für Jeff kein Ende ...




Portrait
Norbert Stöbe, geboren 1953 in Troisdorf, begann schon als Chemiestudent zu schreiben. Neben seiner Tätigkeit als Chemiker am Institut Textilchemie und Makromolekulare Chemie der RWTH Aachen begann er zudem als Übersetzer zu arbeiten. Norbert Stöbe ist einer der bekanntesten deutschen Science-Fiction-Schriftsteller. Für seine Romane wurde er bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Norbert Stöbelebt als freier Autor und Übersetzer in Stolberg-Dorff.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 411
Erscheinungsdatum 01.01.2005
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-52010-3
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 184/116/35 mm
Gewicht 351
Originaltitel Replay
Auflage Überarb. Ausg. 3. Auflage
Verkaufsrang 13.071
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 16334392
    Fremder in einer fremden Welt
    von Robert A. Heinlein
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    10,95
  • 44253024
    Die Tür in den Sommer
    von Robert A. Heinlein
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 37822210
    Bedenke Phlebas
    von Iain Banks
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 17443077
    Spektrum
    von Sergej Lukianenko
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 37818134
    Der ewige Krieg
    von Joe Haldeman
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 37822498
    Die Neuromancer-Trilogie
    von William Gibson
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 45332029
    Planet Magnon
    von Leif Randt
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 44113333
    Paradox - Am Abgrund der Ewigkeit
    von Phillip P. Peterson
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 30571366
    Leviathan erwacht
    von James S. A. Corey
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • 26146552
    Die letzte Arche
    von Stephen Baxter
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 40981250
    Zeitfuge
    von Michael J. Sullivan
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 35053876
    42
    von Thomas Lehr
    Buch (Taschenbuch)
    14,90
  • 2951641
    Der ewige Krieg
    von Joe Haldeman
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 39188763
    Die Rückkehr zur Erde
    von Isaac Asimov
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 37768278
    Silo
    von Hugh Howey
    (45)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 40981259
    Ultima
    von Stephen Baxter
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 3030776
    Der Unsichtbare
    von H. G. Wells
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 44252995
    Giants - Sie sind erwacht
    von Sylvain Neuvel
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • 16334267
    Zwischen den Sternen
    von John Scalzi
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 47662236
    Des Teufels Gebetbuch
    von Markus Heitz
    (33)
    Buch (Paperback)
    16,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Und täglich grüßt …“

Nancy Jarisch, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Der Journalist Jeff Winston stirbt Ende der 80er Jahre überraschend an einem Herzinfarkt. Was wie das Ende seiner Lebensgeschichte klingt, ist erst der Anfang. Denn Jeff findet sich plötzlich in seinem alten Collegezimmer wieder, trifft alte Freunde und erlebt den Verlauf der Geschichte, obwohl dieser ihm doch schon bekannt ist. Während Der Journalist Jeff Winston stirbt Ende der 80er Jahre überraschend an einem Herzinfarkt. Was wie das Ende seiner Lebensgeschichte klingt, ist erst der Anfang. Denn Jeff findet sich plötzlich in seinem alten Collegezimmer wieder, trifft alte Freunde und erlebt den Verlauf der Geschichte, obwohl dieser ihm doch schon bekannt ist. Während er zunächst denkt, dass er als Sterbender sein Leben erneut an sich vorbeiziehen sieht, stellt er bald fest, dass er, ändert er sein Verhalten auch den Gang der Dinge verändern kann. Durch Sportwetten und Investitionen in Unternehmen der ihm längst bekannten Zukunft verdient er ein Vermögen und genießt ein unbeschwertes Leben wie er es zuvor nicht kannte. Bis er am selben Tag seines ersten Todes erneut stirbt. Doch auch hier ist die Geschichte nicht zu Ende. Denn Jeff erwacht wieder und wieder und wieder. Während er zunächst euphorisch den Gang der Geschichte verändern und seine Chance diese zu verbessern nutzen will, wird er des Lebens bald überdrüssig.

Ken Grimwood hat mit diesem Buch einen zeitlosen Klassiker der Science Fiction geschaffen, der sich erstmals literarisch mit dem Phänomen der Zeitschleife auseinandersetzt. Obwohl es mittlerweile dutzende Romane zu diesem Thema gibt, gelingt es dem Autor hier auf einzigartige Weise, essentielle Fragen der menschlichen Existenz zu diskutieren. Sicher träumen viele davon, ewig zu Leben, die Zukunft zu kennen und sie zum eigenen Vorteil zu nutzen. Doch auch wenn man diese Gabe besitzt, ändert sie etwas an der geringen Rolle des Einzelnen im Verlauf der Geschichte, an deren Ende unweigerlich das Sterben steht?

Nun, lesen Sie dieses Buch und machen Sie sich Ihre eigenen Gedanken!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

"Replay" ist kein Zeitreise- oder Science-Fiction-Roman der üblichen Art. Es ist ein wunderbares, bewegendes und philosophisches Buch, das zum Nachdenken einlädt. "Replay" ist kein Zeitreise- oder Science-Fiction-Roman der üblichen Art. Es ist ein wunderbares, bewegendes und philosophisches Buch, das zum Nachdenken einlädt.

Andrea Dippel, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Toller kurzweiliger SF-Roman - eine tiefergehende Geschichte im Stil von "Täglich grüßt das Murmeltier" Toller kurzweiliger SF-Roman - eine tiefergehende Geschichte im Stil von "Täglich grüßt das Murmeltier"

Kundenbewertungen


Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
9
0
0
0
0

Unglaublich Inspirierend
von thomas aus Wien am 25.07.2006

Ein Wahnsinnsbuch, das auch tiefsinnigen und philosophischen Hintergrund aufweist und einfach nur wunderbar zu lesen ist. Ist es ein Traum oder ein Alptraum sein Leben immer wieder leben zu können? Welche Veränderungen kann man mit seinem Vorwissen bewirken? (Ermordung Kennedys verhindern?, Vor Flugzeugunglücken warnen?, Sportwetten richtig abschließen?, Unglückliche Ehen... Ein Wahnsinnsbuch, das auch tiefsinnigen und philosophischen Hintergrund aufweist und einfach nur wunderbar zu lesen ist. Ist es ein Traum oder ein Alptraum sein Leben immer wieder leben zu können? Welche Veränderungen kann man mit seinem Vorwissen bewirken? (Ermordung Kennedys verhindern?, Vor Flugzeugunglücken warnen?, Sportwetten richtig abschließen?, Unglückliche Ehen verhindern?) Jeff Winston stirbt und wird 25 Jahre früher wiedergeboren. Ein Segen? Ein Fluch? Was kann man mit schier unendlicher Zeit - denn das Sterben und Wiedererwachen nimmt kein Ende - bewerkstelligen? All diese Fragen werden in diesem Buch beantwortet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Ein Pageturner im SF-Gewand!
von Dimitri aus Langenhagen am 21.02.2011

ACHTUNG: Wer diesen Roman voll und ganz genießen möchte, sollte das VORWORT erst hinterher lesen!!! Grimwood hat eine lockere, flüssige Schreibe. Gleich der erste Satz sitzt, und man ist sofort mitten in der Geschichte: Jeff kommt im Jahre 1963 zu sich und beginnt sein Leben quasi neu. Die Schule, Freunde,... ACHTUNG: Wer diesen Roman voll und ganz genießen möchte, sollte das VORWORT erst hinterher lesen!!! Grimwood hat eine lockere, flüssige Schreibe. Gleich der erste Satz sitzt, und man ist sofort mitten in der Geschichte: Jeff kommt im Jahre 1963 zu sich und beginnt sein Leben quasi neu. Die Schule, Freunde, Freundin - alles bekannt. Nur dass Jeff diesmal weiß wie Menschen, mit denen er einst zu tun hatte, reagieren (werden). Allwissend ist er deswegen nicht, schließlich darf er neu anfangen. Und das tut er, indem er sich erst einmal ums Finanzielle kümmert. Dabei wirkt keine Situation konstruiert, sämtliche Entscheidungen, Überlegungen Jeffs - so unterschiedlich seine MOTIVE auch sind - wirken absolut authentisch! Mitunter packt einen sogar die Lust, mehr über einige politische und ökonomische Ereignisse, die im Buch erwähnt werden, zu erfahren. REPLAY ist ohne Zweifel eins der interessantesten Bücher, das ich in den letzten Jahren gelesen habe. Bei mir ist es eigentlich genau so wie bei Jeff: jedes Mal, wenn ich ein Buch zu Ende gelesen habe, lehne ich mich zurück und frage mich, ob ich das Buch - könnte ich die Zeit zurück drehen - noch einmal lesen würde. Beim vorliegenden Buch lautet die Antwort ganz eindeutig - ja! Es ist eine Meisterleistung der Fantasie. Deswegen kommen nicht nur SF Leser auf ihre Kosten. Jeder, der einen spannenden Roman mit einem unvorhersagbaren Plot lesen möchte, sollte zu diesem preiswerten und gut übersetzten Buch greifen! Und wenn Sie einem Menschen eine Freude machen wollen, der sonst wenig oder kaum liest, schenken Sie ihm dieses Buch; Sie werden es nicht bereuen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Replay
von einer Kundin/einem Kunden am 07.01.2011

Im Jahre 1988 stirbt Jeff Winston an Herzversagen – und erwacht im Jahre 1963, im Körper seines jüngeren Ichs. Ist das ein Traum, ein Trick? Ist er verrückt geworden? Er erinnert sich an alles, sein ganzes Leben und seine Familie, die jetzt nur noch in einer fernen, unbestimmten Zukunft... Im Jahre 1988 stirbt Jeff Winston an Herzversagen – und erwacht im Jahre 1963, im Körper seines jüngeren Ichs. Ist das ein Traum, ein Trick? Ist er verrückt geworden? Er erinnert sich an alles, sein ganzes Leben und seine Familie, die jetzt nur noch in einer fernen, unbestimmten Zukunft existieren. Jeff setzt alles auf eine Karte: durch Sportwetten kommt er zu Reichtum und versucht, die Fehler seines ersten Lebens auszubügeln – was ihm mal besser, mal schlechter gelingt. Doch als er 1988 zum zweiten Mal stirbt, erwacht er wieder im Jahre 1963... Ja, das klingt verdächtig wie Täglich grüßt das Murmeltier – anscheinend war dieses Buch Vorlage für den Film – nur wiederholt Jeff nicht bloß einen Tag, sondern ganze 25 Jahre. Wieder und wieder. Gekonnt und spannend beschreibt Ken Grimwood die Abenteuer seines Helden, beschreibt die Hoffnung und die zunehmende Verzweiflung, die Jeff überkommt. Kann er die Geschichte ändern, Menschenleben retten? Und welchen Sinn haben diese Leben, wenn er alles wieder verliert – wenn sein Tod ihm ständig Frau und Kinder entreißt? Ein Buch, das man gar nicht mehr aus der Hand legen will. Allein das Vorwort sollte man überspringen, denn es verrät zuviel von der Handlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Replay - Das zweite Spiel - Ken Grimwood

Replay - Das zweite Spiel

von Ken Grimwood

(9)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Die einzige Weltmacht - Zbigniew Brzezinski

Die einzige Weltmacht

von Zbigniew Brzezinski

Buch (gebundene Ausgabe)
9,95
+
=

für

19,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen