Revolver Tarot

(6)
»EIN SPRACHLOS MACHENDER ROMAN, DER IN MEHREREN GENRES GLEICHZEITIG EXPLODIERT. WILD, DÜSTER, EINFALLSREICH, VERRÜCKT UND MIT EINER VERDAMMT GROSSEN PORTION SPASS.« (JONATHAN MABERRY, NEW YORK TIMES BESTSELLER-AUTOR und Autor von DEADLANDS)
Nevada, 1869: Am Rand der gnadenlosen Vierzigmeilenwüste liegt Golgotha, eine kleine Stadt, in der hinter verschlossenen Türen große Geheimnisse verborgen liegen. Der Sheriff trägt die Narben des Stricks am Hals und manche sagen, er sei ein toter Mann, dessen Zeit noch nicht gekommen ist. Golgotha ist der Ort, an dem sich die Gesegneten und die Verdammten sammeln. Schwärze flutet über die Welt und wenn der Sheriff und seine Leute sie nicht aufhalten, hat Golgotha seinen letzten Sonnenaufgang gesehen … und mit ihr die gesamte Schöpfung.
Ein außergewöhnliches Abenteuer zwischen Western, Steampunk und Fantasy, das die Leben verschiedenster Persönlichkeiten auf einen gemeinsamen Kampf zuführt, dessen Wurzeln viel tiefer liegen, als sie sich vorstellen können.
»Eine Steampunk-Raserei durch den Wilden Westen, mit Blut und Magie durchzogen.« (Rosemary Edghill, Co-Autorin von The Shadow of Albion)
Portrait
Der Autor ist mehrfach ausgezeichneter Autor, Zeitungs- und Zeitschriftenjournalist, und vorher unter anderem als Radio Moderator, Produktionsassistent für das Fernsehen und als Privatermittler gearbeitet. Heute lebt er in Roanoke, Virginia. Dort lebt er mit drei Kindern, zwei Katzen und einem Hund.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 512, (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 13.04.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783944544311
Verlag Papierverzierer Verlag
eBook
4,49
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 67204154
    Twilight Zoo
    von Jutta Ehmke
    eBook
    4,99
  • 45345220
    Ein Cowboy küsst selten allein
    von Susan Mallery
    eBook
    8,99
  • 45546000
    Wolf's Hour
    von Robert McCammon
    eBook
    4,99
  • 40848631
    Satirismus
    von Alkan Ocak
    eBook
    7,49
  • 29359704
    Asylon
    von Thomas Elbel
    eBook
    8,99
  • 41040180
    Die Auserwählten - Kill Order
    von James Dashner
    eBook
    13,99
  • 45069811
    Irrlichtfeuer
    von Julia Lange
    (6)
    eBook
    9,99
  • 45266599
    Moving Target , Die Spur der Gejagten
    von Christina Diaz Gonzalez
    (5)
    eBook
    9,99
  • 39523271
    Die andere Seite der Realität
    von A.P. Glonn
    (5)
    eBook
    4,99
  • 42379000
    Der Palast der Meere / Waringham Saga Bd. 5
    von Rebecca Gablé
    (42)
    eBook
    9,99
  • 41854920
    900 Minuten
    von S. Johnathan Davis
    (4)
    eBook
    4,99
  • 45402520
    Animox. Das Heulen der Wölfe
    von Aimee Carter
    eBook
    11,99
  • 39940627
    The Six-Gun Tarot
    von R. S. Belcher
    eBook
    4,99
  • 17857507
    Tote Mädchen lügen nicht
    von Jay Asher
    (214)
    eBook
    7,99
  • 45495039
    Heilen mit Mudras
    von Andrea Christiansen
    eBook
    11,99
  • 45208303
    Mord im stillen Belfrey
    von Michelle Kelly
    (6)
    eBook
    6,99
  • 39977410
    Die letzte Plage
    von Sarah Pinborough
    (2)
    eBook
    4,99
  • 43037988
    Finstere Nacht
    von Greg F. Gifune
    (5)
    eBook
    4,99
  • 39987013
    Die Nester
    von Barry Napier
    (6)
    eBook
    3,99
  • 47862886
    Die zweite Finsternis
    von E. S. Schmidt
    (8)
    eBook
    5,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
2
3
1
0
0

gelungene Genremischung, die viele interessante Themen in einer spannenden Geschichte vereint
von annlu am 28.04.2017

Nevada, 1869: Der junge Jim flieht vor seiner Vergangenheit. Dabei verschlägt es ihn nach Golgotha, einer Kleinstadt, die nicht nur ihm wie ein sicheres Versteck erscheint. Doch ganz so sicher ist die Stadt am Rande der Wüste nicht. Etwas Dunkles zieht herauf und befällt die Menschen, die sich zu... Nevada, 1869: Der junge Jim flieht vor seiner Vergangenheit. Dabei verschlägt es ihn nach Golgotha, einer Kleinstadt, die nicht nur ihm wie ein sicheres Versteck erscheint. Doch ganz so sicher ist die Stadt am Rande der Wüste nicht. Etwas Dunkles zieht herauf und befällt die Menschen, die sich zu nahe an den Silberminen aufhalten. Der Beginn der Geschichte zeigt Jims langen Weg durch die Wüste. Hier hatte ich noch den Eindruck, einen Jugendabenteuerroman, der im Wilden Westen spielt, vor mir zu haben. Schon das Auftauchen des indianischen Hilfssheriffs Mutt bringt Magie mit ins Spiel. Die fantastischen Elemente wurden deutlich erhöht, als sich ein Kapitel den Engeln und ihren Widersachern widmete. Dann wiederum driftete die Geschichte in Szenen ab, die an einen Horrorroman gemahnten. Zusammen mit einigen Elementen, die dem Steampunk entsprungen sind, kam eine Genremischung zusammen, die im ersten Moment gewöhnungsbedürftig, schon bald aber sehr ansprechend war. Noch besser als die Mischung der Genres hat mir die Mischung der unterschiedlichsten Charaktere gefallen. So begegnet Jim in der Wüste nicht nur Mutt, sondern auch einem Mann, dessen Interesse toten Tieren gilt. Er bleibt nicht die außergewöhnlichste Person in Golgotha: dem Sheriff wird nachgesagt, ein lebender Toter zu sein; der Ladenbesitzer birgt ein trauriges, aber ungeheuerliches Geheimnis; ein ominöser Prediger geht um und die am Rande lebenden Chinesen scheinen mehr zu wissen, als mancher glauben kann. Nicht zu vergessen trägt auch die Bankersfrau Maude eine Maske. Auf den ersten Blick verschüchtert und unterwürfig, entpuppt sie sich als trainierte Killerin, die einem Hexenzirkel angehört, der jedem Mann überlegen ist. Der Bürgermeister passt gut ins Bild der ungewöhnlichen Stadtbewohner – lebt er doch auch ein Leben, das er sich nie gewünscht hat. Die einzelnen Charaktere bekommen viel Raum, übernehmen ihren eigenen Part der Geschichte und drängen Jim so immer wieder in den Hintergrund. Dabei bleiben die unterschiedlichen Persönlichkeiten nicht farblose Nebencharaktere, sondern werden durch das Einfügen von Szenen aus ihrer Vergangenheit interessant. Meine Favoritin war dabei meist Maude, die für Themen stand, die mir zusagten. So war sie ein Mädchen, das gegen die Abhängigkeit der Frauen von den Männern rebelliert hat. Auch wenn der Weg dazu – der über Kampfkunst und Magie führt – etwas ungewöhnlich war, sagte mir ihre Geschichte sehr zu. Besonders auch ihre Entscheidung einen Mann zu heiraten, von dem sie wusste, dass er alles andere als perfekt ist und der eigentliche Widerspruch zu ihren Überzeugungen, der sich darin fand. Fast genauso gut fand ich das Schicksal des Bürgermeisters und seiner Frau. Er versucht sich an die Gesellschaft anzupassen und so zu handeln, wie es andere von ihm erwarten. Dabei kann er aber nicht unterdrücken, wer er wirklich ist, worunter auch seine Ehe leidet. Der fantastische Zug der Geschichte kam auf unterschiedliche Weise. Magie kann sich hier durch mehrere Wege äußern. So hat Mutt Brüder, die sich in Kojoten verwandeln können; Jim ist im Besitz eines magischen Auges, das sein Vater von den Chinesen bekommen hat; die Frauen um Maudes Zirkel können ihr Leben durch das Blut Liliths verlängern. Diese Magie allerdings macht einen kleinen Teil der Erzählung aus, sodass ich über das erste direkte Auftauchen der Engel sehr überrascht war. Sie schienen mir vorerst als deutlich fantastischer, als der Rest der Geschichte. Dafür konnten sie mich zum Ende hin am meisten überraschen. Das Böse nimmt einen immer größer werdenden Teil der Geschichte ein. So driftete der zweite Teil des Buches immer mehr in Richtung Horror ab, zu dem auch einige Szenen gehörten, die nicht für schwache Nerven geeignet sind. Durch die Engel kam aber nicht nur das Böse durch die Wesen der Dunkelheit in die Geschichte, auch Gott bekam seine Rolle. Allerdings wird er besonders in Bezug auf die Zweifel eines der Engel erwähnt, sodass er nicht so sehr für das Gute und Richtige steht, wie man das erwarten hätte können. Für mich war besonders interessant, dass die von den Engeln beobachtete Schöpfungsgeschichte gar nicht der entsprach, die man aus der Bibel kennt, sondern eine Verbindung der wissenschaftlichen Erdgeschichte und Evolution mit den aus dem Glauben bekannten Wesen war. Fazit: Die Genremischung fand ich sehr interessant, kombinierte sie doch all jene in sich, die ich gerne lese. Allerdings waren es die Kombination der unterschiedlichsten Persönlichkeiten, die mir am Besten gefallen hat, da es dadurch gelungen ist viele ernste und mir wichtige Themen locker in eine sehr spannende Geschichte zu bauen. Sehr gelungen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Genre - Mix
von Carmen - Kundin aus Thalia - Wetzlar am 18.11.2016

Dafür das mir Steampunk so gar nicht liegt hat mir das Buch dann doch etwas gefallen. Dagegen hat der ganze Wirrwarr der einzelnen Erzählungen gar nicht gefallen, auch wenn am Ende „Die“ eine Geschichte daraus wurde. Was ich auch etwas störend empfand war der Mix der einzelnen Genre, aber warum... Dafür das mir Steampunk so gar nicht liegt hat mir das Buch dann doch etwas gefallen. Dagegen hat der ganze Wirrwarr der einzelnen Erzählungen gar nicht gefallen, auch wenn am Ende „Die“ eine Geschichte daraus wurde. Was ich auch etwas störend empfand war der Mix der einzelnen Genre, aber warum nicht es muss ja nicht jedem gefallen. Wer Western mag ist auf alle Fälle gut in der Geschichte aufgehoben. Der Schreibstil regt zum lesen an und so ist man trotz aller Unstimmigkeiten doch recht zügig mit dem Buch durch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Eine krasse Mischung aus einem Hauch von Steampunk, Fantasy, Spannung, einer absolut abgefahrenen Story und schillernden Charakteren!
von Gwynnys Lesezauber aus Nüdlingen am 05.10.2016
Bewertet: Kunststoff-Einband

MEIN SATZ ZUR REZENSION Diese Stadt ist wunderschön, aber sie kann dich dein Leben kosten ? FAKTEN Das Buch ?Revolver Tarot? von R. S. Belcher ist erstmals am 01.03.2015 im Papierverzierer Verlag erschienen. Es ist als Print und eBook erhältlich. INHALT Seltsame Dinge geschehen von je her in der Stadt Golgotha. Wer es... MEIN SATZ ZUR REZENSION Diese Stadt ist wunderschön, aber sie kann dich dein Leben kosten ? FAKTEN Das Buch ?Revolver Tarot? von R. S. Belcher ist erstmals am 01.03.2015 im Papierverzierer Verlag erschienen. Es ist als Print und eBook erhältlich. INHALT Seltsame Dinge geschehen von je her in der Stadt Golgotha. Wer es durch die grausame 40-Meilen-Wüste schafft, kann hier ein neues Leben beginnen. Im Jahr 1869 versucht das der junge Jim. Mit einem sehr außergewöhnlichen Reisegut in der Tasche, wird er vom Halbblut Mutt gerettet und schlittert in seltsame Dinge hinein. Sherriff Highfather scheint unsterblich, Mutt hat mehr mit Coyoten gemein als man auf den ersten Blick denken mag. Eine Frau mit außergewöhnlichen Fähigkeiten ist die Frau des Bankers. Düstere Schicksale und Vergangenheiten ? und sie alle werden in einen Kampf gezogen, dessen Ausgang über das Schicksal der Erde entscheiden soll. Doch zuerst geht es um ihre Stadt, ihre Heimat, denn die gilt es zu retten! Alles spitzt sich zu, als sich ein Reverent mit seinem Diakon oben an der alten Mine niederlässt und scheinbar harmlos den Leuten Beistand gibt ? Ok Leute, im Normalfall käme hier jetzt meine schöne Struktur mit Schreibstil und dem ganzen BlaBla. Das geht bei diesem Buch aber nicht. Manchmal, bei Geschichten die in kein Muster passen, weder Mainstream sind noch sich in diese engen Formen pressen wollen, da muss ich Euch einfach im Fließtext belabern ;) Heute ist es mal wieder soweit^^ Wir haben hier einen grandiosen und fesselnden Schreibstil, ich konnte das Buch gar nicht mehr weg legen, dabei taten mir schon die Augen weh! Die Story ist einfach zu abgefahren, zu anders und besonders. Die Charaktere könnten schillernder nicht sein. Und über all dem liegt dieser düstere Hauch der nahenden Vernichtung. Hoffnung schimmert durch und die Emotionen schwappen hoch. Man hasst und liebt, leidet und ist einfach emotional mitten im Strudel des Geschehens. Ich würde dieses Buch wahnsinnig gern verfilmt sehen, auch wenn der dann vermutlich erst ab 18 wäre ;) Wie der Autor die religiösen Aspekte einfließen lässt, das ganze Gerüst für die Story. Krass ? einfach krass. Wie Ihr seht, bekomme ich mich gar nicht mehr ein^^ Allerdings ist das Buch nichts für jemanden, der die normale und ruhige Fantasy erwartet. Hier ist es düster, dreckig, und fernab von romantischen Sonnenuntergängen. Hier lauern der Tod, Charaktere mit großen Päckchen aus der Vergangenheit, Leid und der Krieg zwischen Gott und dem Ursprung. Und das alles vor der Kulisse des Wilden Westens. Genial und nicht zu vergleichen mit irgendeiner anderen Story, die ich je gelesen habe! Der Autor greift alle wichtigen Personen gekonnt auf, verleiht ihnen Tiefe und bringt sie mir als Leserin näher. Ganze Szenen setzen sich bildgewaltig vor mein inneres Auge und lassen mich eigentlich schon meinen eigenen Film produzieren. Ich habe sogar ein Lied im Kopf zu diesem Buch, etwas, das mir nur selten passiert. Diesmal hat mich der Titelsong zu dem Film ?My Name is Nobody? begleitet. Fragt mich bitte nicht warum :) Aber es macht das Buch zu etwas Besonderem für mich. Eine wirklich klare Lese-Empfehlung ab 16-18 Jahren. MEINE BEWERTUNG Hier gibt es die Höchstbewertung 5 von 5 goldenen Zahnrädchen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Revolver Tarot

Revolver Tarot

von R. S. Belcher

(6)
eBook
4,49
+
=
Shades of Fifty

Shades of Fifty

von Sandra Schönthal

eBook
14,99
+
=

für

19,48

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen