Thalia.de

Risiko

Roman. Nominiert für den Deutschen Buchpreis 2015

(16)
Steffen Kopetzky hat einen funkelnden Abenteuerroman geschrieben, der auf historischen Fakten beruht. Er folgt einer legendären Afghanistan-Expedition auf der 5000 Kilometer langen Reise und begegnet historischen Personen wie Lucien Camus, dem Vater von Albert, oder Alois Musil, auch genannt Musil von Arabien.
Geheimexpedition des Deutschen Reichs an den Hindukusch: Nach einem Plan des Orientkenners Freiherr Max von Oppenheim ziehen sechzig Mann mit der Bagdadbahn, zu Pferd und auf Kamelen durch Wüsten und Gebirge. Das Ziel: den Emir von Afghanistan und die Stämme der Paschtunen im Namen des Islam zum Angriff auf Britisch-Indien zu bewegen.
Der junge Marinefunker Sebastian Stichnote liegt mit seinem Schiff vor der Küste Albaniens. Aus der Enge der Giesinger Gerberei seiner Brüder hat ihn das Fernweh hinaus auf See und zur vielstimmigen Funktechnik gezogen. Diese gibt ihm das Gefühl, mit dem ganzen Kosmos in Kontakt zu stehen. Als der Erste Weltkrieg beginnt, muss die unterlegene deutsche Flotte durchs Mittelmeer nach Konstantinopel fliehen. Stichnote hat es nach den ersten Seegefechten eilig, sein Schiff so schnell wie möglich zu verlassen und schließt sich als Funkoffizier einer geheimen Expedition nach Kabul an. Ihre Reise führt sie nach Syrien, Bagdad, Teheran, Isfahan und schließlich durch die persische Wüste. Am Ende hängt der Erfolg der Expedition von Stichnote ab, der mit allem brechen muss, was ihm einst heilig war.
Portrait
Steffen Kopetzky wurde 1971 geboren. Nachdem er eine gewisse Zeit als Schlafwagenschaffner gearbeitet hatte, veröffentlichte er die beiden Bücher »Uneigentliche Reise« (1997) und »Einbruch und Wahn« (1998). Neben einer regelmäßigen Kolumne in der Zeit schreibt er für den Rundfunk, verschiedene überregionale Zeitungen und Zeitschriften und verfasst Theaterstücke, Hörspiele und Opernlibretti. Kopetzky wurde bisher mit dem Preis des Landes Kärnten, dem Carolinenpreis für Journalismus, dem Kurt-Magnus-Preis der ARD und dem Else-Lasker-Schüler-Preis für Dramatik sowie zahlreichen Stipendien ausgezeichnet. Der Autor lebt in Berlin.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 731
Erscheinungsdatum 15.01.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-608-93991-0
Verlag Klett Cotta
Maße (L/B/H) 226/154/54 mm
Gewicht 938
Auflage 11. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
24,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44253074
    Risiko
    von Steffen Gesprochen Kopetzky
    (16)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 42492148
    Welt in Flammen
    von Benjamin Monferat
    (16)
    Buch (Klappenbroschur)
    12,99
  • 44114439
    Unterleuten
    von Juli Zeh
    (58)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,99
  • 40953005
    89/90
    von Peter Richter
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 42419294
    Macht und Widerstand
    von Ilija Trojanow
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,99
  • 42473805
    Über den Winter
    von Rolf Lappert
    (9)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,90
  • 42457780
    Eins im Andern
    von Monique Schwitter
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,00
  • 42419300
    Das bessere Leben
    von Ulrich Peltzer
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • 40972737
    Am sechsten Tag
    von Tonio Walter
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,95
  • 42541549
    Siebentürmeviertel
    von Feridun Zaimoglu
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,99
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (175)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45243869
    Das Erbe der Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.3
    von Anne Jacobs
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42435847
    Die Töchter der Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.2
    von Anne Jacobs
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 39180909
    Die Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.1
    von Anne Jacobs
    (47)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 3086447
    Der Vorleser
    von Bernhard Schlink
    (73)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 3012777
    Das Parfum
    von Patrick Süskind
    (146)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 47662098
    Strandfliederblüten
    von Gabriella Engelmann
    (7)
    Buch (Paperback)
    9,99
  • 47602138
    Schlafen werden wir später
    von Zsuzsa Bánk
    (14)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 2895239
    Der Richter und sein Henker
    von Friedrich Dürrenmatt
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    5,99
  • 45255334
    Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich
    von Tommy Jaud
    (47)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Das Buch zu lesen bedeutet dabei zu sein“

Marion Sollfrank, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Den jungen Funker Sebastian Stichnote, jüngster Spross einer Gerberfamilie aus Giesing, zieht es in die Ferne. Als Funker auf einem Marineschiff stationiert, gerät er in die Anfänge des 1. Weltkriegs. Nach den ersten Kriegsgefechten hat Stichnote es eilig das Schiff zu verlassen und schließt sich als Funkoffizier einer geheimen Expedition Den jungen Funker Sebastian Stichnote, jüngster Spross einer Gerberfamilie aus Giesing, zieht es in die Ferne. Als Funker auf einem Marineschiff stationiert, gerät er in die Anfänge des 1. Weltkriegs. Nach den ersten Kriegsgefechten hat Stichnote es eilig das Schiff zu verlassen und schließt sich als Funkoffizier einer geheimen Expedition nach Kabul an. Gehen Sie mit Stichnote auf Reise. Das Buch zu lesen bedeutet dabei zu sein. Alle Entbehrungen zu spüren. Alle Erfolge mit zu feiern. Der Autor schafft es mit einer wunderbaren Sprache 731 Seiten zu füllen, die doch noch zu wenig sind. Erleben Sie einen Teil unserer Geschichte „hautnah“ mit. Es war und ist mir eine Freude dieses Buch gelesen zu haben.

„Detailverliebt, spannend, wunderbar erzählt“

Jana Schäfer, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Kopetzkys Werk ist wahrlich ein Buch für lange Abende. Und es ist ein Buch für Leser, die detailreiche Geschichten mögen, für die man sich mal wieder so richtig Zeit nimmt.
Es ist wahnsinnig gut geschrieben und gerade die Kleinigkeiten sind es, die den Reiz ausmachen. So zum Beispiel "Das große Spiel", ein Strategiespiel mit Spielfiguren,
Kopetzkys Werk ist wahrlich ein Buch für lange Abende. Und es ist ein Buch für Leser, die detailreiche Geschichten mögen, für die man sich mal wieder so richtig Zeit nimmt.
Es ist wahnsinnig gut geschrieben und gerade die Kleinigkeiten sind es, die den Reiz ausmachen. So zum Beispiel "Das große Spiel", ein Strategiespiel mit Spielfiguren, das die Hauptfigur Stichnote zu Beginn des Buches kennen lernt und das ihn immer wieder begleitet. Denn auch in diesem Abenteuer geht es um ausgefuchste Strategien, kluges Handeln, Mut und das Hinauswachsen über sich selbst.
Eine echte Perle!

„Toller Abenteuerschmöker!“

Ulrike Müller, Thalia-Buchhandlung Fulda

Das ist genau die Sorte Buch, mit dem man sich früher in den Sommerferien in die Hängematte verzogen hat: Kopetzky erzählt vor dem gut recherchierten Hintergrund der geheimen Afghanistan-Expedition im 1. Weltkrieg ein farbenprächtiges Epos mit tragischen Helden, schurkischen Verrätern und durstigen Kamelen... die Schauplätze sind aus Das ist genau die Sorte Buch, mit dem man sich früher in den Sommerferien in die Hängematte verzogen hat: Kopetzky erzählt vor dem gut recherchierten Hintergrund der geheimen Afghanistan-Expedition im 1. Weltkrieg ein farbenprächtiges Epos mit tragischen Helden, schurkischen Verrätern und durstigen Kamelen... die Schauplätze sind aus der Tagesschau nicht wegzudenken: Istanbul, Aleppo und Kabul! Und ganz nebenbei wird ein Spiel erfunden - oder wird das Schicksal Europas durch ein Brettspiel entschieden?

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Das Buch für alle Geschichtsinteressierte und Abenteuer-Lese-Ratten! Was wäre wenn, eine Geheim Expedition soll im Hindukusch dafür sorgen, dass in Indien ein Aufstand stattfindet. Das Buch für alle Geschichtsinteressierte und Abenteuer-Lese-Ratten! Was wäre wenn, eine Geheim Expedition soll im Hindukusch dafür sorgen, dass in Indien ein Aufstand stattfindet.

Julia Joachimmeyer, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Kopetzkys großartiger Roman sprüht nur so vor grandiosen Einfällen, wunderbaren Bildern und einzigartigen Charakteren. Ein Lesevergnügen der besonderen Art! Kopetzkys großartiger Roman sprüht nur so vor grandiosen Einfällen, wunderbaren Bildern und einzigartigen Charakteren. Ein Lesevergnügen der besonderen Art!

Hanna Rink, Thalia-Buchhandlung Sulzbach (Taunus)

Opulente Sprache, gut gezeichnete Charaktere und eine fesselnde Handlung, die sehr geschichtsnah ist. Die 1400 Seiten Kopetzky machen einfach Spaß Opulente Sprache, gut gezeichnete Charaktere und eine fesselnde Handlung, die sehr geschichtsnah ist. Die 1400 Seiten Kopetzky machen einfach Spaß

Petra Dressing, Thalia-Buchhandlung Kaiserslautern

Historisch fundiert nimmt Kopetzky den Leser mit auf eine atemberaubende Reise durch den Orient während des Ersten Weltkriegs. Wunderbar spannend! Historisch fundiert nimmt Kopetzky den Leser mit auf eine atemberaubende Reise durch den Orient während des Ersten Weltkriegs. Wunderbar spannend!

Kathleen Weiland, Thalia-Buchhandlung Bremen

Kurzweiliger historischer Abenteuerroman, der auf wahren Tatsachen beruht. Für Fans von Marco Polo und anderer Entdeckungsreisender. Kurzweiliger historischer Abenteuerroman, der auf wahren Tatsachen beruht. Für Fans von Marco Polo und anderer Entdeckungsreisender.

Ulrich Kienast, Thalia-Buchhandlung Wolfsburg

Fantasievoll und realistisch zugleich, packend und spannend geschrieben. hat mich
dieser historische Abenteuerroman in jeder Hinsicht überzeugt.
Fantasievoll und realistisch zugleich, packend und spannend geschrieben. hat mich
dieser historische Abenteuerroman in jeder Hinsicht überzeugt.

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Ein packend geschriebener Abenteuerroman aus der der Zeit des Ersten Weltkriegs. Dabei gab es die beschriebene Expedition wirklich, wenn auch mit anderem Ausgang. Beeindruckend! Ein packend geschriebener Abenteuerroman aus der der Zeit des Ersten Weltkriegs. Dabei gab es die beschriebene Expedition wirklich, wenn auch mit anderem Ausgang. Beeindruckend!

Pascal Endres, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Das Buch hat was von Karl May. Spannend und originell. Das Buch hat was von Karl May. Spannend und originell.

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

Der Dschihad begann in Berlin. Was die Großmächte während und nach dem ersten Weltkrieg planten, hat Auswirkungen bis heute. Ein tolles Buch. Der Dschihad begann in Berlin. Was die Großmächte während und nach dem ersten Weltkrieg planten, hat Auswirkungen bis heute. Ein tolles Buch.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39237887
    Welt in Flammen
    von Benjamin Monferat
    (16)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,95
  • 17450215
    Eine Frage der Zeit
    von Alex Capus
    (31)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 37437199
    Wir sehen uns dort oben
    von Pierre Lemaitre
    (13)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    23,00
  • 18679449
    Der Turm
    von Uwe Tellkamp
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 37437585
    Die geheime Geschichte
    von Donna Tartt
    (24)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 33748931
    Der Komet
    von Hannes Stein
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,99
  • 14224253
    Geschichte machen
    von Stephen Fry
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 35146846
    Die Schlafwandler
    von Christopher Clark
    (9)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    39,99
  • 35333463
    Im Westen Nichts Neues
    von Erich M. Remarque
    Buch (gebundene Ausgabe)
    15,00
  • 29852914
    Sand
    von Wolfgang Herrndorf
    (13)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 16188005
    Der Weg in die Urkatastrophe
    von Jürgen Angelow
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 40784834
    Mein Leutnant
    von Daniil Granin
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
9
7
0
0
0

Hochspannend und sehr lehrreich
von einer Kundin/einem Kunden aus Bergisch Gladbach am 25.02.2017
Bewertet: Paperback

Nach Ausbruch des 1 Weltkrieges plante die deutsche Militärführung, zunächst einen raschen Sieg gegen Frankreich zu erreichen um anschließend alle Kräfte für den Feldzug gegen Russland frei zu haben. Der Überfall auf das neutrale Belgien veranlasste jedoch Großbritannien zum Kriegseintritt, was das Kaiserreich vor ein Problem stellte. Neben Österreich... Nach Ausbruch des 1 Weltkrieges plante die deutsche Militärführung, zunächst einen raschen Sieg gegen Frankreich zu erreichen um anschließend alle Kräfte für den Feldzug gegen Russland frei zu haben. Der Überfall auf das neutrale Belgien veranlasste jedoch Großbritannien zum Kriegseintritt, was das Kaiserreich vor ein Problem stellte. Neben Österreich hatte man keine starken Verbündeten, und als Italien sich auf die Seite der Entente schlug, war die letzte Hoffnung, das Osmanische Reich auf die Seite der Mittelmächte zu ziehen, was denn auch gelang. Um England zu schwächen, plante Deutschland die sog. Oskar-Niedermayer-Expedition, welche das Ziel hatte, nach Kabul zu reisen um den Emir von Afghanistan zu bewegen, einen Aufstand der Paschtunenstämme gegen die Briten im heutigen Pakistan anzuzetteln. So sollten die Briten entscheidend geschwächt werden. Dies ist der historische Ausgangspunkt zu diesem sehr spannenden Roman, der eine Vielzahl von bisher wenig bekannten Details erzählt. Anhand von vorwiegend erfundenen Protagonisten wird die wahre Geschichte dieser Expedition erzählt, wobei natürlich auch viel Fantasie des Autors im Spiel ist. Interessant ist auch die Geschichte des Brettspiels, von dem ich bisher nie gehört hatte und wie sich das deutsche Kaiserreich den Islam für seine Kriegsziele zunutze machen wollte. Steffen Kopetzky gelingt mit dem Werk ein historischer Roman, der sprachlich auf hohem Niveau erzählt ist und die Figuren liebevoll und glaubwürdig schildert. Nur das Finale weicht von dem tatsächlichen historischen Geschehen ab. Im Epilog erlaubt sich der Autor ein Gedankenspiel: Was wäre wenn die Expedition, die tatsächlich erfolglos war, geglückt wäre und es tatsächlich zum Paschtunenaufstand gekommen wäre?England hätte sich auf Indien konzentrieren müssen und Kopetzky sieht einen Frieden mit Frankreich bereits 1916, weil beide Gegner einsehen, dass der Krieg nicht zu gewinnen ist. So endet das Buch mit dem Gedanken, wieviel Zufälle doch über den Verlauf der Geschichte bestimmen. Eine unbedingte Leseempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unterhaltung pur
von Karlheinz aus Frankfurt am 17.04.2017
Bewertet: Hörbuch-Download

Eine Geschichte die fantastischer kaum sein könnte und doch ist es eine wahre Geschichte. Sicherlich hat der Autor vieles rund herum ausgeschmückt, so wie der Protagonist reine Erfindung ist, aber viele Namen, Orte und Handlungen sind wirklich so beteiligt gewesen. Auf den acht CDs mit 563 Minuten Laufzeit handelt es... Eine Geschichte die fantastischer kaum sein könnte und doch ist es eine wahre Geschichte. Sicherlich hat der Autor vieles rund herum ausgeschmückt, so wie der Protagonist reine Erfindung ist, aber viele Namen, Orte und Handlungen sind wirklich so beteiligt gewesen. Auf den acht CDs mit 563 Minuten Laufzeit handelt es sich um eine gekürzte Fassung, was manchmal zu merken ist, mich jetzt allerdings nicht gestört hat, denn nach wenigen Sekunden hatte ich den Faden immer wieder gefunden. Zum besseren Verständnis und gerade am Anfang sinnvoll ist das Personenverzeichnis welches der CD Box beiliegt. Der erfunden Protagonist passt wunderbar in die reale Handlung hinein und ist sehr anschaulich und gut dargestellt. Er wirkt wie aus dem richtigen Leben gegriffen. Der Sprecher Frank Stöckle haucht dem Hörbuch Leben ein, auch wenn ich mich gerade am Anfang an den Erzählstil ein wenig gewöhnen musste. Fazit: Ein gelungenes Hörbuch, das die gute Handlung mit einem auf die Dauer überzeugenden Sprecher vereint.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Vieles war mir nicht so bewußt
von Literaturlounge eu aus Gießen am 12.01.2017
Bewertet: Paperback

Rezension : Bei dem Namen Risiko, dachte ich zuerst an eines meiner liebsten Brettspiele und was soll ich sagen, die blauen und roten Würfel aus meinem Risikospiel hatten auch dort eine mehr oder weniger völkerverbindende Wirkung, denn beim zusammen spielen lernt man sich ja auch kennen. Aber das Buch erzählt von... Rezension : Bei dem Namen Risiko, dachte ich zuerst an eines meiner liebsten Brettspiele und was soll ich sagen, die blauen und roten Würfel aus meinem Risikospiel hatten auch dort eine mehr oder weniger völkerverbindende Wirkung, denn beim zusammen spielen lernt man sich ja auch kennen. Aber das Buch erzählt von der Orientexpedition nach einer Idee von Freiherr Max von Oppenheim. Man wandert mit dem mehr oder weniger tragischen Helden Sebastian Stichnote, einem Funker des Kreuzers Breslau die 5000 Kilometer langen Reise. Er ist mit Leib und Seele Funker und ist eigentlich durch sein strategisches Denken bei dem Spiel Risiko zum Decksoffizier geworden. Stichnote verliebt sich in eine Albanische Schönheit und nimmt auch gerade deswegen die Aufgabe an, da er hofft, dass er, wenn er die Expedition mit zum Erfolg führt, seine Geliebte schneller wieder in London treffen kann. Man lernt in diesem Buch viel über die Türkei, Persien und Afghanistan. Ich habe mich des Öfteren dabei erwischt, wie ich eine Landkarte nehme und mir das alles einfach mal ansehe. Es sind alles irgendwie Länder, die man nicht so kennt oder die ich zumindest nicht so kenne. Herr Kopetzky schafft es, einen an die Hand zu nehmen in eine Zeit, die ich irgendwie in meinem Geschichtsunterricht nie so richtig mitbekommen habe. Da doch meistens die Deutsche Geschichte immer wieder im Unterricht auf den 2. Weltkrieg beschränkt wird. Wenn der 1. Weltkrieg behandelt wird, dann auch wieder als Schwerpunkt die Schlachtfelder um Verdun. Und Herr Kopetzky schafft es immer wieder, mich neugierig zu machen, mag es die Bagdadbahn sein, von der man vielleicht etwas gehört hat aber mehr auch nicht, oder aber immer wieder seine eindringlichen Beschreibungen, wie es für Stichnote war, wenn er Züge voller Soldaten gesehen hat. Der Roman zeigt immer wieder Dinge auf, wo ich vorher sagen musste „wusste ich nicht“. Auch leidet man immer wieder mit. Kopetzky schafft es, einen durch die Salzwüste mitzunehmen. Ich könnte immer weiter und weiter erzählen, was mich an dem Roman mitgenommen und interessiert hat. Für mich ist es einfach ein Roman, welchen man als Deutscher einfach mal lesen sollte. Wobei ich einfach sagen muss, man sollte sich Zeit nehmen. Dieser Roman ist es einfach wert, dass man sich mehr oder weniger einschließt mit einem Nachschlagewerk, Landkarten und allem was man noch braucht; etwas zu essen, zu trinken, denn man bekommt alleine schon Durst beim Durchqueren der Wüsten. Man lernt einiges über die Denkweisen der Moslems und andere Länder. Ich kann nur sagen, es ist einer der Romane, die einen einfach immer wieder zum Nachdenken anleiten, aber auch fesseln, wenn man es schon fertig gelesen hat. Ich erwische mich noch immer, dass ich bestimmte Dinge noch einmal nachschlagen will. Für mich ist es einfach ein außergewöhnliches Buch, wovon ich gerne mehr haben möchte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Risiko

Risiko

von Steffen Gesprochen Kopetzky

(16)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,95
+
=
Ungläubiges Staunen

Ungläubiges Staunen

von Navid Kermani

(4)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,95
+
=

für

49,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen