Road to Hallelujah (Herzenswege 1)

(11)
**Ein wunderbar romantisch-rockiger Sommerroman**
»Ein unglaublich tolles und berührendes Buch!« (Kimberly)
»Roadtrip mit Liebe, Musik und Tiefgang im Gepäck.« (Michaela Fränzer)
Nach dem Tod ihrer Großmutter beschließt Sarah sich ihren großen Traum zu erfüllen: eine Reise nach New York mit nichts als ihrer Gitarre im Gepäck. Doch dann wird sie von ihrem besorgten Bruder dazu überredet, mit dem Aufreißer und Weltenbummler Johnny die Reise anzutreten. So hatte sich Sarah die Erfüllung ihres Traums nicht vorgestellt. Und Johnny sich seinen Amerika-Trip ganz sicher auch nicht. Zu allem Überfluss wird auch noch Sarahs geliebte Gitarre während des Flugs zerstört. Nur gut, dass Sarah nicht die Einzige mit einem Instrument im Gepäck ist… Dies ist der erste Roman von »Road to Hallelujah«. Ein weiterer Band erscheint im Sommer 2016.
//Textauszug:
Trotz des atemberaubenden Ausblicks und der freien Sicht musste ich mich immer wieder heimlich umdrehen und zu Johnny linsen. Wie er dort stand mit überschäumendem Selbstvertrauen und begeisterten Zuhörern und mitreißend Song um Song sang, war er vollkommen in seinem Element. Dabei war er noch schöner als der Anblick hinter mir, was eine echte Leistung war, wie ich eingestehen musste. Dann noch diese tiefe, rauchige Stimme, bei der jeder Ton perfekt passte. Ich hätte ewig zuhören und ihn ansehen können. Bevor ich bewusst darüber nachdenken konnte, richtete ich die Kamera auf ihn und lichtete diesen Moment für die Ewigkeit ab. So schnell es passiert war, so rasch senkte ich die Arme wieder und verstaute die Kamera in meiner Tasche, aber ohne von ihm wegzusehen. Als hätte er meinen Blick gespürt, sah er zu mir herüber.//
//Alle Bände der unvergesslichen Musik--Reihe:
-- Road to Hallelujah (Herzenswege 1)
-- Road to Forgiveness (Herzenswege 2)//
Alle Bände der Reihe können unabhängig voneinander gelesen werden und haben ein abgeschlossenes Ende.
Portrait
Martina Riemer wurde 1985 in Niederösterreich geboren und wohnt nun in Wien. Zurzeit ist sie als Sachbearbeiterin mit eher zahlenlastigen Arbeiten beschäftigt. Privat geht sie ihrer Leidenschaft Bücher zu lesen und eigene Geschichten zu schreiben mit Freude nach. 2014 hat sie ihre ersten beiden Bücher veröffentlicht und es damit bei Lovelybooks sogar auf Platz 3 der besten Debütautoren des Jahres geschafft.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 393, (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 04.06.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783646600711
Verlag Carlsen
Verkaufsrang 2.535
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42127892
    Immer wieder Sehnsucht: Philip & Katharina
    von Don Both
    (4)
    eBook
    3,99
  • 43812577
    Essenz der Götter II
    von Martina Riemer
    (14)
    eBook
    3,99
  • 43727823
    Splitterlicht
    von Megan Miranda
    eBook
    7,99
  • 32276374
    Just Listen
    von Sarah Dessen
    (6)
    eBook
    4,99
  • 40350237
    Eliza - einfach zauberhaft!
    von Sophia Farago
    (2)
    eBook
    4,99
  • 44612584
    Rockstars sind auch nur Idioten mit Herz
    von Lyn Baker
    (1)
    eBook
    4,99
  • 47369488
    SnowFyre. Elfe aus Eis (Königselfen-Reihe 1)
    von Amy Erin Thyndal
    (5)
    eBook
    4,99
  • 41854360
    Zwischen den Welten/ Stunde der Drachen Bd.1
    von Ewa Aukett
    (10)
    eBook
    3,99
  • 42506652
    Everything, Everything
    von Nicola Yoon
    (3)
    eBook
    4,99
  • 47839875
    Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (38)
    eBook
    8,99
  • 34301321
    Der Duft von Hibiskus
    von Julie Leuze
    eBook
    8,99
  • 42151007
    Flirt mit Nerd
    von Leah Rae Miller
    eBook
    8,99
  • 44401907
    Der Keller
    von Minette Walters
    (20)
    eBook
    8,99
  • 44880961
    Essenz der Götter. Alle Bände in einer E-Box!
    von Martina Riemer
    eBook
    6,99
  • 44368356
    Royal: Princess. Der Tag der Entscheidung (Royal-Spin-off)
    von Valentina Fast
    (7)
    eBook
    3,99
  • 44368354
    Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)
    von Jennifer Wolf
    (21)
    eBook
    3,99
  • 44368358
    Rock'n'Love (Ein Rockstar-Roman) (Die Rockstar-Reihe )
    von Teresa Sporrer
    (3)
    eBook
    3,99
  • 44368347
    1001 Kuss: Djinnfeuer (Band 1)
    von Rebecca Wild
    (7)
    eBook
    3,99
  • 23602964
    Engel der Nacht 1
    von Becca Fitzpatrick
    (23)
    eBook
    8,99
  • 28672960
    Still Missing – Kein Entkommen
    von Chevy Stevens
    (147)
    eBook
    6,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
9
2
0
0
0

Super Buch (nicht nur) für heiße Tage
von eclipse888 am 08.06.2015

Nach dem Tod ihrer Großmutter beschließt Sarah sich ihren großen Traum zu erfüllen: eine Reise nach New York mit nichts als ihrer Gitarre im Gepäck. Doch dann wird sie von ihrem besorgten Bruder dazu überredet, mit dem Aufreißer und Weltenbummler Johnny die Reise anzutreten. So hatte sich Sarah die... Nach dem Tod ihrer Großmutter beschließt Sarah sich ihren großen Traum zu erfüllen: eine Reise nach New York mit nichts als ihrer Gitarre im Gepäck. Doch dann wird sie von ihrem besorgten Bruder dazu überredet, mit dem Aufreißer und Weltenbummler Johnny die Reise anzutreten. So hatte sich Sarah die Erfüllung ihres Traums nicht vorgestellt. Und Johnny sich seinen Amerika-Trip ganz sicher auch nicht. Zu allem Überfluss wird auch noch Sarahs geliebte Gitarre während des Flugs zerstört. Nur gut, dass Sarah nicht die Einzige mit einem Instrument im Gepäck ist… Auf Road to Hallelujah war ich extrem gespannt, da mir das Buch in letzter Zeit überall und ständig über den Weg gelaufen ist. Da konnte ich es gar nicht mehr erwarten, es endlich anzufangen. Und ich wurde nicht enttäuscht. + Sarah. Sarah ist eine Protagonistin, die ich ziemlich schnell ziemlich gern hatte. Wie war das? Klein aber oho? Ja, das trifft auf Sarah voll und ganz zu. Denn trotz ihrer kleinen Körpergröße ist sie frech und hat Krallen. Aber sie hilft auch immer jedem, der ihr über den Weg läuft und ist nicht nur lieb, sondern sogar schon ein wenig aufopferungsvoll. Sie ist so ein natürlicher Charakter, da fällt es echt nicht schwer, sie zu mögen. + Nat. Sarahs Bruder. Von ihm kriegen wir zwar nicht viel mit, aber trotzdem hat er es geschafft, sich den begehrten Platz als meine Lieblingsfigur zu holen. Der gute ist genauso aufopferungsvoll wie Sarah und sogar noch lieber und verständnisvoller. Er bleibt Zuhause und passt auf die Mutter auf, damit Sarah ihre Reise nach Amerika unternehmen kann. Was kann man sich von einem großen Bruder mehr wünschen? Das einzige, was mich an ihm störte, ist, dass er eben nur so wenig vorkam. Deshalb bin ich schon echt gespannt auf Nats Buch. Mehr Nat! *-* + Kelsey. Kelsey ist eine Freundin von Sarah und Johnny und echt cool. Mehr gibt es zu ihr eigentlich auch gar nicht zu sagen, sie ist cool und war Nats größte Konkurrentin. + Wortgefechte. Zwischen Sarah und Johnny gab es jede Menge von ihnen und sie sind es, die das Buch ausmachen. Durch diese witzigen Dialoge macht es erst richtig Spaß, die Geschichte der beiden zu lesen. Wenn Johnny und Sarah sich mal nicht streiten, dann ist etwas faul und man sollte schnellstmöglich in die entgegengesetzte Richtung davon laufen. +/- Johnny. Ja, Johnny taucht erst hier auf. Warum? Was ihn betrifft, gab es bei mir nämlich auch ständig ein hin und her. Die meiste Zeit mochte ich ihn und fand ihn gar nicht so übel. Wie schlecht kann denn schon ein Typ sein, der sich noch immer um zwei Kinder kümmert, mit denen er vor Jahren mal in der selben Pflegefamilie war? Aber dann wieder hat Johnny den Frauenheld raus hängen lassen und Sarah immer wieder von sich gestoßen. Schwere Kindheit, Schwierigkeiten, anderen Leuten zu vertrauen und so weiter. Alles klar. Trotzdem hat mich Johnny manchmal so genervt, dass ich ihn am liebsten kräftig durchgeschüttelt hätte, damit er wieder zur Besinnung kommt. - Drama. Ich habe nichts gegen Drama, ohne Drama wären die meisten Geschichten doch langweilig. Aber gegen Ende hin war es dann doch etwas zu viel des Guten. Da kam dann nochmal ziemlich viel auf die armen Protagonisten zu, für meinen Geschmack zu viel auf Einmal. Ein, zwei der Geschehnisse hätten ruhig auch wegfallen können. Und jetzt zählen wir mal nach Mills zusammen (jetzt wisst ihr, was ich heute für die Schule gelernt habe xD ): Die positiven Punkte überwiegen, also ist die Handlung... ähm, das Buch gut. Über die Autorin: Martina Riemer wurde 1985 in Niederösterreich geboren und wohnt nun in Wien. Zurzeit ist sie als Sachbearbeiterin mit eher zahlenlastigen Arbeiten beschäftigt. Privat geht sie ihrer Leidenschaft Bücher zu lesen und eigene Geschichten zu schreiben, die ihr im Kopf herumschwirren, mit Freude nach. Tagträumerin war sie schon immer, aber erst später wurden Gedankensplitter zu verstrickten Ideen, die sich zu Geschichten formten. 2014 hat sie ihre ersten beiden Bücher veröffentlicht, und es damit bei Lovelybooks im selben Jahr sogar auf Platz 5 der besten Debütautoren geschafft. Fazit Road to Hallelujah ist das richtige Buch für einen richtig heißen Sommertag. Es ist nicht perfekt, aber mit den tollen Charakteren und den witzig-spritzigen Dialogen macht es trotzdem Spaß und die Hitze ein kleines bisschen erträglicher.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
sehr süß!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Schönborn am 20.12.2016

Es ist eine sehr, sehr schöne Geschichte, bei der man nicht mehr aufhören kann zu lesen. Ich habe mehr als ein mal Tränen in den Augen gehabt. Hat mir sehr gut gefallen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Roadtrip mit Liebe, Musik und Tiefgang im Gepäck
von Michaela Fränzer am 11.04.2016

Darum gehts: Sarah kümmert sich um ihre Oma und bekommt einen Schock, als diese nach einem Herzinfarkt stirbt. Ihren geplanten Amerika Trip nach ihrem Abschluss will sie dann gar nicht mehr antreten. Doch ihr Bruder Nat überredet sie dennoch zu fahren – zusammen mit seinem besten Freund und Mitbewohner... Darum gehts: Sarah kümmert sich um ihre Oma und bekommt einen Schock, als diese nach einem Herzinfarkt stirbt. Ihren geplanten Amerika Trip nach ihrem Abschluss will sie dann gar nicht mehr antreten. Doch ihr Bruder Nat überredet sie dennoch zu fahren – zusammen mit seinem besten Freund und Mitbewohner Johnny, den Sarah absolut nicht leiden kann. Doch schon bald stellt Sarah fest, dass sie und Johnny mehr verbindet als gedacht und in ihm eigentlich doch gar nicht so ein Blödmann steckt. Insbesondere nicht, wenn er singt… Meine Meinung: Man findet gut und flüssig in die Geschichte rein. Und auch wenn die Geschichte an sich jetzt nicht direkt etwas Neues ist, fand ich sie doch schön. Insbesondere durch die Liebe zur Musik ist das Buch einfach etwas Besonderes. Über jedem Kapitel steht ein Song, der zur Stimmung des Kapitels passt, so weiß man schon direkt, auf was man sich einstellen kann. Es wird abwechselnd aus der Sicht von Sarah und Johnny erzählt, was einen sehr guten Einblick in die Gefühle der beiden ermöglicht. Und so wird es nie langweilig, wenn man Johnny mal wieder schütteln möchte. Auch die Charaktere machen dieses Buch zu etwas ganz Besonderem, weil sie alle so einzigartig sind, besser kann man es nicht beschreiben. Ich liebe es, wie sarkastisch und standhaft Sarah ist, dadurch gibt es eigentlich immer etwas zu lachen. Und Johnny ist so ein richtiger Bad Boy: Harte Schale, weicher Kern. Kurz: jemanden, den man einfach gern haben muss. Manchmal sehen beide aber einfach den Wald vor lauter Bäumen nicht und stehen sich dadurch selbst im Weg, was ich unheimlich schade finde. Durch diese beiden Charaktere entstehen auf der einen Seite sehr viele wundervolle und auf der anderen Seite umso mehr chaotische Momente. Was bei der Geschichte besonders überrascht ist die Tiefe der Erzählung. Wenn man hier eine luftig leichte Teenager Liebesgeschichte erwartet liegt man falsch. Hinter den Charakteren steckt viel mehr, als man vorher erwartet, und bei Johnny liegt einiges in der Vergangenheit, was er bewältigen muss. Dadurch entstehen immer wieder Emotionswechsel, die einen mitnehmen auf eine Achterbahnfahrt. Das Fazit: Road to Hallelujah ist eine sehr schöne Liebesgeschichte, die mir die kalten Tage in Irland etwas versüßt und versommerlicht hat. Neben der Liebe zur Musik werden hier viele Themen rund ums Erwachsenwerden thematisiert, sowohl mit Tiefgang, als auch mit unheimlich viel Humor und Charme, mit außergewöhnlichen und liebenswerten Charakteren. Da bekommt man direkt selbst Lust auf einen Roadtrip in die USA.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Road to Hallelujah (Herzenswege 1)

Road to Hallelujah (Herzenswege 1)

von Martina Riemer

(11)
eBook
3,99
+
=
Dark Smile - Lächle, Mona Lisa

Dark Smile - Lächle, Mona Lisa

von Kim Nina Ocker

(9)
eBook
3,99
+
=

für

7,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen