Thalia.de

Roots

Rezension
Als der schwedische Klarinettist Martin Frist 2014 beim Major Label Sony Classical unterschrieb, stand bereits fest, dass "Roots" sein erstes Projekt dort werden sollte - und dass es außergewöhnlich werden wird, stellt es doch einen Auszug aus seiner vielgelobten "Genesis"-Konzertreihe dar, mit der er ab 2015 auftrat. Mit diesem Album sprengt der Virtuose nicht nur die Grenzen des viel zu kleinen Repertoires für Klarinette, sondern fesselt mit seiner Reise durch mehr als 2000 Jahre Musikgeschichte die Hörer in einem Musikerlebnis, wie es nur selten auf CD gelingt. In gut einer Stunde Gesamtspielzeit erweckt der Klangzauberer Martin Fröst, begleitet vom Royal Stockholm Philharmonic Orchestra, das er gleichzeitig auch leitete, mit seiner einzigartigen Technik die Stücke zum Leben. Mit "Roots" erhebt er sich über Zeit und Raum, indem er einen Klangteppich webt, der die Einordnung in Epochen und Musikstile weit zurücklässt. Gleich zu Beginn der CD gelingt ihm der Sprung von der kontemplativen Verschmelzung von Hildegard von Bingens "O Virus sapientiae" und vier alten griechischen Melodien, arrangiert vom Komponisten Jonas Forssell, hin zum ausgelassenen Konzert für Flöte in e-Moll von Georg Philipp Telemann, um sich unversehens ohne Übergang (genannt attacca) in orientalischen Ornamenten und Klezmeranleihen wiederzufinden, die ihn zum "Klezmer Dance No. 2" von seinem Bruder, dem Geiger Göran Fröst, führen. Die Zeitlinie geben die volkstümlichen Stücke klassischer Komponisten vor: Nach Telemann folgen noch Werke von Johannes Brahms ("Ungarischer Tanz Nummer vier"), Robert Schumann ("Fünf Stücke im Volkston"), Béla Bartok ("Rumänische Volkstänze"), Manuel de Fall ("Nana") oder Astor Piazzolla ("La Muerte Del Àngel"). Fröst verbindet sie immer wieder Traditionals und teils auch geistlichen Einschüben wie dem schwedischen "Psalm Fran Älvdals-Asen" oder "Hymn Of Echoes" von Anders Hillborg und endet mit der Tango-Hommage "All In The Past" vom zeitgenössischen Komponisten Georgs Pelecis. "Roots" sind auch die eigenen Wurzeln von Martin Fröst, die er auf diesem Album offenbart. Dabei liegen sie nicht hinter ihm, sondern bleiben mit ihm in seinen Konzertreihen, die weiter fortführt lebendig und erlebbar. Birgit Schlinger (Quelle/Copyright: G+J Entertainment Media)
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 05.02.2016
EAN 0888750652928
Genre Soloinstrumente mit Orchester
Hersteller Sony Music Entertainment
Komponist Various Artists
Musik (CD)
17,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.