Ruhm

Ein Roman in neun Geschichten

(43)
Portrait
Daniel Kehlmann, 1975 in München geboren, lebt in Berlin. Sein Werk wurde u. a. mit dem Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung, dem WELT-Literaturpreis, dem Per-Olov-Enquist-Preis, dem Kleist-Preis und dem Thomas-Mann-Preis ausgezeichnet. Der Roman «Die Vermessung der Welt», in bisher 46 Sprachen übersetzt und von Detlev Buck verfilmt, wurde zu einem der erfolgreichsten deutschen Romane der Nachkriegszeit. Daniel Kehlmann ist Mitglied der Mainzer Akademie der Wissenschaften und der Literatur sowie der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. Zuletzt veröffentlichte er den Roman «F», seine Frankfurter Poetikvorlesungen, "Kommt, Geister" und die Novelle Daniel Kehlmann, 1975 in München geboren, lebt in Berlin. Sein Werk wurde u. a. mit dem Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung, dem WELT-Literaturpreis, dem Per-Olov-Enquist-Preis, dem Kleist-Preis und dem Thomas-Mann-Preis ausgezeichnet. Der Roman «Die Vermessung der Welt», in bisher 46 Sprachen übersetzt und von Detlev Buck verfilmt, wurde zu einem der erfolgreichsten deutschen Romane der Nachkriegszeit. Daniel Kehlmann ist Mitglied der Mainzer Akademie der Wissenschaften und der Literatur sowie der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. Zuletzt veröffentlichte er den Roman «F», seine Frankfurter Poetikvorlesungen "Kommt, Geister" und die Erzählung "Du hättest gehen sollen". Weitere Veröffentlichungen:
Beerholms Vorstellung. Roman. 1997
Unter der Sonne. Erzählungen. 1998
Mahlers Zeit. Roman. 1999
Der fernste Ort. Novelle. 2001
Ich und Kaminski. Roman. 2003
Die Vermessung der Welt. Roman. 2005
Wo ist Carlos Montúfar? Über Bücher. 2005
Requiem für einen Hund. Ein Gespräch mit Sebastian Kleinschmidt. 2008
Ruhm. Ein Roman in neun Geschichten. 2009
Lob. Über Literatur. 2010
Die Geister in Princeton. Theaterstück. 2011
Der Mentor. Theaterstück. 2012
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 256, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 05.10.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783644000018
Verlag Rowohlt E-Book
Verkaufsrang 33.074
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 34578289
    Der fernste Ort
    von Daniel Kehlmann
    eBook
    6,99
  • 29724016
    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
    von Jonas Jonasson
    (322)
    eBook
    8,99
  • 36508721
    F
    von Daniel Kehlmann
    (10)
    eBook
    9,99
  • 20422385
    Wo ist Carlos Montúfar?
    von Daniel Kehlmann
    eBook
    9,99
  • 34578295
    Mahlers Zeit
    von Daniel Kehlmann
    eBook
    6,99
  • 46319365
    Du hättest gehen sollen
    von Daniel Kehlmann
    eBook
    14,99
  • 31177854
    Der Augentäuscher
    von Mathias Gatza
    eBook
    8,99
  • 41035522
    Löwen wecken
    von Ayelet Gundar-Goshen
    (5)
    eBook
    12,99
  • 47511913
    Madame le Commissaire und das geheimnisvolle Bild
    von Pierre Martin
    (13)
    eBook
    9,99
  • 32859296
    Flucht aus Lager 14
    von Blaine Harden
    (13)
    eBook
    9,49
  • 42406661
    Liebten wir
    von Nina Blazon
    (53)
    eBook
    7,99
  • 45246298
    Leo Tolstoi - Gesammelte Werke. Die Erzählungen
    von Leo N. Tolstoi
    eBook
    4,99
  • 22146881
    Leo Richters Porträt
    von Adam Soboczynski
    eBook
    7,99
  • 39412255
    Die Macht der inneren Bilder
    von Gerald Hüther
    eBook
    14,99
  • 44401718
    Unterleuten
    von Juli Zeh
    (66)
    eBook
    14,99
  • 38301908
    Eine Handvoll Worte
    von Jojo Moyes
    (112)
    eBook
    12,99
  • 44828622
    Borderline: Tanz auf dem Vulkan
    von Ira Hofer
    (1)
    eBook
    9,50
  • 20916452
    Wasserwelten
    von Siegfried Lenz
    eBook
    7,99
  • 24607136
    Endlich!
    von Ildikó von Kürthy
    (43)
    eBook
    9,99
  • 33597438
    Auroras Anlaß
    von Erich Hackl
    eBook
    7,99

Buchhändler-Empfehlungen

„ "Der Brenner und der liebe Gott" “

Thomas Schüller, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Der siebte Haas ist endlich da. Und der Herr Brenner ist jetzt der Herr Simon und statt Polizist oder Detektiv ist er jetzt Chauffeur. Und passend zum siebten Roman gibt es sieben Leichen. Wenn man sich erstmal auf den ungewöhnlichen Schreibstil von Wolf Haas eingelassen hat, erwartet einen ein schräger und schwarzer Krimi voller Überraschungen. Der siebte Haas ist endlich da. Und der Herr Brenner ist jetzt der Herr Simon und statt Polizist oder Detektiv ist er jetzt Chauffeur. Und passend zum siebten Roman gibt es sieben Leichen. Wenn man sich erstmal auf den ungewöhnlichen Schreibstil von Wolf Haas eingelassen hat, erwartet einen ein schräger und schwarzer Krimi voller Überraschungen.
Ein Muss für jeden Haas-Fan und jeden, der es werden möchte!

Janne Oeser, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Neun intensive Kurzgeschichten, die nichts miteinander zu tun haben...oder etwa doch? Finden Sie es heraus, es lohnt sich! Neun intensive Kurzgeschichten, die nichts miteinander zu tun haben...oder etwa doch? Finden Sie es heraus, es lohnt sich!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Muenster

Keilmann erzählt neun Geschichten und man muss alle gelesen haben. Ein sehr gutes Buch, dass zeigt was für ein genialer Autor Daniel Keilmann ist. Keilmann erzählt neun Geschichten und man muss alle gelesen haben. Ein sehr gutes Buch, dass zeigt was für ein genialer Autor Daniel Keilmann ist.

Angelika Lanaras, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Jede dieser neun Geschichten ist einzigartig, hat einen eigenen Charakter, einen eigenen Schreibstil, einen eigenen Sinn. Einfach genial! Jede dieser neun Geschichten ist einzigartig, hat einen eigenen Charakter, einen eigenen Schreibstil, einen eigenen Sinn. Einfach genial!

Sabrina Hermes, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Neun Geschichten, die zusammen einen Roman ergeben. Neun Personen, die mal mehr, mal weniger miteinander zu tun haben. Toll gemacht. Tolle Sprache. Eindrucksvoll. Neun Geschichten, die zusammen einen Roman ergeben. Neun Personen, die mal mehr, mal weniger miteinander zu tun haben. Toll gemacht. Tolle Sprache. Eindrucksvoll.

Andrijana Prce, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Wunderbare Kurzgeschichten bei denen man erst zum Schluss den roten Faden entdeckt.
Mehr davon Herr Kehlmann!
Wunderbare Kurzgeschichten bei denen man erst zum Schluss den roten Faden entdeckt.
Mehr davon Herr Kehlmann!

„Geschichten voller Selbstironie, Pointen und running gags“

Andreas Hack, Thalia-Buchhandlung Bonn

Daniel Kehlmanns Roman "Ruhm" besteht aus neun Episoden, die in sich abgeschlossen sind, deren ganzer Unterhaltungswert sich jedoch erst dann erschließt, wenn sie im Zusammenhang gelesen werden. In allen Geschichten geht es um Technik, die an entscheidender Stelle versagt : Mal wird eine Telefonnummer doppelt vergeben und führt zu Daniel Kehlmanns Roman "Ruhm" besteht aus neun Episoden, die in sich abgeschlossen sind, deren ganzer Unterhaltungswert sich jedoch erst dann erschließt, wenn sie im Zusammenhang gelesen werden. In allen Geschichten geht es um Technik, die an entscheidender Stelle versagt : Mal wird eine Telefonnummer doppelt vergeben und führt zu Verwicklungen, mal hat ein Handy, das Rettung bringen könnte, keinen Strom.
Die leichte, abwechslungsreiche und an die jeweilige Geschichte angepasste Sprache macht das Lesen nie anstrengend, sondern führt lässig durch die stimmungsvollen und komischen Szenen.
"Ruhm" ist ein witziges und mit großem Vergnügen zu lesendes Buch.

„Ein interessanter Roman in neun Kurzgeschichten“

Maike Hiltmann, Thalia-Buchhandlung Jena

In neun Kurzgeschichten, die alle auf gewisse Weise miteinander verbunden sind, erschafft Daniel Kehlmann ein Bild unserer modernen Mediengesellschaft. Er beschreibt auf ironische, teilweise auch tragische Weise, wie das Handy oder das Internet Einfluss auf unseren Alltag nehmen und wie sie unser Leben völlig auf den Kopf stellen können, In neun Kurzgeschichten, die alle auf gewisse Weise miteinander verbunden sind, erschafft Daniel Kehlmann ein Bild unserer modernen Mediengesellschaft. Er beschreibt auf ironische, teilweise auch tragische Weise, wie das Handy oder das Internet Einfluss auf unseren Alltag nehmen und wie sie unser Leben völlig auf den Kopf stellen können, wenn sie einmal nicht funktionieren. Es ist spannend, zu sehen, wie die verschiedenen Stricke zusammenführen, wobei es am Ende aber kein großes glückliches Aufeinandertreffen gibt. Allgemein ist der „Roman“ nicht sehr aufmunternd. Das soll er auch überhaupt nicht sein, schließlich soll dem Leser nicht vorgegaukelt werden, was nicht ist. Besonders interessant ist die Metaebene, die der Autor schafft, indem er mit seinen Figuren kommuniziert. Er lässt sie sich an ihn wenden und vermischt so die verschiedenen Erzählebenen. So werden aus ein paar Kurzgeschichten sehr lesenswerte Geschichten, die Kehlmann schafft.

„Einfach genial!“

Anja Gómez Fernández, Thalia-Buchhandlung Euskirchen

Daniel Kehlmann schreibt in „Ruhm“ neun Kurzgeschichten, die auf der ersten Blick nichts miteinander zu tun haben. Doch nach und nach tauchen Verbindungen auf, mal offensichtlich, mal verschwommen, die den roten Faden in diesem außergewöhnlichen Leseerlebnis bilden.
So wird in der ersten Geschichte ein Mann plötzlich von völlig unbekannten
Daniel Kehlmann schreibt in „Ruhm“ neun Kurzgeschichten, die auf der ersten Blick nichts miteinander zu tun haben. Doch nach und nach tauchen Verbindungen auf, mal offensichtlich, mal verschwommen, die den roten Faden in diesem außergewöhnlichen Leseerlebnis bilden.
So wird in der ersten Geschichte ein Mann plötzlich von völlig unbekannten Personen auf seinem Mobiltelefon angerufen, die ihn für jemand anderen halten. Er lässt sich auf ein gefährliches Spiel ein, indem er die unbekannte Identität annimmt... In einer anderen Geschichte arbeitet ein anderer junger Mann in einer Handyfirma, sitzt aber eigentlich nur an seinem Computer und versinkt total in der virtuellen Welt der Nicknames, Foren und Chats... Eine Romanfigur kommuniziert plötzlich mit ihrem Autor...
Kehlmann schafft eine bizarre Welt, in der die Grenzen von Realität und Fiktion verwischen, in der der Leser selbst sich die Geschichten zu eigen machen muss, um zufrieden gestellt zu werden.
Ein ungewöhnlicher Roman in neun ungewöhnlichen Geschichten. Ob man Kehlmann mag oder nicht: dieses Buch sollte man lesen!

„Ruhm - Daniel Kehlmann“

Markus Kowal, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Nach „ Die Vermessung der Welt“ landete Kehlmanns neuer Roman auch direkt auf den Bestsellerlisten. Vollkommen berechtigt, denn es sind neun faszinierende Episoden, die sich nach und nach zu einem brillanten Romangefüge formen.
Nach dem Kauf eines neuen Handys erhält ein Mann Anrufe die ihm gar nicht gelten und nimmt so Einfluss auf
Nach „ Die Vermessung der Welt“ landete Kehlmanns neuer Roman auch direkt auf den Bestsellerlisten. Vollkommen berechtigt, denn es sind neun faszinierende Episoden, die sich nach und nach zu einem brillanten Romangefüge formen.
Nach dem Kauf eines neuen Handys erhält ein Mann Anrufe die ihm gar nicht gelten und nimmt so Einfluss auf das Leben eines Fremden.
Ob nun eine Romanfigur mit dem Ende ihrer Geschichte unzufrieden ist, oder ein Internetsüchtiger unbedingt eine Rolle in einem Roman spielen will, es ist auf jeden Fall ein Genuss zu lesen wie sich schließlich alles zusammenfügt.

Ulrike Kaiser, Thalia-Buchhandlung Mülheim Rhein-Ruhr-Zentrum

Die Erzählungen haben ein gemeinsames Grundthema: Kommunikation, auch treffen sich Figuren aus verschiedenen Geschichten. Kehlmann ist auch in der kurzen Form lesenswert. Die Erzählungen haben ein gemeinsames Grundthema: Kommunikation, auch treffen sich Figuren aus verschiedenen Geschichten. Kehlmann ist auch in der kurzen Form lesenswert.

Katharina Kaufmann, Thalia-Buchhandlung Marburg

Die Kurzgeschichten sind in verschiedenen Schreibstilen geschrieben und fügen sich am Ende zusammen. Ein Buch, welches man gerne zur Hand nimmt! Die Kurzgeschichten sind in verschiedenen Schreibstilen geschrieben und fügen sich am Ende zusammen. Ein Buch, welches man gerne zur Hand nimmt!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Anders, originell & witzig! Ein Buch an das man sich lange erinnert. Anders, originell & witzig! Ein Buch an das man sich lange erinnert.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Die Erwartung war sehr hoch. Und D.Kehlmann hat mich nicht enttäuscht. Neun wunderbare Kurzgeschichten reihen sich konsequent und in schönster Harmonie wie Perlen auf einer Sch Die Erwartung war sehr hoch. Und D.Kehlmann hat mich nicht enttäuscht. Neun wunderbare Kurzgeschichten reihen sich konsequent und in schönster Harmonie wie Perlen auf einer Sch

I. Roos, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Tolle Geschichten/ Episoden, die wie ein roter Faden ineinander verschlungen sind, Menschen wie Du und ich, denen etwas merkwürdig groteskes passiert, es beginnt mit einem Handy... Tolle Geschichten/ Episoden, die wie ein roter Faden ineinander verschlungen sind, Menschen wie Du und ich, denen etwas merkwürdig groteskes passiert, es beginnt mit einem Handy...

„Ein kleines Meisterwerk“

Sabrina Küpper, Thalia-Buchhandlung Neu-Ulm

Setzen Sie sich hin nehmen Sie sich Zeit, den ich verspreche Ihnen, Sie möchten kein Detail verpassen.

Daniel Kehlmanns kleines Meisterwerk ist eine wundervolle Anhäufung von kritischer Betrachtung unser heutigen Welt in Bezug auf Kommunikationsmedien, die Suche eines jeden nach sich selbst und den schattenseiten des Ruhms. Einfach
Setzen Sie sich hin nehmen Sie sich Zeit, den ich verspreche Ihnen, Sie möchten kein Detail verpassen.

Daniel Kehlmanns kleines Meisterwerk ist eine wundervolle Anhäufung von kritischer Betrachtung unser heutigen Welt in Bezug auf Kommunikationsmedien, die Suche eines jeden nach sich selbst und den schattenseiten des Ruhms. Einfach toll !!!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 20422545
    Ruhm
    von Daniel Kehlmann
    (43)
    eBook
    9,99
  • 38516799
    Glücklich die Glücklichen
    von Yasmina Reza
    (16)
    eBook
    9,99
  • 36508721
    F
    von Daniel Kehlmann
    (10)
    eBook
    9,99
  • 41026717
    Das Fest der Bedeutungslosigkeit
    von Milan Kundera
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,90
  • 39951881
    Kruso
    von Lutz Seiler
    eBook
    10,99
  • 29849648
    Komm, ich erzähl dir eine Geschichte
    von Jorge Bucay
    (30)
    eBook
    9,99
  • 39145587
    Wunder Sieh mich nicht an
    von Raquel J. Palacio
    (36)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 36476696
    Sprechen wir über Eulen - und Diabetes
    von David Sedaris
    eBook
    8,99
  • 35734637
    Das bin doch ich
    von Thomas Glavinic
    (19)
    eBook
    9,99
  • 31933715
    Die Unperfekten
    von Tom Rachman
    eBook
    8,99
  • 20423433
    Die Vermessung der Welt
    von Daniel Kehlmann
    (85)
    eBook
    9,99
  • 33617872
    Hundert Namen
    von Cecelia Ahern
    (24)
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
43 Bewertungen
Übersicht
24
13
5
0
1

Raffiniert!
von K. Wittig aus Ludwigsburg am 09.11.2010

Neun unterschiedliche Geschichten mit neun Hauptfiguren, die in einer der anderen Geschichten immer wieder mal auftauchen. Tolle Idee und ein ungewöhnlicher Roman!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Warum eine Geschichte lesen, wenn man auch neun lesen kann?!
von Manuela Gottwald aus Velbert am 15.03.2011

Daniel Kehlmann schildert mit „Ruhm – Ein Roman in neun Geschichten“ Erlebnisse unterschiedlichster Charaktere, wie z.B. die eines Schriftstellers, einer alten Dame, eines Schauspielers und eines Internetbloggers, die auf dem ersten Blick nichts miteinander zu tun haben. So verschieden die Figuren auch sind, gibt es dennoch etwas,... Daniel Kehlmann schildert mit „Ruhm – Ein Roman in neun Geschichten“ Erlebnisse unterschiedlichster Charaktere, wie z.B. die eines Schriftstellers, einer alten Dame, eines Schauspielers und eines Internetbloggers, die auf dem ersten Blick nichts miteinander zu tun haben. So verschieden die Figuren auch sind, gibt es dennoch etwas, das sie miteinander verbindet. Doch nicht nur die Figuren sind verschieden, sondern auch die Perspektiven und die Sprache, die Kehlmann verwendet. Eine Erzählung mit überraschenden Wendungen über Identität und die Macht des Zufalls.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Großartige Idee, großartiges Buch
von Udo Geithner aus Bayreuth am 25.01.2009
Bewertet: Buch (gebunden)

Daniel Kehlmanns neuer Roman besteht aus neun äußerlich getrennten Kurzgeschichten. Inhaltlich jedoch vernetzen sie sich zu einer Einheit und ergeben so ein stimmiges Gesamtbild. Das Leitmotiv des Romans ist der Ruhm. Leicht psychologisch werden dessen Auswirkungen und Absurditäten beschrieben. Jede der neun Hauptfiguren macht seine eigenen konfliktreichen Erfahrungen; die erste... Daniel Kehlmanns neuer Roman besteht aus neun äußerlich getrennten Kurzgeschichten. Inhaltlich jedoch vernetzen sie sich zu einer Einheit und ergeben so ein stimmiges Gesamtbild. Das Leitmotiv des Romans ist der Ruhm. Leicht psychologisch werden dessen Auswirkungen und Absurditäten beschrieben. Jede der neun Hauptfiguren macht seine eigenen konfliktreichen Erfahrungen; die erste Figur sieht sich plötzlich in das Leben eines Stars versetzt, erlebt intensivst dessen Erfolg und vergisst dabei sein eigenes Leben. Der zweiten Figur, einem Schriftsteller, sind der Ruhm, die damit verbunden Reisen durch die Welt und die ewig gleichen Fragen der Fans verhasst. Lieber säße er zu Hause und würde in aller Ruhe arbeiten. In einer anderen Geschichte lernen wir einen erfolgreichen esoterischen Autor kennen. Mit seinen Ratschlägen hat er Millionen Lesern den Weg zu einem besseren Leben gewiesen und scheitert nun an seinem eigenen. Da ist noch der internetsüchtige Blogger, er hasst seine Kollegen, den Job, die Menschen – kurz, alles. Nur in seiner virtuellen Welt fühlt er sich wohl und berichtet nun für die Internetgemeinde vom Treffen mit einem berühmten Schriftsteller und der Hoffnung, eine Figur in dessen Roman zu werden. Was den besonderen Wert des Romans ausmacht, ist weder eine ausgefeilte Sprache noch ein knackiger Erzählstil – das hat er alles nicht. Es ist die faszinierende Mischung aus Fiktion und Realität. Der in einigen Geschichten auftauchende Schriftsteller reagiert mit eigenen Geschichten auf Kehlmanns Erzählungen. Es baut sich eine zweite fiktionale Ebene auf und verschwimmt bisweilen mit der realen. Der Reiz und die Herausforderung für den Leser bestehen nun darin, diese Grenzen zu finden und zu verstehen. Die Idee in „Ruhm“ ist großartig macht den Roman zu einem muss-man-gelesen-haben Werk. Freunden von Kurzgeschichten sei noch Clemens Meyer empfohlen. Im Jahre 2008 gewann er für seine Stories „Die Nacht, die Lichter“ den Preis der Leipziger Buchmesse. Zum Ende möchte ich noch zwei herausragende Werke von Kehlmann erwähnt haben: „Die Vermessung der Welt“ und „Mahlers Zeit“.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
4 0

Wird oft zusammen gekauft

Ruhm

Ruhm

von Daniel Kehlmann

(43)
eBook
9,99
+
=
Die Vermessung der Welt

Die Vermessung der Welt

von Daniel Kehlmann

(85)
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen