Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Schamverlust

Vom Wandel der Gefühlskultur

(1)
Ein Erfolgsroman, in dem die Erzählerin genüsslich ihren Analverkehr schildert; eine Pop-Diva, die in einem Kleid aus Rindfleisch ins Rampenlicht tritt; eine knapp dem Tod entronnene Moderatorin, die vor laufender Kamera einen Heiratsantrag stammelt: Leben wir in einer Kultur der Schamlosigkeit? Der Vorwurf moralischer Verwahrlosung gehört zum Repertoire jeglicher Kulturkritik. Aber hat sich nicht doch etwas verändert? Mit klarem Blick spürt Ulrich Greiner Scham- und Peinlichkeitsgefühlen nach, wie sie uns im Alltag und in literarischen Texten begegnen. Denn die Literatur ist ein einzigartiges Archiv der Schamgeschichte. So öffnet dieses elegant geschriebene Buch den Blick für den Wandel der Zeit und die Gesellschaft, in der wir leben.
«Greiner ist ein glänzender Nacherzähler.» Der Tagesspiegel
Rezension
Fasziniert folgt man dem Autor bis in die letzten Windungen der intimsten Regungen von Scham, Schuld und Peinlichkeit, leidet mit den verschiedenen Protagonisten Höllenqualen und begegnet sich in jedem Absatz selbst.
Portrait
Ulrich Greiner, 1945 geboren, war Feuilleton-Chef der «Zeit» und verantwortlicher Redakteur des Ressorts Literatur und ist nun Autor der «Zeit». Als Gastprofessor lehrte er in Hamburg, Essen, Göttingen und St. Louis. Er ist Mitglied des Pen sowie Präsident der Freien Akademie der Künste in Hamburg. Seine jüngsten Buchveröffentlichungen sind «Ulrich Greiners Lyrikverführer» (2009) und «Das Leben und die Dinge: Alphabetischer Roman» (2015). 2015 wurde er mit dem Tractatus-Preis für philosophische Essayistik ausgezeichnet.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 07.03.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783644036710
Verlag Rowohlt E-Book
eBook
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Der Gefühlsstau
    von Hans-Joachim Maaz
    eBook
    11,99
  • Dann geh doch zur Bank und hol dir welches!
    von Kirstin Wulf
    eBook
    11,99
  • NLP im Beruf für Dummies
    von Lynne Cooper
    eBook
    19,99
  • Alles, was leuchtet
    von Hubert Dreyfus, Sean Dorrance Kelly
    eBook
    9,99
  • Das Buch ohne Namen
    von Anonymus
    (63)
    eBook
    4,99
  • Loving
    von Danielle Steele
    eBook
    6,49
  • Kleiner Versager
    von Gary Shteyngart
    eBook
    9,99
  • Deutsch für junge Profis
    von Wolf Schneider
    (4)
    eBook
    8,99
  • Bevor du stirbst
    von Camilla Grebe, Åsa Träff
    eBook
    8,99
  • Die Macht der Kränkung
    von Reinhard Haller
    (4)
    eBook
    17,99
  • Himmelsreise
    von Necla Kelek
    eBook
    9,99
  • Kammerstille
    von Franziska Greising
    eBook
    3,99
  • Die Stunde zwischen Frau und Gitarre
    von Clemens J. Setz
    eBook
    15,99
  • 33 Gesetze der Strategie
    von Robert Greene
    eBook
    9,99
  • On the Move
    von Oliver Sacks
    eBook
    10,99
  • Die Herren Hansen erobern die Welt
    von Gernot Gricksch
    eBook
    6,99
  • Warum die Uhr stehenblieb, als Opa starb
    von Bernd Harder
    eBook
    6,99
  • Ein Mann namens Ove
    von Fredrik Backman
    (196)
    eBook
    9,99
  • Größer als das Amt
    von James Comey
    (11)
    eBook
    14,99
  • Jäger, Hirten, Kritiker
    von Richard David Precht
    eBook
    15,99

Wird oft zusammen gekauft

Schamverlust

Schamverlust

von Ulrich Greiner
eBook
19,99
+
=
Ostfriesensünde / Ann Kathrin Klaasen Bd.4

Ostfriesensünde / Ann Kathrin Klaasen Bd.4

von Klaus-Peter Wolf
(23)
eBook
9,99
+
=

für

29,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Schamlos
von einer Kundin/einem Kunden am 08.07.2014
Bewertet: Buch (gebunden)

Ulrich Greinet ist schamlos. Denn schamlos verwendet er die Literatur als Archiv der Schamgeschichte. Leben wir überhaupt in einer Kultur der Schamlosigkeit? Es ändern sich die Zeiten, es ändern sich aber auch die Begriffe. Der Autor spürt den Scham- und Peinlichkeitsgefühlen nicht nur der Gegenwart, sondern auch der Vergangenheit... Ulrich Greinet ist schamlos. Denn schamlos verwendet er die Literatur als Archiv der Schamgeschichte. Leben wir überhaupt in einer Kultur der Schamlosigkeit? Es ändern sich die Zeiten, es ändern sich aber auch die Begriffe. Der Autor spürt den Scham- und Peinlichkeitsgefühlen nicht nur der Gegenwart, sondern auch der Vergangenheit nach, und zeichnet ein gekonntes Bild sich ändernder Werte.