Schatten des Baumes

(6)
Als Joshua Pinson von seinem etwas wunderlichen Onkel Elijah dessen Anwesen tief im Herzen der Wälder von Florida erbt, glaubt er, dass sich sein Glück endlich gewendet hat. Nachdem seine Frau brutal ermordet wurde, lebt er mit den beiden gemeinsamen Kindern als alleinerziehender Vater in New York, doch die Stadt birgt zu viele Erinnerungen, und so beschließt Joshua, noch einmal ganz von vorn anzufangen und ins sonnige Kalifornien zu ziehen – in eine Umgebung, die für die Kinder wesentlich besser ist.
Doch kaum haben die drei das abgelegene, einsame Haus bezogen, nehmen seltsame Ereignisse ihren Lauf. In einer zunehmend düsteren Atmosphäre muss Joshua erkennen, dass das Anwesen , das er geerbt hat, längst nicht die ersehnte Idylle ist ... es spukt in dem Haus, und die Ereignisse spitzen sich zu.
Portrait

PIERS ANTHONY wurde 1934 geboren und zählt seit fast vierzig Jahren zu den Bestsellerlieferanten der amerikanischen Science Fiction und Fantasy. Berühmt wurde neben seinen frühen SF-Romanen Chthon (1967) und Macroscope (1969) besonders der umfangreiche Fantasy-Zyklus um das magische Land Xanth. Dass Piers Anthony auch unheimliche Romane geschrieben hat, ist weniger bekannt, dennoch darf man sie zum Besten zählen, das die moderne Horror-Literatur hervorgebracht hat.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 374
Erscheinungsdatum 28.02.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-937897-48-6
Verlag Edition Phantasia
Maße (L/B/H) 20,5/13,2/3 cm
Gewicht 424 g
Originaltitel Shade of the Tree
Auflage 1
Übersetzer Joachim Körber
Verkaufsrang 53.876
Buch (Kunststoff-Einband)
19,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • In der Hölle
    von John Shirley
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    12,90
  • Finstere Nacht
    von Greg F. Gifune
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    14,95
  • Die drei Urnen von Burg Katzenstein
    von Willi Hüll
    Buch (Taschenbuch)
    14,00
  • Dämon II
    von Alfred Broi
    Buch (Taschenbuch)
    17,99
  • Broken House - Düstere Ahnung
    von Gillian Flynn
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    6,00
  • Die Familie
    von Richard Laymon
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Survival Instinct
    von Kristal Stittle
    Buch (Taschenbuch)
    14,95
  • Die Sünder
    von Brett McBean
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    13,95
  • Das ist ja wohl der Horror!
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Dorian Hunter 68. Teufels-Irrsinn
    von Christian Montillon, Susanne Wilhelm
    Buch (Taschenbuch)
    14,95
  • Alan Moore: Providence
    von Alan Moore
    (1)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    19,99
  • Blutzeuge
    von Tess Gerritsen
    (35)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • Song Of Kali
    von Dan Simmons
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    15,90
  • Innswich Horror
    von Edward Lee
    Buch (Kunststoff-Einband)
    12,95
  • The Ending - Du wirst dich fürchten. Und du wirst nicht wissen, warum
    von Iain Reid
    (72)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • The President Is Missing
    von Bill Clinton, James Patterson
    (37)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • Ewige Schuld
    von Linda Castillo
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Die gute Tochter
    von Karin Slaughter
    (79)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Die dunklen Lichter von Paris
    von Cara Black
    (3)
    SPECIAL (gebundene Ausgabe)
    4,99
    bisher 18,00
  • Tote Mädchen lügen nicht
    von Jay Asher
    (244)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99

Wird oft zusammen gekauft

Schatten des Baumes

Schatten des Baumes

von Piers Anthony
(6)
Buch (Kunststoff-Einband)
19,90
+
=
Transport 3

Transport 3

von Phillip P. Peterson
Buch (Taschenbuch)
10,99
+
=

für

30,89

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
2
1
2
0
1

Schatten des Baumes
von dorli am 15.01.2014

Joshua Pinsons Frau Mina wurde vor einigen Monaten brutal ermordet. Um die dunklen Erinnerungen abzuschütteln, beschließt er daher, mit seinen Kindern Chris und Suzanne New York zu verlassen. Sein ein wenig sonderbarer Onkel Elijah hat ihm ein kleines Anwesen in den Wäldern Florida hinterlassen. Hier möchte der alleinerziehende Vater... Joshua Pinsons Frau Mina wurde vor einigen Monaten brutal ermordet. Um die dunklen Erinnerungen abzuschütteln, beschließt er daher, mit seinen Kindern Chris und Suzanne New York zu verlassen. Sein ein wenig sonderbarer Onkel Elijah hat ihm ein kleines Anwesen in den Wäldern Florida hinterlassen. Hier möchte der alleinerziehende Vater einen neuen Anfang wagen - doch kaum angekommen, geschehen merkwürdige Dinge in dem abgelegenen Haus... Piers Anthony versteht es schon auf den ersten Seiten eine gruselige Atmosphäre aufzubauen und vermittelt dem Leser ganz unterschwellig, dass hier etwas Merkwürdiges vorgeht. Umfassend und detailliert schildert er die Landschaft und das Anwesen, man kann sich schnell ein Bild von der Umgebung machen und ist sofort mittendrin im Geschehen. Menschen, Tiere und selbst Gegenstände scheinen von einer geheimnisvollen Macht beeinflusst zu werden. Trugbilder und Visionen verbreiten Schrecken, Tiere sind plötzlich und ohne offensichtlichen Grund außer Rand und Band, sogar eine Motorsäge hat eine bedrohliche Aura. Ganz hervorragend beschreibt der Autor die Veränderungen, die seine Figuren durchmachen. Ihre Ängste und besonders ihre Reaktionen auf die Geschehnisse werden sehr gut dargestellt. Es hat mich fasziniert, wie Josh auf der einen Seite von den Warnungen und Spukgeschichten der Nachbarn verunsichert wird, dann aber wieder nach logischen Erklärungen für die angsteinflößenden Vorkommnisse sucht. Das Ende der Geschichte kommt recht überraschend daher und ist Piers Anthony prima gelungen. Man vermutet eigentlich von Anfang an, dass die seltsamen Ereignisse etwas mit dem Baum zu tun haben, aber die wirklichen Hintergründe hätte ich so niemals vermutet.

Leider nicht der erhoffte Gänsehautfaktor
von einer Kundin/einem Kunden aus Unsleben am 21.05.2013

Kurz nach dem gewaltsamen Tod seiner Ehefrau, erbt der Computerspezialist Josh ein Haus mit riesigem Grundstück in den Wäldern Floridas. Gemeinsam mit seinem beiden Kindern Chris und Sue sowie deren Haustieren, will der Familienvater auf dem wunderschönen Anwesen einen Neustart wagen. Schon kurz nach der Ankunft geschehen die ersten... Kurz nach dem gewaltsamen Tod seiner Ehefrau, erbt der Computerspezialist Josh ein Haus mit riesigem Grundstück in den Wäldern Floridas. Gemeinsam mit seinem beiden Kindern Chris und Sue sowie deren Haustieren, will der Familienvater auf dem wunderschönen Anwesen einen Neustart wagen. Schon kurz nach der Ankunft geschehen die ersten seltsamen Dinge. Die Tiere reagieren verängstigt und aggressiv, die Kinder hören und sehen Dinge die eigentlich nicht da sind und auch Josh spürt etwas. Das es in dem Haus aber spuken könnte tut der mit seiner Trauer total überforderte Vater ab – Bis es fast zu spät ist. Leider bin ich von Anfang an mit dem Buch nicht richtig warm geworden. Ein bis zweimal hatte ich eine leichte Gänsehaut aber ansonsten plätschert die Geschichte einfach so dahin. Eine aufgezwungene Liebesgeschichte, der manchmal haarsträubende Schreibstil und sehr blasse Protagonisten sind einfach zu viel für eine Horrorgeschichte. Besonders schlimm fand ich den Vater – Er hat eine absolut anstrengende, ignorante Art und suhlt sich die komplette Story durch in seiner Trauer ohne große Rücksicht auf seine Kinder. Auch die Geschichte an sich ist einfach zu klischeebeladen. Der Schreibstil sowie die vielen Grammatikfehler haben dann ihr übriges getan. Ich hatte mich so auf das Buch gefreut aber leider bekommt „Schatten des Baumes“ von mir nur 3 Sterne.

Leider nicht der erhoffte Gänsehautfaktor
von Katharina J aus Unsleben am 21.05.2013

Kurz nach dem gewaltsamen Tod seiner Ehefrau, erbt der Computerspezialist Josh ein Haus mit riesigem Grundstück in den Wäldern Floridas. Gemeinsam mit seinem beiden Kindern Chris und Sue sowie deren Haustieren, will der Familienvater auf dem wunderschönen Anwesen einen Neustart wagen. Schon kurz nach der Ankunft geschehen die ersten... Kurz nach dem gewaltsamen Tod seiner Ehefrau, erbt der Computerspezialist Josh ein Haus mit riesigem Grundstück in den Wäldern Floridas. Gemeinsam mit seinem beiden Kindern Chris und Sue sowie deren Haustieren, will der Familienvater auf dem wunderschönen Anwesen einen Neustart wagen. Schon kurz nach der Ankunft geschehen die ersten seltsamen Dinge. Die Tiere reagieren verängstigt und aggressiv, die Kinder hören und sehen Dinge die eigentlich nicht da sind und auch Josh spürt etwas. Das es in dem Haus aber spuken könnte tut der mit seiner Trauer total überforderte Vater ab – Bis es fast zu spät ist. Leider bin ich von Anfang an mit dem Buch nicht richtig warm geworden. Ein bis zweimal hatte ich eine leichte Gänsehaut aber ansonsten plätschert die Geschichte einfach so dahin. Eine aufgezwungene Liebesgeschichte, der manchmal haarsträubende Schreibstil und sehr blasse Protagonisten sind einfach zu viel für eine Horrorgeschichte. Besonders schlimm fand ich den Vater – Er hat eine absolut anstrengende, ignorante Art und suhlt sich die komplette Story durch in seiner Trauer ohne große Rücksicht auf seine Kinder. Auch die Geschichte an sich ist einfach zu klischeebeladen. Der Schreibstil sowie die vielen Grammatikfehler haben dann ihr übriges getan. Ich hatte mich so auf das Buch gefreut aber leider bekommt „Schatten des Baumes“ von mir nur 3 Sterne.