Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Sechs Jahre

Der Abschied von meiner Schwester

(36)
Das persönlichste Buch von Charlotte Link
Auf eindringliche Weise berichtet Bestsellerautorin Charlotte Link von der Krankheit und dem Sterben ihrer Schwester Franziska. Es ist nicht nur das persönlichste Werk der Schriftstellerin, voller Einblicke in ihr eigenes Leben, sondern auch die berührende Schilderung der jahrelang ständig präsenten Angst, einen über alles geliebten Menschen verlieren zu müssen. Charlotte Link beschreibt den Klinikalltag in Deutschland, dem sich Krebspatienten und mit ihnen ihre Angehörigen ausgesetzt sehen, das Zusammentreffen mit großartigen, engagierten Ärzten, aber auch mit solchen, deren Verhalten schaudern lässt und Angst macht. Und sie plädiert dafür, die Hoffnung nie aufzugeben - denn nur sie verleiht die Kraft zu kämpfen.
Ein subtiles, anrührendes Plädoyer für mehr Menschlichkeit. Ein Buch, das Kraft gibt, nicht aufzugeben und um das Leben zu kämpfen.
Rezension
"Wer es schafft, die Leidensgeschichte [von Charlotte Links] Schwester bis zur letzten Seite zu lesen, kann nicht sofort auf Normalmodus umschalten. […] Links erstes nichtbelletristisches Werk ist aufrüttelnd und gut."
Portrait
Charlotte Link, geboren in Frankfurt/Main, ist die erfolgreichste deutsche Autorin der Gegenwart. Ihre Kriminalromane sind internationale Bestseller, auch Die Betrogene und zuletzt Die Entscheidung eroberten wieder auf Anhieb die SPIEGEL-Bestsellerliste. Allein in Deutschland wurden bislang 28,5 Millionen Bücher von Charlotte Link verkauft; ihre Romane sind in zahlreiche Sprachen übersetzt.
Charlotte Link lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Frankfurt/Main.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.09.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783641141004
Verlag Blanvalet
Dateigröße 890 KB
Verkaufsrang 16.263
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Am Ende des Schweigens
    von Charlotte Link
    (16)
    eBook
    9,99
  • Die Täuschung
    von Charlotte Link
    (20)
    eBook
    9,99
  • Die letzte Spur
    von Charlotte Link
    (24)
    eBook
    9,99
  • Im Tal des Fuchses
    von Charlotte Link
    (59)
    eBook
    9,99
  • Der Verehrer
    von Charlotte Link
    (17)
    eBook
    9,99
  • Die Betrogene
    von Charlotte Link
    (75)
    eBook
    9,99
  • Der Beobachter
    von Charlotte Link
    (70)
    eBook
    8,99
  • Schattenspiel
    von Charlotte Link
    (19)
    eBook
    9,99
  • Das Echo der Schuld
    von Charlotte Link
    (25)
    eBook
    9,99
  • Das andere Kind
    von Charlotte Link
    (67)
    eBook
    9,99
  • Der fremde Gast
    von Charlotte Link
    (22)
    eBook
    9,99
  • Wohlfühl-Yoga für Dummies Das Pocketbuch
    von Georg Feuerstein, Larry Payne
    eBook
    4,49
  • Der Schleier der Angst
    von Samia Shariff
    (29)
    eBook
    6,99
  • Das Haus der Schwestern
    von Charlotte Link
    (34)
    eBook
    9,99
  • TAKEOVER. Und sie dankte den Göttern ...
    von Jussi Adler-Olsen
    (17)
    eBook
    9,99
  • Du nanntest mich Teufelskind
    von Victoria Spry
    (6)
    eBook
    8,99
  • Wir treffen uns wieder in meinem Paradies
    von Christel Zachert, Isabell Zachert
    (9)
    eBook
    4,99
  • Eine unerwartete Affäre
    von Katie Fforde
    eBook
    7,99
  • Kuckucksnest
    von Hera Lind
    eBook
    9,99
  • Die Lebenden und die Toten / Oliver von Bodenstein Bd.7
    von Nele Neuhaus
    (109)
    eBook
    9,99

Wird oft zusammen gekauft

Sechs Jahre

Sechs Jahre

von Charlotte Link
(36)
eBook
9,99
+
=
Die Entscheidung

Die Entscheidung

von Charlotte Link
(65)
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Zum Inhalt muss man nicht viel sagen: ich bin tief bewegt von diesem persönlichen Buch der Bestsellerautorin. Meine Lese-Empfehlung! Zum Inhalt muss man nicht viel sagen: ich bin tief bewegt von diesem persönlichen Buch der Bestsellerautorin. Meine Lese-Empfehlung!

„Ein sehr persönliches, ein unter die Haut gehendes Buch über den Tod von Charlotte Links Schwester“

Claudia Engelmann, Thalia-Buchhandlung Korbach

Dieses bewegende Buch ist in keiner Weise mit den anderen Büchern von Charlotte Link zu vergleichen, denn es ist keiner ihrer spannend-unterhaltsamen Romane, sondern es ist ein Buch über ihre Schwester Franziska, die 2012 nach langem Leiden gestorben ist. Franziska, die jüngere, lebensfrohe und immer gut gelaunte Schwester erkrankt in jungen Jahren an Morbus Hodgkin, einem Lymphdrüsenkrebs. Die Erkrankung wird erfolgreich mit Chemotherapie und Bestrahlungen geheilt, aber viele Jahre später, Franziska ist gerade 41 Jahre alt geworden, wird überraschend ein Karzinom diagnostiziert, Folge der damaligen Bestrahlung. Damit beginnt eine unglaubliche Odyssee durch Krankenhäuser und unser Gesundheitssystem, denn der Krebs streut und breitet sich aus. Ihr werden Überlebenschancen von einem Jahr prognostiziert – am Ende werden daraus sechs Jahre, die zu einem Albtraum für alle werden. Da ist Franziskas eigene Familie, ihr Mann Michael, ihr pubertierender Sohn Johannes und ihre kleine Tochter Clara sowieso unzählige Tiere auf ihrem Hof in Bayern. Da sind ihre Eltern, beide schon betagt, aber unermüdlich und voller Energie bis an ihre Belastungsgrenzen gehend. Und da ist Charlotte mit ihrem Mann Klaus, für die ihre Schwester Franziska der wichtigste Mensch ist, die sich ein Leben ohne sie nicht vorstellen kann. Intensiv berichtet sie von den verschiedenen Stadien der Krankheit, von immer neu auftretenden Komplikationen, von der Hilflosigkeit und der eigenen Wut. Davon, wie verantwortungslos und schonungslos Ärzte mit ihren Patienten umgehen, davon, wie falsche Diagnosen Hoffnungen zerstören. Aber sie erzählt auch von fähigen, einfühlsamen Ärzten und Pflegern, von Menschen, die behutsam und aufmunternd den Weg des Sterbens begleiten. Am Ende ist ihr eine Hommage an ihre kämpferische Schwester gelungen, ein berührendes, ein sehr persönliches Buch, das unter die Haut geht und einen nicht mehr loslässt. Sehr eindringlich, oft todtraurig, aber auch voller Lebensmut und Liebe – einfach großartig. Dieses bewegende Buch ist in keiner Weise mit den anderen Büchern von Charlotte Link zu vergleichen, denn es ist keiner ihrer spannend-unterhaltsamen Romane, sondern es ist ein Buch über ihre Schwester Franziska, die 2012 nach langem Leiden gestorben ist. Franziska, die jüngere, lebensfrohe und immer gut gelaunte Schwester erkrankt in jungen Jahren an Morbus Hodgkin, einem Lymphdrüsenkrebs. Die Erkrankung wird erfolgreich mit Chemotherapie und Bestrahlungen geheilt, aber viele Jahre später, Franziska ist gerade 41 Jahre alt geworden, wird überraschend ein Karzinom diagnostiziert, Folge der damaligen Bestrahlung. Damit beginnt eine unglaubliche Odyssee durch Krankenhäuser und unser Gesundheitssystem, denn der Krebs streut und breitet sich aus. Ihr werden Überlebenschancen von einem Jahr prognostiziert – am Ende werden daraus sechs Jahre, die zu einem Albtraum für alle werden. Da ist Franziskas eigene Familie, ihr Mann Michael, ihr pubertierender Sohn Johannes und ihre kleine Tochter Clara sowieso unzählige Tiere auf ihrem Hof in Bayern. Da sind ihre Eltern, beide schon betagt, aber unermüdlich und voller Energie bis an ihre Belastungsgrenzen gehend. Und da ist Charlotte mit ihrem Mann Klaus, für die ihre Schwester Franziska der wichtigste Mensch ist, die sich ein Leben ohne sie nicht vorstellen kann. Intensiv berichtet sie von den verschiedenen Stadien der Krankheit, von immer neu auftretenden Komplikationen, von der Hilflosigkeit und der eigenen Wut. Davon, wie verantwortungslos und schonungslos Ärzte mit ihren Patienten umgehen, davon, wie falsche Diagnosen Hoffnungen zerstören. Aber sie erzählt auch von fähigen, einfühlsamen Ärzten und Pflegern, von Menschen, die behutsam und aufmunternd den Weg des Sterbens begleiten. Am Ende ist ihr eine Hommage an ihre kämpferische Schwester gelungen, ein berührendes, ein sehr persönliches Buch, das unter die Haut geht und einen nicht mehr loslässt. Sehr eindringlich, oft todtraurig, aber auch voller Lebensmut und Liebe – einfach großartig.

Rita Berhausen, Thalia-Buchhandlung Siegburg

Link beschreibt hier die Odyssee ihrer krebskranken Schwester von Arzt zu Arzt, von Krankenhaus zu Krankenhaus. Einfühlend, erschütternd und offen kritisch! Link beschreibt hier die Odyssee ihrer krebskranken Schwester von Arzt zu Arzt, von Krankenhaus zu Krankenhaus. Einfühlend, erschütternd und offen kritisch!

Nina Claus, Thalia-Buchhandlung Cloppenburg

Charlotte Link erzählt über die Missstände in deutschen Krankenhäusern, vom Kampf gegen den Krebs und Zusammenhalt der Familie. Es ist sehr bedrückend! Charlotte Link erzählt über die Missstände in deutschen Krankenhäusern, vom Kampf gegen den Krebs und Zusammenhalt der Familie. Es ist sehr bedrückend!

Alexandra Sand, Thalia-Buchhandlung Landau

Ein sehr ergreifendes Buch. Hier wird nichts beschönigt. Ein sehr ergreifendes Buch. Hier wird nichts beschönigt.

A. Tesch, Thalia-Buchhandlung Berlin

Persönlich schildert Charlotte Link den Verlauf der Krankheit ihrer Schwester. Sehr ergreifend, emotional und trotzdem mut machend. Lesenswert! Persönlich schildert Charlotte Link den Verlauf der Krankheit ihrer Schwester. Sehr ergreifend, emotional und trotzdem mut machend. Lesenswert!

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Mal eine ganz andere Charlotte Link und ein sehr persönliches und trauriges Buch.Obwohl es auch ein Protokoll des Sterbens ist ,steckt es voll Kraft und Hingabe. Mal eine ganz andere Charlotte Link und ein sehr persönliches und trauriges Buch.Obwohl es auch ein Protokoll des Sterbens ist ,steckt es voll Kraft und Hingabe.

Simone Scheffler, Thalia-Buchhandlung Dortmund

Das Buch ist sehr persönlich geschrieben, wird dabei aber nie rührselig. Hervorragend! Das Buch ist sehr persönlich geschrieben, wird dabei aber nie rührselig. Hervorragend!

Katrin Schlüter, Thalia-Buchhandlung Essen

Berührendes Buch über Leiden und Sterben von Charlotte Links Schwester. Berührendes Buch über Leiden und Sterben von Charlotte Links Schwester.

Andrea Dippel, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Traurig, ehrlich und trotz des Endes hoffnungsvoll. Charlotte Links persönlichsten Buch über den Krebstod ihrer besten Freundin und Schwester Traurig, ehrlich und trotz des Endes hoffnungsvoll. Charlotte Links persönlichsten Buch über den Krebstod ihrer besten Freundin und Schwester

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Ganz anders als die anderen Charlotte-Link-Bücher liest sich "Sechs Jahre", in dem die Autorin die Krankheit ihrer Schwester verarbeitet, teilweise fast schon wie ein Ratgeber. Ganz anders als die anderen Charlotte-Link-Bücher liest sich "Sechs Jahre", in dem die Autorin die Krankheit ihrer Schwester verarbeitet, teilweise fast schon wie ein Ratgeber.

Anja Schmidt, Thalia-Buchhandlung Zwickau

Charlotte Links persönlichstes Buch über das Leiden und Sterben Ihrer Schwester. Charlotte Links persönlichstes Buch über das Leiden und Sterben Ihrer Schwester.

„Sechs Jahre“

Tina Dammer, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Charlotte Link beschreibt in ihrem sehr persönlichen Buch den Leidensweg ihrer Schwester Franziska nach deren Diagnose, mit nur 21 Jahren, Lymphdrüsenkrebs! Nach Chemotherapie und mehreren Bestrahlungen dachte man die Krankheit ist geheilt. Die Spätfolgen (von den Ärzten bekannt) sind nie in der Klinik angesprochen worden. Bei einer Routineuntersuchung wird (nach ihrem 41. Geburtstag) ein Tumor in der Lunge und im Darm festgestellt. Genauer gesagt sind es in der Lunge Vernarbungen (durch die Strahlentherapie), die weiter wachsen werden und zum Erstickungstod führen. Ein unsagbarer Leidensweg beginnt… Charlotte Link zeigt Missstände in manchen Krankenhäusern auf. Mit Fassungslosigkeit beschreibt sie die bedenklichen Diagnosestellungen und das kaltherzige Verhalten mancher Ärzte gegenüber schwerstkranken Menschen. Eine Wohltat waren wenige Ärzte, die Franziska und deren Familie liebevoll unterstützten. „Sechs Jahre“ ist ein aufwühlendes, aktuelles und sehr berührendes Buch.

Charlotte Link beschreibt in ihrem sehr persönlichen Buch den Leidensweg ihrer Schwester Franziska nach deren Diagnose, mit nur 21 Jahren, Lymphdrüsenkrebs! Nach Chemotherapie und mehreren Bestrahlungen dachte man die Krankheit ist geheilt. Die Spätfolgen (von den Ärzten bekannt) sind nie in der Klinik angesprochen worden. Bei einer Routineuntersuchung wird (nach ihrem 41. Geburtstag) ein Tumor in der Lunge und im Darm festgestellt. Genauer gesagt sind es in der Lunge Vernarbungen (durch die Strahlentherapie), die weiter wachsen werden und zum Erstickungstod führen. Ein unsagbarer Leidensweg beginnt… Charlotte Link zeigt Missstände in manchen Krankenhäusern auf. Mit Fassungslosigkeit beschreibt sie die bedenklichen Diagnosestellungen und das kaltherzige Verhalten mancher Ärzte gegenüber schwerstkranken Menschen. Eine Wohltat waren wenige Ärzte, die Franziska und deren Familie liebevoll unterstützten. „Sechs Jahre“ ist ein aufwühlendes, aktuelles und sehr berührendes Buch.

„Sechs Jahre“

Ulrike Seine, Thalia-Buchhandlung Lingen

Charlotte Link ist eine der erfolgreichsten Autoren Deutschlands. Ihre Krimis sind spannend und zugleich fesselnd.
Und jetzt dieses überaus persönliche Buch über das Sterben ihrer Schwester, so kannte wohl niemand die Schriftstellerin. Es gab etliche Seiten bei denen ich tief Luft holen mußte, so intensiv das Erlebte und Gefühlte. Die unsinnige Paarung von Hoffnung und Hoffnungslosigkeit, die bei Krebserkrankungen immer auftritt und viel zu häufig das Scheitern aller Bemühungen und die Akzeptanz des Unausweichlichen.
Charlotte Link hat ein Buch geschrieben das tief unter die Haut geht und die Emotionen Familienangehöriger treffend beschreibt.
Charlotte Link ist eine der erfolgreichsten Autoren Deutschlands. Ihre Krimis sind spannend und zugleich fesselnd.
Und jetzt dieses überaus persönliche Buch über das Sterben ihrer Schwester, so kannte wohl niemand die Schriftstellerin. Es gab etliche Seiten bei denen ich tief Luft holen mußte, so intensiv das Erlebte und Gefühlte. Die unsinnige Paarung von Hoffnung und Hoffnungslosigkeit, die bei Krebserkrankungen immer auftritt und viel zu häufig das Scheitern aller Bemühungen und die Akzeptanz des Unausweichlichen.
Charlotte Link hat ein Buch geschrieben das tief unter die Haut geht und die Emotionen Familienangehöriger treffend beschreibt.

„Sechs Jahre“

Irene Hantsche, Thalia-Buchhandlung Jena, Goethe-Galerie

Charlotte Link dokumentiert in „sechs Jahre“ das Sterben ihrer Schwester. Sie erzählt von Hoffnungen und Rückschlägen und davon, wie schwer es ist, als Angehöriger mit laienhaften Vorkenntnissen, die „richtigen“ Entscheidungen zu treffen.
„Sechs Jahre“ ist kein Buch zum Mut machen. Link erzählt aus ihrer Sicht, und ohne versöhnlichen Ausgang, vom Kampf gegen eine tödliche Krankheit.
Charlotte Link dokumentiert in „sechs Jahre“ das Sterben ihrer Schwester. Sie erzählt von Hoffnungen und Rückschlägen und davon, wie schwer es ist, als Angehöriger mit laienhaften Vorkenntnissen, die „richtigen“ Entscheidungen zu treffen.
„Sechs Jahre“ ist kein Buch zum Mut machen. Link erzählt aus ihrer Sicht, und ohne versöhnlichen Ausgang, vom Kampf gegen eine tödliche Krankheit.

„"Alles was ich spüre ist Liebe"“

Ina Küchler, Thalia-Buchhandlung Zweibrücken

Eine geschwisterliche Verbundenheit, die der Tod nicht trennen kann. Berührend und ergreifend. Von Claudia Michelsen gelesen, als ob sie dabei war. Danke, Charlotte Link. Eine geschwisterliche Verbundenheit, die der Tod nicht trennen kann. Berührend und ergreifend. Von Claudia Michelsen gelesen, als ob sie dabei war. Danke, Charlotte Link.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 22485591
    Ich will nicht, dass ihr weint!
    Ich will nicht, dass ihr weint!
    von Jennifer Cranen
    (14)
    eBook
    7,99
  • 25441788
    Das Echo der Schuld
    Das Echo der Schuld
    von Charlotte Link
    (25)
    eBook
    9,99
  • 29977309
    Ein Schnupfen hätte auch gereicht
    Ein Schnupfen hätte auch gereicht
    von Gaby Köster
    (18)
    eBook
    9,99
  • 32519528
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    von John Green
    (377)
    eBook
    9,99
  • 34796191
    Ein ganzes halbes Jahr
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (562)
    eBook
    9,99
  • 34953621
    Wir treffen uns wieder in meinem Paradies
    Wir treffen uns wieder in meinem Paradies
    von Christel Zachert
    (9)
    eBook
    4,99
  • 37208970
    Arbeit und Struktur
    Arbeit und Struktur
    von Wolfgang Herrndorf
    (9)
    eBook
    9,99
  • 38966526
    Letztendlich sind wir dem Universum egal
    Letztendlich sind wir dem Universum egal
    von David Levithan
    (131)
    eBook
    8,49
  • 39265134
    Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe
    Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe
    von A. J. Betts
    (50)
    eBook
    8,99
  • 39315785
    Einfach unvergesslich
    Einfach unvergesslich
    von Rowan Coleman
    (52)
    eBook
    8,99
  • 40050564
    Der Junge muss an die frische Luft
    Der Junge muss an die frische Luft
    von Hape Kerkeling
    (90)
    eBook
    9,99
  • 41198461
    Sie werden lachen. Mein Mann ist tot
    Sie werden lachen. Mein Mann ist tot
    von Petra Mikutta
    (11)
    eBook
    15,99
  • 42502302
    Ein ganz neues Leben
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (163)
    eBook
    9,99
  • 43675553
    Solange ihr mein Lied hört
    Solange ihr mein Lied hört
    von Helena Zumsande
    eBook
    8,99
  • 43857378
    Hinten sind Rezepte drin
    Hinten sind Rezepte drin
    von Katrin Bauerfeind
    (73)
    eBook
    9,99
  • 43979608
    Zwischen zwei Leben
    Zwischen zwei Leben
    von Guido Westerwelle
    (14)
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
36 Bewertungen
Übersicht
27
7
2
0
0

Sechs Jahre
von einer Kundin/einem Kunden am 25.07.2015
Bewertet: gebundene Ausgabe

Die deutsche Krimiautorin hat hier ein autobiographisches Buch geschrieben. 6 Jahre hat das Sterben ihrer an Krebs erkrankten Schwester gedauert. Es geht in diesem Buch sehr viel um die Hilflosigkeit nach entsetzlichen Diagnosen. Das Ausgeliefert sein, das Alleine sein als Angehöriger. Das Buch hat kein versöhnliches Ende, so wie... Die deutsche Krimiautorin hat hier ein autobiographisches Buch geschrieben. 6 Jahre hat das Sterben ihrer an Krebs erkrankten Schwester gedauert. Es geht in diesem Buch sehr viel um die Hilflosigkeit nach entsetzlichen Diagnosen. Das Ausgeliefert sein, das Alleine sein als Angehöriger. Das Buch hat kein versöhnliches Ende, so wie andere Schicksals Bücher. Die Angehörigen sind erschöpft, leer und verzweifelt. Es bleibt der Eindruck, dass wenige Ärzte helfen wollen. Das ihnen die Zeit fehlt oder die Kompetenz. Das das medizinische Personal totgespart wird und der Patient nur eine Nummer ist- trotz Zusatzversicherung. Nichts hätte den Tod verhindert, aber menschlich ist viel in die völlig falsche Richtung gelaufen. Ein beeindruckendes Buch. Mutig geschrieben. Wie die Autorin selbst im Vorwort schreibt...geschrieben um die Scherben zusammen zu kehren.

Ein sehr bewegendes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Cuxhaven am 07.04.2018

Ich habe das Buch innerhalb von drei Tagen dufchgelesen, da es mich so gefesselt hat. Man hat mit der Familie richtig mitgefühlt. Es wurde sehr gut von Charlotte Link geschrieben. Ich spürte die Luebe und Verbundenheit zu ihrer Schwester, trotzdem war es nicht glorifizierend geschrieben. Kann das Buch nur empfehlen!... Ich habe das Buch innerhalb von drei Tagen dufchgelesen, da es mich so gefesselt hat. Man hat mit der Familie richtig mitgefühlt. Es wurde sehr gut von Charlotte Link geschrieben. Ich spürte die Luebe und Verbundenheit zu ihrer Schwester, trotzdem war es nicht glorifizierend geschrieben. Kann das Buch nur empfehlen!

Noch ein Jahr
von einer Kundin/einem Kunden am 18.03.2016
Bewertet: Klappenbroschur

Charlotte Link beschreibt den Klinik Alttag, den man teilweise hilflos ausgesetzt ist. Es ist mir beim Lesen selbst kalt den Rücken runtergelaufen, wie schlimm man Diagnosen gestellt bekommt, aber auch menschlich behandelt wird. Franziska bekommt mit 23 die Diagnose-Lymphdrüsenkrebs, den Sie auch erfolgreich besiegt. 18 Jahren später, erkrankt Sie an Darmkrebs und... Charlotte Link beschreibt den Klinik Alttag, den man teilweise hilflos ausgesetzt ist. Es ist mir beim Lesen selbst kalt den Rücken runtergelaufen, wie schlimm man Diagnosen gestellt bekommt, aber auch menschlich behandelt wird. Franziska bekommt mit 23 die Diagnose-Lymphdrüsenkrebs, den Sie auch erfolgreich besiegt. 18 Jahren später, erkrankt Sie an Darmkrebs und soll noch höchstens 1 Jahr Zeit zu leben haben. Franziska schafft mit ihrem Lebenswillen und der Unterstützung ihrer Familie, sechs Jahre. Als Autorin über die Krankengeschichte der eigenen Schwester zu schreiben, bedarf es sicher einiges an Überwindung.