Thalia.de

Sehr blaue Augen

Roman

(1)
"Ich zerstörte weiße Babypuppen." Die Reaktion eines kleinen Mädchens, das nicht versteht, warum es nicht so blaue Augen hat, wie die Puppen (die es nicht besitzt) oder wie die Kinder in der Schulfibel. Und warum haben alle, die das kleine Mädchen kennt, braune Augen und braune Haut - Mutter, Vater und Schwester, angesehene Gemeindemitglieder und Prostituierte ?
Nobelpreisträgerin Toni Morrison hat in ihrem Romandebüt mit eindringlicher Schlichtheit beschrieben, was es heißt, als Schwarze in einer schwarz-weißen Welt aufzuwachsen, einer Welt mit Ein- und Ausgrenzung, Wundern und Schrecken ...
Portrait
wurde am 18.2.1931 in Lorain, Ohio, USA, als zweites von vier Kindern eines schwarzen Arbeiterehepaares geboren. Nach dem Besuch örtlicher Schulen 1949 Beginn des Studiums an der Howard University in Washington, DC. Erste Erfahrungen mit dem Südstaaten-Rassismus während einer Tournee als Mitglied der Universitätstheatergruppe. Ab 1953 Anglistikstudium an der renommierten Cornell University bis zum Magisterabschluss 1955. Lehrtätigkeit, zunächst an der Texas Southern University (1955-1957), danach an der Howard University (1957-1964). Ehe mit dem jamaikanischen Architekten Harold Morrison, aus der zwei Söhne hervorgehen. Nach der Scheidung 1964 Rückkehr nach Lorain. 1965 Umzug nach New York und Lektorentätigkeit beim Verlag. Random House. Schrieb Geschichten, aus denen sie schließlich ihren ersten Roman entwickelte. 1970 Debüt als Romanautorin.Zu ihren bedeutendsten Werken zählen u. a "Sehr blaue Augen", "Solomons Lied" "Menschenkind", "Jazz", "Paradies" und die Essaysammlung "Im Dunkeln spielen" über die Antinomien von weißer und schwarzer Kultur. Sie zählt seit langem zur Garde der bedeutendsten Autoren Amerikas. 1980 Mitglied des National Council on the Arts. 1981 in die American Academy of Arts and Letters aufgenommen. Seit 1989 Professorin für afroamerikanische Literatur an der Princeton University, NJ. Auszeichnungen: National Book Critics' Circle Award (1978); American-Academy-and-Institute-of-Arts-and-Letters Award für Erzählliteratur (1980); Cleveland Arts Award für Literatur (1980); Robert F. Kennedy Book Award (1988); Melcher Book Award (1988); Unitarian Universalist Award (1988); Nobelpreis für Literatur (1993); Commandeur des Arts et des Lettres, Frankreich (1993).
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 13.07.1979
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-22854-4
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 193/116/20 mm
Gewicht 202
Originaltitel The Bluest Eyes
Auflage 16. Auflage
Verkaufsrang 82.008
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Ein Buch, dass jeder lesen sollte
von Patricia Gotsmy aus Tulln am 20.09.2011

Ich habe dieses Buch gerne gelesen. Die Erzählkunst der Autorin zieht den Leser von Anfang an in einen Bann. Dennoch ist das kein Buch, dass man schnell lesen kann. Mit einer offenen, teilweise sehr harten Sprache beschreibt die Autorin (die 1993 mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet wurde) das... Ich habe dieses Buch gerne gelesen. Die Erzählkunst der Autorin zieht den Leser von Anfang an in einen Bann. Dennoch ist das kein Buch, dass man schnell lesen kann. Mit einer offenen, teilweise sehr harten Sprache beschreibt die Autorin (die 1993 mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet wurde) das Leben der Menschen in einer kleinen Stadt. Sowohl kleinere, alltäglich wiederkehrende Probleme, als auch Gewalttätigkeiten werden glaubwürdig und ehrlich beschrieben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Sehr blaue Augen

Sehr blaue Augen

von Toni Morrison

(1)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Menschenkind

Menschenkind

von Toni Morrison

(1)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen