Selkie

Roman

(15)
Als Kate im Hafen ihrer kleinen Heimatinsel im Orkney-Archipel die drei Fremden das erste Mal sieht, weiß sie, dass es Ärger geben wird. Die Männer sind gekommen, um ihren älteren Bruder Gabe mitzunehmen. Doch wohin und warum, das verraten sie nicht. Und das ist völlig inakzeptabel, findet Kate. Heimlich schleicht sie sich auf den Kutter der Fremden, um Gabe zu retten. Doch dann taucht der geheimnisvolle Ian an Bord auf, ein Schuss fällt. Und plötzlich springt Kate an Ians Seite in die eiskalte Nordsee. Mitten hinein in ein Abenteuer, das alles, was sie bisher über ihre Familie und ihre Inselwelt wusste, ins Wanken bringt …

Portrait
Antonia Neumayer wurde 1996 in München geboren. Nach dem Abitur absolvierte sie verschiedene Praktika, u.a. in den Bavaria Filmstudios, und studiert inzwischen Germanistik und Theaterwissenschaften in München. Ihre große Leidenschaft gehört jedoch der Fantastik. Bereits als Kind dachte sie sich Geschichten und Abenteuer für ihre Freunde aus. Sie schrieb mehrere Kurzgeschichten, bevor sie mit Selkie ihren ersten Roman verfasste. Die Autorin lebt in der Nähe von München.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 512
Erscheinungsdatum 10.04.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-31799-4
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 20,5/13,6/4,8 cm
Gewicht 662 g
Buch (Paperback)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Moon Chosen
    von P. C. Cast Kristin Cast
    (50)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • Das Lied der Krähen
    von Leigh Bardugo
    (103)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • Der Winter erwacht / Mystral Bd. 1
    von C. L. Wilson
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Das Frostmädchen
    von Stefanie Lasthaus
    (22)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • Die Nebel von Avalon
    von Marion Zimmer Bradley
    (38)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • Die Flüsse von London / Peter Grant Bd.1
    von Ben Aaronovitch
    (158)
    Buch (Taschenbuch)
    10,95
  • Knusper Knusper Morde
    von P. J. Brackston
    Buch (Taschenbuch)
    7,00
  • Die Schule der Nacht
    von Ann A. McDonald
    (25)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • Vier Farben der Magie
    von V. E. Schwab
    (53)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Die Feuer von Anasoma
    von Mitchell Hogan
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • Hüterin der Schatten / Die Phoenix-Pack-Serie Bd.2
    von Suzanne Wright
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Träume aus Staub
    von Maja Winter
    Buch (Paperback)
    15,00
  • Coldworth City
    von Mona Kasten
    (39)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • Rebellion
    von Michael J. Sullivan
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Engelsnacht/ Fallen Bd.1
    von Lauren Kate
    (112)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • Der Schwarze Thron 1 - Die Schwestern
    von Kendare Blake
    (66)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • Splitterdämmerung / Schmiede des Verderbens
    von Michael Masberg
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    14,95
  • Der Schwarze Schlüssel / Das Juwel Bd.3
    von Amy Ewing
    (44)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,99
  • Die dunklen Lichter von Paris
    von Cara Black
    (3)
    SPECIAL (gebundene Ausgabe)
    4,99
    bisher 18,00
  • Die Stimmen des Abgrunds / Dämonenzyklus Bd. 6
    von Peter V. Brett
    (8)
    Buch (Paperback)
    14,99

Wird oft zusammen gekauft

Selkie

Selkie

von Antonia Neumayer
(15)
Buch (Paperback)
12,99
+
=
For 100 Days

For 100 Days

von Lara Adrian
(46)
Buch (Taschenbuch)
10,00
+
=

für

22,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Mal etwas anderes?... Selkie!“

Anne Voss, Thalia-Buchhandlung Wildau

Kate und ihr Bruder Gabe leben auf einer kleinen Insel im Orkney-Archipel, als drei fremde Männer kommen und ihn mitnehmen. Kate ist sofort klar: Sie muss ihn zurück holen und das um jeden Preis. Wunderschönes Cover passend zur Story. Leider ließ die Fantasy etwas lange auf sich warten, aber das wurde durch denn Schreibstile und denn Charakteren wieder wett gemacht. Aus dem Ende allerdings könnte man noch etwas machen, deshalb hoffe ich noch auf einen zweiten Teil. Zumindest werde ich die Auge und Ohren offen behalten. Kate und ihr Bruder Gabe leben auf einer kleinen Insel im Orkney-Archipel, als drei fremde Männer kommen und ihn mitnehmen. Kate ist sofort klar: Sie muss ihn zurück holen und das um jeden Preis. Wunderschönes Cover passend zur Story. Leider ließ die Fantasy etwas lange auf sich warten, aber das wurde durch denn Schreibstile und denn Charakteren wieder wett gemacht. Aus dem Ende allerdings könnte man noch etwas machen, deshalb hoffe ich noch auf einen zweiten Teil. Zumindest werde ich die Auge und Ohren offen behalten.

K. Mewes, Thalia-Buchhandlung Dresden

Endlich wieder neue Ideen im Fantasybereich!! Da verzeiht man der Autorin auch die ein oder andere langatmige Stelle in ihrem Debütroman, der ansonsten sehr gut umgesetzt wurde.
Endlich wieder neue Ideen im Fantasybereich!! Da verzeiht man der Autorin auch die ein oder andere langatmige Stelle in ihrem Debütroman, der ansonsten sehr gut umgesetzt wurde.

C. Gäbke, Thalia-Buchhandlung Heidenheim an der Brenz

Wahnsinnig spannend und toll geschrieben.Ich konnte den Reader kaum aus der Hand legen und war dann doch enttäuscht,dass es so schnell zu Ende war.Klasse! Wahnsinnig spannend und toll geschrieben.Ich konnte den Reader kaum aus der Hand legen und war dann doch enttäuscht,dass es so schnell zu Ende war.Klasse!

„Toller Fantasy Roman“

Judith Wolf, Thalia-Buchhandlung Münster

Die schottischen Sagen und Legenden über magische Wesen sind war. Das hätte Kate auch nicht gedacht bis sie sich heimlich auf das Boot der drei mysteriösen Männer schleicht, die ihren Bruder mitnehmen. Von dort aus begibt sie sich auf eine Reise, die ihr Leben verändern wird...
Einfach spannend und super geschrieben!!!
Die schottischen Sagen und Legenden über magische Wesen sind war. Das hätte Kate auch nicht gedacht bis sie sich heimlich auf das Boot der drei mysteriösen Männer schleicht, die ihren Bruder mitnehmen. Von dort aus begibt sie sich auf eine Reise, die ihr Leben verändern wird...
Einfach spannend und super geschrieben!!!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Atlantia
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Teardrop Bd. 1
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • Najaden - Das Siegel des Meeres
    (13)
    Buch (Paperback)
    15,00
  • Der Ruf des Ozeans / Blue Secrets Bd.3
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • Das Flüstern der Wellen / Blue Secrets Bd.2
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • Die Prinzen
    (15)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • Waterfall / Teardrop Bd.2
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,99
  • Der Kuss des Meeres / Blue Secrets Bd.1
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • Meerestosen / Meerestrilogie Bd. 2
    eBook
    8,99
  • Wellentraum
    (6)
    eBook
    6,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
6
7
2
0
0

Selkie
von einer Kundin/einem Kunden am 13.04.2017

Selkie ist ein packender Fantasy-Roman der von der jungen Kate erzählt die ihr Leben für das ihres Bruders riskiert. Was sie aber nicht weiß ist das sie sich damit in einem Jahrhunderte langen Krieg einmischt, der wie sie später herausfindet, mehr mit ihrem Leben zu tun hat als sie... Selkie ist ein packender Fantasy-Roman der von der jungen Kate erzählt die ihr Leben für das ihres Bruders riskiert. Was sie aber nicht weiß ist das sie sich damit in einem Jahrhunderte langen Krieg einmischt, der wie sie später herausfindet, mehr mit ihrem Leben zu tun hat als sie sich eingestehen möchte. Ein fantastischer Roman der einen nicht mehr los lässt, ich war hin und weg.

Eine besondere, einzigartige und mitreißende Geschichte, die mich gefesselt hat
von Nicky Mohini (Mohini & Grey's Bookdreams) aus Dresden am 26.06.2017

"Selkie" ist der übersinnliche, empfehlenswerte Debütroman von "Antonia Neumayer". Die Geschwister Kate und Gabe leben auf einer kleinen Insel, auf der sie ein friedliches, geordnetes Leben führen. Als eines Tages 3 fremde Männer im Hafen auftauchen und ihren Bruder Gabe mitnehmen wollen, weiß Kate nicht mehr, wo oben und unten... "Selkie" ist der übersinnliche, empfehlenswerte Debütroman von "Antonia Neumayer". Die Geschwister Kate und Gabe leben auf einer kleinen Insel, auf der sie ein friedliches, geordnetes Leben führen. Als eines Tages 3 fremde Männer im Hafen auftauchen und ihren Bruder Gabe mitnehmen wollen, weiß Kate nicht mehr, wo oben und unten ist. Diese Männer bedeuten Ärger und die junge Frau sieht gar nicht ein, dass die Männer ihr Gabe wegnehmen. Um ihren Bruder zu retten, schleicht Kate sich heimlich auf das Boot der Fremden. Dort wird sie von dem geheimnisvollen Ian entdeckt, dann fällt ein Schuss und Ian und Kate flüchten ins Meer. Wie hätte Kate ahnen können, dass mit der Ankunft der fremden Männer ein Abenteuer für sie beginnt, welches alles, was sie bisher über ihre Insel und die Familie wusste, durcheinanderwirbelt. Das Cover zeigt ein Mädchen unter Wasser. Sie wirkt zum einen, als würde sie sich wohlfühlen, doch sie streckt auch einen Arm nach oben, um wieder an die Wasseroberfläche zu kommen. Im Hintergrund ist eine kleine Insel mit einem Leuchtturm zu sehen und weit und breit nichts anderes als das offene Meer. Kate liebt ihren Bruder über alles und sie würde auch alles für ihn tun. Daher begibt sie sich in große Gefahr, um Gabe zu retten. Mit ihren Aktionen, die oftmals sehr spontan, und damit leider mehr als gewagt sind, beweist sie Mut und Stärke. Kate wächst mit jeder weiteren Aufgabe und lässt sich selten aus der Ruhe bringen. Es fällt ihr jedoch schwer, ihren Platz zu finden und sich zu entscheiden, auf wessen Seite sie steht. Und die Geheimnisse, die sie lüftet, machen die Entscheidung nicht gerade einfacher. Ian ist sehr rätselhaft. Wie aus dem Nichts rettet er Kate das Leben, doch wie war das möglich? Er scheint besondere Fähigkeiten zu haben, die er gut zu verstecken weiß und gerade das macht ihn auch so mysteriös. Ian weiß genau, was er sagen muss, um andere Menschen zu überzeugen und schreckt dabei vor einer Lüge auch nicht zurück. Ich muss zugeben, dass er mir manchmal ein wenig Angst macht, weil ich ihn schwer einschätzen kann. Gabe und seine Schwester waren bisher immer unzertrennlich und haben sich blind verstanden. Seit er bei den Saighdear angeheuert hat, ist er wie ausgewechselt. Kate erkennt ihren Bruder kaum wieder, und es scheint Gabe nicht einmal annähernd zu interessieren. Ich verstehe, wieso er zu den Saighdear gegangen ist, aber wirklich sympathisch ist er mir nicht. Eine besondere, einzigartige und mitreißende Geschichte, die mich gefesselt hat.

Fantasy, die sich vom Einheitsbrei abhebt.
von Gisela Simak aus Landshut am 17.06.2017

Zum Inhalt Kate führt ein beschauliches Leben auf der Insel im Orkney-Archipel. Schafe hüten und Autos reparieren macht ihr großen Spaß. Zu ihrem Bruder Gabriel (Gabe) hat sie eine große Verbundenheit. Ihre Mutter hat die Familie verlassen, als sie noch kleine Kinder waren. Ihr Vater kann... Zum Inhalt Kate führt ein beschauliches Leben auf der Insel im Orkney-Archipel. Schafe hüten und Autos reparieren macht ihr großen Spaß. Zu ihrem Bruder Gabriel (Gabe) hat sie eine große Verbundenheit. Ihre Mutter hat die Familie verlassen, als sie noch kleine Kinder waren. Ihr Vater kann den Verlust auch nach Jahren nicht verkraften. Er spricht dem Alkohol stark zu. Kate und Gabe müssen mit ansehen, wie der Vater immer mehr zerfällt. Eines Tages kommen 3 Männer in Uniformen, die Saighdear, um Gabe zu holen. Kate erhält keine Antwort auf ihre Fragen. Auch Gabe hält sich bedeckt. Kate sieht die Panik in den Augen ihres Bruders. Sie will ihn um jeden Preis retten. Sie fährt als blinder Passagier auf dem Kutter mit, der Gabe in ein anderes Leben bringt. Der geheimnisvolle Ian schleicht auf den Kutter und rettet Kate, nachdem an Bord eine Schießerei los geht. Sie springt mit Ian in die eiskalte Nordsee. Meine Meinung Kate konnte ich von Anfang an gut leiden. Ihren Mut habe ich bewundert. Ich finde, da gehört schon was dazu, als blinder Passagier auf einem Kutter in einem verdeckten Beiboot mitzufahren. Noch dazu mit einer Besatzung, die aus dubiosen Männern besteht; welche Uniformen trugen, die gut zu einem Theaterstück gepasst hätten. Alaric ein Saighdear, und Ian wusste ich lange Zeit nicht richtig einzuordnen. Beide konnten Kate von ihrer Wahrheit überzeugen. Beide retteten ihr immer wieder das Leben. Ihrem Bruder meinten beide es gut. Alaric strahlte jedoch keine Wärme aus. Kate schaffte es, dass Alaric ein bisschen mehr Menschlichkeit zeigte. Kate stand stets im Zwiespalt, wem sie wirklich trauen konnte. Kate wusste nicht welches Geheimnis dazu beitrug, dass sich die Mannschaft von Alaric und Ians Leute nicht einig waren. Bei Gabe war sich Kate nicht mehr sicher, ob er überhaupt gerettet werden wollte. Selkies sind Wesen aus der schottischen Mythologie. Kate konnte sich noch dunkel daran erinnern, dass ihnen ihre Mutter immer Geschichten von den Robben erzählte. In diese Märchen waren die Selkies aber keine bösen Ungeheuer. In dieser Geschichte schon! Während die Saighdears immer wieder versuchten, die Selkies zu bekämpfen, setzten Ian und seine Leute alles daran, genau dies zu verhindern. Kate kam sich stellenweise vor, wie in einem schlechten Film! Fabelwesen bekämpfen? Geht´s noch? Mein Fazit Ich wusste lange Zeit nicht, welches Geheimnis diese Menschen verbargen, die nicht von dieser Welt zu sein schienen. Den Schreibstil fand ich angenehm ruhig; was der Spannung in keinster Weise geschadet hatte. Der spannende Prolog konnte meine Neugierde wecken. Über 500 Seiten verbrachte ich in einer Welt mit Fabelwesen. Ich befand mich oftmals in- und unter dem Wasser. Eisige Kälte war stets spürbar, die jedoch nicht immer Wasser, Wind und Wellen geschuldet war. Die Protagonisten kamen authentisch rüber. Besonders Ian konnte mich für sich einnehmen. Ihm vertraute ich von Anfang an. Ich war sehr gespannt, ob ich mit meiner Meinung richtig lag. Mir ging es wie der 17 jährigen Kate. Ständig war ich hin- und her gerissen. Das Setting verleihte der Story den richtigen Rahmen. Kaltes Ostseewasser, ein geheimnisvoller Leuchtturm, ein Ford und rätselhafte Menschen. Ein Geheimnis, welches seinen Ursprung in der Ostsee zu haben schien. Fabelwesen, die den Weg aus Märchenbüchern geschafft haben sollen. Eine Fantasy-Geschichte die mich stellenweise mitzittern lies. Besonders ziemlich am Ende, wurden meine Fingernägel arg strapaziert. Ob mir das Ende gefallen hat? Welches Ende? Da kommt doch noch was! Habe ich Recht? War da nicht auch so was wie Liebe in Sicht? Ich bin beeindruckt, welches tolle Debüt die junge Autorin da hingelegt hat! Das Buch wandert in das Regal meiner Lieblingsbücher. Danke Antonia Neumayer.