Thalia.de

Snuff Killers

Der Klassiker des Extreme Horror

(3)
In diesem Klassiker des Extreme Horror zerrt Jesus F. Gonzalez den Leser geradewegs hinein in einen Albtraum.
Für Lisa und ihren Mann soll es ein romantisches Wochenende werden. Sie will ihm endlich sagen, dass sie ein Baby erwartet. Aber dann sind da die fremden Männer.
Sie wollen Lisa zum Star machen.
Zu einem Filmstar.
In einem Snuff-Movie …
Lisa erwartet ein grausamer Tod, live vor der Kamera. Doch viel grausamer ist all das, was Lisa tun wird, um zu überleben.
New York Times: »Man kann diesem Roman nur schwer widerstehen; du traust dich kaum weiterzulesen, doch du musst einfach …
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 480
Erscheinungsdatum 14.06.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86552-470-6
Verlag Festa Verlag
Maße (L/B/H) 200/123/32 mm
Gewicht 498
Originaltitel Survivor
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 25.735
Buch (Taschenbuch)
13,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
1

Bist du zu schwach, oder liest du schon?
von Bianca Klicker aus Saarbrücken am 25.08.2016

Puh...das Buch musste ich erstmal sacken lassen. Typisch FESTA eben, nichts für schwache Nerven. Und......es hat mich tatsächlich zum Nachdenken gebracht. Ihr denkt jetzt bestimmt, wie das ? Ein Horror-Buch? Ja! Wenn man bedenkt das statistisch gesehen, allein in Deutschland jährlich 100.000 Menschen als vermisst gemeldet werden, schon. Okay, die Meisten... Puh...das Buch musste ich erstmal sacken lassen. Typisch FESTA eben, nichts für schwache Nerven. Und......es hat mich tatsächlich zum Nachdenken gebracht. Ihr denkt jetzt bestimmt, wie das ? Ein Horror-Buch? Ja! Wenn man bedenkt das statistisch gesehen, allein in Deutschland jährlich 100.000 Menschen als vermisst gemeldet werden, schon. Okay, die Meisten tauchen relativ schnell wieder auf, doch was ist mit den Restlichen, von denen man nie wieder was hört? Snuff-Movies? Wenn man das mal googelt, stößt man auf extreme Horrorfilme wie "Saw" oder ähnliches. Natürlich ist alles nur Filmkulisse und doch werden manche Filme zensiert, oder sogar aus dem Verkehr gezogen. Manche Menschen glauben sogar das 1% der Darstellungen echt sind. Ich bete darum, das es nicht so ist. Meine Meinung zum Buch: Wer sich traut das Buch zu lesen, wird zwar mit einem Tabu-Thema konfrontiert, jedoch ist das Buch dermaßen spannend, das man es überhaupt nicht mehr aus der Hand legen kann. Von Anfang an schafft es der Autor, den Leser in die Handlung mit reinzuziehen. Blutige, brutale, teilweise widerliche und physisch grenzüberschreitende Handlungen, die aber mit einem extrem spannenden Handlungsverlauf der Story verknüpft sind. Man kommt gar nicht drumherum mit der Hauptprota mitzufiebern. Dem Autor ist eine brillante Mischung aus Psychothriller und Horrorshocker gelungen. Das Buch hat einige überraschende Wendungen und Verknüpfungen in petto. Der Spannungsbogen geht steil nach oben und erst ganz zum Schluß kommt die Erlösung. Sehr schön fand ich auch den Epilog, ein kleiner "Cool down", den man auch schwer nötig hat. Traut euch! Für wahre Horror-Fans eine echte Leseempfehlung! Spannung und Gänsehaut pur! Natürlich erst ab 18 plus! Bist du jünger.....muss ich sagen Finger weg! Bianca von themagicalworldofbooksgermany.blogspot.de BE COOL-BE FESTA

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Die Grundidee ist spannend, die Umsetzung stellenweise zu plump.
von einer Kundin/einem Kunden am 03.02.2017

Mir hat die Story an sich gut gefallen. Der Deal, den Lisa eingeht, ist so heftig, dass es wehtut. Daher finde ich auch ihr Verhalten und ihre Gewissensbisse im weiteren Verlauf realistisch und gut dargestellt. Aber viel, viel Folter und Blut alleine machen noch keinen guten Horror. Ich glaube nicht,... Mir hat die Story an sich gut gefallen. Der Deal, den Lisa eingeht, ist so heftig, dass es wehtut. Daher finde ich auch ihr Verhalten und ihre Gewissensbisse im weiteren Verlauf realistisch und gut dargestellt. Aber viel, viel Folter und Blut alleine machen noch keinen guten Horror. Ich glaube nicht, dass ich zu abgebrüht bin, aber viele Foltermethoden waren für mich viel zu abgedreht und trashig, als dass ich sie ernsthaft schlimm finden konnte - ganz besonders, wenn sie von den Charakteren ebenso irre geschildert wurden. Apropos Charaktere.. einen besonderen Reiz hatte das Buch für mich, weil hier den Beweggründen und Hintergründen der Tätern eine große Rolle zukommen sollte. Im Nachhinein muss ich sagen, war okay, aber stellenweise zu platt und plump und irgendwann hat man es dann auch mal begriffen, da ziehen flache Monologe und Wiederholungen à la: "ich mache es wegen dem Geld, wie kann er das nur tun, ich steige aus, ich mache es ja nur wegen dem Geld, die anderen sind irre, ich will immerhin nur das Geld." doch irgendwie nur in die Länge. Am aller, allermeisten haben mich jedoch 2-3 Logikfehler genervt, die ich hier jetzt natürlich nicht nennen kann ohne zu Spoilern. Nichtsdestotroz.. kein schlechtes Buch und die spannenden Wendungen reißen vieles wieder raus.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
plump
von einer Kundin/einem Kunden aus Bern am 10.07.2016

Im Gegensatz zu manch anderen, teils überschwänglichen Kritiken (womöglich gekauften?), würde ich diesen Roman von Jesus Gonzalez nicht weiter empfehlen. Er scheint mir unglaublich plump und langweilig geschrieben. Vielleicht für Teenager gedacht, mi vielen Klischees behaftet und einfallslos. Wo Edward Lee vor Einfällen nur so sprüht und wunderbar krude... Im Gegensatz zu manch anderen, teils überschwänglichen Kritiken (womöglich gekauften?), würde ich diesen Roman von Jesus Gonzalez nicht weiter empfehlen. Er scheint mir unglaublich plump und langweilig geschrieben. Vielleicht für Teenager gedacht, mi vielen Klischees behaftet und einfallslos. Wo Edward Lee vor Einfällen nur so sprüht und wunderbar krude Dialoge gestaltet, dümpelt Jesus Gonzalez Text nur so dahin. Jeder Roman von Lee oder auch Ryan Smith, ist um Längen interessanter und spannender, als dieses Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1