Thalia.de

So war das! Nein, so! Nein, so!

(3)
"So war das", sagt Dachs. "Ich habe mit meinem Freund Bär einen riesig hohen Steinturm gebaut. Dann ist Fuchs gekommen und hat den Turm kaputt gemacht." - "Nein", sagt der Fuchs. 2Das war so! ... Natürlich hat der Bär eine andere Version, und schon gehts wieder los. Und als das Eichhörnchen die drei unterbricht und seine Außenansicht kundtut, führt das gleich zum nächsten Krach.Manchmal gehört Streiten dazu. Wichtig ist die Lösung. So mündet Kathrin Schärers frappant einfache Inszenierung verschiedener Standpunkte in ein Plädoyer für das Zuhören und ein Lob des zusammen Spielens.
Portrait

Kathrin Schärer, geboren 1969 in Basel, studierte Zeichen- und Werklehrerin an der Hochschule für Gestaltung Basel. Sie unterrichtet an einer Sprachheilschule und arbeitet als Illustratorin. Wiederholt hat sie eigene Texte illustriert und in langjähriger Zusammenarbeit und mit großem Erfolg Geschichten von Lorenz Pauli. Für ihr Gesamtwerk war Kathrin Schärer für den Hans-Christian-Andersen-Preis 2012 und für den Astrid Lindgren Award 2014 nominiert. »Johanna im Zug« (2009, Atlantis) wurde 2011 mit dem Schweizer Kinder- und Jugendmedienpreis ausgezeichnet.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 32
Altersempfehlung 5 - 7
Erscheinungsdatum Januar 2007
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7152-0535-9
Verlag Atlantis
Maße (L/B/H) 246/270/10 mm
Gewicht 403
Abbildungen mit zahlreichen bunten Bildern 25 x 27 cm
Auflage 7. Auflage
Verkaufsrang 35.431
Buch (gebundene Ausgabe)
14,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Buchhändler-Empfehlungen

„Eine neue Kathrin Schärer, hurra“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Streiten ist und bleibt ein Dauerthema bei Kindern,aber es gibt Gottseidank auch immer noch Autorinnen/Illustratorinnen,die etwas zu diesem Thema aufzeigen können,ohne total mit dem Holzhammer auszuholen.Dazu gehört auf jeden Fall Kathrin Schärer,die in ihren Bilderbüchern mal solo oder auch mit kompetenten Autoren im Gespann absolut Streiten ist und bleibt ein Dauerthema bei Kindern,aber es gibt Gottseidank auch immer noch Autorinnen/Illustratorinnen,die etwas zu diesem Thema aufzeigen können,ohne total mit dem Holzhammer auszuholen.Dazu gehört auf jeden Fall Kathrin Schärer,die in ihren Bilderbüchern mal solo oder auch mit kompetenten Autoren im Gespann absolut stimmige und gleichzeitig lustige Bücher erzeugt. .Sowohl für Kindergartenkinder als auch Erstleser ein Gewinn, ist auch dieses Bilderbuch zum Thema Streiten und Rechthaben wirklich gelungen.Wie immer sind Mimik und Ausdrucksweise der "Streithähne" gut getroffen und die Moral von der Geschicht kommt auch für jüngere Kinder nachvollziehbar rüber ! Nichtsdestotrotz ist es nicht so ein Bedarfspädagogik-Bilderbuch ,wie sie eine Zeitlang ständig angeboten wurden( Nuckel-weg,Töpfchen,Grünzeug essen,streiten,etc...)
Will heißen,ich liebe Kathrin Schärer und werde 99% auch weiterhin jedes neue Bilderbuch von ihr gerne empfehlen!!!

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Der Inhalt des Bilderbuchs kommt bestimmt allen Kindern bekannt vor. Mir war es allerdings etwas zu holprig formuliert. Der Inhalt des Bilderbuchs kommt bestimmt allen Kindern bekannt vor. Mir war es allerdings etwas zu holprig formuliert.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Ein Bilderbuch vom Streiten und Vertragen
von einer Kundin/einem Kunden am 20.02.2012
Bewertet: Taschenbuch

Ein Bilderbuch vom Streiten und Vertragen in kleinem Format. Das Buch sollte in keiner Familienbibliothek fehlen. Uns gefällt es sehr gut.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0