Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Solitaire

Roman

(18)

»>Der Fänger im Roggen< für das digitale Zeitalter.« The Times
Die sechzehnjährige Tori Spring hat das Gefühl, dass sie sich zwischen Weltschmerz, Erfolgsdruck, dem Zwang, ihre Zukunft planen, sich selbst finden und jetzt eigentlich die beste Zeit ihres Lebens haben zu MÜSSEN, verliert. Dass sie kurz davor ist, zu zerbrechen an der Gleichgültigkeit der Welt. Dass sich daran auch im neuen Jahr nichts ändern, dass wieder nichts passieren wird. Und dann passiert doch etwas: Tori trifft auf Michael Holden. Eigentlich verkörpert Michael mit seinem Enthusiasmus und der schwarzen Hipster-Brille all das, was Tori verachtet, und dennoch ist sie fasziniert von seiner überschäumenden Lebensfreude und seiner Neugier auf die Welt. Und es gibt Solitaire, eine anonyme Schülergruppe, die seit Kurzem Toris Schule in Atem hält. Anders als alle anderen fragt Tori sich, was und wer wirklich hinter Solitaire steckt.

Rezension
"Wunderschön und unfassbar echt." (Berliner Zeitung 24.08.2015)
Portrait

Alice Oseman schrieb ›Solitaire‹, als sie siebzehn und noch Schülerin war. Für ihren ersten Roman hat sie sich intensiv mit dem Leben "leidenschaftlich pessimistischer" Teenager, die die ganze Zeit im Internet surfen, beschäftigt, indem sie selbst ein leidenschaftlich pessimistischer Teenager war, der die ganze Zeit im Internet surfte. Inzwischen studiert sie Englische Literatur an der renommierten Durham University und verbringt weiterhin viel Zeit auf Twitter und bei Tumblr.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 368
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 21.08.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-76119-2
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 216/159/43 mm
Gewicht 665
Buch (gebundene Ausgabe)
16,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42436145
    Girl Online on Tour / Girl Online Bd.2
    von Zoe Sugg alias Zoella
    (5)
    Buch (Klappenbroschur)
    14,99
  • 28855194
    Das also ist mein Leben
    von Stephen Chbosky
    (61)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 42605193
    So kalt wie Eis, so klar wie Glas
    von Oliver Schlick
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,95
  • 42435911
    Die Nacht gehört den Wölfen
    von Wulf Dorn
    (11)
    Buch (Klappenbroschur)
    14,99
  • 41008464
    Dreckstück
    von Clémentine Beauvais
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    11,99
  • 42467324
    Am Ende der Welt traf ich Noah
    von Irmgard Kramer
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,95
  • 39182433
    Pandemonium / Pandemonium Bd.2
    von Lauren Oliver
    (35)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 42473562
    Glück ist eine Gleichung mit 7
    von Holly Goldberg Sloan
    (21)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,90
  • 42467286
    Das Licht von Aurora Bd.1
    von Anna Jarzab
    (24)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,95
  • 33790605
    Ich gegen dich
    von Jenny Downham
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 33805286
    Die Kane-Chroniken 2: Der Feuerthron
    von Rick Riordan
    (20)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,90
  • 40974076
    Du bist das Gegenteil von allem
    von Carmen Rodrigues
    (13)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 30698332
    Julischatten
    von Antje Babendererde
    (13)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,99
  • 42240049
    Die Clans von New York / Young World Bd.1
    von Chris Weitz
    (30)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,95
  • 33028954
    Percy-Jackson-Schuber (Percy Jackson )
    von Rick Riordan
    (9)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    69,90
  • 42420228
    Alles so leicht
    von Meg Haston
    (28)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 41026688
    Eleanor & Park
    von Rainbow Rowell
    (128)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,90
  • 42467350
    Layers
    von Ursula Poznanski
    (48)
    Buch (Paperback)
    14,95
  • 35057967
    Weil ich Layken liebe / Layken Bd.1
    von Colleen Hoover
    (132)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 40974094
    Love Letters to the Dead (deutsche Ausgabe)
    von Ava Dellaira
    (108)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Ungewöhnlich - ungewöhlich gut! - Das weibliche Gegenstück zu "perks of being a wallflower"“

Mathilda Amende, Thalia-Buchhandlung Dresden

Tori ist 16 Jahre alt; ein typischer Teenager, der mit Zukunftsängsten, Lustlosigkeit und Familiendramen zu kämpfen hat. So wirklich lebensfroh scheint sie nicht zu sein und scheinbar gibt es in allem um sie herum etwas Schlechtes zu sehen. Der Schulalltag erscheint ihr schlichtweg unnötig und das, was ihre sogenannten "Freunde" so Tori ist 16 Jahre alt; ein typischer Teenager, der mit Zukunftsängsten, Lustlosigkeit und Familiendramen zu kämpfen hat. So wirklich lebensfroh scheint sie nicht zu sein und scheinbar gibt es in allem um sie herum etwas Schlechtes zu sehen. Der Schulalltag erscheint ihr schlichtweg unnötig und das, was ihre sogenannten "Freunde" so abziehen widerspricht völlig ihren persönlichen Ansichten. Alles scheint ausweglos vor sich hin zu vegetieren..bis eines Tages die Organisation "Solitaire" sich zu Wort meldet und die Schule, sowie Toris Gedanken auf den Kopf stellt. Nach dem ein oder anderen erheiternden Schulstreich folgen größere Aktionen der geheimen Gruppierung, die mehr und mehr keine Grenzen zu kennen scheint. Alice und eine unerwartete, neue Bekanntschaft machen sich auf die Suche nach den Gründern von Solitaire. Wer sind sie und was wollen sie?
Vor allem, weil die Autorin so unheimlich jung ist , wurde aus diesem Buch so ein fantastischer Jugendroman. Denn wer kann besser über eine depressive Teenagerin schreiben als eine depressive Teenagerin? Wobei ich weder Alice Oseman, noch Victoria Spring als depressiv bezeichnen würde. Es handelt sich lediglich um die allseitsbekannte Perspektivlosigkeit, die sich in der Pubertät, vor allem im 21. Jahrhundert immer mehr auszubreiten scheint. Dennoch ist ihr junges Alter definitiv ein Vorteil: Mit 17 Jahren verfasste sie den Roman, mit 21 veröffentlichte sie ihn. Und das in einer Zeit, in der Jugendliche deutlich weniger lesen als zu jeder anderen bisher dagewesenen. Alice Oseman schafft es jedoch, diese öde Gefühlswelt und die alltäglichen Geschehnisse so mobil und aufregend wirken zu lassen, dass man das Buch am liebsten gar nicht aus der Hand legen möchte. Ihre Sprache klingt beinahe poetisch und ihr Ideenreichtum überzeugt auf ganzer Linie. Jeder Charakter ist haarklein ausgearbeitet und man bekommt das Gefühl, jeden von ihnen schon längere Zeit zu kennen.
Unter anderem deshalb finde ich es umso schöner, dass es auch Novellen zu den Nebencharakteren gibt, bzw. welche in Arbeit sind. So entsteht ein kleines Oseman-Universum und ich bin schon sehr gespannt auf weitere Werke ihrerseits.
Zu empfehlen ist Solitaire für alle John Green-Fans und begeisterte Leser von "Perks of being a wallflower" oder auch "Das also ist mein Leben".

„Eine "Junge Buchprofi-Rezension" von Laura, 14 Jahre“

Junge Buchprofis empfehlen, Thalia-Buchhandlung Hamburg

In „Solitare“ von Alice Oseman geht es um Tori, die ein typischer Teenager in seiner Höchstform ist: pessimistisch, deprimiert, lustlos. Sie hasst ihre Mitmenschen, sie hasst die Schule, und vor allem hasst sie ihr Leben. Doch eines Tages beginnt etwas neues, großes: Solitaire. Angefangen mit harmlosen Streichen, wird Solitaire immer In „Solitare“ von Alice Oseman geht es um Tori, die ein typischer Teenager in seiner Höchstform ist: pessimistisch, deprimiert, lustlos. Sie hasst ihre Mitmenschen, sie hasst die Schule, und vor allem hasst sie ihr Leben. Doch eines Tages beginnt etwas neues, großes: Solitaire. Angefangen mit harmlosen Streichen, wird Solitaire immer skrupelloser und fahrlässiger. Wer ist Solitaire? Und was möchte Solitaire erreichen?

Zunächst ist mir das Buch vor allem durch sein wunderschönes Cover aufgefallen, aber als ich dann die Inhaltsangabe gelesen habe, konnte ich nicht wirklich einschätzen, worum es in diesem Buch wirklich geht.
Deshalb war meine Neugier sofort geweckt und ich brannte darauf, mehr zu erfahren.

Ich habe mich von der ersten Seite an in das Buch verliebt.
Den Schreibstil kann ich nur als lebendig beschreiben, was natürlich einen Kontrast zu unserer deprimierten Protagonistin bildet. Ich hatte sofort den Eindruck, ich wäre ein Teil der Geschichte und durch die vielen kleinen Details, wie beispielsweise Filme oder Bücher, die auch in meinem Leben eine Rolle spielen, hatte ich immer etwas zu entdecken und mich gefreut, wenn ich mich in der Handlung selbst wiederfand.

Toris Charakterentwicklung in dem Buch ist einfach fabelhaft; sie wird von einem deprimierten Mädchen zu einer jungen Frau, die das Leben schätzt und immer mehr genießt.
Ich konnte mich stets gut in sie hinein versetzen, denn nach und nach erfährt man, dass sie es nicht immer leicht gehabt hat im Leben.
Auch die Nebenchraktere wie Toris beste Freundin oder ihr Bruder haben mir sehr gefallen und die Geschichte ein wenig aufgehellt, was eine tolle Abwechslung zu ihren anfangs dunklen Gedanken war.
Auch den Humor in dem Buch fand ich toll. Ich konnte mich, wie bereits erwähnt, oft selbst in der Geschichte wieder finden und habe aufgrund des sarkastischen Humors einige Male lachen müssen.
Diese Mischung aus Humor und Ernsthaftigkeit funktioniert nicht immer, doch die Autorin hat beides gut miteinander verbunden.
Die Sache mit Solitaire, die wohl eigentlich den hauptsächlichen Handlungsstrang einnehmen sollte, war für mich eher eine nette Nebenhandlung. Dennoch fand ich es sehr interessant, wie alles immer mehr außer Kontrolle geriet, bis es auf den letzten Seiten sogar richtig spannend wurde, womit ich nie gerechnet hatte!

„Solitaire“ ist ein toller Debut-Roman, den ich jedem nur empfehlen kann!
Es ist ein unglaublich vielfältiges und tiefgründiges Buch.
Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass der Ein oder Andere ein Problem mit der Protagonistin und der Handlung haben könnte, weswegen ich empfehlen würde, erst einmal die Leseprobe oder die ersten paar Seiten des Buches zu lesen, damit man ein Gefühl für den eigenwilligen Stil des Buches bekommt, bevor man es kauft.
Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen und hoffe, bald mehr von Alice Oseman lesen zu können.

„Verwirrte Gefühlswelten“

Susanna Wanke, Thalia-Buchhandlung Erlangen (Arcaden)

Den Gefühlswirrwarr pubertierender Heranwachsender hat die Autorin nur zu treffend in einen Roman gepackt, aber nicht nur das: eine geheimnisvolle Organisation macht die Schule, in die Tori geht unsicher und langsam kommt ihr ein übler Verdacht... bei all dem Chaos gibt es da zum Glück noch Michael Holden, der Tori beibringt, das Leben Den Gefühlswirrwarr pubertierender Heranwachsender hat die Autorin nur zu treffend in einen Roman gepackt, aber nicht nur das: eine geheimnisvolle Organisation macht die Schule, in die Tori geht unsicher und langsam kommt ihr ein übler Verdacht... bei all dem Chaos gibt es da zum Glück noch Michael Holden, der Tori beibringt, das Leben zu genießen! Für mich eines der ungewöhnlichsten Bücher der letzten Jahre!

Dora Roth, Thalia-Buchhandlung Lingen

Cooles Jugendbuch, das alles beinhaltet, was man so braucht. Spannend, schwarzhumorig, mit einer ordentlichen Portion Action und einer feinen kleinen Liebesgeschichte. Super! Cooles Jugendbuch, das alles beinhaltet, was man so braucht. Spannend, schwarzhumorig, mit einer ordentlichen Portion Action und einer feinen kleinen Liebesgeschichte. Super!

Gina van Noppen, Thalia-Buchhandlung Hilden

Ein ungewöhnliches Buch über das Gefühlsleben eines gleichgültigen Teenagers und einen Blog, der nicht harmlos bleibt! Doch dank Michaels Hilfe kann sich Tori dem ganzen stellen. Ein ungewöhnliches Buch über das Gefühlsleben eines gleichgültigen Teenagers und einen Blog, der nicht harmlos bleibt! Doch dank Michaels Hilfe kann sich Tori dem ganzen stellen.

Pascal Endres, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Ein beeindruckender Debütroman. Ein beeindruckender Debütroman.

Lisa Dauch, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Ein sehr schönes Jugendbuch.
Man will immer weiter lesen, um herauszufinden wer hinter Solitaire steckt.
Ein sehr schönes Jugendbuch.
Man will immer weiter lesen, um herauszufinden wer hinter Solitaire steckt.

Victoria Blos, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Ein Buch voll herrlichem, jugendlichem Pessimismus und gerade deswegen ausgemacht zauberhaft. Ein Buch voll herrlichem, jugendlichem Pessimismus und gerade deswegen ausgemacht zauberhaft.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 3054474
    Der Fänger im Roggen
    von J.D. Salinger
    (43)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    15,00
  • 28855194
    Das also ist mein Leben
    von Stephen Chbosky
    (61)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 30698332
    Julischatten
    von Antje Babendererde
    (13)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,99
  • 32209827
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    von John Green
    (370)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,90
  • 32584906
    Eleanor & Park
    von Rainbow Rowell
    Buch (gebundene Ausgabe)
    15,99
  • 35146854
    Will & Will
    von John Green
    (26)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 39237969
    Herz aus Jazz
    von Sara Lövestam
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 40396105
    Hellwach
    von Hilary Smith
    (5)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 40396124
    Mein Herz und andere schwarze Löcher
    von Jasmine Warga
    (128)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 40788824
    Wir wollten nichts. Wir wollten alles
    von Sanne Munk Jensen
    (16)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 40974094
    Love Letters to the Dead (deutsche Ausgabe)
    von Ava Dellaira
    (108)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,99
  • 40989882
    Sternschnuppenstunden
    von Rachel McIntyre
    (16)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,95
  • 41080144
    Liebeskinder
    von Jana Frey
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 42435960
    Was uns bleibt ist jetzt
    von Meg Wolitzer
    (22)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,99
  • 42436524
    All die verdammt perfekten Tage
    von Jennifer Niven
    (86)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 43733590
    Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe
    von A. J. Betts
    (50)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 44066610
    Das Ende von Eddy
    von Édouard Louis
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44317546
    Axolotl Roadkill
    von Helene Hegemann
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 45244479
    Es ist gefährlich, bei Sturm zu schwimmen
    von Ulla Scheler
    (24)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 57892935
    Stell dir vor, dass ich dich liebe
    von Jennifer Niven
    (98)
    Buch (Paperback)
    14,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
11
2
4
1
0

Ein Buch, das anders ist, aber trotzdem wichtig ist. Für dich und für mich.
von Shelly Booklove am 11.08.2016

Zum Cover: Mir gefällt das Cover sehr gut. Es ist ausergewöhnlich, ganz wie das Buch. Die Farben wirken sehr ansprechend und es ist definitv ein Blickfang. Ein Cover, an das man sich erinnert. Meine Meinung: In Solitaire geht es um Victoria Spring. Victoria ist anders als andere Jugendliche. Anders als andere Menschen,... Zum Cover: Mir gefällt das Cover sehr gut. Es ist ausergewöhnlich, ganz wie das Buch. Die Farben wirken sehr ansprechend und es ist definitv ein Blickfang. Ein Cover, an das man sich erinnert. Meine Meinung: In Solitaire geht es um Victoria Spring. Victoria ist anders als andere Jugendliche. Anders als andere Menschen, denn die 16-jährige verspürt einen Weltschmerz, wie kaum ein anderer. Anfangs wusste ich nicht recht mit der Protagonisten und ihrem seltsamen, bedrückenden Weltschmerz umzugehen. Mit der Zeit brachte mich dieses Buch, aber immer mehr zum Nachdenken. Was für ein Sinn hat mein Leben? Ist nicht alles was man tut und die bloße Existenz völlig belanglos für die Welt an sich? Das sind Fragen, dir mir mitunter durch den Kopf schossen. Fragen, die mich nicht mehr losließen. Doch in Victoria Springs Leben ist nichts gewöhnlich und auch nichts belanglos. Gemeinsam mit Michael Holden, der wohl genauso sonderbar und "kaputt" wie sie ist, entdeckt Tori (Victoria), dass es Freundschaft gibt, dass es Menschen gibt, denen sie etwas bedeutet. Dann gibt es noch Solitaire, die geheime Organisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat Toris Schule in Aufruhr zu versetzen und da sind noch diese Gemeinsamkeiten... Diese Aktionen, die irgendwie immer wieder zu Toris Leben passen... Dieses Buch ist anders als andere Bücher. Es beschäftigt sich nicht mit dem Durchschnittsmädchen, sondern mit jenen Menschen, die nicht immer glücklich sind. Menschen, die einen Schwermut verspüren und sich vielleicht auch ab und an fragen, wieso sie jeden Morgen aufstehen und dieses Buch gibt dir etwas zurück, was kaum in Worte zu fassen ist. Ich hätte nicht gedacht, dass mich das Buch so mitreißen wird, aber das hat es getan. Danke Alice Oseman für dieses Buch, das du mit unglaublichen 17 Jahren in die Welt gesetzt hast. Fazit: "Solitaire" ist anders. Anders als andere Bücher und trotzdem wertvoll. Wertvoll für dich und mich und besonders für diejenigen, die nicht immer glücklich mit sich und dem Leben sind. Ich vergebe für dieses Buch 5 von 5 Sternen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Vielseitig, unglaublich lebendig und tiefgründig
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 08.10.2015

Vom Titel und von der Inhaltsangabe konnte ich mir am Anfang einfach gar kein Bild machen. Ich wusste gar nicht wirklich, um was es jetzt nun genau geht und was ich zu erwarten habe. Im Laufe des Buches keimte dort immer mehr das Bild auf, dass es sich auch... Vom Titel und von der Inhaltsangabe konnte ich mir am Anfang einfach gar kein Bild machen. Ich wusste gar nicht wirklich, um was es jetzt nun genau geht und was ich zu erwarten habe. Im Laufe des Buches keimte dort immer mehr das Bild auf, dass es sich auch um einen Teeniefilm in Buchform handelt. Es gibt ein Mädchen als Hauptperson; mehrere Kerle, die irgendwas von ihr wollen – dabei ist es egal, ob freundschaftlich oder mehr – und das Leben ist einfach nur scheiße. Bei jedem. Und allem. Als mir das Buch wirklich langsam zum Halse raushing, einfach wegen dieser „OMG ich bin verzweifelt und werfe das Leben an die Wand“, wendete sich das Blatt der lieben Tori. Tori wurde vom pessimistischen und schlecht gelaunten Mädchen zu einem Menschen, der im positiven Sinne nachdenklich wurde. Für sie war nicht mehr nur alles schlecht, sondern sie hinterfragte viele Momente, viele Kontakte und auch ihr eigenes Verhalten gegenüber ihrem Leben. Das hellte das ganze Buch auf. Am Ende des Buches kam eine total schöne Pointe, sodass sich dieser Faden zur Pointe eigentlich durchzog. Einfach nur mal mehr zu spüren und mal weniger und genau das macht das Buch und diese Geschichte so besonders. Ein Grund, weswegen ich auch mit diesem Buch nicht lange schnacken musste, war der Schreibstil. Er ist leicht und locker, weswegen man erst das Gefühl bekam, dass es lebendig, echt und sich vor dem eigenen Auge abspielen würde. Aus diesen Gründen bekommt das Buch für mich einen Daumen nach oben. Den ein oder anderen könnte die Geschichte von „Solitaire“ eventuell nerven, aber da sie so vielseitig, unglaublich lebendig und tiefgründig ist, ist es eine klare Empfehlung von mir. Ansonsten einfach in der Buchhandlung mal das Buch zur Hand nehmen und die ersten Seiten durchlesen. :D Dabei bekommt man auch ein gutes Gefühl für den Schreibstil und allem drum und dran.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Anders und gerade deswegen gut
von Literaturlounge eu aus Gießen am 16.08.2017

Hmmm, ich weiß nicht wie ich anfangen soll. Wenn man der Times glauben soll, ist dies der Fänger im Roggen, für das digitale Zeitalter. Aber ist es nun so, soll man es sich so einfach machen, ein Buch einer nun wirklich jungen Autorin mit einem Klassiker vergleichen? Ich finde dieses... Hmmm, ich weiß nicht wie ich anfangen soll. Wenn man der Times glauben soll, ist dies der Fänger im Roggen, für das digitale Zeitalter. Aber ist es nun so, soll man es sich so einfach machen, ein Buch einer nun wirklich jungen Autorin mit einem Klassiker vergleichen? Ich finde dieses Buch spannend geschrieben - über die Ängste und Sehnsüchte eines Teenagers. Man könnte sagen, Tori ist vielleicht depressiv aber irgendwie denke ich mir immer wieder, das Mädchen hat einfach nur eine Sinnfrage, die in der heutigen Zeit einfach sehr häufig in uns steckt, durch unsere laufende Verbundenheit mit dem Internet und anderen Dingen. Tori ist allerdings anders als ich viele andere Jugendliche momentan erlebe. Sie hat absolut kein Vertrauen in sich selbst, in ihre Ausstrahlung etc. Man kann aus diesem Buch sehr viel herausziehen. Es ist einerseits ein Jugendbuch und auf der anderen Seite habe ich dort eine Jugendliche gesehen, die ich endlich einmal verstehen konnte. Es hat mir bei vielen Dingen, die mich in der letzten Zeit beschäftigt haben, ein wenig geholfen. Es zeigt viele Punkte auf, die uns in der heutigen Zeit eigentlich auf den Fingern brennen, wie warum sind so viele Jugendliche am Bloggen oder laufend auf Facebook. Vielleicht aus dem Grund den ich bei Tori immer wieder sehe. Sie fühlt sich nicht verstanden und sieht eigentlich nicht, dass sie ein funktionierendes Umfeld hat, ob es nun ihre beste Freundin ist oder ihr Bruder oder Michael, der sie liebt so wie sie ist, der verschiedene Saiten bei Tori zum Klingen bringt und sie immer wieder mehr oder weniger dazu zwingt, die Umwelt wahrzunehmen. Alice Oseman ist es nicht gelungen einen neuen Fänger im Roggen zu schreiben, nein es ist besser. Es ist einfach einzigartig. Es ist Solitaire. Die Geschichte einer „einsamen“ jungen Frau, die sich nicht traut, aus sich raus zu gehen. Ich finde es beachtlich, dass eine damals 17 jährige ein wirklich gut geschriebenes und facettenreiches Buch herausgebracht hat. Ich kann dem Verlag einfach nur gratulieren, den Mut zu haben, einer so jungen Autorin eine Chance zu geben. Es ist für mich ein Buch, welches ich sicherlich noch einmal lesen werde und wo ich mir sicher bin, dass ich dann noch mehr entdecken kann. Und ich denke, dass dieses Buch besonders für Eltern, die vielleicht denken, dass ihr Kind nicht normal ist geeignet ist, aber auch für Menschen, die mit Jugendlichen viel zu tun haben, genauso wie für Jugendliche, die pessimistisch durch die Welt gehen. Vielleicht kann man sich da auch selbst erkennen, und etwas an einigen Einstellungen bei sich verändern.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Solitaire - Alice Oseman

Solitaire

von Alice Oseman

(18)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,95
+
=
Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt - Nicola Yoon

Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt

von Nicola Yoon

(91)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,99
+
=

für

33,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen