Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Sommer unter schwarzen Flügeln

Ausgezeichnet mit dem Friedolin 2015, dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2016, Kategorie Preis der Jugendlichen

(15)
Ein Buch, das die Augen öffnet: verstörend, poetisch, engagiert.
Nuri kommt aus Syrien und lebt im Asylbewerberheim. Calvin wohnt nur wenige Häuser weiter und ist Mitglied einer rechten Jugendgang. Als sie sich kennenlernen, erzählt Nuri ihm von ihrem Heimatdorf am Rand der Wüste und von dessen Schönheit. Doch dann kamen die Schwingen des Bösen und legten sich über das ganze Land. Je mehr Calvin über das Mädchen mit den dunklen Augen erfährt, desto mehr verliebt er sich in sie. Calvin möchte seine Gang verlassen - doch so einfach entkommt er seinen alten Freunden nicht.
Eine ergreifende Liebesgeschichte inmitten sozialer Konflikte, voller Poesie und Schönheit. Ein schmerzhaft ehrliches Gesellschaftsporträt mit einer "Romeo und Julia"-Geschichte eigener Art.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 528
Altersempfehlung 16 - 17
Erscheinungsdatum 20.02.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7891-4297-0
Verlag Oetinger
Maße (L/B/H) 215/165/45 mm
Gewicht 810
Illustratoren Büro Süd GmbH
Verkaufsrang 74.821
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42415488
    Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt
    von Nicola Yoon
    (72)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 39264063
    Das Geheimnis des Kartenmachers
    von Rainer M. Schröder
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    5,00
  • 45189825
    Schneeriese
    von Susan Kreller
    Buch (Taschenbuch)
    6,99
  • 42240048
    Goodbye Bellmont
    von Matthew Quick
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,95
  • 6129144
    Die Zeit der schlafenden Hunde
    von Mirijam Pressler
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    7,95
  • 45288051
    Jenseits der blauen Grenze
    von Dorit Linke
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 45228699
    Die Attentäter
    von Antonia Michaelis
    (49)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 46312578
    These Broken Stars. Jubilee und Flynn
    von Meagan Spooner
    (38)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 40788824
    Wir wollten nichts. Wir wollten alles
    von Glenn Ringtved
    (16)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 39178680
    Niemand liebt November
    von Antonia Michaelis
    (15)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,99
  • 45256833
    Wonderland
    von Christina Stein
    (18)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 47905131
    Pferd, Pferd, Tiger, Tiger
    von Mette Eike Neerlin
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,99
  • 19250140
    Skalpjagd - Ein Navaho-Cop bei den Sioux
    von Ulrich Wissmann
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,90
  • 41511011
    Die Bücherdiebin
    von Markus Zusak
    (137)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 45255270
    Letztendlich sind wir dem Universum egal
    von David Levithan
    (110)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45243740
    Tausend Meilen über das Meer
    von Annabel Wahba
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 42410545
    Night School. Denn Wahrheit musst du suchen
    von C. J. Daugherty
    (16)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    9,99
  • 35149333
    Die Zeit der Wunder
    von Anne-Laure Bondoux
    (20)
    Buch (Taschenbuch)
    6,99
  • 35297178
    Saeculum
    von Ursula Poznanski
    (96)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 42435961
    Die unterirdische Sonne
    von Friedrich Ani
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Eine "Junge Buchprofi-Rezension" von Meike, 16 Jahre“

Junge Buchprofis empfehlen, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Calvin ist ein Neonazi und in einer rechten Jugendgang. Zusammen mit den anderen Mitgliedern schmiedet er Pläne, wie er das Leben der Flüchtlinge in dem neu errichteten Lager am besten zur Hölle machen kann. Nuri ist Asylantin und ist mit ihrer Familie aus Syrien geflüchtet. Sie lebt in jenem Flüchtlingsheim. Doch ausgerechnet Calvin Calvin ist ein Neonazi und in einer rechten Jugendgang. Zusammen mit den anderen Mitgliedern schmiedet er Pläne, wie er das Leben der Flüchtlinge in dem neu errichteten Lager am besten zur Hölle machen kann. Nuri ist Asylantin und ist mit ihrer Familie aus Syrien geflüchtet. Sie lebt in jenem Flüchtlingsheim. Doch ausgerechnet Calvin hat sie sich ausgesucht um ihm ihre Geschichte zu erzählen. Sie berichtet von einem malerischen Syrien mit Weinreben und goldenen Feldern, aber auch von dem Krieg: von Bombenanschlägen, von Folter und dem Leid. Nach und nach löst Calvin sich von seinen Ansichten und verliebt sich in Nuri und in das fremde Land.

In dem Buch Sommer unter schwarzen Flügeln gibt es zwei Erzählstränge, dementsprechend passt sich auch Peer Martins Schreibstil den Erzählungen an. Wenn er von dem Hier und Jetzt in einer ostdeutschen Stadt und dem Alltag von Nuri und Calvin berichtet ist sein Schreibstil nüchtern und sachlich. Nuris Erzählungen dagegen sind sehr bildhaft und dichterisch geschrieben. Wenn sie von ihrer Kindheit in Syrien erzählt bevor der Krieg ausgebrochen ist, sieht der Leser genauso wie Calvin Bilder von vor seinem inneren Auge.
Doch die harmonischen Erzählungen kippen schlagartig als Nuri von den ersten Unruhen im Land berichtet und von den „Schwingen des Bösen“, die sich langsam übers Land legen.

Auch wenn Handlungen Schlag auf Schlag folgten, empfand ich das Erzähltempo an manchen Stellen als sehr zäh. Allerdings wurde es durch unvorhergesehene Umschwünge der Handlungen und auch durch die Authentizität der Geschichte und den Charaktere ausgeglichen.

Beeindruckend fand ich wie komplex die Charaktere in Peer Martins Buch gestrickt sind und gleichzeitig sehr echt wirkten, sodass man meinen könnte ihnen irgendwo schon mal begegnet worden zu sein. Jedem seiner Charaktere hat er eine gewisse Tiefe verliehen und selbst Nebencharaktere wie Nuris Nachbarin hat eine authentische Hintergrundgeschichte. Der sympathischste Charakter war für mich persönlich die Protagonistin Nuri. Obwohl sie schon so viel Leid miterlebt hat, besitzt sie immer noch ihre Fähigkeit zu Staunen und dadurch einfache Dinge zu außergewöhnlichen zu machen, was auch in ihren malerischen Erzählungen deutlich wird. Gut gefallen hat mir auch wie Calvin allmählich durch Nuri seine alten Überzeugungen fallen gelassen hat und sich in sie verliebt hat.

Meiner Meinung nach ist das Buch durch die zwei Erzählebenen sehr gelungen erzählt. Mit realistischen Charakteren erzählt es von zwei Konflikten, die leider nicht aus der Luft gegriffen sind. Manchmal verlangsamt das ernste Thema das Erzähltempo der Handlung ein wenig. Wovon man aber absehen kann, da Nuris Rückblenden in einer absolut wundervollen Sprache geschrieben sind.

André Lanninger, Thalia-Buchhandlung Zweibrücken

Highlight 2015! Die Passagen, in denen Nuri von ihrer Heimat erzählt, sind voller Sehnsucht! Und ich kenne kein Jugendbuch, welches so schön und zugleich so lehrreich ist. Highlight 2015! Die Passagen, in denen Nuri von ihrer Heimat erzählt, sind voller Sehnsucht! Und ich kenne kein Jugendbuch, welches so schön und zugleich so lehrreich ist.

Maria Ring, Thalia-Buchhandlung Trier

Eine sehr ergreifende und fesselnde Geschichte von zwei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und sich gemeinsam gegen Hass und Intoleranz zur Wehr setzen müssen. Eine sehr ergreifende und fesselnde Geschichte von zwei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und sich gemeinsam gegen Hass und Intoleranz zur Wehr setzen müssen.

Franziska Hahn, Thalia-Buchhandlung Dorsten

Peer Martin erzählt uns eine einzigartige Liebesgeschichte. Gerade heute wahnsinnig aktuell und super erzählt. Für alle, die beim Lesen gerne auch Anspruch haben und Nachdenken. Peer Martin erzählt uns eine einzigartige Liebesgeschichte. Gerade heute wahnsinnig aktuell und super erzählt. Für alle, die beim Lesen gerne auch Anspruch haben und Nachdenken.

MarieCarolin Behring, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Ein Mädchen ist aus Syrien geflohen und erzählt in Rückblenden von der Folter im Gefängnis.
Zwischen ihr & einem Neonazi beginnt eine Liebesgeschichte. Ausstieg aus der Naziszene
Ein Mädchen ist aus Syrien geflohen und erzählt in Rückblenden von der Folter im Gefängnis.
Zwischen ihr & einem Neonazi beginnt eine Liebesgeschichte. Ausstieg aus der Naziszene

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 15166646
    Die Bücherdiebin
    von Markus Zusak
    (137)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 40779238
    Scherbenmädchen
    von Liz Coley
    (37)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    15,99
  • 40915579
    Train Kids
    von Dirk Reinhardt
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,95
  • 45087606
    Dschihad Online
    von Morton Rhue
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,99
  • 2967776
    Tagebuch
    von Anne Frank
    (46)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 18742716
    Der Junge im gestreiften Pyjama
    von John Boyne
    (129)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,00
  • 45228699
    Die Attentäter
    von Antonia Michaelis
    (49)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 30569919
    Cherryman jagt Mister White
    von Jakob Arjouni
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 14255015
    Suite française
    von Irène Némirovsky
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 2961384
    Damals war es Friedrich
    von Hans Peter Richter
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    7,95
  • 32017987
    Im Meer schwimmen Krokodile -
    von Fabio Geda
    (44)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 43846101
    No place, no home
    von Morton Rhue
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    7,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
13
1
1
0
0

ein Jugendbuch, das den Leser gefangen nimmt
von Manja Teichner am 23.05.2015

Kurzbeschreibung Ein Buch, das die Augen öffnet: verstörend, poetisch, engagiert. Nuri kommt aus Syrien und lebt im Asylbewerberheim. Calvin wohnt nur wenige Häuser weiter und ist Mitglied einer rechten Jugendgang. Als sie sich kennenlernen, erzählt Nuri ihm von ihrem Heimatdorf am Rand der Wüste und von dessen Schönheit. Doch dann kamen... Kurzbeschreibung Ein Buch, das die Augen öffnet: verstörend, poetisch, engagiert. Nuri kommt aus Syrien und lebt im Asylbewerberheim. Calvin wohnt nur wenige Häuser weiter und ist Mitglied einer rechten Jugendgang. Als sie sich kennenlernen, erzählt Nuri ihm von ihrem Heimatdorf am Rand der Wüste und von dessen Schönheit. Doch dann kamen die Schwingen des Bösen und legten sich über das ganze Land. Je mehr Calvin über das Mädchen mit den dunklen Augen erfährt, desto mehr verliebt er sich in sie. Calvin möchte seine Gang verlassen – doch so einfach entkommt er seinen alten Freunden nicht. Eine ergreifende Liebesgeschichte inmitten sozialer Konflikte, voller Poesie und Schönheit. Ein schmerzhaft ehrliches Gesellschaftsporträt mit einer "Romeo und Julia"-Geschichte eigener Art. (Quelle: Oetinger) Meine Meinung Der Neonazi Calvin muss seine kleinen Brüder von der Nachhilfe abholen. Dort lernt er eher durch Zufall das syrische Mädchen Nuri kennen. Sie ist ebenfalls dort um Nachhilfe zu bekommen. Nuri weiß noch nicht wer Calvin eigentlich ist, von seiner Gesinnung, und beginnt ganz ungeniert ihm von ihrer Heimat zu erzählen. Von der Schönheit aber auch vom dort herrschenden Krieg. Calvin will zuerst gar nicht zuhören, doch dann trifft er Nuri immer wieder und wird, vor allem auch durch ihre dunklen Augen, in ihren Bann gezogen. Calvin beginnt nun immer mehr an seinem Weltbild zu zweifeln, er wandelt sich. Doch gleichzeitig soll er der neue Anführer einer rechten Jugendgang werden, die gegen das Asylheim hetzen und die Bewohner endgültig loswerden wollen. Calvin fängt an ein Doppelleben zu führen. Er beschließt auszusteigen, doch mit diesem Vorhaben bringt er nicht nur sich, sondern auch Nuri in große Gefahr … Der Jugendroman „Sommer unter schwarzen Flügeln“ stammt von Autor Peer Martin. Es ist ein Buch über ein hochaktuelles und vor allem brisantes Thema. Die beiden Protagonisten Nuri und Calvin sind authentisch und sehr real gestaltet. Nuri ist ein Flüchtlingsmädchen. Sie und ihre Familie sind aus Syrien geflohen, denn dort herrscht Krieg. Sie ist 18 Jahre alt und wünscht sich eigentlich nichts sehnlicher als das in Syrien kein Krieg mehr ist. Sie kann die Menschen durch ihre Geschichten verändern, sie in ihren Bann ziehen. Nuri ist ein junges Mädchen das absolut sympathisch rüberkommt. Man kann als Leser gar nicht anders als sie zu mögen. Calvin ist das genaue Gegenteil von Nuri. Er ist ein reinrassiger Deutscher, Mitglied in einer rechten Jugendgang. Er hat etwas gegen Ausländer und scheint auch sonst eine etwas schwierige Person zu sein. Und dennoch, auch wenn manche Dinge, die Calvin sagt bzw. tut unverständlich sind, auch ihn habe ich gemocht. Vor allem auch weil er im Verlauf der Handlung anfängt an seinem Weltbild zu zweifeln, er beginnt intensiver über die Dinge nachzudenken. Obwohl die beiden wirklich grundverschieden sind entwickelt sich zwischen ihnen eine Anziehung. Diese Harmonie hat mir unglaublich gut gefallen, ist absolut glaubhaft von Peer Martin dargestellt. Der Schreibstil des Autors ist sehr stark. Er schreibt realistisch und einnehmend, man wird als Leser direkt von Beginn an ins Geschehen gezogen, kann sich diesem nicht entziehen. Peer Martin reißt den Leser mit, erweckt die Personen zum Leben. Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Perspektiven von Nuri und Calvin. So gewinnt man als Leser einen sehr guten Einblick in beider Leben, lernt die beiden richtig gut kennen. Die Handlung beinhaltet ein sehr schwieriges aber hochaktuelles Thema. Es geht um Krieg, Angst, Gewalt und Brutalität und zeigt dem Leser auf wie es wirklich in Syrien ist. Peer Martin hat sehr gut recherchiert, es wirkt alles sehr authentisch. Er macht niemanden Vorwürfe oder ähnliches, eher im Gegenteil, die Handlung regt zum Nachdenken an. Das Buch beginnt eher ruhig aber nach und nach wird es immer eindringlicher, ist schockierend und sehr intensiv. Die Altersempfehlung halte ich hier für sehr gut gewählt, man sollte diese beim Lesen schon beachten. Fazit Alles in Allem ist „Sommer unter schwarzen Flügeln“ von Peer Martin ein Jugendbuch das den Leser gefangen nimmt. Die authentischen Charaktere, der starke fesselnde Stil und eine Handlung mit einem aktuellen schwierigen Thema haben mich hier mitgerissen und vollends überzeugt. Ganz klar zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Anspruchsvolles Jugendbuch - ganz großes Kino
von Lilli33 am 28.03.2015

Ich weiß gar nicht, wie ich diesem großartigen Buch mit meinen Worten gerecht werden soll. Am besten lest ihr meine nachfolgende Rezension gar nicht - lest einfach gleich das Buch! Inhalt: Nuri und Calvin sind beide gerade mal 18 Jahre alt. Sie ist aus dem vom Krieg zerstörten Syrien nach Deutschland... Ich weiß gar nicht, wie ich diesem großartigen Buch mit meinen Worten gerecht werden soll. Am besten lest ihr meine nachfolgende Rezension gar nicht - lest einfach gleich das Buch! Inhalt: Nuri und Calvin sind beide gerade mal 18 Jahre alt. Sie ist aus dem vom Krieg zerstörten Syrien nach Deutschland geflüchtet und wohnt im Asylbewerberheim. Er ist Mitglied einer rechten Jugendclique und lebt mit seiner Mutter und seinen zwei kleinen Halbbrüdern von Sozialhilfe. Sie begegnen sich zum ersten Mal bei Frau Silbermann, die Calvins Brüdern und Nuri Nachhilfeunterricht gibt. Es ist der Beginn einer ganz großen Liebesgeschichte - gegen alle Vernunft und gegen alle Vorurteile. Meine Meinung: Peer Martin behauptet, dieses sei der erste Roman, den er veröffentlicht hat. Ich kann es fast nicht glauben. Die Sprache ist so ausgefeilt, genau der jeweiligen Situation angepasst. Die Handlung ist perfekt durchdacht, die Dramaturgie genial. Besser geht es nicht, und das bekommt ein Autor quasi ohne Übung hin? Hut ab! Martin hat sich auch etwas ganz Besonderes ausgedacht. Zum Einen sind jedem Kapitel zwei aussagekräftige Zitate vorangestellt, zum anderen wird der Leser am Ende jedes Kapitels angeregt, bestimmte Begriffe im Internet selbst zu suchen und dadurch das Gelesene noch zu vertiefen und zu erweitern. Das ist eine tolle Sache, die außerdem zeigt, wie hervorragend der Autor für das Buch recherchiert hat. Die eigene Internetsuche ist allerdings kein Muss, es geht auch ohne, wenn man das nicht mag. Martin hat hier ein (leider immer noch) brandaktuelles Thema bearbeitet: den Krieg in Syrien, der schon so viele Opfer gefordert und so viele Leben und Städte zerstört hat. Doch Syrien ist weit weg von Deutschland. „Da sah ich in den Himmel, an dem der Morgen sich rot und violett und gelb abzeichnete. Die Berge waren so hoch wie immer, und die Wolken zogen über Tall Achmar, als wäre nichts geschehen. Was war schon ein kleines Dorf.“ (S. 484) Wir sehen die schrecklichen Bilder in den Nachrichten und gehen anschließend wieder zu unserem eigenen Alltag über. Doch immer mehr Menschen bleibt gar nichts anderes übrig, als zu fliehen und darauf zu hoffen, in fremden Ländern unterzukommen. Auch Deutschland nimmt viele Flüchtlinge aus Syrien auf, und es werden noch mehr werden. Heißen wir sie willkommen, geben wir ihnen hier bei uns ein Stück Heimat! Nuri ist eine faszinierende Person. Sie erkennt sofort, dass dieser Junge in dem Kapuzensweatshirt mit einer schwarzen Sonne auf dem Rücken und Springerstiefeln an den Füßen nicht nur schlecht ist. Wie schon in ihrer Heimat, wo sie ihre Familie mehrere Male durch ihre Vorahnung gerettet hat, hat sie auch bei Calvin den richtigen Riecher. Und Calvin kann sich nicht gegen Nuris dunkle, große Augen wehren, gegen dieses unsagbar schöne Mädchen, das ihm Geschichten erzählt, Geschichten wie aus 1001 Nacht, von einem Land voller exotischer Gerüche, voller leuchtender Farben und fröhlicher Menschen. Doch die Geschichten, die Nuri erzählt - eigentlich ist es ja nur eine Geschichte, die immer wieder durch die Ereignisse in der Gegenwart unterbrochen wird -, nehmen immer düsterere Züge an. Wir erfahren immer mehr von Übergriffen, Folter und Krieg. Nuri nimmt Calvin und den Leser - denn auch als Leser kann man sich ihrer Erzählung nicht entziehen - mit in das zerbombte Syrien, lässt uns an ihrer Angst teilhaben, an den vielen Toten und Vermissten. Das ist teilweise wirklich harter Tobak, schwer zu ertragen. Aber das Schlimmste ist, dass es realistisch ist. Nuri und Calvin werden ein Paar - doch wie soll das gehen? Calvin muss ganz langsam umdenken, sich von seinen Ausländer-raus-Parolen distanzieren, sich von seiner Clique abwenden. Aussteigen. Doch das ist alles andere als einfach - es ist gefährlich, lebensgefährlich. Wen die Rechten mal in ihren Fängen haben, den lassen sie nicht einfach wieder los. Doch die Liebe der beiden ist so fest und dabei doch so zart, einfach wunderbar beschrieben. „„Wir haben uns eine Woche lang nicht geküsst, weißt du das?“ „Schande über uns“, sagte Calvin und fühlte die Schwere dieser Woche mit den Wolken davonziehen. „Wir sollten es nachholen.“ Sie hatten es nicht verlernt.“ (S. 336) Die Charaktere erhalten im Laufe der Erzählung eine immense Tiefe, ihre Entwicklung geht langsam aber stetig voran und wirkt absolut glaubwürdig. Überhaupt macht die ganze Geschichte einen sehr realistischen Eindruck, was sicher auch dadurch hervorgerufen wird, dass immer wieder auf wahre Begebenheiten eingegangen wird. Peer Martin hat eine unvergleichliche Art zu schreiben, voller Gefühle, voller Spannung. Seine Worte lassen das Gelesene wie einen Film im Kopf ablaufen. Man taucht ganz tief in die Handlung ein, wird ein Teil davon und kann vieles davon in die Realität mitnehmen. Ob es für Nuri und Calvin ein Happy End geben kann, müsst ihr selbst lesen. Es lohnt sich!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Wenn ein Neonazi auf ein Flüchtlingsmädchen trifft....
von drei Lockenköpfe am 23.03.2015

Zitat: Sie brauchen nur jemanden, an dem sie ihre Wut auslassen können. "Sommer unter schwarzen Flügeln" ist ein Buch von Peer Martin. Es erschien im Februar 2015 im Oetinger Verlag. Es erzählt von einem noch immer aktuellen Thema. Da momentan viele Flüchtlinge in Deutschland einreisen, ist es auch sehr angesagt. Vielleicht... Zitat: Sie brauchen nur jemanden, an dem sie ihre Wut auslassen können. "Sommer unter schwarzen Flügeln" ist ein Buch von Peer Martin. Es erschien im Februar 2015 im Oetinger Verlag. Es erzählt von einem noch immer aktuellen Thema. Da momentan viele Flüchtlinge in Deutschland einreisen, ist es auch sehr angesagt. Vielleicht hilft dieses Buch dem ein oder anderen Zweifler seinem Herz einen Ruck zu geben. Ich kann mich nicht erinnern wann mich ein Buch so gefesselt hat. Die Geschichte von Nura und Calvin zeigt in welchem Konflikt die Flüchtlinge stecken. Aber sie erzählt auch von der Gegenseite. Nicht alle heissen die Flüchtlinge mit offenen Armen willkommen. Calvin hat viele Vorurteile und Hass gegen die Ausländer. Peer Martin hat hier beide Seiten aufgezeigt. Das Buch öffnet den Leser die Augen. Was ein Flüchtling alles mitmachen muss und es hört nicht auf wenn er in seiner Notunterkunft ankommt. Fehlende Beschäftigung und Unwissenheit treiben die Gewalt und den Hass auf beiden Seiten an. Ich habe dieses Buch mit gemischten Gefühlen gelesen, da es ein schwieriges Thema ist was uns alle betrifft. Das Cover ist schön schlicht und einfach gehalten. Der Schutzumschlag ist etwas besonderes, da er transparent ist und den Titel des Buches aufgedruckt hat. Somit ist auf dem Buchrücken selber nur das Pärchen zu sehen. Gefällt mir sehr gut! Jedes Kapitel beginnt mit Zitaten, Gesetzen, Zeitungsausschnitten, Plakataufschriften..... Jeweils eins der eines aus Sicht der "Rechten" und eines der "Linken". Immer passen sie zusammen und sind genau der Gegenpart. So merkt man wie gleich und doch unterschiedlich die Seiten sind. Es regt zum Nachdenken an. Dieser Roman geht unter die Haut. Auch Tage nach dem lesen schweifen meine Gedanken immer wieder zu der Geschichte von Calvin und Nura. Die beiden können unterschiedlicher nicht sein und haben sich doch gefunden. Er, der Rechtsradikale, tätowiert, gebrandmarkt, Harz IV, erfüllt alle Klischees die wir erwarten. Sie, eine junge Flüchtige Asylbewerberin. Die beiden entwickeln Gefühle füreinander. Kann das klappen? Ein Versteckspiel beginnt. Weder die Clique von Calvin noch die Familie von Nura dürfen von ihrer Liebe wissen...... Eine weitere Person die mir ans Herz gewachsen ist, die ehemalige Lehrerin Frau Silbermann. Sie ist liebevoll und hilfsbereit. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet, sehr authentisch. Ich hatte beim lesen den Eindruck dabei zu sein. Der Autor Peer Martin hat es geschafft die Geschichte von Nura so bildlich zu erzählen, das ich mitten drin stand. Ich habe mit Nura gelitten und geweint. Ihre Angst war immer gegenwärtig, sie war zum greifen nah. Hier wird einem bewusst wie gut wir es doch haben. In Deutschland jammern wir auf einem sehr hohen Niveau. Es geht nicht darum das man Hungert oder kein Dach über dem Kopf hat sondern meist um Luxusgüter (Ausnahmen bestätigen die Regeln). Der flüssig, leichte Schreibstil hat die über 500 Seiten nur so dahinfliegen lassen. Auch der Szenenwechsel von Gegenwart in die Vergangenheit ist sehr angenehm eingebracht und gut zu verfolgen. Es handelt sich hier um eine fiktive Geschichte mit Wahren Fakten. Am Ende jedes Kapitels schreibt der Autor ein paar Schlagworte die im Kapitel vorkommen. So das man auch über Internetrecherche genaueres erfahren kann. Nura erzählt von ihrer Heimat, diese Schlagworte zeigen die Ereignisse dort ausführlich auf. Bis zum Schluss bleibt der Spannungsbogen oben. Dies ist ein Jugendbuch wie ich noch keines gelesen habe. Es sollte auch nicht nur von Jugendlichen gelesen werden. Ein Folgeband ist in Planung. Ich hoffe sehr das der Oetinger Verlag diesen auch Veröffentlichen möchte! Für mich ist "Sommer unter schwarzen Flügeln" jetzt schon eines der besten Bücher 2015. Fazit: Ich habe lange Überlegt wie ich dieses Buch bewerten kann. Es ist ein brisantes und schockierendes Thema was Peer Martin hier anspricht. Er hat es geschafft mich an ein 500 Seiten Buch zu fesseln wie es bisher nicht vorkam. Das Buch hat mich sehr bewegt, mitgerissen und zum Nachdenken angeregt. Selbst nach vielen Tagen denke ich über einige Stellen im Buch nach. Ich empfehle es jedem zu lesen der bereit ist beide Seiten zu akzeptieren! Leseprobe auf der Oetinger Verlagsseite. Die Homepage des Autors Peer Martin (unter-schwarzen-fluegeln) ist sehr umfangreich und listet viele Informationen zum Syrienkrieg auf, auch Unterrichtsmaterial findet ihr dort. Ein Besuch lohnt sich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

Sommer unter schwarzen Flügeln

Sommer unter schwarzen Flügeln

von Peer Martin

(15)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
+
=
Mädchenmeute

Mädchenmeute

von Kirsten Fuchs

(20)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

29,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen