Spandauer Tagebücher

Mit einem Vorwort von Joachim Fest

(2)
In den nahezu einundzwanzig Jahren seiner Haft im Spandauer Gefängnis hat Albert Speer neben seinen Erinnerungen auch Tagebuchaufzeichnungen, Notizen und essayistische Betrachtungen zu Papier gebracht, die er durch Vertraute aus dem »bestbewachten Gefängnis der Welt« hinausschmuggeln ließ. Als Spandauer Tagebücher wurden sie zu einem weltweiten Bucherfolg.

Rezension
'Ein großes Buch in zweierlei Hinsicht: in der menschlichen Haltung des Verurteilten; in der Festigkeit und Standhaftigkeit seiner Selbstzucht; in der ungewöhnlichen sprachlichen Ausdruckskraft, deren Stil von Gedankenreichtum und Aufrichtigkeit geprägt ist.' (Carl Zuckmayer, Die Welt)
Portrait

Albert Speer, 1905 in Mannheim geboren, studierte Architektur und trat 1931 der NSDAP bei. Er war Generalbauinspekteur für die Reichshauptstadt, Reichsminister für Bewaffnung und Munition sowie Reichsminister für Rüstung und Kriegsproduktion und zählte zu den engsten Vertrauten Hitlers. Das Internationale Militärtribunal in Nürnberg verurteilte ihn zu zwanzig Jahren Haft, die er bis 1966 in der Haftanstalt Spandau verbüßte. Speer starb 1981 in London.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 671
Erscheinungsdatum 01.02.2005
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-36729-3
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 21,1/13,5/4,6 cm
Gewicht 681 g
Abbildungen mit Abbildungen auf 94 Taf. 21 cm
Buch (Taschenbuch)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Paul McCartney
    von Philip Norman
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    32,00
  • Albert Speer
    von Magnus Brechtken
    Buch (Paperback)
    20,00
  • Kommandant in Auschwitz
    von Rudolf Höss
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • Die Brüder Himmler
    von Katrin Himmler
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • Albert Speer
    von Magnus Brechtken
    Buch (gebundene Ausgabe)
    40,00
  • Mein Vater – mein Freund
    von Arno Stern, André Stern
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • An der Seite meines Mannes
    von Emmy Göring
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,95
  • Der Dreißigjährige Krieg
    von Herfried Münkler
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    39,95
  • Speer
    von Joachim C.Fest
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,90
  • Und Wunder gibt es doch
    von Maja Schulze-Lackner
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • Kleine Formelsammlung Chemie
    von Karl Schwister
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • Die Zeit des Nationalsozialismus / Tagebuch
    von Anne Frank
    (49)
    Buch (Taschenbuch)
    7,99
  • ... und ich war nie in der Schule
    von André Stern
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Und was hat das mit mir zu tun?
    von Sacha Batthyany
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • Jura für Nichtjuristen
    von Christian Fahl
    Buch (Taschenbuch)
    12,95
  • Man hätte es von allen Dächern rufen sollen
    von Joseph Breitbach, Jean Schlumberger
    Buch (gebundene Ausgabe)
    48,00
  • Wut ist ein Geschenk
    von Arun Gandhi
    (23)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • Wenn man aufsteht, wird die Verbeugung tiefer
    von Heinz Florian Oertel
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Spandau auf seinem Weg zur Stadt. Geplant oder über die Jahrhunderte gewachsen?
    von Patrick Ewald
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • Berlin 1936
    von Oliver Hilmes
    (17)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99

Wird oft zusammen gekauft

Spandauer Tagebücher

Spandauer Tagebücher

von Albert Speer
(2)
Buch (Taschenbuch)
12,99
+
=
Denk doch, wie du willst

Denk doch, wie du willst

Buch (Taschenbuch)
14,90
+
=

für

27,89

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

Etwas langatmig, aber dennoch lesenswert
von Matthias am 16.02.2016

Der Gefängnisalltag in Spandau. Der Autor behandelt die tägliche Routine in Spandau. Er beschreibt nicht nur seinen Tagesablauf, Pflichten und emotionale Verfassung, sondern versucht ebenfalls die selben Aspekte seiner Mitgefangenen zu erfassen. Die persönlichen Ansichten des Autoren, im Bezug auf seine Umwelt und die Mitgefangenen sind durchaus interessant. Obwohl das... Der Gefängnisalltag in Spandau. Der Autor behandelt die tägliche Routine in Spandau. Er beschreibt nicht nur seinen Tagesablauf, Pflichten und emotionale Verfassung, sondern versucht ebenfalls die selben Aspekte seiner Mitgefangenen zu erfassen. Die persönlichen Ansichten des Autoren, im Bezug auf seine Umwelt und die Mitgefangenen sind durchaus interessant. Obwohl das Buch relativ flüssig zu lesen ist, wirkt es manchmal etwas monoton. Dies ist aber nicht verwunderlich, da sich äußerlich nicht viel Veränderung im Alltag abspielt. Man muss immer bedenken, der Autor war über viele Jahre streng überwacht und in seiner Bewegung eingeschränkt. Dies wirkt sich wohl auch auf den Schreibstil und die zu behandelnden Themen aus.

nicht schlecht, aber...
von einer Kundin/einem Kunden am 28.12.2011

er schreibt so als wäre er immer das unschuldlamm gewesen und das kann ich nicht so recht glauben, auch unter den umstäden der damaligen zeit