Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Sprachdynamik

Eine Einführung in die moderne Regionalsprachenforschung

Grundlagen der Germanistik 49

(1)
Das Buch bietet eine umfassende „Einführung in die moderne Regionalsprachenforschung“ und damit mehr als nur eine „Einführung in die Dialektologie“. Behandelt wird das gesamte Spektrum regional geprägten Sprechens, welches das moderne gesprochene Deutsche prägt und das sich mitten in einem durchgreifenden Wandel befindet. Dieses Spektrum beginnt beim Dialekt, der oft noch erstaunlich stabil ist. Es umfasst außerdem die landschaftlichen Formen des Hochdeutschsprechens, die Regiolekte, die aktuell einem rasanten Umwertungsprozess unterliegen. Und es reicht bis hin zu Auflösungsformen, in denen Restregionalismen gezielt eingesetzt werden, um informelles Sprechen zu markieren (Regionalakzent bzw. Kolloquialstandard).
Dass diese Sprechlagen und Varietäten sich in ständiger, rascherer oder langsamerer Veränderung im Raum befinden, ist keine bedrohliche Erscheinung der Gegenwart, sondern liegt im Wesen der Sprache begründet: Sie ist per se dynamisch und war es schon immer. Wir ändern unaufhörlich die Sprache, die wir sprechen, weil wir nicht anders können. Denn die kognitive Fähigkeit, die die Sprache an sich, aber auch die historischen Einzelsprachen und Varietäten hat entstehen lassen, wirkt in jedem von uns weiter. Jedes Kind „schafft sich seine Sprache“ in den langen Spracherwerbsphasen neu. Wir alle optimieren lebenslang unsere linguistische Kompetenz im ständigen Abgleich mit unseren Kommunikationspartnern. Die Explikation dieser Prozesse bildet den Kern der in diesem Buch entwickelten „Theorie der Sprachdynamik“. Sie stellt die konstitutive Zeitlichkeit der Sprache ins Zentrum und führt den Sprachwandel auf zwei explanative Größen zurück: Erstens auf die Kompetenzdifferenzen zwischen den Sprechenden und zweitens auf die interaktive Vermittlung dieser Kompetenzdifferenzen in verschiedenen Typen von „Synchronisierungsakten“ (Mikro-, Meso- und Makrosynchronisierungen).
Die Leser erhalten in diesem Buch nicht nur einen grundlegenden Überblick über die Forschungsresultate, von den dialektologischen Anfängen im 19. Jahrhundert bis zur Regionalsprachenforschung der jüngsten Gegenwart. Gleichzeitig werden sie mit den aktuellen Methoden der Variationslinguistik und der Sprachdynamikforschung vertraut gemacht und dabei zu eigenen Studien angeleitet: Die für das Deutsche einmalig günstige Forschungslage mit im Internet leicht zugänglichen Sprachkarten und Tondokumentationen erlaubt es, die Entwicklung der deutschen Regionalsprachen in Raum und Zeit mit einer einzigartigen Exaktheit zu verfolgen. Studierende und andere Interessierte lernen dabei, die prozesssteuernden Faktoren zu isolieren und damit die Ursachen der sprachdynamischen Prozesse, die die gesprochene Gegenwartssprache bestimmen, zu erklären. Die Lernenden werden zu eigener Forschungspraxis angeregt, indem die modernen variationslinguistischen Methoden an exemplarischen Studien erläutert werden.
Das Buch ist durch 39 Grafiken, 26 Farbkarten und 24 einfarbige Karten ergänzt. Jedes Hauptkapitel ist durch ein grafisch hervorgehobenes Resümee abgeschlossen. Neu entwickelte didaktische Hilfsmittel ("sprechende Köpfe") helfen den Lesern, die interaktiven Konsequenzen sprachwandelauslösender Konstellationen zu "berechnen". Das Buch ist durch eine Internetseite ergänzt, die weiteres didaktisches Material enthält: Anhand farbiger Internetanimationen wird dort Sprachwandel über ein Jahrhundert hinweg erlebbar, d. h. in "Nahaufnahmen" und Schritt für Schritt in Raum und Zeit verfolgbar. Auf den Internetseiten finden sich auch Tondokumente sowie zahlreiche Farbabbildungen aus dem Buch, so dass diese in beliebiger Vergrößerung und parallel, ohne „Blättern“, benutzbar sind.
Portrait
Von Prof. Dr. Jürgen Erich Schmidt und Prof. Dr. Joachim Herrgen
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 464
Erscheinungsdatum 26.05.2011
Serie Grundlagen der Germanistik 49
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-503-12268-4
Verlag Schmidt, Erich Verlag
Maße (L/B/H) 211/144/33 mm
Gewicht 590
Abbildungen 16 farbige Abbildungen im Anhang sowie zahlreiche schwarz-weiß-Abbildungen und Tabellen im Text
Buch (Taschenbuch)
29,80
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 18833561
    Grundkurs Linguistik
    von Piroska Kocsány
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 39134166
    Linguistische Textanalyse
    von Steffen Pappert
    Buch (Taschenbuch)
    19,95
  • 37872105
    Die Herren der Welt
    von Noam Chomsky
    Buch (Kunststoff-Einband)
    17,90
  • 42893542
    Die Teufelin steckt im Detail
    Buch (Taschenbuch)
    19,90
  • 38897716
    Rhetorik der Selbsttäuschung
    Buch (Taschenbuch)
    36,00
  • 15673230
    Sprachenvielfalt im Kontext von Fachkommunikation, Übersetzung und Fremdsprachenunterricht
    von Hans P. Krings
    Buch (Taschenbuch)
    49,80
  • 17590626
    Arbeitstechniken Sprachwissenschaft
    von Claudia Froitzheim
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 35386992
    Sprachpsychologie
    von Mark Galliker
    Buch (Taschenbuch)
    22,99
  • 44160834
    Tabu und Übersetzung
    Buch (Taschenbuch)
    29,80
  • 33979451
    Die Sprachfamilien der Welt
    von Ernst Kausen
    Buch (Kunststoff-Einband)
    128,00
  • 35191730
    Grundkurs Sprachwissenschaft
    von Anke Lüdeling
    Schulbuch (Taschenbuch)
    14,99
  • 11235039
    Textlinguistik und Stilistik für Einsteiger
    von Gabriele Yos
    Buch (Taschenbuch)
    19,95
  • 40419378
    Sprache barrierefrei gestalten
    Buch (Taschenbuch)
    29,80
  • 41992939
    Sprachprofiling – Grundlagen und Fallanalysen zur Forensischen Linguistik
    von Raimund Drommel
    Buch (Taschenbuch)
    29,80
  • 44364279
    Kontrastive Linguistik
    von Joachim Theisen
    Buch (Taschenbuch)
    24,99
  • 39230126
    Basiswissen Textgrammatik
    von Sandra Reimann
    Buch (Taschenbuch)
    18,99
  • 30637800
    Psycholinguistik – Neurolinguistik
    von Horst M. Müller
    Buch (Taschenbuch)
    18,99
  • 43025746
    Sprachdidaktik Deutsch
    von Hans-Werner Huneke
    Schulbuch (Taschenbuch)
    19,95
  • 35359488
    Internetlinguistik
    von Georg Weidacher
    Buch (Geheftet)
    24,99
  • 70806297
    Münster - Alles nur Figine?
    von Wolfgang Schemann
    Buch (Taschenbuch)
    9,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Eine sehr brauchbare und anspruchsvolle Einführung
von Brigitte Ecker BA aus Wien am 27.06.2011

Der Band soll als Einführung in die moderne Regionalsprachenforschung über eine Einführung in die Dialektologie hinausgehen. Behandelt wird der Zeitraum ab dem 19. Jahrhundert. Struktur - Einführung - Theorie der Sprachdynamik (Definition, individuelle Kompetenz, dynamisches Gesamtsprachensystem) - Moderne Regionalsprache als Forschungsfeld - Resümee - Ausführliches Literaturverzeichnis - Ausführliches Stichwortverzeichnis - 39 Farbkarten und –tabellen Aufgrund des Umfanges musste leider ein kleiner Schriftgrad gewählt werden, Anmerkungen... Der Band soll als Einführung in die moderne Regionalsprachenforschung über eine Einführung in die Dialektologie hinausgehen. Behandelt wird der Zeitraum ab dem 19. Jahrhundert. Struktur - Einführung - Theorie der Sprachdynamik (Definition, individuelle Kompetenz, dynamisches Gesamtsprachensystem) - Moderne Regionalsprache als Forschungsfeld - Resümee - Ausführliches Literaturverzeichnis - Ausführliches Stichwortverzeichnis - 39 Farbkarten und –tabellen Aufgrund des Umfanges musste leider ein kleiner Schriftgrad gewählt werden, Anmerkungen sind daher schwer zu lesen. Fotos, Grafiken und Tabellen ergänzen den Text. Zusammenfassungen sind farbig unterlegt und Wichtiges fett gedruckt bzw. eingerahmt. Anderes ist kursiv geschrieben, die unterschiedlichen Formate sind etwas verwirrend, zudem ist der kursive Text schwerer lesbar. Der Stil ist eher als Nominalstil einzustufen, es kommen relativ viele Fachausdrücke vor, daher ist der Band für EinsteigerInnen eher ungeeignet. Vorwissen aus dem Grundstudium/ersten Studienabschnitt ist unbedingt erforderlich. Grundkenntnisse der Statistik sind sehr von Vorteil. Es handelt sich um ein sehr anspruchsvolles Buch, es behandelt die Thematik sehr umfassend und ausführlich, der Ansatz ist exakte empirisch fundierte Linguistik mit dem Ziel Datenmengen, die frühere WissenschaftlerInnen zusammen getragen haben, gründlicher auszuwerten, Sprachatlanten und andere Unterlagen sollen miteinander vernetzt werden mit dem Ziel eines sprachdynamischen statt strukturalistischem Labor, erst am Anfang dieser Entwicklung stehend, eine Forschungsplattform (REDE) soll dieses Jahr im Netz verfügbar sein, wegen der riesigen Datenmengen werden die Daten erst in ca. 15 Jahren vollständig erfasst sein. Interessant ist das Konzept der „Sprechenden Köpfe“ ab Seite 176. Positiv sind auch die Übungsbeispiele auch für prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen, dazu gibt es immer wieder Handlungsaufforderungen. Widersprechen muss ich jedoch bei der Geschichte über Nelly und Markus ab Seite 39, aus eigener Erfahrung weiß ich, dass alle Schichten wissen, sowohl in Wien als auch auf dem Land, dass im privaten Bereich Dialekt gesprochen wird und im offiziellen z. B. im Unterricht Hochdeutsch, da regionaler Dialekt nur von einer mehr oder weniger begrenzten Personenzahl verstanden wird. Sollte es bei Deutschsprachigen und Migranten, die sich bereits länger in Österreich oder Deutschland aufhalten, derartige Probleme beim Spracherwerb geben, liegt es am Versagen der Erziehungsberechtigten und in den höheren Klassen auch bei den SchülerInnen. Es ist auch nicht richtig, dass die Kinder erst in der Schule Lesen lernen, die meisten können Blockschrift und Druckschrift schon im Alter von vier bis fünf Jahren fehlerfrei lesen. Insgesamt wird das Buch seinem Anspruch gerecht und daher für Studierende des zweiten Studienabschnittes/Hauptstudiums und des Doktoratsstudiums, Lehrende, AbsolventInnen vor allem der Germanistik und Sprachwissenschaften sehr zu empfehlen, für Bachelorstudium ist es allerdings eher zu schwierig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Weitere Bände von Grundlagen der Germanistik

  • Band 39

    3108905
    Deutsche Antikenromane des Mittelalters
    von Elisabeth Lienert
    19,95
  • Band 40

    15678337
    Lexikologie und Lexikographie
    von Michael Schlaefer
    19,95
  • Band 41

    6046748
    Sprache in modernen Medien
    von Ulrich Schmitz
    19,95
  • Band 42

    45351642
    Literaturdidaktik Deutsch
    von Ulf Abraham
    19,95
  • Band 43

    13989141
    Deutsche Fachliteratur der Artes in Mittelalter und Früher Neuzeit
    von Wolfgang Wegner
    29,80
  • Band 44

    30943866
    Mediendidaktik Deutsch
    von Klaus Maiwald
    19,95
  • Band 45

    39634390
    Stil und Stilistik
    von Hans-Werner Eroms
    19,95
  • Band 46

    50443975
    Dramen- und Theaterdidaktik
    von Rudolf Denk
    19,95
  • Band 47

    16505029
    Geschichte der deutschen Sprache
    von Norbert Richard Wolf
    (1)
    17,80
  • Band 48

    26334257
    Typologische Variation im Deutschen
    von Thorsten Roelcke
    19,95
  • Band 49

    26927695
    Sprachdynamik
    von Joachim Herrgen
    (1)
    29,80
    Sie befinden sich hier
  • Band 50

    30463205
    Fantastik in Literatur und Film
    von Ulf Abraham
    19,95
  • Band 51

    30640860
    Namenkunde und Namengeschichte
    von Friedhelm Debus
    (1)
    29,80
  • Band 52

    32404359
    Deutsch diachron
    von Sandra Waldenberger
    19,95
  • Band 53

    34165660
    Intertextualität
    von Lily Tonger-Erk
    19,95
  • Band 54

    35667635
    Die deutschsprachige Kurzgeschichte
    von Anne-Rose Meyer
    19,95
  • Band 55

    38369200
    Novelle
    von Albert Meier
    19,95
  • Band 56

    39541554
    Dramenanalyse
    von Benedikt Jessing
    17,80
  • Band 57

    41089637
    Historische deutsche Fachsprachen
    von Hans Ulrich Schmid
    29,80
  • Band 58

    41561657
    Mittelhochdeutsche Heldenepik
    von Elisabeth Lienert
    19,95
  • Band 59

    43027274
    Gedichtanalyse
    von Jochen Strobel
    19,95