Steinroller

Der Steinzeit-Kommissar

Kommissar Steinroller 1

(6)
Ein ziemlich platt gedrückter Mensch liegt im Gras. Zertreten von einem Mammut? Sieht nicht so aus. Ermordet? Schon eher. Der erste Fall für den jungen Kommissar Steinroller hat es in sich. Zum Glück hat ihn irgendein Darwinistischer Zufall mit ziemlich viel Grips ausgestattet. In einer Welt, in der Konflikte immer noch mit der Keule ausgetragen werden, eher ein Problem. Aber nützlich, wenn man eine Frau liebt, die Intelligenz erotisch findet. Und wenn man herausfinden will, wer den eigenen Stamm bedroht. Auf der Jagd nach dem Täter macht Kommissar Steinroller seinem Namen alle Ehre und vollbringt nebenbei eine historische Tat: die Aufklärung des ersten Mordfalls der Menschheitsgeschichte.
Portrait
Martin Lassberg lebt im Inntal und ist als Journalist leidenschaftlicher Sammler und Jäger von außergewöhnlichen Geschichten. Auf seinen zahlreichen Reisen hat der promovierte Literaturwissenschaftler immer wieder den Ursprüngen der Menschheit und der alten Kulturen nachgeforscht. Einmal im Jahr ernährt er sich vier Wochen lang von einer Steinzeit-Diät, deren Grundzüge er bei den Ojibwa-Indianern in Kanada erlernt hat.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 02.05.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-06033-2
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 21,6/13,4/3 cm
Gewicht 372 g
Buch (Paperback)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Rote Grütze mit Schuss
    von Krischan Koch
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • Sizilianische Rache / Luca Santangelo Bd.2
    von Ann Baiano
    (7)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • Mord im Praetorium
    von Cay Rademacher
    Buch (Taschenbuch)
    12,95
  • Eisesgrün
    von Felix Leibrock
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Der Königsberg-Plan
    von Alexander Weiss
    Buch (Taschenbuch)
    12,90
  • Die Toten von Natchez / Natchez Bd. 2
    von Greg Iles
    (9)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • Wolfsschlucht / Kreuthner und Wallner Bd. 6
    von Andreas Föhr
    (27)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Das Nussstrudelkomplott
    von Beate Ferchländer
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    10,90
  • Bauernfänger / Robert Walcher Bd.1
    von Joachim Rangnick
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • Die Klagen der Toten / Commissario Ricciardi Bd.6
    von Maurizio De Giovanni
    (2)
    SPECIAL (gebundene Ausgabe)
    4,99
    bisher 19,99
  • Saupech
    von Veronika A. Grager
    (4)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    9,90
  • Kommissar Pascha
    von Su Turhan
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • Ein Männlein hängt im Walde
    von Tatjana Kruse
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • Leonhardsviertel
    von Thilo Scheurer
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    11,90
  • Blutnetz / Isaac Bell Bd.3
    von Clive Cussler, Justin Scott
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Der Mörder von Karthago / Karthago Bd.3
    von Gisbert Haefs
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • Auf der Spur des Bösen
    von Axel Petermann
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • Dornenmädchen / Dornen-Reihe Bd.1
    von Karen Rose
    (34)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • Tatort Hofburg
    von Theresa Prammer, Manfred Wieninger, Andreas P. Pittler, Sylvia Treudl, Peter Wehle
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,90
  • Die Lauscherin im Beichtstuhl
    von Andrea Schacht
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Wird oft zusammen gekauft

Steinroller

Steinroller

von Martin Lassberg
(6)
Buch (Paperback)
12,99
+
=
Die Zeitenbummlerin

Die Zeitenbummlerin

von Leonie Faber
(4)
Buch (Paperback)
10,99
+
=

für

23,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Zum Schlapplachen“

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Super witziger Klamauk-Krimi zur Zeit der Mammuts... und diverser anderer Kreaturen. Wer Humor à la Tommy Jaud und Co. zu schätzen weiß, ist hier genau richtig. Sehr unterhaltsam. Super witziger Klamauk-Krimi zur Zeit der Mammuts... und diverser anderer Kreaturen. Wer Humor à la Tommy Jaud und Co. zu schätzen weiß, ist hier genau richtig. Sehr unterhaltsam.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Die Bibel nach Biff
    (59)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • Hummeldumm
    (208)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Rote Grütze mit Schuss
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • Rollmopskommando / Thies Detlefsen Bd.3
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • Vollidiot
    (107)
    Buch (Taschenbuch)
    7,99
  • Mordseekrabben / Thies Detlefsen Bd.2
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • Dreimal Tote Tante / Thies Detlefsen Bd.4
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
2
4
0
0
0

Unterhaltsam
von jiskett am 14.09.2016
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

"Steinroller" ist ein sehr unterhaltsamer Krimi. Es geht um den titelgebenden Höhlenmaler Steinroller, der eines Tages auf eine Leiche stößt, die scheinbar heimtückisch ermordet wurde. Niemand bekennt sich zur Tat und es war auch keine gewöhnliche Auseinandersetzung zwischen Angehörigen der Sippe. Zudem gibt es noch einige Umstände, die den... "Steinroller" ist ein sehr unterhaltsamer Krimi. Es geht um den titelgebenden Höhlenmaler Steinroller, der eines Tages auf eine Leiche stößt, die scheinbar heimtückisch ermordet wurde. Niemand bekennt sich zur Tat und es war auch keine gewöhnliche Auseinandersetzung zwischen Angehörigen der Sippe. Zudem gibt es noch einige Umstände, die den Protagonisten stutzig machen... und deshalb beauftragt ihn sein Vater, der Älteste, damit, den Mord aufzuklären. Steinroller ernennt sich kurzerhand zum ersten Kommissar der Menschheit und beginnt, mit Hilfe seiner neuen Frau und seines Assistenten mit der Spurensuche. Die Ermittlungen selbst sind dabei ganz interessant dargestellt, aber dadurch, dass die Geschichte in der Steinzeit spielt, sind die Methoden und die Technik natürlich eingeschränkt. Dem Autor sind hierbei aber kreative Wege eingefallen, um moderne Errungenschaften oder ein passendes Äquivalent in die Geschichte einzuarbeiten. So ist der Assistent des Kommissars nicht nur ein begabter Spurenleser, sondern aufgrund seines großartigen Geschmackssinnes auch eine Art Forensik-Team und Weichhaar, Steinrollers Frau, erfindet einige sehr nützliche Utensilien, beispielsweise die Pinzette. Gepaart mit Steinrollers hohem Intellekt gelingt es den dreien recht gut, dem Mörder auf die Schliche zu kommen; obwohl die Geschichte sehr humorvoll ist und mich auch mehrfach zum Lachen gebracht hat, fand ich den Fall doch interessant und stellenweise durchaus spannend, gerade, weil der Täter aus der unmittelbaren Nähe der Charaktere kommen muss. Ich kann nicht beurteilen, ob der Autor die Steinzeit vollkommen authentisch dargestellt hat, da ich mich mit dieser Zeit nicht wirklich auskenne, aber für mich war sie überzeugend. Stellenweise kam sie mir überzeichnet vor und einiges ist definitiv anachronistisch, beispielsweise das Spiel 'Jäger ärgere dich nicht', aber all das hat gut zum Buch und zum humorvollen Unterton der Geschichte gepasst und ich fand die Darstellung der Kulisse und des Leben der Steinzeitmenschen glaubwürdig. Auf jeden Fall macht das Buch neugierig auf ein wenig Recherche über die genauen Lebensumstände der damaligen Zeit. Die Charaktere selbst sind ganz gut ausgearbeitet, obwohl auch sie ein wenig überspitzt und auch klischeehaft dargestellt sind. Steinroller und sein kleines Team sind dabei ziemlich sympathisch und mir hat gefallen, dass sie sich bei der Ermittlungsarbeit ergänzt haben und dass sie alle drei für die Aufklärung des Falles nötig waren. FAZIT: "Steinroller" ist ein Krimi, der sehr gut unterhält und bei dem die Mischung aus Krimi und Humor auf jeden Fall gelungen ist. Die Figuren sind zwar alle ein wenig überzeichnet , aber das unterstreicht den humorvollen Charakter der Geschichte noch und ich bin schon gespannt, ob der Steinzeitkommissar weitere Fälle lösen wird - auch wenn die Sippe wohl bald aussterben wird, wenn dort weiter lustig gemordet wird..

von Lisa Marghescu aus Rosenheim am 02.07.2016
Bewertet: anderes Format

Schräg und sehr lustig! Perfekt für den Strand.

Steinzeitmord
von Delena aus Duisburg am 08.06.2016

Steinroller ist der Sohn des Stammesoberhauptes und ein Steinzeitmensch, der etwas anders ist als die anderen. Er liebt die Höhlenmalerei und geht nicht gerne auf die Jagd. Als ein Stammesmitglied plattgedrückt aufgefunden wird, erwacht sein kommissarischer Instinkt. Mit Zustimmung seines Vaters macht er sich auf die Suche nach dem... Steinroller ist der Sohn des Stammesoberhauptes und ein Steinzeitmensch, der etwas anders ist als die anderen. Er liebt die Höhlenmalerei und geht nicht gerne auf die Jagd. Als ein Stammesmitglied plattgedrückt aufgefunden wird, erwacht sein kommissarischer Instinkt. Mit Zustimmung seines Vaters macht er sich auf die Suche nach dem Täter. Mit dabei sind seine Freundin Weichhaar und Otterfang, ein kräftiger Freund, der besonders gut im Spurenlesen ist. Mit dem Buch "Steinroller" hatte ich eine Menge Spass. Alleine schon das Setting, ein Mord in der Steinzeit, der aufgeklärt werden soll, hat mich neugierig gemacht. Dann die Personen, die man kennen lernt. Weichhaar ist die Freundin von Steinroller und steht total auf seine Intelligenz. Sie selbst ist Erfinderin und hat zum Beispiel den Vorläufer des Taschenmessers entdeckt. Otterfang der Spurenleser hat eine ganz spezielle Art, Hinweise zu analysieren, etwas eklig aber sehr effektiv. Dann trifft man unter anderem noch einen schwulen Lendenschurzhersteller, der seinen Produkten ein besonderes Design angedeihen lassen will, was bei den einfachen Steinzeitmenschen nicht unbedingt gut ankommt. Man lernt eine Veganerin kennen und auch Drogen waren damals schon ein Problem. Auch in der Steinzeit gab es Gier, Neid und Eifersucht. Der Autor versteht es, die damalige Lebensweise mit den Problemen und Bedürfnissen humorvoll darzustellen und zugleich noch den ersten Mord in der Menschheitsgeschichte aufzuklären. Ich hatte während des ganzen Buches ein Lächeln auf dem Gesicht. "Steinroller" ist ein sehr unterhaltsames und humorvolles Buch,das zugleich noch einen Einblick in das Leben in der Steinzeit gewährt. Übrigens war Steinroller und seinen Sippenmitgliedern damals schon klar, dass die Neandertaler aussterben werden, die waren einfach ziemlich dumm.