Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Sternschanze

Roman

(16)
«Wenn du nichts mehr zu verlieren hast, kannst du nur gewinnen!» Das ist keine Krise. Das ist eine Katastrophe! Bis eben war ich noch wohlhabend, verheiratet und gut frisiert. Und jetzt? Mein Leben ist nicht mehr wiederzuerkennen. Zurück auf Los. Neuanfang mit dreiundvierzig. Nichts, was ich mir schon immer erträumt habe. Mein Mann will die Scheidung, meinen Liebhaber möchte ich behalten, und meinen Frisör kann ich mir nicht mehr leisten. In diesem Moment sitze ich in einem sehr preiswerten Motel mit Raufasertapete und schlechter Aussicht und frage mich: War mein Betrug wirklich unverzeihlich? Was will ich retten – meine Ehe, meine Affäre oder mich? Brauche ich Hummer und eine professionelle Fußpflege zu meinem Glück? Und: Wer könnte ich werden, jetzt, wo ich niemand mehr bin?

Silvester. Ein Babyphon, eine unpassende Kostümierung und extrem ungünstige Umstände haben aus Nicola Lubitz über Nacht eine Frau ohne Mann, ohne Geld und ohne nennenswertes Selbstbewusstsein gemacht. Sie kippt aus ihrem Luxusleben und fragt sich, wie man neu anfangen soll, wenn man eigentlich gar nicht aufhören will. Sie reißt alte Wunden auf, findet neue Freunde und eine Wohnung im Hamburger Stadtteil Sternschanze. Befristeter Mietvertrag. Rettung auf Zeit. Sie nimmt endlich endgültige Abschiede, erlebt die Tücken von SMS-Erotik und begreift, dass sie zum erfolgreichen Seitensprung den Liebhaber genauso dringend braucht wie den Ehemann. Sie pflückt Pusteblumen, weil sie sich für frisch verliebt hält, versucht, eine Hochzeit zu verhindern, und gelangt zu der Überzeugung: «Ich habe schon viele Fehler in meinem Leben gemacht – und es waren nicht immer die schlechtesten.»

«Sternschanze» ist die Geschichte einer Frau, die wieder bei null anfangen muss. Es geht um Hoffnung und darum, wie man sie am besten aufgibt. Es geht um Sex, um Betrug, um Verzeihen, um Tod, um Schlupflider, um Geld, um Liebe und um Hornhaut an den Fersen. Um das Leben einer ganz normalen Frau eben.
Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 19.05.14
Bestseller-Autorin Ildikó von Kürthy schreibt wie gewohnt einen Bestseller nach dem anderen. So auch ihre neue turbulente Liebeskomödie "Sternschanze". Aber ein Bestseller bedeutete ja nicht gleich Qualität ? wie so oft. Nur treue Fans, die einem treu bleiben, auch wenn man immer schlechtere Bücher schreibt. So geschehen bei Ildikó von Kürthy. Überzeugten ihre früheren Romane noch mit einer pfiffigen Story und viel Wortwitz, wirkt nun, wie in "Sternschanze", vieles nur noch gewollt und langweilig. Und die Witze verpuffen, weil sie so gar nicht lustig sind.
Portrait
Ildikó von Kürthy ist freie Journalistin und lebt in Hamburg. Ihre Bestseller wurden mehr als fünf Millionen Mal gekauft und in 21 Sprachen übersetzt. Ihr Roman 'Mondscheintarif' wurde fürs Kino verfilmt. Sie ist 2010 zum zweiten Mal Mutter geworden.
Gisela Goppel studierte Textildesign in Berlin und Barcelona und arbeitet seit mehreren Jahren international erfolgreich als Illustratorin.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 04.04.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8052-5055-9
Verlag Wunderlich
Maße (L/B/H) 195/140/30 mm
Gewicht 540
Abbildungen mit 17 4-farbigen Illustrationen
Auflage 2
Illustratoren Gisela Goppel
Buch (gebundene Ausgabe)
17,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40925783
    Sternschanze
    von Ildikó von Kürthy
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44066604
    Wundertüte
    von Susanne Fröhlich
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47878098
    Sommerhaus mit Meerblick
    von Karen Swan
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44147454
    Für jede Lösung ein Problem
    von Kerstin Gier
    (111)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,00
  • 33752205
    Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner
    von Kerstin Gier
    (66)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 13838562
    Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (26)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 14225968
    Endlich!
    von Ildikó von Kürthy
    (43)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,95
  • 2885710
    Herzsprung
    von Ildikó von Kürthy
    (19)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,90
  • 15164130
    Schwerelos
    von Ildikó von Kürthy
    (36)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,90
  • 18690254
    Mondscheintarif
    von Ildikó von Kürthy
    (47)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,00
  • 11351769
    Höhenrausch
    von Ildikó von Kürthy
    (29)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,90
  • 2808087
    Mondscheintarif
    von Ildikó von Kürthy
    (47)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,90
  • 42426365
    Das Rosie-Projekt
    von Graeme Simsion
    (190)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • 14235324
    Die Steinesammlerin von Etretat
    von Gert Heidenreich
    Buch (Taschenbuch)
    9,50
  • 2938952
    Pusteblume
    von Marian Keyes
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 39262510
    Hundert Namen
    von Cecelia Ahern
    (24)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • 1964234
    Das Foucaultsche Pendel
    von Umberto Eco
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,90
  • 47877801
    Seit du bei mir bist
    von Nicholas Sparks
    (28)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 44253193
    Der Sommer der Sternschnuppen
    von Mary Simses
    (20)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 44153124
    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    (88)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Annähernd unterhaltsam“

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Schade, dass Kürthy in ihrem neuesten Buch so händeringend versucht, lebensphilosophisch rüberzukommen. Hie und da blitzt der Schalk von früher durch - warum bloß so wenig?! Die Idee selbst ist unterhaltsam und witzig, auch gut umgesetzt, aber... nun ja, der Roman hat deswegen einfach einige Längen und Strecken. Hoffentlich kehrt Frau Schade, dass Kürthy in ihrem neuesten Buch so händeringend versucht, lebensphilosophisch rüberzukommen. Hie und da blitzt der Schalk von früher durch - warum bloß so wenig?! Die Idee selbst ist unterhaltsam und witzig, auch gut umgesetzt, aber... nun ja, der Roman hat deswegen einfach einige Längen und Strecken. Hoffentlich kehrt Frau Kürthy beim nächsten Mal zu dem zurück, was sie immer gut konnte: lustige, harmlose Frauenkost.

„Abstieg oder Neuanfang?“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Ildiko von Kürthy brauche ich Ihnen ja nun wirklich nicht mehr vorzustellen. Und wir Frauen wissen ja auch eigentlich alle, was uns bei einem Buch von dieser Autorin erwartet: gute, leichte Unterhaltung mit viel Witz, wenig Handlung, dafür aber tiefe Einblicke in die Seele und die Gedankenwelt der Frau von heute und eine ganz eigene Ildiko von Kürthy brauche ich Ihnen ja nun wirklich nicht mehr vorzustellen. Und wir Frauen wissen ja auch eigentlich alle, was uns bei einem Buch von dieser Autorin erwartet: gute, leichte Unterhaltung mit viel Witz, wenig Handlung, dafür aber tiefe Einblicke in die Seele und die Gedankenwelt der Frau von heute und eine ganz eigene Sprache, die ich immer wieder gern als Kodderschnauze bezeichne.

Sternschanze ist wieder so ein typischer Ildiko von Kürthy Roman, aber nur fast! Sie erzählt die Geschichte der 43-jährigen Nicky, die plötzlich Mann, Wohnung und Luxusleben aus eigener Schuld verliert. Das ganze beginnt Silvester. Nicky und ihr Mann Oliver, ein Finanz- und Steuerberater, sind bei Olivers Chef, dem reichen Hamburger Reeder Stern, eingeladen. Es ist eine Kostümparty, bei der sich die Gäste als ihre Lieblingsstars der Kindheit verkleiden sollen. Nicole entscheidet sich für die Biene Maja und liegt damit komplett daneben, denn die anderen Gäste sind Cinderellas, Anna Kareninas, Audrey Hepburns oder Pan Tau, der große Gatsby, John F. Kennedy oder Helden in Uniform. Ihr Mann und sie schämen sich fast zu Tode. Doch es kommt noch viel schlimmer. Nicky zieht sich mit Hilfe eines Kellners in ein einsames Zimmer zurück und hat nichts Besseres zu tun als mit ihrem Liebhaber zu telefonieren. Dumm gelaufen, dass dies alle Gäste mit anhören können. Damit ist Nickys Ehe natürlich erst einmal vorbei. Vorübergehend zieht sie in ein schäbiges Hotel. Doch dann trifft sie per Zufall den netten Kellner von der Silvesterfeier wieder, der gar kein Kellner ist, sondern eine Event- und Catering-Agentur betreibt. Und diesen Mann kennen wir bereits als treue Leserinnen aus früheren Büchern. Es ist der durchgedrehte, aber charmante Erdal Küppers. Und dieser Erdal nimmt Nicky unter seine Fittiche. Er besorgt ihr eine Wohnung und einen Arbeitsplatz, bei dem sie einige ihrer alten „Freundinnen“ aus der Gesellschaft wiedertrifft. Wie wird Nickys Leben weitergehen? Kommt sie mit der neuen Situation ohne Starfriseur und anderem Luxus zurecht? Und wie wird sich ihr Verhältnis zu ihrem Geliebten entwickeln?

Die Story hätte wieder sehr witzig werden können. Ich persönlich fand sie dieses Mal aber eher etwas gequält und etwas nachdenklicher als sonst. Vielleicht liegt es daran, dass Ildiko von Kürthy dieses Mal nichts aus dem eigenen Leben erzählt hat. Sie selbst ist verheiratet und hat zwei Kinder. Nicky aus dem Roman hat keine Kinder und hatte am Ende ihrer Ehe auch keinen Beruf außer, dass sie die perfekte Vorzeige-Ehefrau zu sein hatte. Die Autorin bringt wieder sehr viele typische Frauengedanken zu den Themen Liebe, Sex, Alter, Mann-Frau-Beziehungen, Stutenbissigkeit und Frauenkörper unter, aber irgendwie ist ihr diesmal etwas der übliche treffsichere Witz abhanden gekommen. Ich geb es zu – ich habe mich durch den Roman gequält und war enttäuscht davon. Und dies liegt sicherlich nicht daran, dass ich der Chick-Lit entwachsen bin, denn wenn Sie meine Besprechungen regelmäßig lesen, wissen Sie, dass ich immer mal wieder gerne Bücher aus diesem Genre lese.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Die Geschichte beschreibt einen Neuanfang einer Frau mit all seinen Tücken und Raffinessen. Wie man aus Niederlagen Hoffnung schöpft und diese meistert. Charmant und ehrlich. Die Geschichte beschreibt einen Neuanfang einer Frau mit all seinen Tücken und Raffinessen. Wie man aus Niederlagen Hoffnung schöpft und diese meistert. Charmant und ehrlich.

Cornelia Wienen, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Super!!! Wieder ein sehr witziger Roman, wo man sich auf jeden Fall wiedererkennt:-) Super!!! Wieder ein sehr witziger Roman, wo man sich auf jeden Fall wiedererkennt:-)

Natalie Krone, Thalia-Buchhandlung Cloppenburg

Ich finde, dieser Roman ist ganz anders als die bisherigen Roman von Ildikó von Kürthy. Etwas mehr Ernst, trotzdem humorvoll. Aber eben anders. Trotzdem habe ich es genossen! Ich finde, dieser Roman ist ganz anders als die bisherigen Roman von Ildikó von Kürthy. Etwas mehr Ernst, trotzdem humorvoll. Aber eben anders. Trotzdem habe ich es genossen!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hagen

Ehrlich, hemmungslos und absolut witzig...Eben typisch Kürthy! Zwischendurch lahmt die Geschichte allerdings etwas. Trotzdem eine nette, leichte Lektüre. Ehrlich, hemmungslos und absolut witzig...Eben typisch Kürthy! Zwischendurch lahmt die Geschichte allerdings etwas. Trotzdem eine nette, leichte Lektüre.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 2885710
    Herzsprung
    von Ildikó von Kürthy
    (19)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,90
  • 39262461
    Aufgebügelt
    von Susanne Fröhlich
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 32017449
    Kein Kuss unter dieser Nummer
    von Sophie Kinsella
    (29)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 30504812
    Junger Mann zum Mitreisen gesucht
    von Anne Hertz
    (5)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 43239991
    Aufgetakelt
    von Steffi von Wolff
    eBook
    4,99
  • 39262510
    Hundert Namen
    von Cecelia Ahern
    (24)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • 33752205
    Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner
    von Kerstin Gier
    (66)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 44147454
    Für jede Lösung ein Problem
    von Kerstin Gier
    (111)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,00
  • 14225968
    Endlich!
    von Ildikó von Kürthy
    (43)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,95
  • 16338543
    Bis zum letzten Tag
    von Nicholas Sparks
    (31)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 29009088
    Aschenpummel
    von Nora Miedler
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 40393337
    Wundertüte
    von Susanne Fröhlich
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
5
3
6
2
0

Selbst ist die Frau
von Diana W. aus Pferdewald am 23.11.2014

Ein schöner und ausmalender Frauenroman. Der zeigt wie es auch positiv nach einer Trennung laufen kann ohne das man sich auf gibt. Ich fand die ausführliche Beschreibung der Situationen toll. So konnte ich mich richtig beim lesen in Nicola rein versetzen. Und das Ende ist auch anders als erwartet.... Ein schöner und ausmalender Frauenroman. Der zeigt wie es auch positiv nach einer Trennung laufen kann ohne das man sich auf gibt. Ich fand die ausführliche Beschreibung der Situationen toll. So konnte ich mich richtig beim lesen in Nicola rein versetzen. Und das Ende ist auch anders als erwartet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Roman, der die Leser schmunzeln aber auch nachdenken lässt
von einer Kundin/einem Kunden am 05.05.2014

Die Leser begleiten Nicola Lubitz in den ersten Monaten nach der (zufällig herbeigeführten aber nicht bedauernswerten) Trennung von ihrem langjährigen Ehemann. Die Mittvierzigerin hat schon seit längerer Zeit mit ihrer Ehe gehadert. Ausgehend von dem beruflichen Aufstieg Olivers und den damit verbundenen neuen finanziellen Möglichkeiten ging es ihr zu... Die Leser begleiten Nicola Lubitz in den ersten Monaten nach der (zufällig herbeigeführten aber nicht bedauernswerten) Trennung von ihrem langjährigen Ehemann. Die Mittvierzigerin hat schon seit längerer Zeit mit ihrer Ehe gehadert. Ausgehend von dem beruflichen Aufstieg Olivers und den damit verbundenen neuen finanziellen Möglichkeiten ging es ihr zu selten um ein Miteinander jedoch zu häufig um die gesellschaftliche Repräsentation. „Sternschanze“ ist vor allem ein humorvoller Roman, der an manchen Stellen, vor allem wenn Nicola ihre Gefühle niederschreibt, auch in die Tiefe geht und die Verletzlichkeit der Protagonistin darstellt. Natürlich wird mit Klischees gespielt, aber diese halte ich eher für einen ironischen Wink der Autorin, auch einfach mal über sich selber zu lachen. Das neue Buch von Ildikó von Kürthy ist perfekt für einen lauen Sommerabend auf dem Balkon.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Was kommt wohl als nächstes?
von Lara A am 15.05.2014

Ich habe alle Bücher von Ildiko von Kürthy gelesen und finde sie sehr gut.. Aber irgendwie ist es immer das Gleiche. Eine Frau, die in jedem Buch ca. so alt ist wie die Autorin, sich über ihre Figur und Männer beschwert, einen homosexuellen Freund hat (manchmal kommen die Protagonisten... Ich habe alle Bücher von Ildiko von Kürthy gelesen und finde sie sehr gut.. Aber irgendwie ist es immer das Gleiche. Eine Frau, die in jedem Buch ca. so alt ist wie die Autorin, sich über ihre Figur und Männer beschwert, einen homosexuellen Freund hat (manchmal kommen die Protagonisten auch in mehreren Büchern vor) und irgendwie im Umbruch steht. Dieses Mal wieder, nur mit einer Extraportion Nachdenklichkeit (Stichwort Ungarn). Das Buch konnte nicht wirlich überzeugen. Mal sehen was von Kürthy noch kommt...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Sternschanze

Sternschanze

von Ildikó von Kürthy

(16)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,95
+
=
Das Leben fällt, wohin es will

Das Leben fällt, wohin es will

von Petra Hülsmann

(73)
Buch (Taschenbuch)
10,00
+
=

für

27,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen