Thalia.de

Stimmen / Beatrice Kaspary Bd.3

Thriller

Beatrice Kaspary

(48)
Endlich da: Nach "Fünf" und "Blinde Vögel" der dritte Thriller von Bestsellerautorin Ursula Poznanski!

Er hatte die Zeichen gesehen. Er sah sie seit Jahren schon, und hatte immer wieder versucht, die Menschen zu warnen, doch nie wollte jemand ihm glauben.

Sie hatten ein Opfer dargebracht.
Auf keinen Fall durften sie ihn hören.
Sie wissen, wer du bist.

Menschen, die wirr vor sich hinmurmeln. Die sich entblößen, Stimmen hören: Die Psychiatriestation des Klinikums Salzburg-Nord ist auf besonders schwere Fälle spezialisiert. Als einer der Ärzte ermordet in einem Untersuchungsraum gefunden wird, muss die Ermittlerin Beatrice Kaspary versuchen, Informationen aus den Patienten herauszulocken. Aus traumatisierten Seelen, die in ihrer eigenen Welt leben. Und nach eigenen Regeln spielen...
Rezension
Ursula Poznanski ist ein Genie. Sie schreibt Krimis, nach denen ich süchtig werden kann. Brigitte
Portrait
Ursula Poznanski wurde 1968 in Wien geboren. Sie war als Journalistin für medizinische Zeitschriften tätig. Nach dem fulminanten Erfolg ihrer Jugendbücher "Erebos", "Saeculum", Layers" etc. landete sie bereits mit ihrem ersten Thriller "Fünf" auf den Bestsellerlisten. Bei Wunderlich folgten "Blinde Vögel" und "Stimmen" sowie zusammen mit Arno Strobel der Bestseller "Fremd". Ursula Poznanski lebt mit Mann und Sohn in der Nähe von Wien.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 06.03.2015
Serie Beatrice Kaspary 3
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8052-5062-7
Verlag Wunderlich
Maße (L/B/H) 211/136/38 mm
Gewicht 521
Auflage 2
Buch (Paperback)
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33789949
    Fünf / Beatrice Kaspary Bd.1
    von Ursula Poznanski
    (59)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 33793680
    Ich. Darf. Nicht. Schlafen.
    von Steve Watson
    (188)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 37478110
    Nachtmahl
    von Rainer Nikowitz
    (5)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 33752234
    Abgründe / Kommissar-Erlendur-Krimi Bd.10
    von Arnaldur Indriðason
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 18775886
    Der Trakt
    von Arno Strobel
    (140)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 32165929
    Volksfest
    von Rainer Nikowitz
    (9)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 46299354
    Totenrausch / Totenfrau-Trilogie Bd.3
    von Bernhard Aichner
    (66)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 11392256
    Die Therapie
    von Sebastian Fitzek
    (165)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 40927982
    Du bist mein Tod
    von Claire Kendal
    (32)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 33790317
    BLACKOUT - Morgen ist es zu spät
    von Marc Elsberg
    (142)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,99
  • 47938112
    Schatten
    von Ursula Poznanski
    (7)
    Buch (Broschur)
    14,99
  • 40974405
    Racheherbst / Evelyn Meyers & Walter Pulanski Bd.2
    von Andreas Gruber
    (23)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 48047135
    Boandlkramer
    von Ines Eberl
    Buch (Taschenbuch)
    10,90
  • 21242217
    Jedermanntod
    von Manfred Baumann
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    11,90
  • 28946063
    Wasserspiele
    von Manfred Baumann
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    11,90
  • 26175515
    Todesbeichten
    von Bernhard Siedau
    Buch (Taschenbuch)
    11,90
  • 17587083
    Herzlos
    von Franz Zeller
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 37915423
    Wer mordet schon in Salzburg?
    von Oskar Feifar
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45217118
    Glühwein, Mord und Gloria
    von Manfred Baumann
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 33790064
    Blinde Vögel / Beatrice Kaspary Bd.2
    von Ursula Poznanski
    (32)
    Buch (Paperback)
    16,95

Buchhändler-Empfehlungen

„Illusion und Realität liegen näher als man glaubt“

Stefanie Weinzierl, Thalia-Buchhandlung Passau

Ein weiterer Fall für Beatrice Kaspary und Florin Wenninger, diesmal findet ein Mord in einer psychiatrischen Klinik statt. Ein Arzt wird ermordet aufgefunden und die Befragung der Personen auf der Station gestaltet sich mehr als schwierig. Patienten, die nicht reden, Patienten, die Stimmen hören und deren Befehle befolgen müssen hindern Ein weiterer Fall für Beatrice Kaspary und Florin Wenninger, diesmal findet ein Mord in einer psychiatrischen Klinik statt. Ein Arzt wird ermordet aufgefunden und die Befragung der Personen auf der Station gestaltet sich mehr als schwierig. Patienten, die nicht reden, Patienten, die Stimmen hören und deren Befehle befolgen müssen hindern das Ermittlerduo und dann geschehen noch mehr Morde....

Wieder mal ein spannender Thriller mit viel Nervenkitzel. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, es zieht einen in seinen Bann und lässt einen in die Welt der psychiatrischen Klinik eintauchen.
Absolut empfehlenswertes Buch!

„Dritter Fall für Beatrice Kaspary“

Sonja Hertkens, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Ich kenne „Fünf“ und „Blinde Vögel“ noch nicht, aber nachdem ich Stimmen gelesen habe, muss ich die anderen beiden auch noch lesen!
Ursula Poznanski hat ein tolles Gespür für Spannungsaufbau und hat eine neue Herangehensweise für einen Mord in einer Psychiatrie. Mit viel Feingefühl und Verständnis bringt sie uns den Krankenhausalltag
Ich kenne „Fünf“ und „Blinde Vögel“ noch nicht, aber nachdem ich Stimmen gelesen habe, muss ich die anderen beiden auch noch lesen!
Ursula Poznanski hat ein tolles Gespür für Spannungsaufbau und hat eine neue Herangehensweise für einen Mord in einer Psychiatrie. Mit viel Feingefühl und Verständnis bringt sie uns den Krankenhausalltag und deren Probleme näher ohne den Fall aus den Augen zu verlieren.

Tolle Charaktere, glaubwürdiger Fall und ein wirklich interessantes Ende…

„Ermittlerin Kaspary muss in die Psychiatrie“

Katrin Knauft, Thalia-Buchhandlung Bernburg (Saale)

Ein ermordeter Arzt, in dessen Hals ein Metallkeil gerammt wurde und auf dessen Körper bunte Spielzeugmesser, ein Kamm sowie ein Kugelschreiber platziert wurden. Zudem ein schizophrener Patient, der das Blut des Toten vom Boden leckt. - So sieht das Anfangsszenario aus, mit dem Beatrice Kaspary und ihr Team konfrontiert werden. Sofort Ein ermordeter Arzt, in dessen Hals ein Metallkeil gerammt wurde und auf dessen Körper bunte Spielzeugmesser, ein Kamm sowie ein Kugelschreiber platziert wurden. Zudem ein schizophrener Patient, der das Blut des Toten vom Boden leckt. - So sieht das Anfangsszenario aus, mit dem Beatrice Kaspary und ihr Team konfrontiert werden. Sofort werden die Ermittlungen in der Psychiatrie aufgenommen und die Suche nach Motiven, Zeugen sowie potenziellen Tätern beginnt.
Doch auch die nächsten Todesfälle lassen nicht lange auf sich warten. Die Untersuchungen werden immer komplexer und Kaspary baut ihre Hoffnung auf die stark traumatisierte Patientin Jasmin, die mit der Außenwelt scheinbar nicht kommuniziert.
Der Autorin Poznanski gelingt es wunderbar Spannung aufzubauen, so dass man als Leser grübelt und rätselt: Wer ist für den Mord verantwortlich? Aus welchem Grund wurde der engagierte Jungarzt umgebracht? Bestehen Zusammenhänge mit den anderen Todesopfern?
Die Lösung des Falls ist logisch, überrascht aber auch. Auf jeden Fall hält man hier ein Buch in den Händen, das für lange Lesenächte sorgt.
Abschließend noch als kleiner Tipp: Wer die anderen Bücher rund um die Ermittlerin Kaspary „Fünf“ und „Blinde Vögel“ noch nicht kennt – auch hier lohnt sich das Lesen!

„Endlich ein neuer Fall für Kaspary/Wenninger“

Sabine Schröter, Thalia-Buchhandlung Wolfsburg

Der 3. Fall für das beliebte Ermittlerduo. Besonders spannend gestrickte Handlung, die in einer psychiatrischen Klinik beginnt. Ursula Poznanski schafft es immer wieder, eine Handlung so zu gestalten, dass man nicht mehr aufhören kann zu lesen. Und die Verbindung zwischen dem Fall und den privaten und sehr menschlichen Sorgen der Ermittler Der 3. Fall für das beliebte Ermittlerduo. Besonders spannend gestrickte Handlung, die in einer psychiatrischen Klinik beginnt. Ursula Poznanski schafft es immer wieder, eine Handlung so zu gestalten, dass man nicht mehr aufhören kann zu lesen. Und die Verbindung zwischen dem Fall und den privaten und sehr menschlichen Sorgen der Ermittler macht einen besonderen Reiz aus. Auf alle Fälle ist die Ermittlung zwischen Ärzten, Pflegern und Patienten kompliziert und endet ziemlich unerwartet.

„Ermittlungen in der Klinik“

Joke Hoogendoorn, Thalia-Buchhandlung Leer (Ostfriesland)

Der dritte Fall für Beatrice Kaspary und Florin Wenninger führt die Ermittler in die psychiatrische Abteilung eines Krankenhauses. Wer ermordet da Personal und Patienten? Die Vernehmungen der Verdächtigen, ebenso Personal und Patienten, gestalten sich als schwierig. Es dauert lange, bevor Beatrice und Florin Wahn und Wahrheit auseinander Der dritte Fall für Beatrice Kaspary und Florin Wenninger führt die Ermittler in die psychiatrische Abteilung eines Krankenhauses. Wer ermordet da Personal und Patienten? Die Vernehmungen der Verdächtigen, ebenso Personal und Patienten, gestalten sich als schwierig. Es dauert lange, bevor Beatrice und Florin Wahn und Wahrheit auseinander halten können. Während dieser Zeit kommen sie auch einander immer näher.

Klasse! Ursula Poznanski weiß genau, wie ihre Leser zu fesseln. Wunderbar, ein Genuss!

„Mord in der Psychatrie“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Ein neuer Fall für Beatrice Kaspary und Florin Wenninger, diesmal in einer besonders schwierigen Umgebung, nämlich der Psychiatriestation des Krankenhauses Salzburg-Nord.
Der junge, engagierte Arzt,der ermordet wurde,scheint aber keine Feinde gehabt zu haben.Und die Patienten der Einrichtung haben nicht die Kenntnisse und Möglichkeiten
Ein neuer Fall für Beatrice Kaspary und Florin Wenninger, diesmal in einer besonders schwierigen Umgebung, nämlich der Psychiatriestation des Krankenhauses Salzburg-Nord.
Der junge, engagierte Arzt,der ermordet wurde,scheint aber keine Feinde gehabt zu haben.Und die Patienten der Einrichtung haben nicht die Kenntnisse und Möglichkeiten so ein Verbrechen zu begehen, oder ?
Als Beatrice eine ganz besondere Patientin kennenlernt, hat sie das Gefühl der Lösung ein Stück weit näher zu kommen, aber der Erfolg läßt auf sich warten.Die nächsten Todesfälle allerdings nicht...
Auch im Privatleben von Kaspary und Wenninger knistert es ,was man der unter privatem Stress (Ex-Ehemann) stehenden Polizeibeamtin echt gönnt :-)
Geschickt laviert Autorin Poznanski ihre beiden überlasteten Kriminalermittler durch Aktenberge,widerwillige Aussagen von Psychiatern und Patienten und legt falsche Fährten und könnte den einen oder anderen Krimileser am Ende doch noch überraschen....
Hat was - Leseprobe gefällig ?

„Stimmen“

I. Schneider, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Ein neuer Fall für die Kommissare Beatrice und Florin in Salzburg. Eine Salzburger Psychiatrische Klinik meldet einen Mord an einem jungen Arzt, dessen Leiche mit verschiedenen Utensilien in einem Untersuchungsraum drapiert wurde. Beatrice Kaspary versucht durch Befragung der schwierigen Patienten etwas Licht ins Dunkle zu bekommen, Ein neuer Fall für die Kommissare Beatrice und Florin in Salzburg. Eine Salzburger Psychiatrische Klinik meldet einen Mord an einem jungen Arzt, dessen Leiche mit verschiedenen Utensilien in einem Untersuchungsraum drapiert wurde. Beatrice Kaspary versucht durch Befragung der schwierigen Patienten etwas Licht ins Dunkle zu bekommen, was sich aber als fast unmöglich erweist. Erst als ein erneuter Mord, als Selbstmord getarnt, passiert, beginnen Beatrice und ihr Partner Florin etwas Neues zu entdecken, das höchst gefährlich werden kann. Der dritte Fall für die beiden Kollegen, die nicht nur Kollegen sind, sondern sich auch privat sehr nahe stehen. Und ein großer Spagat für Beatrice, die zwischen Job, zwei Kindern und einem nervenden Exmann jongliert.

Katrin Grünwald, Thalia-Buchhandlung Neunkirchen

Habe das Buch im Zug gelesen und habe mir zum ersten Mal eine Verspätung gewünscht, weil es so spannend war, dass ich gar nicht aufhören wollte zu lesen. Habe das Buch im Zug gelesen und habe mir zum ersten Mal eine Verspätung gewünscht, weil es so spannend war, dass ich gar nicht aufhören wollte zu lesen.

Vera Theus, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Superspannend und ich liebe dieses österreichische Flair! Superspannend und ich liebe dieses österreichische Flair!

Jennifer Gerling, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Toller Psychothriller der mit wenig Blut auskommt, sich wunderbar lesen lässt und trotzdem das Gewisse etwas nicht aus den Augen verliert. Toller Psychothriller der mit wenig Blut auskommt, sich wunderbar lesen lässt und trotzdem das Gewisse etwas nicht aus den Augen verliert.

Silvana Milstein, Thalia-Buchhandlung Hagen

Ein Thriller der Extraklasse. Die Autorin wird von Band zu Band besser. Eine Geschichte, bei der der Leser selbst in Irre geführt wird. Ein Thriller der Extraklasse. Die Autorin wird von Band zu Band besser. Eine Geschichte, bei der der Leser selbst in Irre geführt wird.

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Ein fesselnder Krimi aus dem Bereich der Psychiatrie. Spannend, herausfordernd: genau die Art von Thriller, die süchtig macht. Tolle Ideen, logische Gedanken machen ihn lesenswert. Ein fesselnder Krimi aus dem Bereich der Psychiatrie. Spannend, herausfordernd: genau die Art von Thriller, die süchtig macht. Tolle Ideen, logische Gedanken machen ihn lesenswert.

Nadja Schwarz, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Spannender Krimi für Erwachsene Spannender Krimi für Erwachsene

Tina Wels, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Eine Leiche in der Psychiatrie. Allein diese Tatsache ist vielversprechend! Es geht spannend weiter und man wird immer mehr in Intrigen und Verrat verwickelt. Poznanski wieder toll Eine Leiche in der Psychiatrie. Allein diese Tatsache ist vielversprechend! Es geht spannend weiter und man wird immer mehr in Intrigen und Verrat verwickelt. Poznanski wieder toll

Katharina Kaufmann, Thalia-Buchhandlung Marburg

Ein packender Thriller in der Psychiatrie, wo immer mehr grausame Dinge gestehen. Sehr sehr spannend und ein bisschen Psycho! Ein top Buch! Ein packender Thriller in der Psychiatrie, wo immer mehr grausame Dinge gestehen. Sehr sehr spannend und ein bisschen Psycho! Ein top Buch!

Bettina Krauß, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Atemlos!
Ich kenne bis jetzt "nur" Jugendbücher von ihr, die auch superspannend sind. Und gerade habe ich dieses hier gelesen und ich sage nur: SUPERGUT!!!
Atemlos!
Ich kenne bis jetzt "nur" Jugendbücher von ihr, die auch superspannend sind. Und gerade habe ich dieses hier gelesen und ich sage nur: SUPERGUT!!!

Julia Becher, Thalia-Buchhandlung Köln

Endlich wieder ein neuer spannender Fall für Bea und Florin. Dieser Fall ist mindestens wieder so spannend wie der Erste. Endlich wieder ein neuer spannender Fall für Bea und Florin. Dieser Fall ist mindestens wieder so spannend wie der Erste.

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Der dritte Fall von Kaspary und Wenninger. Extrem spannender Thriller im psychiatrischen Milieu. Ein Muss für alle Poznanski-Fans. Der dritte Fall von Kaspary und Wenninger. Extrem spannender Thriller im psychiatrischen Milieu. Ein Muss für alle Poznanski-Fans.

Heike Blume, Thalia-Buchhandlung Dresden

Auch der dritte Teil ihrer Thrillerreihe ist einfach unglaublich spannend und großartig geschrieben! Auch der dritte Teil ihrer Thrillerreihe ist einfach unglaublich spannend und großartig geschrieben!

„Spannend“

S. Knöpper, Thalia-Buchhandlung Leipzig

In der Psychiatrie Salzburg-Nord hat es einen merkwürdigen Todesfall gegeben. Die Ermittler Kaspary und Wenninger werden dazu gerufen. Die Psychiatriestation ist auf besonders schwere Fälle spezialisiert. Die Befragung der Patienten erweist sich als sehr schwierig. Die schwer traumatisierte Jasmin, die weder sprechen noch schreiben In der Psychiatrie Salzburg-Nord hat es einen merkwürdigen Todesfall gegeben. Die Ermittler Kaspary und Wenninger werden dazu gerufen. Die Psychiatriestation ist auf besonders schwere Fälle spezialisiert. Die Befragung der Patienten erweist sich als sehr schwierig. Die schwer traumatisierte Jasmin, die weder sprechen noch schreiben kann und auch auf nichts reagiert, scheint mehr über den Mord zu wissen. Keine leichte Aufgabe für das Ermittlerduo.
Fazit: Spannende Unterhaltung. Ich freue mich schon jetzt auf ein Wiedersehen mit Kaspary und Wenninger.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Gotha

Interessanter Krimi,der eine spannende Atmosphäre erzeugt und einen Einblick in die menschliche Psyche gewährt. Weist leidet einige wenige Langen auf.
Interessanter Krimi,der eine spannende Atmosphäre erzeugt und einen Einblick in die menschliche Psyche gewährt. Weist leidet einige wenige Langen auf.

Maggy Grebasch, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein Muss für alle Poznanski-Fans! Ein Muss für alle Poznanski-Fans!

Esther Kolbe, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine Salzburger Klinik, die Rätsel aufgibt. Ein sympathisches Ermittlerduo, das es versteht, den Leser bei Laune zu halten. Verzwickter Fall, verpackt in einem lesenswerten Buch. Eine Salzburger Klinik, die Rätsel aufgibt. Ein sympathisches Ermittlerduo, das es versteht, den Leser bei Laune zu halten. Verzwickter Fall, verpackt in einem lesenswerten Buch.

Jacqueline Ganser, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Dieser Thriller hat so einiges zu bieten: eine gruselige Atmosphäre, verrückte Menschen,ein Ermittlerteam,dem die Presse im Nacken sitzt und vieles mehr. Sehr schön! Dieser Thriller hat so einiges zu bieten: eine gruselige Atmosphäre, verrückte Menschen,ein Ermittlerteam,dem die Presse im Nacken sitzt und vieles mehr. Sehr schön!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein eher unterdurchschnittlicher Thriller im großen, weiten Meer der Dutzendware. Kann man lesen, muss man aber nicht. Ich würd's nicht noch mal tun ! Ein eher unterdurchschnittlicher Thriller im großen, weiten Meer der Dutzendware. Kann man lesen, muss man aber nicht. Ich würd's nicht noch mal tun !

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 18775886
    Der Trakt
    von Arno Strobel
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 35058769
    Abgeschnitten
    von Michael Tsokos
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 15109959
    Der Seelenbrecher
    von Sebastian Fitzek
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 23259112
    Der Hypnotiseur / Joona Linna Bd.1
    von Lars Kepler
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 45303566
    Anonym
    von Arno Strobel
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 42492182
    Fremd
    von Arno Strobel
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 11392256
    Die Therapie
    von Sebastian Fitzek
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 40927982
    Du bist mein Tod
    von Claire Kendal
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 25903287
    Der Augensammler
    von Sebastian Fitzek
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 15532084
    Mörderische Tage / Julia Durant Bd.11
    von Andreas Franz
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 33718576
    Der Nachtwandler
    von Sebastian Fitzek
    Buch (Paperback)
    9,99
  • 33789949
    Fünf / Beatrice Kaspary Bd.1
    von Ursula Poznanski
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
48 Bewertungen
Übersicht
34
11
1
2
0

Unbedingt lesen!!!
von einer Kundin/einem Kunden am 19.05.2015

In der Psychiatriestation des Klinikum Salzburg-Nord passiert ein Mord. Ein Arzt wurde getötet. Doch schon bald kommen weitere Tote dazu. Ermittler Beatrice hat einen besonders kniffligen Fall zu lösen. Ich war von der ersten Seite an gefesselt. Eine Geschichte, die einem den Atem raubt. Spannend und sehr packend. Inklusive... In der Psychiatriestation des Klinikum Salzburg-Nord passiert ein Mord. Ein Arzt wurde getötet. Doch schon bald kommen weitere Tote dazu. Ermittler Beatrice hat einen besonders kniffligen Fall zu lösen. Ich war von der ersten Seite an gefesselt. Eine Geschichte, die einem den Atem raubt. Spannend und sehr packend. Inklusive unvorhersehbaren Showdown. Unbedingt auch die Bücher: „Blinde Vögel“ und „Fünf“ lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Gratulation Fr. Poznanski!
von einer Kundin/einem Kunden am 12.10.2015

Auch der dritte Band der Thrillerserie rund um Kaspary/Wenninger hat mich voll überzeugt. Dieses Mal befinden wir uns in einer Psychatrie und haben es mit ermordeten Patienten, Pflegern... zu tun. Ich liebe ihre Thriller und freue mich jetzt schon auf das vierte Buch! Also bitte Fr. Poznanski schnell schreiben,... Auch der dritte Band der Thrillerserie rund um Kaspary/Wenninger hat mich voll überzeugt. Dieses Mal befinden wir uns in einer Psychatrie und haben es mit ermordeten Patienten, Pflegern... zu tun. Ich liebe ihre Thriller und freue mich jetzt schon auf das vierte Buch! Also bitte Fr. Poznanski schnell schreiben, vielen Dank :-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mord in der Psychatriestation
von einer Kundin/einem Kunden am 07.06.2015

In der Psychiatriestation in Salzburg wird ein Arzt ermordet. Die Zeugenbefragung gestaltet sich schwierig, denn völlig traumatisierte Menschen erleben ihre Umwelt nicht mehr rational. Bald ist der Ermittlerin klar, das es sich hier nicht um ein Verbrechen eines Insassen gehandelt hat. Doch wer versucht was zu verheimlichen? Einer der... In der Psychiatriestation in Salzburg wird ein Arzt ermordet. Die Zeugenbefragung gestaltet sich schwierig, denn völlig traumatisierte Menschen erleben ihre Umwelt nicht mehr rational. Bald ist der Ermittlerin klar, das es sich hier nicht um ein Verbrechen eines Insassen gehandelt hat. Doch wer versucht was zu verheimlichen? Einer der spannendsten Thriller der letzten Zeit.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein fesselnder Krimi aus Salzburg
von Silke Schröder aus Hannover am 24.03.2015

In “Stimmen” lässt Ursula Poznanski ihr sympathisches Ermittlerteam Florin Wenninger und Beatrice Kaspary in eine völlig andere Welt eintauchen. In der hermetisch abgeriegelten Krankenhaus-Station leben jene Menschen, deren schwere psychische Störungen nur noch medikamentös oder durch sehr spezielle Therapien behandelt werden können. Und ausgerechnet hier müssen die beiden versuchen,... In “Stimmen” lässt Ursula Poznanski ihr sympathisches Ermittlerteam Florin Wenninger und Beatrice Kaspary in eine völlig andere Welt eintauchen. In der hermetisch abgeriegelten Krankenhaus-Station leben jene Menschen, deren schwere psychische Störungen nur noch medikamentös oder durch sehr spezielle Therapien behandelt werden können. Und ausgerechnet hier müssen die beiden versuchen, nützliche Hinweise zu einem Mordfall zu bekommen. Dass auch die Ärzte nur wenig kooperativ sind, macht die Sache nicht gerade leichter. Aber auch innerhalb des Ermittlerteams kommt es immer wieder zu Spannungen, die sich im Privatleben von Poznanskis Heldin Beatrice nur noch fortsetzen. So lässt die Autorin ihre Chefermittlerin immer wieder gestresst zwischen Arbeit und Privatleben hin- und her lavieren. Die spannende Story ist fein ausgetüftelt und man merkt der Autorin an, dass sie jahrelang als Medizinjournalistin tätig war. Besonderes Augenmerk legt sie auf das Verhältnis zwischen ihrer Kommissarin und einer jungen Frau, die eigentlich gar nicht mehr mit ihrer Außenwelt kommuniziert. So ist “Stimmen” nach “Blinde Vögel” und “Fünf” wieder ein fesselnder Krimi mit einem sympathischen Ermittlerteam in Salzburg.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Stimmen und Stummheit...
von einer Kundin/einem Kunden am 14.03.2015

...liegen im neuen Fall für Bea & Florin ganz nah beieinander. Der Mord an einem Arzt führt die beiden in eine Salzburger Psychiatrie. Nicht nur der Umstand, dass sich die Zeugenbefragung unter den Patienten als schwierig gestaltet, auch die persönliche Annäherung zwischen den beiden Kollegen macht den Fall nicht... ...liegen im neuen Fall für Bea & Florin ganz nah beieinander. Der Mord an einem Arzt führt die beiden in eine Salzburger Psychiatrie. Nicht nur der Umstand, dass sich die Zeugenbefragung unter den Patienten als schwierig gestaltet, auch die persönliche Annäherung zwischen den beiden Kollegen macht den Fall nicht einfacher. Hat mir sehr gut gefallen, gerade weil ich persönlich ja eher die nordischen und amerikanischen Autoren bevorzuge. Und doch schafft es Poznansky wieder, mich zu fesseln :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Stimmungsvoller Krimi
von NiWa aus Euratsfeld am 12.03.2017

Psychiatriestation des Klinikums Salzburg-Nord. Ein Arzt wird tot in einem Behandlungsraum aufgefunden. Nicht nur, dass ihm eine Schiene quer durch die Kehle getrieben wurde, sondern es sind auch noch Plastikmesserchen auf dem Leichnam drapiert. Nun liegt es an Beatrice Kaspary und Florin Wenninger einen Zugang zu den Patienten der... Psychiatriestation des Klinikums Salzburg-Nord. Ein Arzt wird tot in einem Behandlungsraum aufgefunden. Nicht nur, dass ihm eine Schiene quer durch die Kehle getrieben wurde, sondern es sind auch noch Plastikmesserchen auf dem Leichnam drapiert. Nun liegt es an Beatrice Kaspary und Florin Wenninger einen Zugang zu den Patienten der Station zu finden. Denn die einen hören Stimmen, während andere überhaupt nicht kommunizieren. Aber Bea ist sich sicher, dass die Patienten etwas gesehen haben müssen. Beatrice Kaspary und Florin Wenninger ermitteln in ihrem dritten Fall. Der Mord in der Salzburger Psychiatrie stellt sie vor eine Herausforderung, weil man sich kein Motiv erklären kann. Der junge Arzt war allseits beliebt und bei den Kollegen anerkannt. Bedeutet das, hier war der Wahnsinn im Spiel? Den Tatort Psychiatrie finde ich sehr gut gewählt, weil einen schon allein dieser Umstand zum Frösteln bringt. Gerade auf dieser Station befinden sich schwer traumatisierte Menschen, denen man nicht so leicht eine Zeugenaussage entlockt. Dadurch leitet Ursula Poznanski ein interessantes Verwirrspiel ein und beschäftigt sich nebenher mit den Zuständen, die vielleicht auf mancher Station herrschen könnten. Weniger gefallen hat mir Beas Privatleben, dass sich immer wieder nach vorne drängt. Ich weiß, auch Ermittler haben abseits ihres Berufsalltags eine Existenz, aber diese ständigen Auseinandersetzungen mit ihrem Ex-Mann sind mir diesmal etwas auf die Nerven gegangen. Außerdem ist es mittlerweile so, dass ich die Hauptfigur Bea als Person überhaupt nicht mehr sympathisch finde, weil sie meiner Meinung nach in Selbstmitleid versinkt. Sie ist arm und überfordert, weil sie die Kinder abholen muss. Genauso arm gibt sie sich, wenn die Kinder bei ihrem Ex-Mann sind und sie allein daheim sitzt. Und ich frage mich da schon, was die gute Frau überhaupt will. Immer wieder wird thematisiert, ob sie eine schlechte Mutter ist. Ich glaube, die Frage kann man rundheraus ehrlich beantworten, denn der Award als Mutter des Jahres wird ihr sicherlich nicht verliehen. Dennoch ist es für mich ok, weil ich eine Protagonistin nicht unbedingt mögen muss, und diese Spannung zwischen der Protagonistin und mir der Handlung weiteren Pfeffer gibt. Die Ermittlungsarbeit stellt Protagonistin Bea in den Mittelpunkt, wobei der gut aussehende Florin Wenninger als schmückendes Beiwerk zum tragen kommt. Seine Rolle beschränkt sich auf den Retter in der Dunkelheit bzw. den Kollegen, der für sie in die Presche springt. Trotz dieser Besetzungskritik gefällt es mir unheimlich gut, dass die Ermittlungen von Kaspary und Wenninger nicht einfach zu durchschauen sind und sogar Fehler passieren, wie es wahrscheinlich der Realität entspricht. Denn rasch hat sich aus einem kleinen Fauxpas eine Lawine entwickelt, die die ganze bisherige Arbeit in Gefahr bringen kann. Der Fall an sich war wieder einmal genial und sehr schön eingefädelt. Bis zum Ende hin war mir nicht klar, wer dahinter stecken könnte und mit dem Motiv wurde ich ordentlich überrascht, obwohl es eigentlich Hinweise gegeben hätte. Poznanskis Schreibstil ist gewohnt souverän. Sie schreibt gekonnt spannend und flüssig, sodass dieser Krimi wunderbar zu lesen ist. Wer bereits mit Kaspary und Wenninger ermittelt hat, wird auch ihren 3. Fall mit Spannung verfolgen, weil die Autorin erneut einen stimmungsvollen Krimi geschaffen hat. Ich habe dieses Buch wieder sehr gern gelesen und freue mich, wenn es mit den Ermittlungen der Abteilung Leib und Leben in Salzburg weitergeht. Bisherige Fälle: 1) Fünf 2) Blinde Vögel 3) Stimmen 4) Schatten

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein neuer Fall für Beatrice Kaspary
von Büchersüchtig am 20.07.2015

INHALT: Ein neuer Fall führt Beatrice Kaspary und ihr Partner Florin Wenninger in das Psychiatrische Therapiezentrum des Klinikums Salzburg-Nord. Das Opfer ist der junge Arzt Max Schlager, der erstochen wurde und danach auf seiner Leiche verschiedene Dinge drapiert wurden. Doch wer könnte etwas gegen den beliebten Arzt haben? Beatrice Kaspary... INHALT: Ein neuer Fall führt Beatrice Kaspary und ihr Partner Florin Wenninger in das Psychiatrische Therapiezentrum des Klinikums Salzburg-Nord. Das Opfer ist der junge Arzt Max Schlager, der erstochen wurde und danach auf seiner Leiche verschiedene Dinge drapiert wurden. Doch wer könnte etwas gegen den beliebten Arzt haben? Beatrice Kaspary und Florin Wenninger stoßen bei den Befragungen der Patienten auf traumatisierte Menschen, die in ihrer eigenen Welt leben, manchmal sogar Stimmen hören und nach ihren eigenen Regeln spielen... MEINE MEINUNG IN KURZFASSUNG: Kauf-/Lesegrund: Nach "Fünf" und "Blinde Vögel" wollte ich wissen, wie es mit Beatrice und Florin weiter geht... Reihe: 3. Band der Beatrice Kaspary-Reihe Handlungsschauplatz: Der Schauplatz wurde erneut in die wunderschöne österreichische Stadt Salzburg verlegt und wartet mit lebendigen Orts- und Schauplatzbeschreibungen auf. Hauptpersonen: Beatrice Kaspary ist sehr ehrgeizig und verwendet bei ihrer Arbeit als Polizistin beim Landeskriminalamt Salzburg gern unkonventionelle Ermittlungsmethoden. Die 36-jährige Ermittlerin versucht ihr Leben als alleinerziehende Mutter von 2 Schulkindern in den Griff zu bekommen, wobei ihr ihr Ex-Mann Achim oft das Leben schwer macht. Der 34-jährige Florin Wenniger ist Beatrice gutaussehender Partner und zeigt Interesse an seiner Kollegin. Beatrice Kaspary und Florin Wenniger sind interessante und sympathische Protagonisten, die ich nach nunmehr 3 Bänden ins Herz geschlossen habe. Diesmal erfährt man auch einiges aus dem Privatleben der Ermittler Nebenfiguren: Wir treffen auf alte Bekannte wie Beatrice Familie (ihre Kinder Mina und Jakob sind inzwischen 12 und 8 Jahre jung), einige Kollegen vom Landeskriminalamt sowie auf einige neue Charaktere, die sich trotz ihrer Vielzahl ansprechend in die Handlung einfügen. Romanidee: Interessante Grundidee (der aktuelle Fall führt das Ermittler-Duo in eine Psychiatrische Anstalt) mit schwächelnder Umsetzung. Erzählperspektiven: Neben Haupterzählerin Beatrice (in der 3. Person) schildert auch zwischendurch ein Patient seine wirren Gedanken. Dadurch fühlt, leidet und fiebert man mit der reizvollen Hauptperson schnell mit. Handlung: "Stimmen" birgt eine abwechslungsreiche Geschichte, die uns in die Abgründe der menschlichen Seele blicken lässt und mit geschickt gelegten falschen Fährten & Wirrungen versehen wurde. Der 3. Band ist abgeschlossen ist und lässt Platz für eine weitere Fortsetzung. Leider zieht sich die Story stellenweise extrem in die Länge, verliert mit zunehmender Seitenanzahl an Spannung und verzettelt sich in Nebensächlichkeiten, was ich persönlich nicht mag. Außerdem hat mir das Ende nicht ganz zugesagt, aber das ist wohl Geschmackssache. Schreibstil & Co: Abgerundet wird der 3. Band dieser Thriller-Reihe durch die mitreißende Schreibweise von Ursula Poznanski, unterhaltsame Dialoge und das reizvolle, manchmal etwas düstere Setting in der Psychiatrie. FAZIT: Mit "Stimmen" geht die Buchserie rund um das Ermittler-Duo Beatrice Kaspary und Florin Wenniger in die 3. Runde und reicht, ebenso wie der Vorgänger "Blinde Vögel" nicht an den Auftakt "Fünf" heran. Das liegt vor allem an der Vielzahl der Nebenfiguren, den enthaltenen Längen und der mangelnden Spannung. Für mich ist "Stimmen" der schwächste Band der Reihe und erhält deshalb mit viel Augenzudrücken und einem Sympathiebonus bescheidene 4 STERNE.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Geheimnisvoll bis zum Schluss
von FrauSchafski am 29.01.2017
Bewertet: Taschenbuch

Im dritten Fall des Ermittlerduos Bea Kaspary und Florin Wenninger werden die beiden zu einem Todesfall in einer psychiatrischen Klinik gerufen. Ein Arzt wurde tot in einem Behandlungszimmer aufgefunden - vermutlich ermordet. Nun beginnt die Suche nach dem Täter, die vor dem Hintergund der geistig verstörten Patienten die Ermittler... Im dritten Fall des Ermittlerduos Bea Kaspary und Florin Wenninger werden die beiden zu einem Todesfall in einer psychiatrischen Klinik gerufen. Ein Arzt wurde tot in einem Behandlungszimmer aufgefunden - vermutlich ermordet. Nun beginnt die Suche nach dem Täter, die vor dem Hintergund der geistig verstörten Patienten die Ermittler vor eine echte Herausforderung stellt. Mordfälle, die in Psychiatrien spielen, haben eine ganz eigene, irgendwie weltentrückte Faszination. Denn diese merkwürdigen Orte scheinen fast jenseits der Realität zu exestieren, weil die Bewohner ganz anders „ticken“ und irgendwie in ihrer eigenen Welt leben. Und so verleiht das Setting auch diesem Thriller eine ganz besondere Atmosphäre. Die Aussagen der Patienten sind kryptisch und werfen weit mehr Fragen auf, als sie beantworten. Darüber hinaus erscheint das Klinikpersonal auch irgendwie verdächtig. Da ist es spannend zu beobachten, auf welche Weise sich Bea und Florin der Lösung des Falls anzunähern versuchen. Vor diesem Hintergrund ist es auch für den Leser absolut unmöglich, irgendwelche sinnvollen Vermutungen auf Motiv und Täter hin zu unternehmen. So wird er bis zur Auflösung selbst in völligem Dunklen tappen und eine - wie erhofft - überraschende Wendung erleben. Fazit: Poznanskis Schreibstil ist bestens geeignet für klassische Pageturner. Die Seiten fliegen nur so dahin und man könnte das Buch ohne Probleme im einem Rutsch auslesen. Kurzweilige Unterhaltung par excellence. Allein Beas Privatleben steht für meinen Geschack zu sehr im Mittelpunkt und ihr Verhalten macht es mir weiterhin sehr schwer, echte Empathie für sie zu entwickeln. Dieser Umstand mindert das Lesevergüngen doch etwas, sodass es von mir letztlich nur zu 3,5 Sternen reicht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannender Thriller
von einer Kundin/einem Kunden aus Markgröningen am 30.12.2016
Bewertet: Taschenbuch

Stimmen – die hören einige Patienten der psychiatrischen Station im Klinikum Salzburg-Nord. Der Klinikalltag wird durch einen Mord unterbrochen. Ein junger engagierter Arzt wird tot aufgefunden. In seinem Hals steckt ein Stück Metall, unter ihm eine Blutlache. Auf seinem Oberkörper wurden Plastikmesser und ein Kamm drapiert. In der Hand... Stimmen – die hören einige Patienten der psychiatrischen Station im Klinikum Salzburg-Nord. Der Klinikalltag wird durch einen Mord unterbrochen. Ein junger engagierter Arzt wird tot aufgefunden. In seinem Hals steckt ein Stück Metall, unter ihm eine Blutlache. Auf seinem Oberkörper wurden Plastikmesser und ein Kamm drapiert. In der Hand hält er einen Kugelschreiber. Gefunden wurde die Leiche von Walter Trimmel, einem schizophrenen Patienten. Eine seiner Stimme befahl ihm sogar das Blut des Arztes aufzulecken. War er auch der Mörder? Der Fall geht an das LKA Salzburg. Und Beatrice Kaspary und Florin Wenninger erhalten ihren dritten großen Fall. Leider bleibt es aber nicht bei einer Leiche… Auch dieser Fall von Kaspary und Wenninger ist sehr spannend. Die Charaktere sind sehr sympathisch und gut beschrieben. Beim Lesen hat man richtig ein Bild vor sich. Mir gefällt der Schreibstil von Frau Poznanski sehr gut. Er lässt sich leicht lesen und ist sehr fesselnd. Die Handlung ist ebenfalls klasse und mir war sehr lange nicht klar, wer der Täter ist. Ich kann dieses Buch sehr empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolles, spannendes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Bitterfeld-Wolfen am 02.08.2016
Bewertet: Taschenbuch

Auch dieses Buch hat mich ganz nach Ursula Poznanski-Manier total in seinen Bann gezogen. Spannend und fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite. Und schön, dass nicht nur die Fälle behandelt werden, sondern auch die Geschichten um Beatrice und Florin. Unbedingt zu empfehlen!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Kezia Kriegler am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Man schließt die mögliche Täterin so sehr ins Herz, dass man es nicht ertragen könnte, wenn sie am Ende tatsächlich...?!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Stimmen
von einer Kundin/einem Kunden am 30.05.2015
Bewertet: eBook (ePUB)

Sehr guter neuer Thriller der österreichischen Autorin. In einer Psychiatriestation in Salzburg geschieht ein Mord an einem Arzt. Sind Menschen, die eigentlich nur eine Gefahr für sich selbst sind, auch eine Gefahr für die Anderen? Und wer ist die geheimnisvolle Patientin? Spannende Geschichte um die sympatische Ermittlerin Beatrice Kaspary... Sehr guter neuer Thriller der österreichischen Autorin. In einer Psychiatriestation in Salzburg geschieht ein Mord an einem Arzt. Sind Menschen, die eigentlich nur eine Gefahr für sich selbst sind, auch eine Gefahr für die Anderen? Und wer ist die geheimnisvolle Patientin? Spannende Geschichte um die sympatische Ermittlerin Beatrice Kaspary und ihre Kollegen. Gibt Einblicke in das Leben psychisch beeinträchtigter Personen.  Empfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein richtig guter Roman
von einer Kundin/einem Kunden aus Wennigsen (Deister) am 19.02.2017
Bewertet: eBook (ePUB)

Cover / Artwork / Aufbau des Romans Mich hat das Cover durchaus angesprochen, es verspricht in meinen Augen eine spannende Geschichte, die nicht allzu blutig ist - dies assoziiere ich mit dem fehlenden Blut auf dem Cover. Die Farbwahl finde ich ebenfalls gelungen, da es in einer großen Masse im... Cover / Artwork / Aufbau des Romans Mich hat das Cover durchaus angesprochen, es verspricht in meinen Augen eine spannende Geschichte, die nicht allzu blutig ist - dies assoziiere ich mit dem fehlenden Blut auf dem Cover. Die Farbwahl finde ich ebenfalls gelungen, da es in einer großen Masse im Regal durchaus heraus sticht. Der Roman ist in meinen Augen sehr gut aufgebaut, er erzählt zum einen aus der Sicht der Protagonistin Bea Kaspary, aber auch zum anderen aus der Sicht eines Psychiatrieinsassen. Die Kapitel sind sehr gut aufgeteilt und das Schriftbild ist ebenfalls sehr leserfreundlich gestaltet. Inhalt Es ist schon der dritte Fall für das Ermittlerduo der Kripo Salzburg Bea Kaspary und Florin Wenninger und auch wenn ich die beiden Vorgängerromane nicht kenne, sind sie ein eingespieltes Team. Dieses Mal müssen die beiden einen Mord in einer psychiatrischen Klinik klären, doch dabei entdecken sie eine Patientin, die augenscheinlich mehr versteckt, als sie eigentlich müsste. Es bleibt nicht bei dem anfänglichen Mord und sowohl die Polizei als auch die Leitung der Klinik tappen im Dunkeln, bis sich das Netz um Bea zusammen zieht und sie selbst in große Gefahr gerät. Fazit Wie eingangs beschrieben war das erster Roman der Autorin und erstmal möchte ich die flüssige Schreibe lobend erwähnen. Das Buch mit etwas über 400 Seiten hat man wirklich nach kurzer Zeit gelesen. Auch die Charaktere mochte ich wirklich sehr gerne und es hat auch überhaupt nicht gestört, dass ich die ersten beiden Teile der Reihe nicht kannte - man kann diesen Roman tatsächlich unabhängig von den anderen Teilen lesen. Auch der plot und das setting haben wir wirklich sehr gut gefallen, das einzige, das mir irgendwie gerade zum Ende nicht so gut gefallen hat war, dass ich relativ schnell wusste, wer der Täter ist. Ich bin mir nicht sicher, ob das reiner Zufall war, aber auch wenn mit der Auflösung noch weitreichende Hintergrundinfos aufgedeckt wurden, hat mir das die letzten fünfzig, sechzig Seiten ein wenig vermiest, daher an dieser Stelle nicht die volle Punktzahl, sondern einen kleinen Abzug. Ansonsten hat mir das Buch wirklich klasse gefallen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Undine Herr aus Gotha am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Interessanter Krimi,der eine spannende Atmosphäre erzeugt und einen Einblick in die menschliche Psyche gewährt. Weist leidet einige wenige Langen auf.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein echt guter Krimi.
von kvel am 11.04.2015
Bewertet: Hörbuch (CD)

Spannend? Ja, sehr spannend. Ein Thriller? Für meine persönliche Einschätzung: Nein; nicht spannend / gruselig genug. Inhalt: Insgesamt passieren drei Morde - alle im Umfeld der Psychiatrie. Deshalb sind erst einmal alle Personen in diesem Umfeld verdächtig: Ärzte, Pfleger, Patienten. Aber wie sehr kann man den Aussagen der Patienten trauen? Meine Meinung: Gewalt... Spannend? Ja, sehr spannend. Ein Thriller? Für meine persönliche Einschätzung: Nein; nicht spannend / gruselig genug. Inhalt: Insgesamt passieren drei Morde - alle im Umfeld der Psychiatrie. Deshalb sind erst einmal alle Personen in diesem Umfeld verdächtig: Ärzte, Pfleger, Patienten. Aber wie sehr kann man den Aussagen der Patienten trauen? Meine Meinung: Gewalt an sich wird bei diesem Hörbuch eher wenig thematisiert; das finde ich gut. Das Privat- und Gefühlsleben der beiden Ermittler hätte für meinen Geschmack gerne etwas weniger Raum einnehmen können; aber das ist wohl die "Gefahr" bei "serienmäßigen" Ermittlerfiguren. Der Erzählstil der Autorin ist sehr flüssig und schafft es den Leser bzw. Hörer permanent "bei der Stange" zu halten. Ausdrückliches Kompliment an die Sprecherin! Ich finde das Hörbuch sehr, sehr gut gesprochen - sehr ruhig und immer passend. Die Auflösung und die Idee dahinter hat mir sehr gut gefallen. Stichwort: Wozu die Patientin Jasmin Mattheis "benutzt" wurde. Etwas enttäuschend fand ich dagegen das Ende, da ich irgendwie immer auf den großen Aha-Effekt gewartet habe (auch im Bezug auf den Titel "Stimmen"). Aber ansonsten auf jeden Fall empfehlenswert. Fazit: Ein echt spannender Krimi und ein Hörgenuss -> Empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Habe mehr erwartet
von Cora Lein aus Berlin am 12.08.2015
Bewertet: Hörbuch (CD)

Inhalt: Ein toter Arzt, dekoriert mit Messern aus Plastik und einer Metallstange im Hals. Eine Blutlache unter ihm die zum Teil aufgeleckt wurde … so etwas gibt es nur in einer Psychiatrie mit schwer gestörten Patienten. Beatrice und Florin ermitteln und es sterben noch mehr Menschen … Stil: Nachdem ich „Blinde Vögel“... Inhalt: Ein toter Arzt, dekoriert mit Messern aus Plastik und einer Metallstange im Hals. Eine Blutlache unter ihm die zum Teil aufgeleckt wurde … so etwas gibt es nur in einer Psychiatrie mit schwer gestörten Patienten. Beatrice und Florin ermitteln und es sterben noch mehr Menschen … Stil: Nachdem ich „Blinde Vögel“ gehört hatte, bin ich neugierig geworden wie es mit Florin und Beatrice weitergeht. Aber ich bin schon sehr enttäuscht. Der Anfang ist sehr langweilig und es ist schnell klar, dass der Schein trügt und nichts so ist, wie es aussieht – daher hatte ich des Rätsels Lösung schnell gefunden und war enttäuscht, dass es dann auch noch stimmte. Ich habe mir mehr versprochen und bin daher einfach nur froh, dass Andrea Sawatzki das Buch gelesen hat, so hat die Szenerie noch etwas Leben bekommen. Charaktere: Die Beziehung zwischen Beatrice und Florin ist intensiver und genau damit hatte ich ja schon bei „Blinde Vögel“ so meine Probleme. Warum haben Ermittler meistens etwas miteinander? Auch die anderen Figuren waren nicht so ausgereift. Sie waren schnell zu durchschauen und es gab selten etwas neues. Dies fand ich besonders schade, da es sich doch alles in einer Psychiatrie abspielt und immer wieder betont wurde, dass die Ärzte an den Fällen der Patienten schon sehr lange arbeiten. Cover: Das Cover finde ich schön, allerdings passt es nicht zur Geschichte, da hätte ich mehr erwartet. Fazit: Eine nette Geschichte für zwischendurch. Für längere Autofahrten oder um einfach Zeit abzusitzen. Daher vergebe ich auch nur 3 Sterne. Sawatzki liest super und haucht der Geschichte Leben ein, daher sollten Krimifans lieber hören als lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Stimmen / Beatrice Kaspary Bd.3

Stimmen / Beatrice Kaspary Bd.3

von Ursula Poznanski

(48)
Buch (Paperback)
14,95
+
=
Blinde Vögel / Beatrice Kaspary und Florin Wenninger Bd. 2

Blinde Vögel / Beatrice Kaspary und Florin Wenninger Bd. 2

von Ursula Poznanski

(32)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

24,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Beatrice Kaspary

  • Band 1

    33789949
    Fünf / Beatrice Kaspary Bd.1
    von Ursula Poznanski
    (59)
    9,99
  • Band 2

    33790064
    Blinde Vögel / Beatrice Kaspary Bd.2
    von Ursula Poznanski
    (32)
    16,95
  • Band 3

    40426115
    Stimmen / Beatrice Kaspary Bd.3
    von Ursula Poznanski
    (48)
    14,95
    Sie befinden sich hier