Stoppt die Welt, ich will aussteigen!

Kuriose Abenteuer einer Weltreise (Arschtritt inklusive)

(3)
Wie fühlt es sich an, loszulassen und das Leben zu leben, das du leben möchtest? Martin Krengel will es herausfinden und nutzt seine Weltreise, um mit anderen Lebensstilen und Arbeitsformen zu experimentieren. Er macht eine Digital-Detox-Diät auf Tahiti, betreibt Anti-Zeitmanagement auf Fiji, schaut sich an, wie Aussteiger in China, der Südsee und Australien leben, zieht als digitaler Nomade durch Südamerika und versucht sich als Stand-up-Comedian in New York.

„Einzig. Aber nicht artig!“

In einem Mix aus Mega-Metropolen und entlegensten Orten erlebt er skurrile Abenteuer: Er übernachtet in einem Irrenhaus in der Südsee, kuriert seine Höhenangst durch einen Sprung aus 4.500 Metern, wird von einem Delfin im Amazonas verprügelt und entgeht nur knapp einer Prostata-Massage in Thailand.

„Reisen bewegt: Beine UND Kopf!“

Krengels spitzfindiger und facettenreicher Bericht zeigt: Reisen fördert und fordert: das Loslassen, den Umgang mit Unerwartetem, mit zu vielen Menschen, mit zu wenigen Menschen, mit 1.000 täglichen Entscheidungen. Der Psychologe und Motivationsexperte Krengel gestaltet das Buch zu einem Wachrüttler und Reise-ver-führer mit viel Inspiration und Motivation zum Aufraffen und Nachmachen.

„Kein detaillierter Reiseführer. Sondern ein Navigationsgerät.“

Das Buch enthält wichtige Gedanken, Informationen und Tipps zum „Warum“ und „Wie“ einer Reise, zum Loslassen, zum Umgang mit dem Emotionscocktail und sehr praktische Reise-Faustregeln. Die Kombination aus psychologischer Fundierung, reichhaltiger Bildersprache und abenteurlichen Reisezielen macht das Weltreise-Buch zu einem Reise-ver-führer, Wachrüttler, Mutmacher und Begleiter für Weltreisen, Backpacking Trips oder längere Reisen.

„Perfekt als Geschenk für Reisen“

350 Seiten, authentisch und ehrlich begleitet der Autor den Prozess von der Idee bis zur Wiederkehr der Reise. Perfekte mentale Vorbereitung und mit über 300 farbigen Bildern in einer hochwertigen Klappenbroschur, ist es ein ideales Geschenk für Weltreisende und alle, die es vielleicht mal werden wollen.
Portrait

Dr. Martin Krengel studierte Wirtschaft und Kulturpsychologie, schrieb mehrere Ratgeber-Bestseller und beendete brav seine
Promotion. Dann war er weg. Im Gepäck: Abenteuerlust, viele Experimente mit dem Selbst und die Neugier, was
andere mit ihrem Leben machen. In einem Mix aus Megametropolen und entlegensten Orten fand er eine wundervolle, kontrastreiche und kuriose Welt, die er hier wachru¿ttelnd und spitzfindig beschreibt. Der begeisterte Kunstturner, Unternehmer und Redner liebt es, auch mal gru¿näugig und barfuß durch die Welt zu laufen - selbst wenn es unvernu¿nftig erscheint.

martinkrengel.com
studienstrategie.de

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 342
Erscheinungsdatum 10.10.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-941193-22-2
Verlag Eazybookz
Maße (L/B/H) 20,8/13,6/1,9 cm
Gewicht 595 g
Abbildungen mit zahlreichen Farbfotos sowie Skizzen
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 20.290
Buch (Paperback)
13,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Off The Path
    von Sebastian Canaves
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • Journeyman
    von Fabian Sixtus Körner
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Boarderlines
    von Andreas Brendt
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • Drei Freunde, ein Taxi, kein Plan ...,
    von Paul Archer, Johno Ellison
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • In die Wildnis
    von Jon Krakauer
    (36)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • Neues vom Nachbarn
    von Oliver Lück
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Atlas der unentdeckten Länder
    von Dennis Gastmann
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • Zwei um die Welt – in 80 Tagen ohne Geld
    von Hansen Hoepner, Paul Hoepner, Marie-Sophie Müller
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • Allein durch die Wildnis
    von Sarah Marquis
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    15,00
  • Mit 50 Euro um die Welt
    von Christopher Schacht
    (14)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • The Travel Episodes
    von Johannes Klaus
    Buch (Taschenbuch)
    15,00
  • Banana Pancake Trail
    von Philipp Mattheis
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • Gebrauchsanweisung für die Welt
    von Andreas Altmann
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    15,00
  • Couchsurfing im Iran
    von Stephan Orth
    (17)
    Buch (Paperback)
    17,00
  • Journeyman
    von Fabian Sixtus Körner
    (18)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • In der Mitte schlägt das Herz
    von René Prêtre
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • Biken am Limit
    von Danny MacAskill
    Buch (Paperback)
    18,00
  • Weltreise zurück ins Leben
    von Christoph Pokrandt
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,90
  • Neue Anschrift Bosporus
    von Susanne Landwehr, Michael Thumann
    Buch (Paperback)
    14,99
  • Zu Fuß hält die Seele Schritt
    von Achill Moser
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00

Wird oft zusammen gekauft

Stoppt die Welt, ich will aussteigen!

Stoppt die Welt, ich will aussteigen!

von Martin Krengel
(3)
Buch (Paperback)
13,99
+
=
Die beste Entscheidung unseres Lebens

Die beste Entscheidung unseres Lebens

von Philipp Rusch, Friederike Achilles
(4)
Buch (Paperback)
14,99
+
=

für

28,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
2

Uninspiriert, oberflächlich und selbstherrlich
von einer Kundin/einem Kunden aus Augsburg am 02.07.2018

Inhalt hat mit dem Buchtitel nichts zu tun, es sei denn man findet es kurios, dass es in Tonga keinen Starbucks oder Internet gibt. Der Autor ist eben auch kein "Aussteiger" sondern "Reisejournalist" und entsprechend fällt das Ergebnis aus. Es wird von Land zu Land gehastet - ohne Tiefe und... Inhalt hat mit dem Buchtitel nichts zu tun, es sei denn man findet es kurios, dass es in Tonga keinen Starbucks oder Internet gibt. Der Autor ist eben auch kein "Aussteiger" sondern "Reisejournalist" und entsprechend fällt das Ergebnis aus. Es wird von Land zu Land gehastet - ohne Tiefe und oberflächlich. Dazu kommt das typische deutsche penetrante Genörgel, dass es am Ende der Welt ja nicht so ist wie zu Hause. Und auch wenn es nicht gleich mal was zu meckern gibt schafft es der Autor trotzdem immer noch was zu finden auf dem er rumreiten kann. Er hält sich als Hobby-Stand-Up Comedian dabei wahrscheinlich noch für lustig, ist er aber nicht. Ich habe in 4 Wochen Australien mehr "kurioses" erlebt, als dass was im kompletten Buch beschrieben wird. Manchmal hat man das dringende Bedürfnis dem Schreiber ins Gesicht zu rufen: "Dann geh doch nach Hause! Zu Deinem WLAN und Latte Machiato - aber heul mir hier nicht die Ohren voll..." Daneben wird schamlos für weitere Werke des Autors geworben und er möchte wohl gern seine "Coaching" Dienstleistungen an den Mann bringen. Übers Reisen braucht mir diese Person jedenfalls nichts erzählen

Selbstherrlicher Gockel verlässt seinen Bauernhof
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 30.06.2018

Das Buch ist so schlecht, dass ich es immer wieder weglegen musste, um mich nicht zu sehr aufzuregen. Leider wurde es mir geschenkt, so dass ich es nicht zurückgeben kann. Das Buch ist in erster Linie eine Selbstdarstellung und Selbstvermarktung des Autors. Das ist auch der einzige rote Faden,... Das Buch ist so schlecht, dass ich es immer wieder weglegen musste, um mich nicht zu sehr aufzuregen. Leider wurde es mir geschenkt, so dass ich es nicht zurückgeben kann. Das Buch ist in erster Linie eine Selbstdarstellung und Selbstvermarktung des Autors. Das ist auch der einzige rote Faden, der sich durch sein Buch zieht. Die für den Autor wichtigen Passagen wurden praktischerweise fett gedruckt und blau gemarkert - echt fesch, damit will er wahrscheinlich vermeiden, dass der unmündige Leser sich nicht die falschen Textstellen merkt. Statt Offenheit gegenüber anderen Kulturen und Mitmenschlichkeit ergießt der Autor sich in Selbstgerechtigkeit und Ignoranz. Beispiele gibt es unzählige: wie er sich über die Ausstattung des tongansichen Fitnessstudios mit eine ironischen Kommentar echauffiert, dass sich in Kolumbien die Leute doch neben ihren Brüsten, Fettabsaugungen doch auch gleich noch ihre Nasenlöcher zum Koksen vergrößern lassen könnten, etc.. Da geht einer nicht in Demut raus, die Welt zu erkunden, sondern mit dem Nimbus der Überlegenheit. Der Humor des Autors, siehe zwei Satz davor oder das Einfließen von Lautsprache a la alte Badman Comics ist so flach wie das gesamte Niveau dieses Buches. Ach ja, das letzte, was das Buch macht, ist, zu motivieren oder Lust auf die Fremde zu generieren. Keine Kaufempfehlung!

Weltreise mit Anleitung zum "Entschleunigen"
von einer Kundin/einem Kunden aus Basel am 19.01.2016

Martin Krengel, ein junger Berliner, der Wirtschaft und Kulturpsychologie studierte und mehrere Ratgeber-Bestseller geschrieben hat, nimmt uns mit auf eine atemberaubende Weltreise fernab der Touristen Hot-Spots. Weder klassische Sehenswürdigkeiten noch teuren Nobelhotels werden Sie in diesem Reisebericht auffinden, sondern einen jungen Autoren, der sich total in seine Reise fallen... Martin Krengel, ein junger Berliner, der Wirtschaft und Kulturpsychologie studierte und mehrere Ratgeber-Bestseller geschrieben hat, nimmt uns mit auf eine atemberaubende Weltreise fernab der Touristen Hot-Spots. Weder klassische Sehenswürdigkeiten noch teuren Nobelhotels werden Sie in diesem Reisebericht auffinden, sondern einen jungen Autoren, der sich total in seine Reise fallen lässt, mit allem, was dazu gehört. Er nennt diese Art des Reisens "Entschleunigen", ohne Internet, E-Mails, ohne Stress (meisstens) und ohne Erwartungen, da diese meist zu hoch sind (schon allein durch die Heimat Berlin). Es hat viele kurze, spannende und sehr unterhaltsam geschriebene Kapitel mit lustigen und auch wunderschönen Fotos, die zum träumen einladen (oder einen dazu bringen, im Internet nach dem nächsten Flug nach Tahiti oder Fiji zu googeln). Ich habe auch einige Kapitel meinem Freund vorgelesen, es war herrlich! Wir haben gelacht und uns auf jeden Fall inspirieren lassen für unsere zukünftigen Reisen! Dieser Reisebericht ist für Jung und Alt, für Arbeitstiere und Couchpotatoes, für Pauschalurlauber und Backpacker, aber vor allem für Menschen, denen es schwer fällt abzuschalten und einfach nur im HIER UND JETZT zu sein und das Leben zu geniessen. Denn neben haufenweiser Inspiration bietet uns Martin Kregel zudem einige Tipps, um zu sich selbst zu finden und einfach nur zu SEIN. Mein absoluter Favorit zur Zeit!