Straße der Schatten

Roman

(13)
1890, New York City. Für Josephine Montfort, die aus einer wohlhabenden New Yorker Handelsfamilie stammt, scheint das Leben vorgezeichnet: Nach der Schule eine arrangierte Ehe, Kinder und ein ruhiges, häusliches Leben. Aber Josephine hat andere Pläne: Sie möchte als Journalistin auf das Leben der weniger Privilegierten aufmerksam machen. Doch eine Familientragödie reißt sie jäh aus ihren Träumen – ihr Vater stirbt zu Hause durch seine eigene Waffe. Josephine glaubt nicht an einen Unfall und der attraktive Journalist Eddie Gallagher bestärkt sie in ihrem Verdacht. Zu zweit beginnen sie eine Spurensuche, die sie in die zwielichtigsten und gefährlichsten New Yorker Viertel führt – und setzen dabei ihr eigenes Leben aufs Spiel …
Rezension
»Ein spannender historischer Krimi mit Sozialkritik.«, General-Anzeiger, 11.03.2017
Portrait
Jennifer Donnelly wuchs im Staat New York auf. Mit ihrer »Rosentrilogie« begeisterte sie in Deutschland unzählige Leserinnen. Auch ihre anderen Romane »Das Licht des Nordens«, »Das Blut der Lilie« und »Straße der Schatten« wurden preisgekrönt und ernteten bei Presse und Lesern großen Beifall. Jennifer Donnelly, deren Familie aus Schottland stammt, lebt mit ihrem Mann und Sohn in Brooklyn.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Wasserzeichen
Seitenzahl 448, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.11.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783492971102
Verlag Piper ebooks
Verkaufsrang 5.220
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42378977
    Die Frau des Teehändlers
    von Dinah Jefferies
    (8)
    eBook
    8,99
  • 45276430
    Ein Versprechen aus Liebe
    von Marcia Willett
    (1)
    eBook
    8,49
  • 32605059
    Das Blut der Lilie
    von Jennifer Donnelly
    (3)
    eBook
    10,99
  • 37443979
    Der verbotene Fluss
    von Susanne Goga
    (18)
    eBook
    8,99
  • 43584654
    Die Sturmschwester / Die sieben Schwestern Bd.2
    von Lucinda Riley
    (55)
    eBook
    8,99
  • 42742010
    Die Töchter der Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.2
    von Anne Jacobs
    (20)
    eBook
    9,99
  • 24491053
    Unzertrennlich
    von Dora Heldt
    (11)
    eBook
    5,99
  • 45310396
    Im Wald / Oliver von Bodenstein Bd.8
    von Nele Neuhaus
    (231)
    eBook
    9,99
  • 45394985
    Das Haus in der Nebelgasse
    von Susanne Goga
    (31)
    eBook
    8,99
  • 45958661
    Die Abtei der hundert Sünden
    von Marcello Simoni
    eBook
    11,99
  • 36610352
    Das Pestkind
    von Nicole Steyer
    (10)
    eBook
    9,99
  • 36844261
    Das Geheimnis der Lady Audley
    von Mary Elizabeth Braddon
    (2)
    eBook
    6,99
  • 34649966
    Die Schwestern von Sherwood
    von Claire Winter
    (6)
    eBook
    8,99
  • 42502265
    Fremd
    von Arno Strobel
    (32)
    eBook
    9,99
  • 44401907
    Der Keller
    von Minette Walters
    (19)
    eBook
    8,99
  • 30934436
    Die Teerose
    von Jennifer Donnelly
    (70)
    eBook
    9,99
  • 47273720
    Ich bin die Nacht/Ich bin die Angst
    von Ethan Cross
    (2)
    eBook
    12,99
  • 56027363
    Roggenwolf
    von Lilly Klaasen
    eBook
    4,99
  • 39364541
    Die Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.1
    von Anne Jacobs
    (60)
    eBook
    9,99
  • 41800354
    Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.
    von Paula Hawkins
    (200)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Spannend, fesselnd, da passt einfach alles! Und das gilt für alle Romane von Jennifer Donnelly! Absolute Kaufempfehlung! Spannend, fesselnd, da passt einfach alles! Und das gilt für alle Romane von Jennifer Donnelly! Absolute Kaufempfehlung!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Historischer Krimi mit Sogwirkung! Historischer Krimi mit Sogwirkung!

Alexandra Gerhard, Thalia-Buchhandlung Köln

Vor einiger Zeit weg "gesuchtet"...einfach nur schön! Spannend, mit viiiiieeel Liebe, aber nicht nur...geht auch viel um die Frau in der Gesellscft im frühen 20. Jahrhundert... Vor einiger Zeit weg "gesuchtet"...einfach nur schön! Spannend, mit viiiiieeel Liebe, aber nicht nur...geht auch viel um die Frau in der Gesellscft im frühen 20. Jahrhundert...

Ein toller historischer Schmöker, der mich mit jeder Seite mehr und mehr in seinen Bann gezogen hat. Ein Liebesroman der sich in einen packenden Krimi verwandelt! Sehr lesenswert! Ein toller historischer Schmöker, der mich mit jeder Seite mehr und mehr in seinen Bann gezogen hat. Ein Liebesroman der sich in einen packenden Krimi verwandelt! Sehr lesenswert!

„Wunderbar atmosphärische Geschichtsstunde“

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Ganz anders als die "Rosen"-Trilogie, aber genauso klasse. Wieder besticht Donnelly durch die Lebendigkeit der Figuren. Sehr gelungene Mischung aus Krimi und historischem Roman. Ganz anders als die "Rosen"-Trilogie, aber genauso klasse. Wieder besticht Donnelly durch die Lebendigkeit der Figuren. Sehr gelungene Mischung aus Krimi und historischem Roman.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Jennifer Donelly hat einfach einen super Schreibstil!
Tauchen Sie ein in das New York der 1890er Jahre! Eine tolle Mischung aus Spannung, Liebesgeschichte und historischen Roman!
Jennifer Donelly hat einfach einen super Schreibstil!
Tauchen Sie ein in das New York der 1890er Jahre! Eine tolle Mischung aus Spannung, Liebesgeschichte und historischen Roman!

Eva Bahlmann, Thalia-Buchhandlung Bremen

Jennifer Donnelly hat mich wieder einmal gefesselt! Eine gelungene Mischung aus Liebesgeschichte und Spannung, die den Leser ins New York der 1890er Jahre abtauchen lässt. Jennifer Donnelly hat mich wieder einmal gefesselt! Eine gelungene Mischung aus Liebesgeschichte und Spannung, die den Leser ins New York der 1890er Jahre abtauchen lässt.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 22727633
    Brautflug
    von Marieke van der Pol
    (32)
    eBook
    8,99
  • 30643522
    Die Wildrose
    von Jennifer Donnelly
    (41)
    eBook
    9,99
  • 30701642
    Der Junge, der Träume schenkte
    von Luca Di Fulvio
    (136)
    eBook
    8,99
  • 30934436
    Die Teerose
    von Jennifer Donnelly
    (70)
    eBook
    9,99
  • 31350740
    Die Winterrose
    von Jennifer Donnelly
    (29)
    eBook
    9,99
  • 33788001
    Die Hebamme von Sylt
    von Gisa Pauly
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 37443979
    Der verbotene Fluss
    von Susanne Goga
    (18)
    eBook
    8,99
  • 38238247
    Abingdon Hall - Der letzte Sommer
    von Phillip Rock
    eBook
    8,99
  • 40137632
    Ich, Maximilian, Kaiser der Welt
    von Peter Prange
    eBook
    9,99
  • 40942497
    Die Principessa
    von Peter Prange
    eBook
    9,99
  • 42325858
    Der dunkle Weg
    von Susanne Goga
    eBook
    8,99
  • 42553846
    Zurück nach Tara
    von Kate Alcott
    eBook
    9,99
  • 45069778
    Lady Moonshine
    von R. M. Schroeder
    (6)
    eBook
    12,99
  • 45394985
    Das Haus in der Nebelgasse
    von Susanne Goga
    (31)
    eBook
    8,99
  • 65152786
    Die Stadt des Zaren
    von Martina Sahler
    (18)
    eBook
    16,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
7
4
2
0
0

Schönes Buch mit einigen Schwächen
von Petra Donatz am 09.02.2016

3,5 Sterne Klappentext Der neue Roman von Weltbestsellerautorin Jennifer Donnelly 1890, New York City. Für Josephine Montfort, die aus einer wohlhabenden New Yorker Handelsfamilie stammt, scheint das Leben vorgezeichnet: Nach der Schule eine arrangierte Ehe, Kinder und ein ruhiges, häusliches Leben. Aber Josephine hat andere Pläne: Sie möchte als Journalistin auf das... 3,5 Sterne Klappentext Der neue Roman von Weltbestsellerautorin Jennifer Donnelly 1890, New York City. Für Josephine Montfort, die aus einer wohlhabenden New Yorker Handelsfamilie stammt, scheint das Leben vorgezeichnet: Nach der Schule eine arrangierte Ehe, Kinder und ein ruhiges, häusliches Leben. Aber Josephine hat andere Pläne: Sie möchte als Journalistin auf das Leben der weniger Privilegierten aufmerksam machen. Doch eine Familientragödie reißt sie jäh aus ihren Träumen – ihr Vater stirbt zu Hause durch seine eigene Waffe. Josephine glaubt nicht an einen Unfall und der attraktive Journalist bestärkt sie in ihrem Verdacht. Zu zweit beginnen sie eine Spurensuche, die sie in die zwielichtigsten und gefährlichsten New Yorker Viertel führt – und setzen dabei ihr eigenes Leben aufs Spiel … Über die Autorin Jennifer Donnelly wuchs im Staat New York auf. Mit ihrer »Rosentrilogie« begeisterte sie in Deutschland unzählige Leserinnen. Auch ihre Romane »Das Licht des Nordens« und »Das Blut der Lilie« wurden vielfach preisgekrönt und ernteten bei Presse und Lesern großen Beifall. Jennifer Donnelly, deren Familie aus Schottland stammt, lebt mit ihrem Mann und Sohn in Brooklyn. Meine Meinung Story Ich habe bereits alle anderen Romane der Autorin gelesen, man könnte sogar sagen, förmlich verschlungen. Besonders die >>Rosentrilogie<< hat mich wahnsinnig begeistert. Da es sich auch hier wieder um einen historischen Roman handelt, konnte ich nicht widerstehen. Leider musste ich aber recht bald feststellen, das es sich hier um einen historischen Kriminalroman handelt, was mich bisher noch nicht begeistern konnte. Als Leser wird man ins 19. Jahrhundert nach New York entführt, was sehr atmosphärisch dargestellt wird. Man begleiten die 17. jährige Josephine Montfort auf ihrer Suche nach der Wahrheit über den Tod ihres geliebten Vaters. Schnell stellt sich heraus, dass es eventuell kein Selbstmord gewesen ist, sondern viel mehr dahinter steckt, als es den Anschein hat. Hilfe bekommt sie von dem netten Zeitungsreporter Eddie Gallagher., an den sie schnell ihr Herz verliert, denn eine Lovestory muss es natürlich auch geben. Die Handlung ist wirklich teilweise sehr spannend, leider gibt es aber auch Momente in denen ich mich zwingen musste am Ball zu bleiben, da es doch einige Längen gab und die Handlung leicht vorhersehbar war. Jennifer Donnelly bringt die Atmosphäre der damaligen Zeit sehr gut rüber. Das Buch handelt von einer starken, mutigen und dennoch recht naiven Protagonistin, in einer Zeit, in der Frauen noch nichts zu sagen hatten und lediglich zu heiraten und Kinderkriegen nützlich wahren. Schreibstil Jennifer Donnelly hat einen Schreibstil, der den Leser schnell in seinen Bann zieht. Er ist sehr bildhaft, leicht zu lesen und man fühlt sich einfach wohl damit. Die Story wird aus der Sicht von Josephine erzählt, was ich ein wenig einseitig fand. Charaktere Das Buch hat zwei Charaktere die ich sofort in mein Herz geschlossen habe, Josephine und Eddie. Josephine mochte ich, weil sie sich nicht unterkriegen lies. Ihre teilweise sehr naive Art passt zwar hervorragend in die damalige Zeit, in der Frauen nichts zu sagen hatten, dennoch ging mir die Naivität manchmal mächtig auf die Nerven. Aber genau das macht die Person dann doch wieder real. Alle Charaktere konnte man sich gut vorstellen. Sie hatten die nötige Tiefe. Mein Fazit Ein Roman in dem die Atmosphäre der damaligen Zeit gut rüber kommt. Die Story war teilweise recht spannend, aber es gab auch einige Längen, die meinen Lesefluss dann doch gehemmt haben. Ein Roman mit starken Charakteren, die sehr viel Tiefe hatten und einem sofort sympathisch waren. Dennoch hatte ich mir mehr davon erhofft. Ich vergebe hier 3,5 von 5 Sternen und eine Leseempfehlung für alle, die historische Kriminalromane mögen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Der Wahrheit auf der Spur
von einer Kundin/einem Kunden am 07.01.2017
Bewertet: Taschenbuch

Das Buch hat meine Aufmerksamkeit allein durch seinen Titel auf sich gezogen. „Strasse der Schatten“ klingt sehr geheimnisvoll, dessen musste ich auf den Grund gehen und wurde sehr positiv überrascht. Ein rätselhafter Tod und eine Suche in den dunkelsten Strassen von New York Inhalt: In New York lebt die junge Josephine... Das Buch hat meine Aufmerksamkeit allein durch seinen Titel auf sich gezogen. „Strasse der Schatten“ klingt sehr geheimnisvoll, dessen musste ich auf den Grund gehen und wurde sehr positiv überrascht. Ein rätselhafter Tod und eine Suche in den dunkelsten Strassen von New York Inhalt: In New York lebt die junge Josephine Montfort. Ihr Leben scheint vorhergeplant: Eine arrangierte Ehe und ein häusliches Leben. Dabei möchte Jo viel lieber Journalistin werden. Doch eine unerwartete Tragödie reißt sie aus ihren Träumen – ihr Vater erschießt sich mit seiner eigenen Waffe. Gemeinsam mit dem Reporter Eddie Gallagher, begibt sich Jo auf Spurensuche, die sie in die gefährlichsten Straßen von New York führt... Die siebzehnjährige Jo möchte einmal eine anerkannte, zielstrebige Journalistin werden, die Dinge veröffentlicht, über zu jener Zeit Stillschweigen bewahrt wird. Auch die arrangierte Hochzeit, mit dem beliebtesten Junggesellen von New York, soll ihrem Leben einen Hauch von Sicherheit bringen. Doch leider werden diese Pläne durch den tragischen Tot ihres Vaters, durchkreuzt. Jo beginnt nachzuforschen, was ihren Vater zum Ableben durch eigene Hand getrieben haben könnte. Dabei trifft sie auf den jungen Reporter Eddie. >>“Wie können Sie es wagen! Diese schreckliche Behauptung gerade eben über Charles Montfort – das ist eine Lüge.“<< ( S. 32/33 ) Beide tippen auf Selbstmord, bis sich die Hinweise verdichten und Rätsel entstehen, die es zu lösen gilt. Josephine ist mir von Anbeginn sehr sympathisch. Ihre freches, keckes und selbstbewusstes Wesen, welches nicht unmittelbar ins 19. Jahrhundert gehört, überzeugte mich. Sie spricht aus was sie denkt und hinterfragt Situationen, die manch anderer als unwiderruflich rechtfertigt. Sie macht eine tolle Entwicklung durch, indem sie ihr behütetes Heim verlässt, um die Hintergründe zum Ableben ihres Vaters in Erfahrung zu bringen. Dabei gelangt sie in die dunkelsten Strassen von New York und muss mit dem Leben der ärmeren Gesellschaft auseinandersetzen. Eddie unterstützt Jo wo er nur kann. Er schwört Jo Unterstützung, bis zur Auflösung der Umstände des Todes von Jo´s Vater. Da Jo oftmals auf Eddie´s Hilfe angewiesen ist, entwickeln beide Gefühle füreinander. Gekonnt verflochten sind die entstandenen Gefühle der Protagonisten , mit den kriminalistischen Zügen, was immer wieder die Spannung neu entfacht. Jennifer Donnely ist es gelungen, mich mit diesem Roman sofort in den Bann zu ziehen. Ihr Schreibstil ist sehr flüssig, kurz und knackig und oftmals gleich auf den Punkt gebracht. Das lässt die Seiten des Buches nur so dahin flattern. Sehr spannend empfand ich die detaillierte Beschreibung der damaligen Zeit. Ich konnte mich sehr gut in die Epoche hineinversetzen. Ängste, Befürchtungen, Lügen, aber auch die Liebe ließen mich komplett in diesem Roman versinken. Sehr gut gefiel mir auch der Einfluss der damaligen Etikette, wie um Beispiel die Einhaltung der Trauerzeit. Ich habe bis heut nicht gewusst, das selbst die Kinder sich daran zu halten hatten und auch nicht das Haus verlassen durften. Aber auch die Unterschiede der Gesellschaftsschichten wurden sehr gut und nachvollziehbar herausgearbeitet. Die unerwarteten Wendungen gaben dem Roman noch das I - Tüpfelchen. Dieser historische Roman ist gespickt mit kriminalistischen Zügen, Spannung, aber auch ein Hauch von Liebe ist spürbar. Von mir gibt es dafür eine klare Leseempfehlung. Es wird für mich auch nicht der letzte Roman dieser Autorin sein.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Unterhaltsame Mischung aus Histo-Krimi und Romanze
von einer Kundin/einem Kunden aus Herbstein am 26.11.2015
Bewertet: gebundene Ausgabe

Das Buch: New York, 1890. Obwohl Josephine Montfords Familie zu den angesehensten und einflussreichsten ihrer Zeit zählt, ist sie nicht glücklich mit ihrer Rolle als Tochter aus gutem Haus und ihrem engen Lebensweg, den die Gesellschaft für sie vorgeschrieben hat. Viel lieber möchte sie als Journalistin Missstände in der Gesellschaft... Das Buch: New York, 1890. Obwohl Josephine Montfords Familie zu den angesehensten und einflussreichsten ihrer Zeit zählt, ist sie nicht glücklich mit ihrer Rolle als Tochter aus gutem Haus und ihrem engen Lebensweg, den die Gesellschaft für sie vorgeschrieben hat. Viel lieber möchte sie als Journalistin Missstände in der Gesellschaft aufdecken und vor allem auf das Elend der unteren Schichten aufmerksam machen. Der plötzliche Tod ihres Vaters reißt Josephine aus ihrem gewohnten Leben - aber er verschafft ihr auch die Chance, gemeinsam mit Nachwuchsreporter Eddie Gallagher zu untersuchen, was wirklich geschah. Hat ihr Vater Selbstmord begangen oder sollte hier etwas vertuscht werden? Bei ihren Nachforschungen lernt Jo das Leben außerhalb des "goldenen Käfigs" kennen, und sie gewinnt Einsichten über die Menschen in ihrem Umfeld und die Rolle ihrer eigenen Familie, die sie immer mehr an der für sie arrangierten Zukunft zweifeln lassen. Doch Jo's und Eddies Erkenntnisse könnten einige angesehene Personen ruinieren - und es gibt Menschen, die buchstäblich über Leichen gehen würden, um dies zu verhindern... Meine Meinung: Ich habe von Jennifer Donnelly bisher nur "A gathering light/Das Licht des Nordens" gelesen, ein Roman, der auf einem historischen Kriminalfall beruht. Auch dort ging es um ein Mädchen, das sich entscheiden muss, ob es den Erwartungen von Familie und Gesellschaft folgt oder das Wagnis eingeht, um das eigene Lebensglück zu kämpfen. Ähnliches habe ich mir von "Straße der Schatten" erhofft, und ich wurde nicht enttäuscht: Vielschichtige, interessante Figuren, die einem im Lauf der Geschichte ein ums andere Mal überraschen können, ein fesselnder Einblick in die dramatischen Gegesätze der Lebensentwürfe von Arm und Reich in der damaligen Zeit und eine nette, eher harmlose Liebesgeschichte - trotz des ernsten Themas also ein Buch mit "Wohlfühlfaktor". Natürlich geht Jo's Entwicklung vom überbehüteten, naiven Mädchen zur mutigen und selbstbewussten jungen Frau sehr schnell vonstatten, aber durch den angenehmen Schreibstil der Autorin sind solche kleineren Ungereimtheiten leicht zu verkraften. Gut gefallen haben mir auch die literarischen Anspielungen, zum Beispiel auf Charles Dickens oder Edith Wharton. Man merkt schon, dass es sich um einen modernen Roman in historischem Setting handelt - dafür, dass die gesellschaftlichen Normen für junge Frauen ihrer Schicht dermaßen restriktiv sind, gewinnt Jo am Ende doch ein erstaunliches Maß an persönlicher Freiheit. Aber es gibt schon ausreichend Romane aus allen Zeitaltern über Frauen, die an den gesellschaftlichen Vorstellungen zugrunde gehen - da bin ich doch glücklich über jedes mutmachende Gegenbeispiel, historische Genauigkeit hin oder her. Es gab einige Entwicklungen, die ich vorher erraten habe, aber das liegt weniger an absolut vorhersehbaren Entwicklungen als an einem gewissen Gespür, das man als Leser dieser Art von Büchern allmählich entwickelt. Die Romanze zwischen Jo und Eddie fand ich angenehm und nicht zu kitschig-aufdringlich; dazu passt auch gut das etwas offene Ende. Ich konnte das Buch mit dem befriedigenden Gefühl zuklappen, mich gut unterhalten und nebenbei noch Wissenswertes über die damalige Zeit erfahren zu haben, zum Beispiel über die schwierigen Bedingungen für forensische Untersuchungen. Diese Wissenschaft steckt in "Straße der Schatten" noch in den Kinderschuhen und wird von vielen Ermittlern nicht ernst genommen, was aber auch dazu führt, dass viele Verbrechen nicht oder sogar fehlerhaft aufgeklärt werden. Ich könnte mir "Straße der Schatten" auch gut als Geschenk für jugendliche LeserInnen vorstellen, die sich für historische Romane mit einem gewissen Anspruch interessieren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Straße der Schatten - Jennifer Donnelly

Straße der Schatten

von Jennifer Donnelly

(13)
eBook
9,99
+
=
Das Licht des Nordens - Jennifer Donnelly

Das Licht des Nordens

von Jennifer Donnelly

eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen