Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Sturmwarnung

Das aufregende Leben des Kapitäns Jürgen Schwandt. Auf See und in den Häfen.

(2)
Ein Leben wie ein ewiges Abenteuer: Orkane auf See, Stürme im Rotlicht der Häfen. Momente zwischen Leben und Tod. Kapitän Jürgen Schwandt, Jahrgang 1936, hat alles erlebt. Aufgewachsen in den Trümmern Hamburgs, ging er früh zur See - und tauchte ein in jene exotische Welt aus Fernweh und Sternenstaub, von der er immer geträumt hatte. Dabei lernte er auch früh die Schattenseiten der Seefahrt kennen: den unbarmherzigen Ozean und die harte Arbeit.
STURMWARNUNG ist eine liebevoll und mit Augenzwinkern erzählte Lebensgeschichte. Eine turbulente Biografie voller Weisheit, Toleranz und Zigaretten.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 230, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.04.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783945877050
Verlag Ankerherz
Verkaufsrang 6.967
eBook
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Die Landratte bedankt sich für interessante Lesestunden
von peedee am 13.03.2017

Jürgen Schwandt, geb. 1936, hat jahrelang als Seemann die Welt bereist. Begonnen auf der untersten Stufe der Schiffshierarchie hat er alle Stationen bis zum Kapitän durchlaufen. Die Schifffahrt ist aber nicht einfach eine angenehme Reise in tropische Länder, nein, es ist eine anstrengende Arbeit, die während vieler Jahre unter... Jürgen Schwandt, geb. 1936, hat jahrelang als Seemann die Welt bereist. Begonnen auf der untersten Stufe der Schiffshierarchie hat er alle Stationen bis zum Kapitän durchlaufen. Die Schifffahrt ist aber nicht einfach eine angenehme Reise in tropische Länder, nein, es ist eine anstrengende Arbeit, die während vieler Jahre unter schlechten Bedingungen und bei jeder Windstärke erbracht werden muss. Stefan Kruecken hat die turbulente Geschichte von Jürgen Schwandt aufgeschrieben. Erster Eindruck: Ein alter Seebär auf dem Cover, hinter ihm die raue See – ein sehr passendes Cover. Es ist schön, dass im Buch auch Fotos abgedruckt sind. Jürgen Schwandt wurde in Norddeutschland bekannt für seine Kolumnen in einer Tageszeitung. Diese Kolumnen kenne ich nicht; ich bin zufällig auf dieses Buch gestossen. Mir hat Jürgen Schwandt gefallen: Ein Mann mit schwarzen Humor, etwas ruppig, eher wortkarg, aufrecht. Ein Mann, der sagt, was er denkt und auch zu seinen Schwächen steht, wie z.B. dem Alkoholismus. Mir haben z.B. folgende Aussagen sehr gefallen – denen gibt es eigentlich nichts hinzuzufügen: - „Ich bin ein Seemann. So fühle ich, so empfinde ich und so denke ich.“ - „Ich habe gelernt, weltoffen und tolerant zu sein. Arschlöcher gibt es überall, das hat nichts mit der Hautfarbe, dem Pass oder der Nationalität zu tun.“ - „Es ist wichtig, die Ruhe zu bewahren, egal, wie kritisch die Situation auch sein mag.“ Die Erarbeitung dieses Buches dauerte zwei Jahre und gewährt sehr interessante Einblicke in die Arbeit von Seemännern, Schifffahrt früher – heute, das Schmuggeln, „an jedem Hafen ein Mädchen“, Alkoholismus. Ich stelle es mir schwierig vor, wenn jemand, der jahrzehntelang mehr auf See ist, als an Land, plötzlich den Job wechselt und an Land arbeitet. Und dann auch jeden Abend zu Hause übernachtet, nachdem er vorher vielleicht mehrere Wochen (oder auch mal Monate) nicht zu Hause war. Für die Partnerin stelle ich mir das ebenfalls nicht einfach vor. Wie Jürgen Schwandt selbst erwähnt, ist die Kommunikation heute ja auch auf See ganz anders, als sie früher war: Früher schrieb man eine Postkarte, wenn man irgendwo angekommen ist, heute kann man z.B. skypen und kann mit der Partnerin oder der Familie ganz anders in Kontakt bleiben. Für mich als waschechte Landratte war dieses Buch voll von Abenteuer, denn ich wäre für solch einen stürmischen Job nicht geeignet. Wenn ich nur schon von Windstärke 10 höre oder von meterhohen Wellen… nein, danke. Und dieses andauernde Zusammensein mit den Arbeitskollegen stelle ich mir schwierig vor: beengte Verhältnisse, keine Privatsphäre, körperlich sehr anstrengende Arbeit… Definitiv nichts für mich. Die Landratte bedankt sich für interessante Lesestunden – 5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lebensgeschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Glattbrugg am 11.06.2016
Bewertet: Kunststoff-Einband

Eindrücklich und spannend mit viel Galgenhumor!!! Die Belastung wäre Heute kaum vorstellbar!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0