Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Sturz ins Glück

(4)
Adelaide Proctor träumt von der großen Liebe. Doch als sie bei der Jagd nach einem Ehemann jämmerlich auf die Nase fällt, beschließt sie ihre romantischen Jungmädchenträume hinter sich zu lassen. Kurzerhand bewirbt sie sich um eine Stelle als Gouvernante auf einer Schaffarm in Texas. Gideon Westcott hat sein privilegiertes Leben in England aufgegeben, weil er davon träumte, sich einen Namen in der amerikanischen Wollindustrie zu machen. Niemals hätte er gedacht, dass er eines Tages allein mit einem Kind dastehen könnte. Noch dazu mit einem, das seit dem Tod seiner Mutter kein Wort spricht. Die unkonventionelle Art seiner neuen Gouvernante sieht er zugleich mit Besorgnis und mit Faszination. Aber wenn er sich eines nicht leisten kann, dann ist das Ablenkung. Egal, wie reizvoll sie auch sein mag.

Karen Witemeyer liebt historische Romane mit Happy End-Garantie und einer überzeugenden christlichen Botschaft. Nach dem Studium der Psychologie begann sie selbst mit dem Schreiben. Zusammen mit ihrem Mann und ihren drei Kindern lebt sie in Texas.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 302 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.08.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783868279856
Verlag Verlag der Francke-Buchhandlung
eBook
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Eine Lady nach Maß
    von Karen Witemeyer
    eBook
    10,99
  • Volldampf voraus!
    von Karen Witemeyer
    eBook
    10,99
  • Für immer und einen Weihnachtsmorgen / Puffin Islands Bd.3
    von Sarah Morgan
    (21)
    eBook
    8,99
  • Wie angelt man sich einen Prinzen?
    von Rachel Hauck
    eBook
    9,99
  • Wie angle ich mir einen Prediger?
    von Karen Witemeyer
    eBook
    10,99
  • Selbst ist die Frau!
    von Karen Witemeyer
    eBook
    12,99
  • Kein Job für eine Lady
    von Cathy M. Hake
    eBook
    10,99
  • Die Erlösung der Sarah Cain
    von Beverly Lewis
    eBook
    5,99
  • Mehr Charme als Etikette
    von Cathy Marie Hake
    eBook
    10,99
  • Hinter dem Orangenhain
    von Irma Joubert
    eBook
    17,99
  • Niemals werd ich dich vergessen
    von Beverly Lewis
    eBook
    13,99
  • Unsere wunderbaren Jahre
    von Peter Prange
    eBook
    9,99
  • Verzehrende Leidenschaft
    von Hannah Howell
    (1)
    eBook
    4,99
  • Entführerin wider Willen
    von Karen Witemeyer
    eBook
    10,99
  • Ein Wirbelwind namens Millie
    von Cathy Marie Hake
    eBook
    10,99
  • Ein Schritt ins Ungewisse
    von Elizabeth Camden
    eBook
    12,99
  • Dir gehört mein Herz: Les chevaliers du coeur. Historischer Liebesroman
    von Katherine Collins
    eBook
    4,99
  • Sturz ins Bodenlose
    von Jane Casey
    eBook
    7,99
  • Das Erbe der Wintersteins
    von Carolin Rath
    (25)
    eBook
    6,99
  • Ein Schuss Liebe kann nicht schaden
    von Cathy Marie Hake
    eBook
    9,99

Wird oft zusammen gekauft

Sturz ins Glück

Sturz ins Glück

von Karen Witemeyer
eBook
10,99
+
=
Kann es wirklich Liebe sein?

Kann es wirklich Liebe sein?

von Karen Witemeyer
eBook
10,99
+
=

für

21,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
0
0

amerikanische Gouvernante trifft auf adligen Schafzüchter
von Smilla507 aus Rheinland Pfalz am 14.10.2013
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Adelaide: junge Lehrerin, verträumt, tollpatschig, lesewütig und voller Ideologien hat alles aufgegeben. Ihr Leben in der Stadt Cisco, wo sie eine gute Stelle als Lehrerin hatte. Doch dann begegnete sie Henry Belcher, einem fahrenden Buchhändler. Sie verliebte sich sofort in ihn und hoffte auf einen Heiratsantrag - der leider... Adelaide: junge Lehrerin, verträumt, tollpatschig, lesewütig und voller Ideologien hat alles aufgegeben. Ihr Leben in der Stadt Cisco, wo sie eine gute Stelle als Lehrerin hatte. Doch dann begegnete sie Henry Belcher, einem fahrenden Buchhändler. Sie verliebte sich sofort in ihn und hoffte auf einen Heiratsantrag - der leider nie kam. In der Hoffnung, Henry überraschen zu können, kündigt Adelaide ihre Stelle und zieht nach Fort Worth. Doch die Begegnung mit Henry verläuft ganz anders, als sie es sich erhofft hat und nun steht sie da - ohne Arbeit und ohne Wohnung. Da fällt ihr Blick zufällig auf eine Stellenausschreibung. Gideon Westcott sucht für seine adoptierte Tochter eine Hauslehrerin. Gemeinsam mit 2 anderen Bewerberinnen macht sich Adelaide auf den Weg zur einsam gelegenen Schaffarm und kann den englischen Gentlemen überzeugen. Alles läuft gut, Adelaide erobert das Herz der stummen Isabelle im Sturm. Als Adelaide das Tagebuch von Isabelles verstorbener Mutter findet, wird ihr klar, dass Isabelle in Gefahr ist. Können sie und Gideon das Mädchen beschützen? Karen Witemeyers Romane stehen für Wilder Westen, Liebe, eine Prise Humor und Leben nach Gottes Willen. Dies war das 3. Buch der Autorin, das ich gelesen habe und auch wenn ich es anfangs gut fand, weil mir Adelaide mit ihrer Tollpatschigkeit und Lesewut als Protagonistin gefiel, war ich ab der Hälfte des Buches gelangweilt. Ich hatte kurz vorher bereits „Kann es wirklich Liebe sein“ von derselben Autorin gelesen und deshalb kam mir vieles schon bekannt vor, d.h. Karen Witemeyer hat beim Schreiben ihr „Schema“ und dadurch wird es halt irgendwann langweilig. Gideon als adliger Schafzüchter war mir auch sympathisch und Isabelle, das stumme Adoptivkind, war auch ein liebenswertes Mädchen. Insgesamt war mir alles etwas zu brav. Auch wenn es sich um einen christlichen Roman handelt, hätte es doch ab und zu ein paar Ausreißer geben dürfen. :) Es gab zwar wieder den Bösewicht, der für Gefahr sorgte, aber das hat mich leider auch nicht mehr vom Hocker gerissen. Wilde Schiesserei am Ende – ja, das hatten wir doch schon mal...? Ich will dieses Buch gar nicht schlecht machen! Es hat auf jeden Fall seinen eigenen Charme und ist absolut lesenswert. Nur sollte man vielleicht nicht – so, wie ich – Romane dieser Autorin zu dicht hintereinander lesen. ;) Zum Entspannen gut geeignet!

Schönes Leseerlebnis
von LEXI am 05.10.2013
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Karen Witemeyer erzählt in ihrer Geschichte von einer sich zart anbahnenden, romantischen Liebe, bringt durch den Bösewicht Petchey Spannung ins Geschehen ein und bestückt ihren Plot mit einigen überaus sympathischen Charakteren. Erwähnenswert auch die Tatsache, dass es sich hierbei um eine „christliche Lektüre“ handelt, in der der Stellenwert des... Karen Witemeyer erzählt in ihrer Geschichte von einer sich zart anbahnenden, romantischen Liebe, bringt durch den Bösewicht Petchey Spannung ins Geschehen ein und bestückt ihren Plot mit einigen überaus sympathischen Charakteren. Erwähnenswert auch die Tatsache, dass es sich hierbei um eine „christliche Lektüre“ handelt, in der der Stellenwert des unerschütterlichen Glaubens an Gott, an die Gebete, an christliche Werte wie Menschlichkeit und Nächstenliebe hoch gehalten werden. Die Lektüre dieses Romans lässt einen wieder an das berühmte Licht der Hoffnung glauben, das auch in tiefster Verzweiflung und größter Not vorhanden ist, sei es noch so klein. Auch das schlimme Trauma der kleinen Isabella, die den gewaltsamen Tod ihres Vaters, und kurz darauf auch jenen ihrer Mutter, miterleben musste, stellt ein wichtiges Thema dieses Buches dar. Die Autorin zeigt auf, wie zerbrechlich Kinderseelen sind, und wie Liebe, Geduld und Zuwendung seelische Wunden zu heilen vermögen. „Sturz ins Glück“ ist zwar hinsichtlich bestimmter Passagen ein klein wenig klischeebehaftet, sorgt aber dennoch für ein Herz erwärmendes Leseerlebnis.

Ungeahntes Liebesglück
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 06.09.2012
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Hitze stieg Adelaide in die Wangen, doch sie hielt den Kopf hoch erhoben. Sie war noch nie stolzer gewesen, am Arm eines Mannes geführt zu werden. Gideon war gut aussehend und bezaubernd, rücksichtsvoll, aufmerksam und gütig - und britisch! All diese Jahre hatte sie mit Jane Austens Romanen gelebt... "Hitze stieg Adelaide in die Wangen, doch sie hielt den Kopf hoch erhoben. Sie war noch nie stolzer gewesen, am Arm eines Mannes geführt zu werden. Gideon war gut aussehend und bezaubernd, rücksichtsvoll, aufmerksam und gütig - und britisch! All diese Jahre hatte sie mit Jane Austens Romanen gelebt und jetzt erlebte sie ihren eigenen. Was konnte großartiger sein als das?" (S. 131) Zur Story: Adelaide Proctor ist Lehrerin, sehr gläubig und auf der Suche nach ihrer großen Liebe. Diese glaubt sie auch in Henry, einen reisenden Kaufmann, gefunden zu haben. Wild entschlossen ihm einen Heiratsantrag zu entlocken, reist sie ihm nach Fort Worth nach. Doch dort angekommen muss Adelaide feststellen, dass Henry bereits Frau und Kind hat. Adelaide ist tief bestürzt, hat sich doch alles aufgegeben um sich ihre Mädchenträumen zu erfüllen! Doch sie lässt sich nicht so schnell unterkriegen und bewirbt sich kurzerhand als Privatlehrerin auf einer Farm außerhalb der Stadt. Diese Farm gehört Gideon Westcott, eigentlich ein alleinstehender Mann. Doch das Schicksal hat ihm eine Ziehtochter beschert. Auf der Überfahrt von England nach Amerika verstarb die Mutter des kleinen Mädchens und Gideon soll sich nun um sie kümmern. Doch leider stellt sich dies als wesentlich schwerer heraus, wie gedacht - seit dem Tod der Mutter spricht das Mädchen Isabella kein Wort mehr. Bereits beim ersten Zusammentreffen von Adelaide, Gideon und Isabella wird schnell klar: es scheint sich ein unsichtbares Band zwischen den dreien zu befinden. Doch das Schicksal meint es immer noch nicht gut mit ihnen, es stehen weitere Prüfungen bevor, die besonders Gideons und Adelaides Glauben in Frage stellen... Der Stil: Ganz im Sinne von Texas im Jahre 1883, orientiert sich der Roman an den sprachlichen Gepflogenheiten von damals. Dies verleit dem Buch einen gewissen Charme, der sehr zum positiven Lesefluss beiträgt. Mir fiel es nicht eine Sekunde lang schwer, mich in die entsprechenden Personen honeinzu versetzen. Karen Witemeyer hat dem Roman durch die liebenswerte aber auch tollpatschige Protagonistin eine Leichtigkeit verschafft, wodurch die Seiten nur so dahin geflogen sind. Anfangs scheint es eine reine Liebesgeschichte zu werden, ändert sich dies im Laufe jedoch und die Spannung steigt immer weiter. Die Kapitel sind meist recht kurz gehalten und knüpfen auch meist direkt aneinander an. Mal sieht man die Welt aus Adelaides Sicht und dann wieder aus Gideons, aber ohne dabei den Ich-Erzähler zu verwenden. Ein großes Lob dafür, ich habe bisher kaum ein Buch gelesen bei dem dies so gut umgesetzt worden ist. Mein Fazit: Ein wunderschön geschriebenes Buch, über eine Zeit mit der ich bisher nicht viel anfangen konnte. Doch Karen Witemeyer hat es geschafft, sowohl die verschiedenen Themen (u.a. Glaube, Liebe, Gesellschaft) sehr glaubwürdig darzustellen. Es gibt keine Ungereimtheiten oder offene Fragen wie es bei historischen Romanen durchaus schon mal vorkommen kann. Das gesamte Buch ist in sich geschlossen und auf jeden Fall eine Empfehlung!