Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Symphonie Pathétique

Ein Tschaikowsky-Roman. Nachw. v. Fredric Kroll

(3)

Klaus Mann entwirft in diesem Roman ein Lebensbild des Komponisten Peter Iljitsch Tschaikowsky. Der russische Tonsetzer wird porträtiert vor dem Hintergrund des späten 19. Jahrhunderts. Die versunkenen Szenarien von St. Petersburg und Moskau, des kaiserlichen Berlin, der Gewandhaus-Stadt Leipzig und anderer Zentren der Musikkultur werden lebendig. Doch der Glanz der bürgerlichen Welt ist trügerisch: Wegen seiner homosexuellen Neigungen war Tschaikowsky zeitlebens zum Außenseiter verdammt. «Symphonie Pathétique» ist ein Roman über das Verhältnis von Eros, Politik und Kunst. Die Neuausgabe enthält im Anhang eine deutsche Erstveröffentlichung: einen veränderten Anfang, den Klaus Mann 1948 für eine amerikanische Edition des Romans schrieb und in dem er die Problematik des homosexuellen Künstlers in den Mittelpunkt rückte.

Portrait
Geboren am 18.11.1906 in München als ältester Sohn Thomas und Katja Manns. Klaus Mann schrieb mit 15 Jahren erste Novellen. Es folgten die Gründung eines Theaterensembles mit Schwester Erika, Pamela Wedekind und Gustaf Gründgens, 1929 unternahm er eine Weltreise «rundherum». In der Emigration (mit den Stationen Amsterdam, Zürich, Prag, Paris, ab 1936 USA) wurde er zur zentralen Figur der internationalen antifaschistischen Publizistik. Er gab die Zeitschriften «Die Sammlung» (1933-35) und «Decision» (1941-42) heraus, kehrte als US-Korrespondent nach Deutschland zurück.
1949 beging er aus persönlichen und politischen Motiven Selbstmord, nachdem er in dem von Pessimismus erfüllten Essay Die Heimsuchung des europäischen Geistes noch einmal zur Besinnung aufgerufen hatte. Mann sagte sich früh vom Daseinsgefühl der Eltern-Generation los und stellte die Lebenskrise der «Jungen» in der stilistisch frühreifen Kindernovelle und in der Autobiographie des Sechsundzwanzigjährigen Kind dieser Zeit dar. Seine wichtigsten Romane schrieb Mann im Exil: Symphonie Pathétique, Mephisto. Roman einer Karriere, und Der Vulkan. In der Autobiographie Der Wendepunkt gelangt Klaus Manns Diktion zu Reife und gelassener Sachlichkeit. Er sprach stellvertretend für eine Generation, die in den 20-er Jahren ihre prägenden Eindrücke empfing, mit einem engagierten Freiheitsbewusstsein zu neuen Ufern aufbrechen wollte und zwischen den Fronten einer zerrissenen Nachkriegswelt an der Machtlosigkeit des Geistes verzweifelte.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 414
Erscheinungsdatum 01.03.1999
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-22478-2
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 193/116/35 mm
Gewicht 334
Auflage 19. Erweiterte Neuausgabe
Buch (Taschenbuch)
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 2905410
    Treffpunkt im Unendlichen
    von Klaus Mann
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 14263384
    Amerika
    von Franz Kafka
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    7,00
  • 2978476
    Eine Zierde in ihrem Hause
    von Asta Scheib
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 13713293
    Professor Unrat
    von Heinrich Mann
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,00
  • 43251298
    Von Geist und Geistern
    von Hilary Mantel
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 26214025
    Goethe und Schiller: Geschichte einer Freundschaft
    von Rüdiger Safranski
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45256636
    Die letzte Fahrt mit dem Fahrrad
    von Wilfried Bergholz
    Buch (Taschenbuch)
    19,90
  • 32165976
    Mein Jahr als Mörder
    von Friedrich Christian Delius
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 28941885
    Das Vorzelt zur Hölle
    von Tommy Krappweis
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44321980
    Das Mädchen mit dem Fingerhut
    von Michael Köhlmeier
    (36)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,90
  • 45165352
    Nichts, um sein Haupt zu betten
    von Françoise Frenkel
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 13882121
    Das zwölfhundertste Hotelzimmer
    von Klaus Mann
    Buch (Taschenbuch)
    8,90
  • 13882262
    Der Wendepunkt
    von Klaus Mann
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • 3850374
    Flucht in den Norden
    von Klaus Mann
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47722995
    Das Leben fällt, wohin es will
    von Petra Hülsmann
    (74)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 47366125
    Wir sind die Guten
    von Dora Heldt
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    15,90
  • 47826775
    Ich schenk dir die Hölle auf Erden
    von Ellen Berg
    (31)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 46303701
    Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen
    von Petra Hülsmann
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 37478604
    Das Pubertier
    von Jan Weiler
    (33)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • 46303615
    Hummeln im Herzen
    von Petra Hülsmann
    (43)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90

Buchhändler-Empfehlungen

„Symphonie Pathetique“

Karin Thuma, Thalia-Buchhandlung Dresden

Berührt von Tschaikowskys Musik beschäftigte sich Klaus Mann mit der Biographie des russischen Komponisten und zeichnet in seinem Roman das Lebensbild eines Menschen in all seinen Eigenheiten, seinen Qualen, seiner Einsamkeit, seinem Schaffensdrang und seinen Erfolgen. Ein Mensch, der aufgrund seiner Neigung, die im damaligen Rußland Berührt von Tschaikowskys Musik beschäftigte sich Klaus Mann mit der Biographie des russischen Komponisten und zeichnet in seinem Roman das Lebensbild eines Menschen in all seinen Eigenheiten, seinen Qualen, seiner Einsamkeit, seinem Schaffensdrang und seinen Erfolgen. Ein Mensch, der aufgrund seiner Neigung, die im damaligen Rußland nicht öffentlich sein durfte, Liebeserfüllung nicht finden kann, dem aus diesem Leiden viele seiner Werke erwachsen. Wir verfolgen die Entstehung der Kompositionen bis zur letzten Sinfonie, der“ Pathetique“, nach deren Beendigung Tschaikowsky den Weg in den Tod wählt. In diesem gut lesbaren Roman begegnet uns Musikgeschichte des 19. Jahrhunderts und ein Mensch, der sein Leiden in Kunst zu wandeln wußte, von Klaus Mann nachfühlend erzählt.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Ausgezeichnet
von einer Kundin/einem Kunden aus Weimar am 11.02.2009

Ich war begeistert.. auch wenn der zweite Teil schwächer ist als der erste, so ist es doch sehr anstprechend und bezaubernd!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
sehr interessant
von joelina aus Taunusstein am 05.10.2011

Dieses Buch ist sehr interessant, weil es viele unbekannte Informationen über den Komponisten erzählt. Auch im Hinblick darauf, dass man erfährt, dass so viele weitere bekannte Künstler genau in diesem Zeitraum lebten und mit Tschaikowsky zusammen kamen. Auch seine vielen Reisen zu einer Zeit, in der lange Reisen außerordentlich... Dieses Buch ist sehr interessant, weil es viele unbekannte Informationen über den Komponisten erzählt. Auch im Hinblick darauf, dass man erfährt, dass so viele weitere bekannte Künstler genau in diesem Zeitraum lebten und mit Tschaikowsky zusammen kamen. Auch seine vielen Reisen zu einer Zeit, in der lange Reisen außerordentlich beschwerlich waren, sind beeindruckend. Die innere Zerrissenheit und tragischen Aspekte seines Lebens werden gut beschrieben und berühren. Einziges Manko sind manche Längen, in denen Passagen einfach viel zu langatmig beschrieben wurden. Dadurch hat sich das Buch phasenweise etwas gezogen. Ansonsten sehr aufschlussreich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Symphonie Pathétique

Symphonie Pathétique

von Klaus Mann

(3)
Buch (Taschenbuch)
10,99
+
=
Der Vulkan

Der Vulkan

von Klaus Mann

Buch (Taschenbuch)
11,99
+
=

für

22,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen