Tage der Toten

Roman

(65)
Mit großem Tatendrang hat sich der US-Drogenfahnder Art Keller daran gemacht, in die Strukturen der mexikanischen Drogenmafia einzudringen – mit Erfolg. So viel Erfolg, dass die Drogendepots reihenweise auffliegen und die Narcotraficantes die Jagd auf ihn eröffnen.
Nachdem sein Mitarbeiter von den Gangstern zu Tode gefoltert wurde, schwört Art Keller Rache und startet einen gnadenlosen, blutigen Feldzug gegen die Drogenbarone. Zu spät bemerkt er, dass er sich damit neue Feinde macht – und die sitzen in Washington.
Was als „Iran-Contra-Affäre“ in die Geschichte einging, erlebt Keller als gigantisches Drogen-, Geldwäsche- und Waffengeschäft. Vor die Wahl gestellt, seiner Regierung zu dienen oder seinem Gewissen zu folgen, trifft er eine einsame Entscheidung – und stößt dabei auf unverhoffte Verbündete.
»Das Buch des Jahrzents.« Lee Child
»Ein Epos wie Der Pate.« Andrew Vachss
»Vom ersten, herzzerreißenden Satz an war ich süchtig nach diesem Buch.« Ken Bruen
»Winslow ist einfach der Hammer.« James Ellroy
Rezension
»Knapp 700 Seiten hält Winslow das Geschehen in Gang, zeichnet differenzierte, im Gedächtnis bleibende Charaktere, wechselt dabei Perspektiven und Zeitabschnitte wie andere bloß fortschreitende Kapitelziffern. Am Ende entlässt er uns, müde vom Kampf, vielleicht nicht ganz siegreich, aber doch hoffnungsvoll. Ein klassisches Drama, völlig neu erzählt. Großartig.«
Manuela Martini, Focus online 07.12.2010
Portrait
Don Winslow wurde 1953 in der Nacht zu Halloween in New York geboren. Seine Kindheit und Jugend verbrachte er in South Kingstown, Rhode Island, einer Kleinstadt am Atlantik. Sein Vater, der ihm Geschichten von seiner Zeit bei der Marine erzählte, beflügelte seine Fantasie und erweckte in ihm den Wunsch, eines Tages Schriftsteller zu werden.
Schon früh kam Winslow mit den Themen und Figuren in Berührung, die später eine so prominente Rolle in seinen Büchern spielen sollten. Einige Mafiagrößen des Patriarca-Syndikats lebten in seiner Nachbarschaft, und seine eigene Großmutter arbeitete Ende der 60er für den berüchtigten Mafiaboss Carlos Marcello, den mutmaßlichen Drahtzieher des Kennedy-Attentats, der den späteren Autor mehrere Male zu sich einlud.
Nach seinem Schulabschluss kehrte Don Winslow in seine Geburtsstadt New York zurück. Bevor er mit dem Schreiben begann, verdiente er sein Geld unter anderem als Kinobetreiber, als Fremdenführer auf afrikanischen Safaris und chinesischen Teerouten, als Unternehmensberater und immer wieder als Privatdetektiv.
Auch als Schriftsteller ist Don Winslow unermüdlich. Jeden Morgen um fünf setzt er sich an den Schreibtisch. Mittags läuft er sieben Meilen, in Gedanken immer noch bei seinen Figuren, um dann am Nachmittag weiterzuarbeiten. Dabei schreibt er mindestens an zwei Büchern gleichzeitig. Schreibblockaden kennt er nicht, im Gegenteil: Winslow sagt von sich, dass er bislang nur fünf Tage durchgehalten habe, ohne zu schreiben. Es ist eine Sucht, die bis heute ein Werk hervorgebracht hat, dessen Qualität, Vielseitigkeit und Spannung Don Winslow zu einem der ganz Großen des zeitgenössischen Krimis machen.
Don Winslow wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Deutschen Krimi Preis (International) 2011 für Tage der Toten. Für die New York Times zählt Don Winslow zu einem der ganz Großen amerikanischen Krimi-Autoren.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 689, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.11.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783518742105
Verlag Suhrkamp
Verkaufsrang 1.722
eBook
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40942262
    Der Palazzo am See
    von Sophia Cronberg
    (3)
    eBook
    9,99
  • 40991161
    London Undercover
    von Don Winslow
    (27)
    eBook
    9,99
  • 40991222
    China Girl
    von Don Winslow
    (4)
    eBook
    9,99
  • 47872121
    Corruption
    von Don Winslow
    (24)
    eBook
    16,99
  • 25327236
    Pacific Private
    von Don Winslow
    (25)
    eBook
    9,99
  • 44273144
    Germany
    von Don Winslow
    (13)
    eBook
    12,99
  • 38186189
    Vergeltung
    von Don Winslow
    (33)
    eBook
    9,99
  • 31193203
    Die Sprache des Feuers
    von Don Winslow
    (17)
    eBook
    9,99
  • 40990811
    Honigtot
    von Hanni Münzer
    (46)
    eBook
    7,99
  • 43088380
    Tödliche Spritzen
    von Tess Gerritsen
    (5)
    eBook
    9,99
  • 43008405
    TAKEOVER. Und sie dankte den Göttern ...
    von Jussi Adler-Olsen
    (16)
    eBook
    9,99
  • 40021501
    Missing. New York
    von Don Winslow
    (44)
    eBook
    12,99
  • 29013354
    Kältezone
    von Arnaldur Indriðason
    (7)
    eBook
    7,49
  • 42154017
    Die Fürstin
    von Iny Lorentz
    (9)
    eBook
    9,99
  • 44452669
    Palm Desert
    von Don Winslow
    (1)
    eBook
    10,99
  • 40991196
    Um Mitternacht
    von Augusto Cruz
    eBook
    19,99
  • 38222404
    Ich finde dich
    von Harlan Coben
    (69)
    eBook
    8,99
  • 30610188
    Der Mann, der kein Mörder war
    von Michael Hjorth
    (83)
    eBook
    9,99
  • 47954376
    Selfies / Carl Mørck - Sonderdezernat Q Bd.7
    von Jussi Adler-Olsen
    (41)
    eBook
    19,99
  • 62292372
    Solange du atmest
    von Joy Fielding
    (29)
    eBook
    15,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Tage der Toten (EBook)“

S. Krausen, Thalia-Buchhandlung Bergisch Gladbach

Der US-Drogenfander Art Keller steigt Anfang der Siebziger in den "war on drugs" ein und tatsächlich, ein Krieg ist es.
Über Jahre kämpft Keller gegen die mexikanische Drogenmafia in all ihren Ausprägungen, manchmal auch gegen die Politik (die eigene und die mexikanische) und manchmal auch gegen Windmühlen.
Als sein Partner grausam
Der US-Drogenfander Art Keller steigt Anfang der Siebziger in den "war on drugs" ein und tatsächlich, ein Krieg ist es.
Über Jahre kämpft Keller gegen die mexikanische Drogenmafia in all ihren Ausprägungen, manchmal auch gegen die Politik (die eigene und die mexikanische) und manchmal auch gegen Windmühlen.
Als sein Partner grausam gefoltert und getötet wird, wird der Krieg zu Kellers persönlicher Vendetta!

Doch unschuldig ist niemand in Don Winslows Epos. Tief taucht man ein in die Mafia- und Ermittlerstrukturen, in die Politik, die Armut, die Gewalt und das Seelenleben der Figuren.

Das ganze erzählt Winslow in epischer Breite über Jahrzehnte hinweg, mit spannungsgeladener Wucht, gleich einem Faustschlag ins Gesicht.

Ein Meisterwerk!

„Drogen, Waffen, Macht & Geld!“

Meike Teuteberg, Thalia-Buchhandlung Regensburg

Dieser Thriller hat viel davon. . .
Erzählt er doch etwas über die Geschichte Südamerikas der letzten 40 Jahre: Regierungsabsprachen, Bestechung, Schmuggel, Gewalt und politische Interessen - wenn auch nur ein Teil davon wahr ist (wahrscheinlich ist da noch viel mehr gelaufen), könnte einem richtig schlecht werden . . .
Aber er ist
Dieser Thriller hat viel davon. . .
Erzählt er doch etwas über die Geschichte Südamerikas der letzten 40 Jahre: Regierungsabsprachen, Bestechung, Schmuggel, Gewalt und politische Interessen - wenn auch nur ein Teil davon wahr ist (wahrscheinlich ist da noch viel mehr gelaufen), könnte einem richtig schlecht werden . . .
Aber er ist nicht nur interessant, sondern auch spannend und flüssig zu lesen.
Definitiv einer der Besten Thriller, die ich in letzter Zeit gelesen habe.

„Ein absoluter Knaller: DER Thriller des Herbsts 2010“

Simon Marshall, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Worum geht es? Wir begleiten Art Keller, einen amerikanischen CIA-Agenten, der in ganz Mittel- und Südamerika gegen den Drogenschmuggel kämpft. Dabei ist kämpfen in der Tat das richtige Wort, denn unser Protagonist greift häufig und mehr oder weniger gerne zur Waffe und macht seine eigenen Hände schmutzig.
Nun wäre dieses Buch nicht
Worum geht es? Wir begleiten Art Keller, einen amerikanischen CIA-Agenten, der in ganz Mittel- und Südamerika gegen den Drogenschmuggel kämpft. Dabei ist kämpfen in der Tat das richtige Wort, denn unser Protagonist greift häufig und mehr oder weniger gerne zur Waffe und macht seine eigenen Hände schmutzig.
Nun wäre dieses Buch nicht bei Suhrkamp verlegt, wenn es sich nur um einen reißerischen Baller-Roman handeln würde. Dieser Roman hat deutlich mehr zu bieten. Zum einen ist er - soweit ich das als moderat politisch interessierter Mensch nachvollziehen kann - historisch korrekt recherchiert. Winslow entwirft an seiner Figur Art Keller die Geschichte des Drogenkriegs von den 60'er Jahren bis heute. Es finden sich also auch lebende und tote Menschen der neueren Geschichte in diesem Werk wider. Zum anderen zeigt er wohl die wahre Seite des Drogenkriegs, in dem die Fronten bei Leibe nicht so klar definiert sind, wie uns die Medien glauben machen wollen.
Winslow läßt Keller herausfinden, dass demokratisch gewählte Regierungen - auch nördlich des Rio Grande - durchaus ein Interesse am Drogenschmuggel mit all seinen Konsequenzen haben, ja ihn teilweise sogar aktiv vorantreiben. In Tom Clancys sehr empfehlenswerten Roman "Clear and Present Danger" (Das Kartell) lässt Clancy den stellvertretenden CIA-Direktor Jack Ritter zu John Ryan sagen, dass dieser immer nur schwarz und weiß sähe, während es in der Wirklichkeit nur grau gäbe. Ich musste in diesem Buch immer wieder an diesen Satz denken, da er offenbar der Wahrheit entspricht.
Das Buch ist teilweise recht blutig, aber nicht um reißerisch zu wirken, sondern weil es in der Realität auch blutig zugeht. Was aktuell in Mexiko passiert kann man ja täglich den Nachrichten entnehmen. Art Keller ist dabei kein Superheld, sondern wird realistisch dargestellt. Wir lernen auch die Drogenbarone kennen und ihre Seite der Geschichte. Dabei kann man auch für diese Seite durchaus Sympathie entwickeln.
Für wen ist dieses Buch etwas? Zum einen haben wir endlich einen würdigen Nachfolger für Mario Puzos Meisterwerk "Der Pate". Also für alle Mafia-Fans. Ich glaube auch, dass politisch und geschichtlich Interessierte diese Buch gut finden werden. Fans der Millenium-Trilogie von Stieg Larsson, die auch etwas härteren Stoff vertragen, werden mit diesem Buch ebenfalls glücklich werden. Und auch Freunde des eben genannten Tom Clancy werden dieses Buch mögen, wenn sie es auch ein wenig intellektueller vertragen. In einer Randnotiz sei erwähnt, dass Oliver Stone sich die Filmrechte an diesem Buch gesichert hat.

„Blutiger und sprachgewaltiger Sturm der Gewalt“

Ines Böcker, Thalia-Buchhandlung Essen

Art Keller ist einer der erfolgreichsten Drogenfahnder an der Grenze zu Mexiko, und steht damit auf den Todeslisten der Kartelle ganz oben. Nach dem Mord an einem Kollegen startet er seinen persönlichen Rachefeldzug, auch jenseits der Legalität...und schafft sich neue Todfeinde: jenseits - aber auch diesseits der Grenze - manche sogar Art Keller ist einer der erfolgreichsten Drogenfahnder an der Grenze zu Mexiko, und steht damit auf den Todeslisten der Kartelle ganz oben. Nach dem Mord an einem Kollegen startet er seinen persönlichen Rachefeldzug, auch jenseits der Legalität...und schafft sich neue Todfeinde: jenseits - aber auch diesseits der Grenze - manche sogar in den höchsten Kreisen der Politik...
Schon nach wenigen Seiten zieht einen dieses Buch in seinen blutigen Bann. Selten hat jemand so spannend, sprachgewaltig eine brutale Krimihandlung und einen intelligenten Politthriller miteinander verbunden. Ein Buch, das dem Leser in Sachen Brutalität und Desillusionierung nicht viel erspart, aber gerade dieser schonungslose Realismus macht die besondere Faszination dieses Meisterwerkes aus.

Kristina Urban, Thalia-Buchhandlung Berlin

Einer besten Thriller ever. Sehr brutal und nichts für schwache Nerven. Aber unglaublich gut. Einer besten Thriller ever. Sehr brutal und nichts für schwache Nerven. Aber unglaublich gut.

Thomas Neumann, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Art Keller jahrelanger Kampf gegen die Kartelle Südamerikas ist überragend recherchiert und spannend bis zur letzten Seite. Art Keller jahrelanger Kampf gegen die Kartelle Südamerikas ist überragend recherchiert und spannend bis zur letzten Seite.

Barbara Plagge, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Krass! Krass!

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Ein erschreckend realistischer Drogenkrimi! Ein Buch das durch seine Charakterzeichnung und Spannung begeistert! Selten hat man den Drogenkrieg so hautnah beschrieben bekommen! Ein erschreckend realistischer Drogenkrimi! Ein Buch das durch seine Charakterzeichnung und Spannung begeistert! Selten hat man den Drogenkrieg so hautnah beschrieben bekommen!

Mechthild Stephani, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Knallharter Thriller aus der Drogenszene. Nichts für schwache Nerven. Knallharter Thriller aus der Drogenszene. Nichts für schwache Nerven.

Christian Schumacher, Thalia-Buchhandlung Siegburg

Der beste politische Krimi der letzten Jahre! Die Geschichte des amerikanischen Drogenkriegs von den 70ern bis Heute. Unglaublich gut recherchiert und spannend geschrieben. Der beste politische Krimi der letzten Jahre! Die Geschichte des amerikanischen Drogenkriegs von den 70ern bis Heute. Unglaublich gut recherchiert und spannend geschrieben.

Michael Lebar, Thalia-Buchhandlung Soest

Don Winslow ist der Autor für garantierte Hochspannung. Immer gut! Don Winslow ist der Autor für garantierte Hochspannung. Immer gut!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Don Winslow, der absolute Meister für gute, spannende Thriller - unbedingt lesen, wenn man es etwas rasanter mag!!!! Don Winslow, der absolute Meister für gute, spannende Thriller - unbedingt lesen, wenn man es etwas rasanter mag!!!!

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Es ist schier unglaublich, wie fesselnd Winslow den unendlichen Kampf gegen Drogen schildert. Seine gründlichen Recherchen offenbaren das Dilemma dieses aussichtslosen Krieges. Es ist schier unglaublich, wie fesselnd Winslow den unendlichen Kampf gegen Drogen schildert. Seine gründlichen Recherchen offenbaren das Dilemma dieses aussichtslosen Krieges.

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Spannend,desillusionierend,brutal,alldas ist dieser Roman,wer weiss da noch,wer wirklich die "Bösen" sind... Spannend,desillusionierend,brutal,alldas ist dieser Roman,wer weiss da noch,wer wirklich die "Bösen" sind...

Christina Dumke, Thalia-Buchhandlung Brühl

Ein Epos ! Art Keller räumt auf. Kraftvoll, spannend und mit ganz viel Insider Wissen.
Tauchen Sie ab in die Welt der mexikanischen Drogenkartelle.
Ein Epos ! Art Keller räumt auf. Kraftvoll, spannend und mit ganz viel Insider Wissen.
Tauchen Sie ab in die Welt der mexikanischen Drogenkartelle.

Ferdinand Zimmermann, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Zusammen mit der Fortsetzung "Das Kartell" der beste Thriller, den ich gelesen habe. Ein vielschichtiges, sprachlich wunderbares Gesellschaftspanorama mit einem epischen Showdown. Zusammen mit der Fortsetzung "Das Kartell" der beste Thriller, den ich gelesen habe. Ein vielschichtiges, sprachlich wunderbares Gesellschaftspanorama mit einem epischen Showdown.

Jens Budde, Thalia-Buchhandlung Lünen

Hervorragender Thriller von Don Winslow. Hervorragender Thriller von Don Winslow.

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Erster und zu Recht mit zahlreichen Preisen honorierter Teil der Beschreibung der Drogenhölle Erster und zu Recht mit zahlreichen Preisen honorierter Teil der Beschreibung der Drogenhölle

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Ein unglaublich guter Thriller über die Hintergründe der Drogenszene. Realistisch und fundiert. Spannung auf höchstem Niveau. Ein unglaublich guter Thriller über die Hintergründe der Drogenszene. Realistisch und fundiert. Spannung auf höchstem Niveau.

„Wie grandios erschütternd ist dieses epische, blutige Monument denn“

Gerhard Scheibel, Thalia-Buchhandlung Erlangen

In Mexiko wütet der Drogenkrieg, mittendrin der gnadenlos grässliche DEA-Berater Keller, der an geltendes Recht glaubt, bevor er ganz tief sinkt. Es geht um Kokain aus Kolumbien, Crack für New York, Mexiko als Trampolin, Waffen für die Contras, die alte Miami-Connection - Typen, deren Stolz und Männlichkeit am Strand der Schweinebucht In Mexiko wütet der Drogenkrieg, mittendrin der gnadenlos grässliche DEA-Berater Keller, der an geltendes Recht glaubt, bevor er ganz tief sinkt. Es geht um Kokain aus Kolumbien, Crack für New York, Mexiko als Trampolin, Waffen für die Contras, die alte Miami-Connection - Typen, deren Stolz und Männlichkeit am Strand der Schweinebucht geblieben sind - und die allgegenwärtige, verächtliche CIA. Die Russen in Nicaragua können nicht geduldet werden, um keinen Preis! Ganz nebenbei bekommt die niederträchtige und zynische katholische Kirche ihr fett ab. Brutale Wirklichkeit - brilliant erzählt.

„Drogenkrieg“

David Eichhorn, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

"Tage der Toten" ist ein unglaublich harter und realistischer Thriller, der einen nicht nur auf den ungemein spannenden 20 jährigen Feldzug Arthur Kellers gegen die Mexikanischen Drogenmafia, sondern auch noch in die schmutzige Geschichte der amerikanischen Geheimdienste mitnimmt. Der beste Thriller den ich seit langem gelesen habe! "Tage der Toten" ist ein unglaublich harter und realistischer Thriller, der einen nicht nur auf den ungemein spannenden 20 jährigen Feldzug Arthur Kellers gegen die Mexikanischen Drogenmafia, sondern auch noch in die schmutzige Geschichte der amerikanischen Geheimdienste mitnimmt. Der beste Thriller den ich seit langem gelesen habe!

„Ein grandioses und blutiges Epos“

Andreas Hack, Thalia-Buchhandlung Bonn

Die Handlung des Romans "Tage der Toten" umfasst den Zeitraum von 1973 bis 2004 und schildert den jahrzehntelangen Kampf des US-Agenten Art Keller gegen das Drogenkartell in Nordmexiko. Der Autor Don Winslow schlägt in diesem fast 700 Seiten langen Epos ein mitreißendes Tempo an und verwendet eine knappe, pointierte Sprache mit starken Die Handlung des Romans "Tage der Toten" umfasst den Zeitraum von 1973 bis 2004 und schildert den jahrzehntelangen Kampf des US-Agenten Art Keller gegen das Drogenkartell in Nordmexiko. Der Autor Don Winslow schlägt in diesem fast 700 Seiten langen Epos ein mitreißendes Tempo an und verwendet eine knappe, pointierte Sprache mit starken Dialogen. Keiner der zahlreichen Romanfiguren ist überflüssig oder eindimensional, alle Personen durchlaufen eine glaubhafte Entwicklung bis zum bitteren Ende der Geschichte.
"Tage der Toten" ist ein erschütterndes, spannendes und schwer verdauliches Werk, das mir sicher noch einige Zeit in Erinnerung bleiben wird.

„Blutiger Blick in die Hölle des Drogensumpfes...“

Moritz Revermann, Thalia-Buchhandlung Neuss

Inmitten seiner anderen Romane nimmt 'Tage der Toten' eine Sonderstellung im Oevre Don Winslows ein. Spannend und gut zu lesen sind alle seine Bücher und haben einen Ehrenplatz in meinem Regal, - 'Tage der Toten' steht frontal.

Äußerst komplex, wohl recherchiert und unglaublich spannend zeichnet Winslow ein Geschichtsgemälde und
Inmitten seiner anderen Romane nimmt 'Tage der Toten' eine Sonderstellung im Oevre Don Winslows ein. Spannend und gut zu lesen sind alle seine Bücher und haben einen Ehrenplatz in meinem Regal, - 'Tage der Toten' steht frontal.

Äußerst komplex, wohl recherchiert und unglaublich spannend zeichnet Winslow ein Geschichtsgemälde und Sittenbild des schon lang andauernden mexikanisch-amerikanischen Drogenkriegs. Die Grenzen zwischen Gut und Böse verwischen zunehmends, und so wird der Leser spiralartig in den Sumpf aus Drogen, Korruption und Gewalt gezogen. Und Gewalt wird gnadenlos ungeschminkt ins helle Licht unserer Leselampen gezerrt. Es gibt Stellen in diesem Buch, die derart brutal sind, dass ich meine weiß Gott nicht zartbesaiteten Äuglein schließen mußte und nur blinzelnd den Passagen folgen konnte...

Normalerweise gibt es immer einen 'Helden', an dem der Leser sich aufrichten kann - Art Keller wird zum Anti-Helden, - alles andere hätte auch nicht wirklich gepaßt!

Dieser Roman ist gnadenlos. Aber auch gnadenlos stimmig. Meisterwerk, das nach Verfilmung schreit. Meine Meinung.Definitiv ein Tempelritter des modernen Kriminalromans. Allein: Erlösung wird es nicht geben...

„Der neue Pate“

Christian Schumacher, Thalia-Buchhandlung Siegburg

Erst mal Vorne weg: Wow!

Ein so wahnsinnig spannendes Buch mit so viel Tiefgang wie 'Tage der Toten' findet man leider sehr selten in der Buchlandschaft. Von den 70er Jahren bis heute zeichnet Winslow ein Bild des amerikanischen / mexikanischen Drogenkrieges mit all seinen Verstrickungen zwischen Wirtschaftsabkommen, Politik und
Erst mal Vorne weg: Wow!

Ein so wahnsinnig spannendes Buch mit so viel Tiefgang wie 'Tage der Toten' findet man leider sehr selten in der Buchlandschaft. Von den 70er Jahren bis heute zeichnet Winslow ein Bild des amerikanischen / mexikanischen Drogenkrieges mit all seinen Verstrickungen zwischen Wirtschaftsabkommen, Politik und gesellschaftlichen Einflüssen. Spannend, brutal, mitreißend, traurig wahr - ein Ausnahmebuch das jeder gelesen haben sollte!

„Großartig!“

F. Cremer, Thalia-Buchhandlung Oldenburg (Schlosshöfe)

Der Thriller über die mexikanische Drogenmafia- spannend und sehr realistisch erzählt Winslow über den Kampf eines Agenten gegen Drogenkartelle, Korruption und Gewalt.
Unbedingt lesen!
Der Thriller über die mexikanische Drogenmafia- spannend und sehr realistisch erzählt Winslow über den Kampf eines Agenten gegen Drogenkartelle, Korruption und Gewalt.
Unbedingt lesen!

„Ein Meisterwerk !!!“

Annett Ziegler, Thalia-Buchhandlung Münster (Poertgen-Herder)

Winslow hat es mal wieder geschafft,einen absolut herausragenden Thriller zu schreiben.
700 Seiten und 3 Jahrzehnte lang begleiten wir den US-Drogenfahnder Art Keller,der seinen persönlichen Rachefeldzug gegen die mexikanischen Drogenbarone führt.

Diese außergewöhnliche,spannende und realistische Story um den Bandenkrieg der narcotraficantes(Drogenhändler)an
Winslow hat es mal wieder geschafft,einen absolut herausragenden Thriller zu schreiben.
700 Seiten und 3 Jahrzehnte lang begleiten wir den US-Drogenfahnder Art Keller,der seinen persönlichen Rachefeldzug gegen die mexikanischen Drogenbarone führt.

Diese außergewöhnliche,spannende und realistische Story um den Bandenkrieg der narcotraficantes(Drogenhändler)an der Grenze zwischen den USA und Mexico ist heftig und teilweise brutal geschildert.
O-Ton Winslow:"Ich habe mir keine einzige Grausamkeit ausgedacht,es ist alles passiert."
Grandioses Kopfkino-1000 Sterne!

Herbert Konkel, Thalia-Buchhandlung Münster

So nah an der Wirklichkeit war schon lange kein Autor. Meisterhaft, wie er mafiöse Strukturen aufdeckt und dem Genre Krimi neue Qualitäten hinzufügt. Spannung bis zum Ende - lesen So nah an der Wirklichkeit war schon lange kein Autor. Meisterhaft, wie er mafiöse Strukturen aufdeckt und dem Genre Krimi neue Qualitäten hinzufügt. Spannung bis zum Ende - lesen

„“Hart. Brutal. Real.““

Dominik Zimmer, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Mexiko zwischen 1974 und Anfang der 1990er Jahre. Seit langem wird das Land vom Drogenkrieg zerrissen. Der US-Drogenfahnder Art Keller macht sich daran dem Drogenkartell in Mexiko und seinem Anführer Don Miguel das Handwerk zu legen und muss schon bald erkennen, dass dieses schmutzige Geschäft seine Krallen bereits tief in den USA sowie Mexiko zwischen 1974 und Anfang der 1990er Jahre. Seit langem wird das Land vom Drogenkrieg zerrissen. Der US-Drogenfahnder Art Keller macht sich daran dem Drogenkartell in Mexiko und seinem Anführer Don Miguel das Handwerk zu legen und muss schon bald erkennen, dass dieses schmutzige Geschäft seine Krallen bereits tief in den USA sowie in Südamerika versenkt hat und von Intrigen, Verrat, Betrug sowie Mord geleitet wird, die unter keinen Umständen halt vor unschuldigen Zivilisten machen. Art Keller sieht mit sich einer aussichtslosen Situation und einem übermächtigen Gegner konfrontiert.

Fazit: Dass Don Winslows Tage der Toten den Buchpreis 2010 erhalten hat, spricht für sich selbst. Realistisch, düster und detailliert geschrieben ist dieses Buch jedoch keineswegs langweilig und bietet intern eine gelungene Abwechslung von sich rasant entwickelten Handlungssträngen und ruhigen Passagen, die die Spannung aufbauen. Auch Denkanstöße und sozialkritische Betrachtungen kommen nicht zu kurz.
Für jeden Fan von Action und Spannung ist dieses Buch mein persönlicher Tipp für Sie. Und wenn Sie es gerne ein wenig blutiger mögen, greifen Sie zu. Zart besaitete Leser sollten sich an einigen Stellen die Augen zuhalten. Um es in den Worten des irischen Kriminalromanautors Ken Bruen zu sagen: „Vom ersten, herzzerreißenden Satz an war ich süchtig nach diesem Buch.“

„Gnadenlos“

Franz-Ludwig Martin, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Dieses Buch hat mit den Atem geraubt; mein erster Don Winslow; ich werde mir jetzt die anderen Titel von diesem Autor kaufen. Dieses Buch hat mit den Atem geraubt; mein erster Don Winslow; ich werde mir jetzt die anderen Titel von diesem Autor kaufen.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 17414046
    Verblendung
    von Stieg Larsson
    (65)
    eBook
    8,99
  • 20937605
    Die Stunde des Schakals
    von Bernhard Jaumann
    eBook
    9,99
  • 22147001
    Schneller als der Tod
    von Josh Bazell
    (139)
    eBook
    9,99
  • 24492281
    Ausgelöscht / Smoky Barrett Bd.4
    von Cody McFadyen
    (84)
    eBook
    8,49
  • 24492726
    Weißer Schatten
    von Deon Meyer
    (6)
    eBook
    7,99
  • 29388470
    Staubige Hölle
    von Roger Smith
    (26)
    eBook
    8,99
  • 31130828
    Das Handwerk des Teufels
    von Donald Ray Pollock
    (23)
    eBook
    8,99
  • 31407768
    BLACKOUT - Morgen ist es zu spät
    von Marc Elsberg
    (157)
    eBook
    9,99
  • 31687456
    Mission Munroe - Die Touristin
    von Taylor Stevens
    (17)
    eBook
    8,99
  • 32824045
    Der Pate
    von Mario Puzo
    eBook
    9,99
  • 34966998
    Mission Munroe. Die Sekte
    von Taylor Stevens
    eBook
    8,99
  • 36475547
    Homicide
    von David Simon
    eBook
    11,99
  • 36508436
    Omertà - Die ganze Geschichte der Mafia
    von John Dickie
    eBook
    10,99
  • 38466637
    Die Tote von San Miguel
    von Jonathan Woods
    eBook
    7,99
  • 38789472
    Tribunal
    von André Georgi
    (29)
    eBook
    9,99
  • 38851446
    Faceless
    von Terry Hayes
    (14)
    eBook
    8,99
  • 39364663
    Regengötter
    von James Lee Burke
    (11)
    eBook
    13,99
  • 41089921
    The Hunter
    von Richard Stark
    eBook
    13,99
  • 41198777
    Mission Munroe. Die Spezialistin
    von Taylor Stevens
    eBook
    8,99
  • 42368508
    Das Kartell
    von Don Winslow
    (53)
    eBook
    12,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
65 Bewertungen
Übersicht
59
5
0
1
0

Rasante Mafia-Action
von einer Kundin/einem Kunden aus Saarbrücken am 23.12.2010

Die ersten Seiten empfand ich als anstrengend aufgrund des gewöhnungsbedürftigen Schreibstils. Auch würde ich nicht gerade von atemloser Spannung sprechen . Dafür überzeugt das Buch, in dem es den Leser immer im Ungewissen hält, wer auf wessen Seite steht. Die Grenzen von Gut und Böse werden verwischt... Die ersten Seiten empfand ich als anstrengend aufgrund des gewöhnungsbedürftigen Schreibstils. Auch würde ich nicht gerade von atemloser Spannung sprechen . Dafür überzeugt das Buch, in dem es den Leser immer im Ungewissen hält, wer auf wessen Seite steht. Die Grenzen von Gut und Böse werden verwischt und oder neu definiert. Und die Einblicke in die Drogenkriminalität in Mexiko und die Machtlosigkeit der Polizei sind phänomenal.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Einfach nur gut
von P. Ritter aus Aschaffenburg am 28.12.2010

Ich habe lange überlegt was ich zu „Tage der Toten“ schreiben soll und ich muss zugeben mir ist nur ganz wenig eingefallen. Das Buch ist einfach so gut, so unglaublich intensiv und spannend das ich es kaum in Worte fassen kann. Don Winslow hat für mich den besten Thriller... Ich habe lange überlegt was ich zu „Tage der Toten“ schreiben soll und ich muss zugeben mir ist nur ganz wenig eingefallen. Das Buch ist einfach so gut, so unglaublich intensiv und spannend das ich es kaum in Worte fassen kann. Don Winslow hat für mich den besten Thriller der letzten zwei Jahre geschrieben! Lesen, LESEN, LESEN!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Exakt die Realität
von einer Kundin/einem Kunden aus Dettenheim am 14.07.2015

Als ich das Buch gelesen habe, konnte ich mir nicht vorstellen, dass es zu Hundert Prozent die Wirklichkeit widerspiegelt. Nach dem Ausbruch des mexikanischen Drogenbosses Guzman aus einem Hochsicherheitsgefängnis bewundere ich den Autor für seine Klarheit und konsequente Darstellung. Hat Guzman möglichweise aus dem Buch etwas gelernt :-)?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Tage der Toten - Don Winslow

Tage der Toten

von Don Winslow

(65)
eBook
10,99
+
=
Das Kartell - Don Winslow

Das Kartell

von Don Winslow

(53)
eBook
12,99
+
=

für

23,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen