Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Tanz auf Glas

Roman

(63)

Vielleicht hätten Lucy Houston und Mickey Chandler sich nie verlieben dürfen. Und erst recht nicht heiraten. Denn beide haben ein schweres Schicksal zu tragen. Doch die Liebe geht ihre eigenen Wege, und so führen Lucy und Mickey eine ungewöhnliche, aber glückliche Ehe. Vor vielen Jahren haben sie sich das Versprechen gegeben, keine Kinder in ihre unsichere Welt zu setzen. Als Lucy plötzlich doch schwanger wird, steht nicht nur das Fundament ihrer Beziehung auf dem Prüfstand, sondern auch die Kraft ihrer Liebe.

Rezension
"Herzzerreißend! (...) Unbedingt ausreichend Taschentücher bereithalten!" Petra, 01.12.2013
Portrait
Ka Hancock, in Utah geboren, arbeitet als Krankenschwester und hat sich auf den Bereich der Psychiatrie spezialisiert. Heute lebt sie mit ihrem Mann in Salt Lake City und hat vier erwachsene Kinder. "Tanz auf Glas" ist ihr Debütroman.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 528
Erscheinungsdatum 14.01.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-51281-4
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 190/126/40 mm
Gewicht 524
Originaltitel Dancing on Broken Glass
Verkaufsrang 62.950
Buch (Paperback)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 15143877
    Ein Riss im Himmel
    von Jeannie Brewer
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 2925725
    Jacobs Zimmer
    von Virginia Woolf
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • 42436524
    All die verdammt perfekten Tage
    von Jennifer Niven
    (88)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 33790488
    Die Hummerschwestern
    von Beverly Jensen
    (39)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 35327663
    Die andere Seite des Glücks
    von Seré Prince Halverson
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 32135091
    Deine Seele in mir
    von Susanna Ernst
    (28)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 64788232
    Liebe findet uns
    von J. P. Monninger
    (148)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 37429930
    Radiergummitage
    von Miriam Pielhau
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 43994853
    Die Tage, die ich dir verspreche
    von Lily Oliver
    (99)
    Buch (Paperback)
    9,99
  • 57993851
    The One
    von Maria Realf
    (43)
    Buch (Broschur)
    9,99
  • 32222465
    Abgelaufen
    von Verena Liebers
    Buch (Kunststoff-Einband)
    12,90
  • 44153124
    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    (97)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 43966460
    Das Einzige, was jetzt noch zählt
    von Agnès Ledig
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    14,90
  • 37619392
    Sommer im Herzen
    von Mary Kay Andrews
    (31)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42492202
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (143)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 37821710
    Verwechseljahre
    von Hera Lind
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 37477968
    Weit weg und ganz nah
    von Jojo Moyes
    (121)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 44611582
    Fünf am Meer
    von Emma Sternberg
    (50)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45244600
    Tage mit Sam
    von Keith Stuart
    (6)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 17450160
    Kafka am Strand
    von Haruki Murakami
    (32)
    Buch (Taschenbuch)
    11,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Glück und Trauer nah beieinander....“

Simone Büchner, Thalia-Buchhandlung Coburg

Liebesromane gehören nicht zu meiner bevorzugten Literatur. Das liegt daran, dass die allermeisten Romane sich mit der Lebens- und Liebesgeschichte sehr junger Personen befassen und der Verlauf vorhersehbar ist. "Tanz auf Glas" war ein Geschenk und als Beigabe wurde mir eine Packung Taschentücher überreicht. Bereits auf den ersten Seiten Liebesromane gehören nicht zu meiner bevorzugten Literatur. Das liegt daran, dass die allermeisten Romane sich mit der Lebens- und Liebesgeschichte sehr junger Personen befassen und der Verlauf vorhersehbar ist. "Tanz auf Glas" war ein Geschenk und als Beigabe wurde mir eine Packung Taschentücher überreicht. Bereits auf den ersten Seiten hat mich der Roman erst überrascht, dann mitgerissen und zuletzt sehr berührt. Manchmal ist so viel Trauriges passiert, dass ich mit Tränen zu kämpfen hatte. (Taschentücher...danke) Die Geschichte wird mir noch lange im Gedächtnis bleiben und den nächsten Liebesroman kaufe ich mir "vorurteilsfrei" selbst.

„Eine der berührendsten Liebesgeschichte, die ich je gelesen habe! “

Manuela Scholz, Thalia-Buchhandlung Bayreuth

Jeden Tag im Leben muss man Entscheidungen treffen; manche erweisen sich dabei tiefgreifender als andere. So ergeht es auch Lucy und Mickey - ein sich liebendes Ehepaar, das bereits die wichtigste Entscheidung getroffen hat. Sie werden sich den Wunsch nach einem Kind verwehren. Doch das Schicksal geht mit ihnen einen anderen Weg; ein Jeden Tag im Leben muss man Entscheidungen treffen; manche erweisen sich dabei tiefgreifender als andere. So ergeht es auch Lucy und Mickey - ein sich liebendes Ehepaar, das bereits die wichtigste Entscheidung getroffen hat. Sie werden sich den Wunsch nach einem Kind verwehren. Doch das Schicksal geht mit ihnen einen anderen Weg; ein Weg voller Schmerzen, Tränen, Vorwürfen. Es liegen aber auch Hoffnung und Liebe in der Luft.
Ka Hancock versteht es meisterlich, den Leser auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle mitzunehmen. Wie würde man sich selbst entscheiden? Für das Leben? Für den Tod? Eines ist auf jeden Fall gewiss... jeder Leser wird diese Geschichte im Herzen berühren.

„Für Fans von „Ein ganzes halbes Jahr““

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

„Tanz auf Glas“ ist der erste Roman der Amerikanerin Ka Hancock. Sie hat als Krankenschwester gearbeitet und sich dabei auf den Bereich der Psychiatrie spezialisiert.

Ka Hancock erzählt eine große, sehr dramatische Liebesgeschichte, in der sie zwei wichtige Themen aufgreift. Und dies hat sie sehr schön und zutiefst emotional gemacht.
„Tanz auf Glas“ ist der erste Roman der Amerikanerin Ka Hancock. Sie hat als Krankenschwester gearbeitet und sich dabei auf den Bereich der Psychiatrie spezialisiert.

Ka Hancock erzählt eine große, sehr dramatische Liebesgeschichte, in der sie zwei wichtige Themen aufgreift. Und dies hat sie sehr schön und zutiefst emotional gemacht. Es ist die Liebesgeschichte von Lu und Mickey, die trotz großer Hindernisse heiraten. Lu und ihre beiden älteren Schwestern Priss und Lilly haben ihre Eltern schon sehr früh verloren. Die Mutter ist an Krebs gestorben, und Lu hat sie dabei begleitet. Mickeys Mutter war stark depressiv und er selbst ist bipolar (manisch-depressiv). Als die beiden sich an Lus einundzwanzigstem Geburtstag kennenlernen, ist es Liebe auf den ersten Blick. Sie heiraten gegen den Willen von Lus Schwestern. In den ersten Jahren der Ehe erkrankt Lu an Krebs, überwindet diesen aber. Und Mickey hat meistens gute, aber immer auch mal wieder schlechte Phasen, in denen er in die Psychiatrie eingewiesen werden muss. Deshalb beschließen die beiden, dass sie keine Kinder bekommen dürfen. Doch es kommt anders. Lus Ärztin Charlotte entdeckt bei einer Routine-Kontrolle, dass Lu schwanger ist. Dürfen die beiden auf das Glück hoffen, ein gesundes Kind zu bekommen? Und wird Lus Körper eine Schwangerschaft unbeschadet überstehen?

Die Autorin erzählt die Geschichte sehr geschickt. Am Anfang eines Kapitels werden in kursiver Schrift die Gedanken Mickeys dargestellt, dann erzählt Lu die Geschichte. Sie berichtet, wie sie sich kennengelernt haben und wie sich die Krankheit Mickeys in der Beziehung bemerkbar macht. Man merkt hier schon, dass die Autorin sich als Krankenschwester mit dem Fachgebiet Psychiatrie, bei beiden Krankheitsbildern sehr gut auskennt. Herausgekommen ist eine wunderbare Liebesgeschichte, bei der man beim Lesen mit den Hauptpersonen mitzittert. Ich habe mit diesem Buch viel über diese beiden Krankheiten gelernt. Und dieses Buch regt ähnlich wie „Ein ganzes halbes Jahr“ von Jojo Moyes zum Nachdenken und diskutieren an. Worüber verrate ich Ihnen an dieser Stelle nicht, denn Sie sollen das Buch ja noch lesen!

Mein Tipp für Sie: Wenn Sie ein sehr emotionaler Mensch sind, lesen Sie dieses Buch nicht in der Öffentlichkeit! Ich habe sehr weinen müssen!

„Wie viel Schicksal ist denn auszuhalten ...?“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln



Bei manchen scheint das Schicksal mehr als erbarmungslos zuzuschlagen und die Bürde, die es zu ertragen gilt , ist weitaus schwerer als bei allen anderen.
So auch bei Lucy und Mickey, sie lebt seit ihrer Kindheit schon mit der sogenannten Todesfee und der schrecklichen Familiendisposition Krebs, Mickey hat eine schwere bipolare


Bei manchen scheint das Schicksal mehr als erbarmungslos zuzuschlagen und die Bürde, die es zu ertragen gilt , ist weitaus schwerer als bei allen anderen.
So auch bei Lucy und Mickey, sie lebt seit ihrer Kindheit schon mit der sogenannten Todesfee und der schrecklichen Familiendisposition Krebs, Mickey hat eine schwere bipolare Störung, die ihn immer wieder zu längeren Klinikaufenthalten zwingt. Diese beiden knallen regelrecht aufeinander können nicht ohne einander und die Funken sprühen in alle Richtungen außerdem scheint die Liebe unendlich groß und tief. An ihrer Seite sind Lucys Schwestern Lily und Priss, sowie Mickeys längjähriger Arzt ! Das geht lange mehr oder weniger gut, bis der Krebs zurückschlägt und Lucy schwanger ist... man könnte jetzt schon mal die unabdingbaren Taschentücher hervorholen, denn die Geschichte ist auch sehr traurig.... zum Glück aber nicht nur, denn ich mag die drei Schwestern, ihren Galgenhumor , ihre Ehrlichkeit zueinander und natürlich ihren Zusammenhalt !
Über Mickey habe ich ein sehr deutliches Bild einer bipolaren Störung bekommen, was sogar zum Teil faszinierend und schillernd ist, wenn auch nicht gerade alltagstauglich...für alle Moyes Leserinnen jedenfalls ein unbedingtes MUSS !

„Schicksalhafte Liebesgeschichte voller Gefühl und Tragik“

Irene Hantsche, Thalia-Buchhandlung Jena, Goethe-Galerie

Die dramatischen Ereignisse um Lucy und Mickey ziehen den Leser von Beginn an in den Bann. Dabei trägt Lucy im Wesentlichen die Handlung um zwei vorbelastete junge Menschen, die erst nach großem Zögern eine gemeinsame Verbindung wagen. Mickey, der an einer bipolaren Störung leidet, reflektiert das Geschehen und ermöglicht so eine oftmals Die dramatischen Ereignisse um Lucy und Mickey ziehen den Leser von Beginn an in den Bann. Dabei trägt Lucy im Wesentlichen die Handlung um zwei vorbelastete junge Menschen, die erst nach großem Zögern eine gemeinsame Verbindung wagen. Mickey, der an einer bipolaren Störung leidet, reflektiert das Geschehen und ermöglicht so eine oftmals andere Sichtweise der Dinge. Selbstzerstörerisch in seiner akuten Krankheitsphase stellt er die Liebe immer wieder auf eine harte Probe. Mich selbst hat seine Schilderung der Vorkommnisse am nachhaltigsten bewegt: Der Tanz am Rande des Abgrunds, das Ringen um die Balance, das Wissen, dass der nächste Absturz folgt und doch nicht „aufhören können“ – das Alles wird sehr bewegend und augenscheinlich lebensnah beschrieben. Die theatralische Wendung am Schluss des Buches dagegen scheint mir wenig glaubhaft, ebenso wie die zu geglättet wirkenden Beziehungen der Menschen in der amerikanischen Kleinstadt untereinander. Dennoch ist „Tanz auf Glas“ eine sehr berührende Liebesgeschichte voll Gefühl und Tragik, die keinen Leser unberührt lässt.

„Berührend“

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Das Buch ist für all jene, die Jojo Moyes "Ein ganzes halbes Jahr" gelesen haben und liebten und nun noch eins draufsetzen möchten. Für meinen Geschmack dann allerdings doch etwas zu zuckrig, auch wenn es wirklich ans Herz geht und man am Ende zu Tränen gerührt ist. Das Buch ist für all jene, die Jojo Moyes "Ein ganzes halbes Jahr" gelesen haben und liebten und nun noch eins draufsetzen möchten. Für meinen Geschmack dann allerdings doch etwas zu zuckrig, auch wenn es wirklich ans Herz geht und man am Ende zu Tränen gerührt ist.

Lisa Kohl, Thalia-Buchhandlung Hagen

Ich saß im Zug als ich die letzten Seiten von Tanz auf Glas las und konnte nicht mehr aufhören zu weinen. Eine Geschichte die man auch Jahre nach der Lektüre nicht vergisst. Ich saß im Zug als ich die letzten Seiten von Tanz auf Glas las und konnte nicht mehr aufhören zu weinen. Eine Geschichte die man auch Jahre nach der Lektüre nicht vergisst.

Natascha Stapp, Thalia-Buchhandlung Kaiserslautern

Über eine ungewöhnlich starke Liebe in den schwersten Stunden einer todbringenden Krankheit! Abschiednehmen als Chance und Signal für einen Neubeginn. Mehr als rührend... Über eine ungewöhnlich starke Liebe in den schwersten Stunden einer todbringenden Krankheit! Abschiednehmen als Chance und Signal für einen Neubeginn. Mehr als rührend...

Tamara Lee Zangerle, Thalia-Buchhandlung Kaiserslautern

Trauriger Roman mit schwerem Thema, aber nie übertrieben. Bodenständige Liebe, die keine Grenzen kennt und das Versprechen "In guten wie in schlechten Zeiten" lebt. 4,5 Sterne Trauriger Roman mit schwerem Thema, aber nie übertrieben. Bodenständige Liebe, die keine Grenzen kennt und das Versprechen "In guten wie in schlechten Zeiten" lebt. 4,5 Sterne

Julia Becher, Thalia-Buchhandlung Köln

Furchtbar traurige und tragische Liebesgeschichte, bei der man einfach mitfiebern muss. Unbedingt Taschentücher bereit legen. Furchtbar traurige und tragische Liebesgeschichte, bei der man einfach mitfiebern muss. Unbedingt Taschentücher bereit legen.

„Eine sehr berührende Geschichte“

Sina Eckleder

Mickey und Lucy sind kein gewöhnliches Paar. Er ist in regelmäßigen Abständen in einer psychiatrischen Klinik untergebracht, da er an einer bipolaren Störung leidet und manisch-depressiv ist. Lucy hat vor einigen Jahren erfolgreich Brustkrebs besiegt, doch ihre Mutter und ihre Tante sind beide an dieser Krankheit gestorben. Diese Vorgeschichte Mickey und Lucy sind kein gewöhnliches Paar. Er ist in regelmäßigen Abständen in einer psychiatrischen Klinik untergebracht, da er an einer bipolaren Störung leidet und manisch-depressiv ist. Lucy hat vor einigen Jahren erfolgreich Brustkrebs besiegt, doch ihre Mutter und ihre Tante sind beide an dieser Krankheit gestorben. Diese Vorgeschichte veranlasste sie dazu, das Thema Kinder abzuhaken, bis zu dem Zeitpunkt, an dem Lucy erfährt, dass sie schwanger ist.
Dieser Roman erzählt eine so wunderbare, reine Liebesgeschichte, die kein bisschen kitschig ist. Man leidet und lacht mit Lucy und Mickey, die trotz ihres Schicksals nicht aufgeben, um sich und ihre Liebe zu kämpfen. Ich musste das ein oder andere Mal zu den Taschentüchern greifen, des Öfteren allerdings auch laut loslachen. Super geeignet für alle Leser von Jojo Moyes und Jodi Picoult.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Eine absolute Achterbahn der Gefühle!!!
Super emotional.
Eine absolute Achterbahn der Gefühle!!!
Super emotional.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Unglaublich traurig und gefühlvoll. Die verschiedenen Charaktere im Leben rund um Lucy und Mickey sind mir sehr ans Herz gewachsen. Dazu noch eine besondere Erzählweise - Super! Unglaublich traurig und gefühlvoll. Die verschiedenen Charaktere im Leben rund um Lucy und Mickey sind mir sehr ans Herz gewachsen. Dazu noch eine besondere Erzählweise - Super!

Jasmin Lambrecht, Thalia-Buchhandlung Rheine

Was, wenn Liebe nicht reicht? Lucy und Mickeys Beziehung wird auf eine harte Probe gestellt. Eindrucksvoll und sehr lebendig geschrieben. Ein Buch, was man nicht mehr weglegt. Was, wenn Liebe nicht reicht? Lucy und Mickeys Beziehung wird auf eine harte Probe gestellt. Eindrucksvoll und sehr lebendig geschrieben. Ein Buch, was man nicht mehr weglegt.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 6097917
    P.S. Ich liebe Dich
    von Cecelia Ahern
    (264)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 6389025
    Die Frau des Zeitreisenden
    von Audrey Niffenegger
    (86)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 30926199
    Hannes
    von Rita Falk
    (78)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,90
  • 32209827
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    von John Green
    (370)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • 33810588
    Nachricht von dir
    von Guillaume Musso
    (52)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 35147091
    Nächtliches Schweigen
    von Nora Roberts
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 35301776
    Ich versprach dir die Liebe
    von Priscille Sibley
    (22)
    eBook
    6,99
  • 35327663
    Die andere Seite des Glücks
    von Seré Prince Halverson
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 35359729
    Sieben Jahre später
    von Guillaume Musso
    (25)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 35374497
    Ein letzter Brief von dir
    von Juliet Ashton
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 37619296
    Morgen kommt ein neuer Himmel
    von Lori Nelson Spielman
    (271)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 39182773
    Sannah & Ham
    von Lucy Ivison
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • 39261287
    Die letzten Tage von Rabbit Hayes
    von Anna McPartlin
    (117)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 40803614
    Der Liebe eine Stimme geben
    von Lisa Genova
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 40981181
    Letzte Nacht
    von Catherine McKenzie
    (31)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 40986510
    Der Sommer, in dem es zu schneien begann
    von Lucy Clarke
    (81)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 42492196
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (547)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 43994853
    Die Tage, die ich dir verspreche
    von Lily Oliver
    (99)
    Buch (Paperback)
    9,99
  • 44199740
    Über uns der Himmel, unter uns das Meer
    von Jojo Moyes
    (53)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 64788232
    Liebe findet uns
    von J. P. Monninger
    (148)
    Buch (Paperback)
    12,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
63 Bewertungen
Übersicht
49
11
2
1
0

Ich bin überwältigt und vergebe alle Lesesterne, die man vergeben kann!!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Salzdetfurth am 15.12.2016

Meine Meinung in wenigen Worten: So traurig. 'Ein ganzes halbes Jahr' war bisher der einzige Roman, dessen Geschichte mir so nah ging und mich zum Weinen brachte. Nun gibt es einen zweiten Roman, dessen Protagonisten mir unheimlich sympathisch waren und deren Geschichte mich zum Weinen brachte. Fazit: Ich bin überwältigt und vergebe... Meine Meinung in wenigen Worten: So traurig. 'Ein ganzes halbes Jahr' war bisher der einzige Roman, dessen Geschichte mir so nah ging und mich zum Weinen brachte. Nun gibt es einen zweiten Roman, dessen Protagonisten mir unheimlich sympathisch waren und deren Geschichte mich zum Weinen brachte. Fazit: Ich bin überwältigt und vergebe alle Lesesterne, die man vergeben kann!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Lucys und Mickeys Tanz auf Glas
von Stefanie B. aus Bonn am 01.05.2016

Mit einem Wort: WOW! Selten hat mich ein Buch so gefesselt, mitgenommen und tief berührt. Ich konnte es nicht aus der Hand legen und wollte mich gleichzeitig dem unausweichlichen Ende nicht nähern. Ich habe Rotz und Wasser geheult und war tief beeindruckt von der Liebe, die in diesem Buch... Mit einem Wort: WOW! Selten hat mich ein Buch so gefesselt, mitgenommen und tief berührt. Ich konnte es nicht aus der Hand legen und wollte mich gleichzeitig dem unausweichlichen Ende nicht nähern. Ich habe Rotz und Wasser geheult und war tief beeindruckt von der Liebe, die in diesem Buch auf jeder einzelnen Seite so deutlich zu spüren ist. Aber jetzt mal der Reihe nach... Inhalt Tanz auf Glas erzählt die Liebesgeschichte von Lucy (Lucille) und Mickey (Michael) Chandler. Die beiden lernen sich an Lucys 21. Geburtstag kennen und Lucy hat es direkt erwischt. Doch Mickey hält sie zunächst auf Abstand. Dies hat einen guten Grund: Mickey leidet an einer bipolaren Störung – immer wieder driftet er trotz Medikamenten und Therapie in Phasen der Manie oder der Depression ab und das möchte er Lucy nicht zumuten. Zugleich kann er auch nicht glauben, dass jemand ihn trotz dieser Störung in all seinen Facetten lieben könnte. Doch Lucy überzeugt ihn vom Gegenteil. Die beiden heiraten und sind 11 Jahre lang glücklich – in guten wie in schlechten Zeiten, zu der auch eine Krebserkrankung von Lucy gehört, die bei ihr in den Genen liegt. Auf Grund dieser Erkrankung und Mickeys Störung entscheiden sich die beiden keine Kinder zu bekommen. Doch eines Tages wird Lucy trotz durchtrennter/abgeklemmter Eileiter schwanger...und die Beziehung der zwei steht vor einer ganz neuen Herausforderung. Meine Meinung Erzählt wird die Geschichte aus Lucys Sicht in der Ich-Perspektive. Dadurch und da sie im gleichen Alter ist wie ich (33 Jahre), konnte ich mich sehr gut mit ihr identifizieren. Zusätzlich beginnt jedes Kapitel mit einem datierten Tagebucheintrag von Mickey, auch optisch abgegrenzt von Lucys Erzählung in kursiver Schrift verfasst. Dies ermöglicht gleichzeitig einen Einblick in Mickeys Gefühle und Gedanken, was mit richtig gut gefallen hat. Man lernt einfach beide Seiten und ihr Innenleben kennen. Eine große Rolle im Leben von Lucy und Mickey spielen außerdem Lucys ältere Schwestern, Lilly und Priscilla. Neben der Liebe zwischen Lucy und Mickey ist auch die Beziehung zwischen den Schwestern etwas ganz Besonderes. Bei so viel LIebe wird man fast ein bisschen neidisch... Im ersten Drittel des Buches wechselt die Geschichte zwischen der Gegenwart im Jahr 2011 und den Anfängen von Lucys und Mickeys Beziehung in den Jahren 1998-2000. Hier wird vor allem deutlich, was für eine Herausforderung das Leben mit einer bipolaren Störung ist, sowohl für den Betroffenen als auch den Partner. Gleichzeitig ist es aber unglaublich schön zu lesen, wie die beiden zusammen mit ihrer Familie und Freunden jede Schwierigkeit meistern. Die letzten zweit Drittel des Buches beschreiben das Leben mit Lucys Schwangerschaft. Ab diesem Punkt haben sich immer öfter die Tränen in meine Augen geschlichen bis ich schließlich Rotz und Wasser geheult habe – und zwar fast durchgängig (ich konnte das Buch nicht mehr im Bus oder der Bahn lesen). Obwohl ich vermutet habe, auf welches Ende es hinaus läuft und mich innerlich dagegen gesträubt habe, konnte ich das Buch einfach nicht weglegen. Über das Ende kann man denken wie man möchte, es ist letztendlich das einzig passende für dieses Buch. Alles andere hätte den Zauber des BUches zerstört. Fazit Ich habe gehofft, gebangt, gelitten, gelacht, war erleichtert, zutiefst berührt, wütend, überglücklich und tieftraurig – das Buch hat mich einen Sturm der Gefühle erleben lassen und mich nicht mehr losgelassen. Für mich eindeutig ein Jahreshighlight 2013 und ich kann nur sagen: lesen, lesen LESEN!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Das Damoklesschwert des Schmerzes
von AKRD am 25.01.2016

Drei Schwester, über denen das vererbte Damoklesschwert des Krebses schwebt... Und zudem das des Schmerzes, mit harten Schicksalsschlägen klarkommen zu müssen... Der Vater hat der jüngsten, Lucy, im Alter von fünf Jahren erklärt, dass der Tod gar nicht schlimm ist und auch nicht das Ende. Lucy meint sogar, die sogenannte „Todesfee“,... Drei Schwester, über denen das vererbte Damoklesschwert des Krebses schwebt... Und zudem das des Schmerzes, mit harten Schicksalsschlägen klarkommen zu müssen... Der Vater hat der jüngsten, Lucy, im Alter von fünf Jahren erklärt, dass der Tod gar nicht schlimm ist und auch nicht das Ende. Lucy meint sogar, die sogenannte „Todesfee“, die für sie eindeutig weiblich ist, gesehen zu haben, bevor sie ihren Vater holte. Diese Kindheitserinnerung eröffnet das Buch und das gleich auch sehr familiäre, liebevolle Art und Weise. Mich hat dieser schöne Prolog gleich angesprochen und veranlasst, weiterzulesen. Irgendwie hatten wir doch alle unsere kleinen Rituale mit den Eltern – entweder mit einem Elternteil oder beiden – und das hat mich gleich an meine schöne Kindheit erinnert. „Tanz auf Glas“ ist ein wirklich emotional geschriebenes Buch, in dem die Autorin auch viel Wert darauf legt, dass sich die Leser mit den Charakteren auch ein Stück weit identifizieren können. Ich denke, hier findet sowohl Männlein als auch Weiblein sich auf irgendeine Art und Weise wieder, selbst wenn wir nicht mit demselben Schicksalsschlägen behaftet sind wie die Beiden... Sowas als Autor/in zu schaffen ist schon wirklich ein Glanzstück und begegnete mir auch nicht wirklich häufig. Okay, das mag daran liegen, dass ich eigentlich selten Bücher der Kategorie "Literatur" lese und mag. Aber hier ist das anders. Irgendwas an dem Buch hat mich gepackt und nicht mehr losgelassen. Ich hätte das Buch oft am liebsten zur Seite gelegt. Aber nicht, weil es so schlecht war, sondern weil es so tief berührte, dass ich es mit mehr Ruhe lesen wollte, denn das braucht dieses Buch: Leser, sie sich Zeit dafür nehmen, das Buch auf sich wirken zu lassen. Wenn man es dann zuklappt, denkt man noch drüber nach; sowas mag ich immer sehr, egal bei welchem Genre auch immer und daher bekommt „Tanz auf Glas“ bei mir auch die volle Punktzahl.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Tanz auf Glas - Ka Hancock

Tanz auf Glas

von Ka Hancock

(63)
Buch (Paperback)
9,99
+
=
Ein ganzes halbes Jahr

Ein ganzes halbes Jahr

(22)
Film (DVD)
6,99
+
=

für

16,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen